Jump to content
LiamG

[Live] Italien - England

1,552 posts in this topic

Recommended Posts

flanders schrieb vor 5 Minuten:

Der Elfer von Rashford

war für mich ohnehin der Killer-Moment. Da war ich mir dann schon sicher, dass Italien schlussendlich gewinnen wird. Das war glaube ich auch für die englischen Spieler einfach der Schlag ins Gesicht.

Beim Rashford war ich mir eig. nicht "erst" beim Anlauf sicher, dass das nicht gut geht, sonder schon vorher als er 4, 5 Sekunden gewartet hat ohne irgendeine Reaktion zu zeigen. Das war einfach zu viel Drama, da wars so klar dass es in die Hose gehen wird. 

so sind sie, die Starspieler.

Share this post


Link to post
Share on other sites

TIA schrieb Gerade eben:

war für mich ohnehin der Killer-Moment. Da war ich mir dann schon sicher, dass Italien schlussendlich gewinnen wird. Das war glaube ich auch für die englischen Spieler einfach der Schlag ins Gesicht.

Beim Rashford war ich mir eig. nicht "erst" beim Anlauf sicher, dass das nicht gut geht, sonder schon vorher als er 4, 5 Sekunden gewartet hat ohne irgendeine Reaktion zu zeigen. Das war einfach zu viel Drama, da wars so klar dass es in die Hose gehen wird. 

Das Momentum ist einfach gekippt. Wenn der trifft dann ist der Italiener gewaltig unter Druck. 

Ich werde nie verstehen warum er nicht scharf in eine Ecke geschossen hat. Das war einfach nur mies und zu viel überlegt. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

flanders schrieb vor 2 Minuten:

Das Momentum ist einfach gekippt. Wenn der trifft dann ist der Italiener gewaltig unter Druck. 

Ich werde nie verstehen warum er nicht scharf in eine Ecke geschossen hat. Das war einfach nur mies und zu viel überlegt. 

um ehrlich zu sein ist das ein gewaltig peinlicher Elfer. Je öfter ich mir das anschaue desto mehr schmunzeln muss ich.

Unglaublich was der Rashford an Drama produzieren wollte und dann kommt so ein Schwachsinn raus, das ist ja schlimmer als der Beckham Elfer von damals :D 

Share this post


Link to post
Share on other sites

TIA schrieb vor 9 Minuten:

um ehrlich zu sein ist das ein gewaltig peinlicher Elfer. Je öfter ich mir das anschaue desto mehr schmunzeln muss ich.

Unglaublich was der Rashford an Drama produzieren wollte und dann kommt so ein Schwachsinn raus, das ist ja schlimmer als der Beckham Elfer von damals :D 

Schau dir den Elfer vom Italiener 2016 an. Ähnlich peinlicher Anlauf und auch der ist erst knapp davor eingewechselt worden. 

Der Ball vom Beckham Elfer fliegt heute noch :feier:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Shatiel schrieb vor 1 Stunde:

So was anderes - zornige englische Fußballfans waren durch eine italienische Flagge so getriggert, dass sie sie von der italienischen Botschaft mopsen wollten. Es war aber die bulgarische. Wer weiß, wie es den Botschaften von Ungarn oder Mexico ergangen ist. 

Georgi Gotev & EURACTIV.bg (@GeorgiGotev) / Twitter

Die sind halt so herrlich verblödet.:facepalm: :=

Share this post


Link to post
Share on other sites

Rashford hat sich beim Elfer wenigstens etwas gedacht. Langsamer Anlauf, verzögert und damit den Tormann in die falsche Ecke geschickt. Dann hätte er theoretisch den Ball nur noch ins Tor schieben müssen. Einfacher gesagt als getan natürlich. Sancho und Saka waren dagegen so ziemlich das Mieseste was du machen kannst, sofern du das Tor triffst.

Maguire und Bonucci haben mich beeindruckt.

Für mich ist ein Elfmeterschießen bei einer EM sowieso nur reine Nervensache. Jeder einzelne Spieler vorort kann eigentlich einen Ball so hoch ins Tor schießen, dass kein Tormann hinkommt, nur mit dem Druck ist es dann nicht mehr ganz so einfach und viele wählen die sicherere Variante.

Edited by Zwara

Share this post


Link to post
Share on other sites

Legoman schrieb am 11.7.2021 um 09:14 :

_England_ 55 years of hurt - never stopped  dreaming - COME ON ENGLAND!  _England_

Eine Finalniederlage wünsche ich den Itaka ja noch viel mehr, das tut noch um einiges mehr weh wenn man zusehen muss wie England im eigenen Land den Titel bekommt und sie daneben stehen müssen :love:_England_

Share this post


Link to post
Share on other sites

Morpheno schrieb vor 7 Stunden:

Wurde hier noch gar nicht das video von der hübschen blonden engländerin gepostet, die auf einer rolltreppe ihre brüste den gröhlenden angsoffenen fans gezeigt hat? :D 
 

und paar andere videos sind auch im umlauf, die sind aber eher kategorie :fuckthat: 

Stell mir so richtig geil den heutigen Morgen vor. Wachst völlig verkatert auf, erinnerst dich, dass England im Elfern im Wembley verloren hat und schaust aufs Handy mit zig ungelesenen Nachrichten die auf dein Video hinweisen. Morgen das Ganze wieder von vorne, weil du dich gleich wieder ins Delirium gesoffen hast :fuckthat:

Share this post


Link to post
Share on other sites

ooeveilchen schrieb vor 15 Stunden:

Wie stellst du dir das vor?


Ganz einfach - schießts ein Tor, dann dürfts feiern gehen. Jetzt ist es doch so, dass von 2 Teams 30 Minuten lang hauptsächlich darauf geachtet wird, dass man ja kein Tor bekommt. Danach wäre es so, dass man ab der 91. Minute weiß, dass man ein Tor erzielen MUSS, weil sonst hat man einfach keine Chance zu gewinnen. Das würde alles ändern und ich bin mir sehr sicher, dass die durchschnittliche Dauer einer solchen Verlängerung deutlich unter 30 Minuten liegen würde, auch sehr wahrscheinlich ist, dass es zu weniger Verlängerungen in solchen Finalspielen käme. 
Abgesehen davon spreche ich von EINEM Spiel, nicht von allen. Ich spreche vom Finale, vom letzten Spiel eines Turnieres, vom letzten Spiel der Saison, vom letzten Spiel vor dem Urlaub. Sorry, wenn ich da kein Einfühlungsvermögen für die armen Profis habe, wenn sie da auf ein erzieltes Tor drängen müssen. Sollte es wirklich mal länger als 30 Minuten dauern, dann werden diese austrainierten Sportler auch nicht deswegen (!) gleich umfallen. Völlig rätselhaft ist für mich ja, warum das im Fußball nicht funktionieren soll, aber bei anderen Sportarten nicht wegzudenken ist. Im Eishockey spielens das und ein oder zwei Tage das nächste Match, nix mit Urlaub.

 

 

TIA schrieb vor 9 Stunden:

Warum schreibst du ständig von Elferlotterie und Glück?


Weil es einfach so ist. Wer das nicht wahrhaben will, der lebt in einer eigenen Welt und hat die letzten Jahrzehnte nicht zugesehen.

 

 

blue-white schrieb vor 8 Stunden:


Nicht ohne Grund stand bei Italien Jorginho als letzter Schütze in beiden Spielen am Plan.

 

Hat halt auch nichts gebracht. Der tolle Routinier hat diesen letzten Elfer versemmelt und hatte halt das Glück, dass sein Goalie davor und danach 2x das richtige Eck erraten hatte und einmal im falschen Eck liegend zusehen durfte wie die Kugel an die weit entfernte Stange rollte. Gegen Spanien hat der Routinier den Ball mit gefühlten 8 kmh ins Tor gerollt weil der Goalie sich unmotiviert in die Mitte des Tores legte bevor er überhaupt in der Nähe des Balles war.

 

 

Völlig lächerlich, diese "ich habs schon immer gewusst" - Mentalität nach einem Elfern. Da gewinnst mal, da verlierst mal (außer du bist England :davinci: - aber sogar die haben ja ihre letzten 2 Elferlotterien gewonnen). Routiniers treffen, Routiniers versemmeln, Wundergoalies fliegen 5x ins falsche Eck, angekündigte Eiergoalies halten plötzlich mehrere Elfer, Nachwuchsspieler treffen sicher, Amateurkicker bezwingen Stargoalies, Superstars treffen das Tor nicht.
Elferschießen kannst du nicht planen, das passiert einfach - ganz egal was du geplant hast. Italien hat 2 Elfer verschossen, das reicht meist locker aus um zu verlieren. Es gab schon Elferschießen die 2:0 ausgingen und welche die 14:13 ausgingen, mal vergibt gar keiner, mal mehrere von beiden Teams. Es gab Amateurmannschaften aus Dörfern die erfolgreiche Profitruppen bezwungen haben, es gab Serien von Siegen ebenso wie von Niederlagen. Die Schweizer waren coole Helden vom Punkt, dann waren sie plötzlich mental schwache Versager - von einem Match zum nächsten. Kane vergibt im Halbfinale vom Punkt, im Finale war er plötzlich der Held der vorzeigt wie man das macht. Es gibt noch unendlich viele Beispiele und Geschichten dazu.
Gewinnst du, dann hast du alles richtig gemacht, verlierst du, dann hast du versagt. Am Ende war es aber einfach Glück oder Pech.

Planbare Elfer, der perfekte Schuss - das sind Fantasien, nicht mehr. Da stehen sich 2 völlig unberechenbare Individuen gegenüber, da kann eben jedesmal alles passieren. Trotzdem ist es natürlich noch fairer als ein Münzwurf, das ist auch mir klar. Und ja, man kann im Turnierverlauf nicht darauf verzichten (KO-Duelle minimieren wäre ein guter Schritt), da das erfolgreiche Team ja weiterspielen muss, in einem Turnierfinale aber sehr wohl.

Share this post


Link to post
Share on other sites

halbe südfront schrieb vor 7 Stunden:


Ganz einfach - schießts ein Tor, dann dürfts feiern gehen. Jetzt ist es doch so, dass von 2 Teams 30 Minuten lang hauptsächlich darauf geachtet wird, dass man ja kein Tor bekommt. Danach wäre es so, dass man ab der 91. Minute weiß, dass man ein Tor erzielen MUSS, weil sonst hat man einfach keine Chance zu gewinnen. Das würde alles ändern und ich bin mir sehr sicher, dass die durchschnittliche Dauer einer solchen Verlängerung deutlich unter 30 Minuten liegen würde, auch sehr wahrscheinlich ist, dass es zu weniger Verlängerungen in solchen Finalspielen käme. 
Abgesehen davon spreche ich von EINEM Spiel, nicht von allen. Ich spreche vom Finale, vom letzten Spiel eines Turnieres, vom letzten Spiel der Saison, vom letzten Spiel vor dem Urlaub. Sorry, wenn ich da kein Einfühlungsvermögen für die armen Profis habe, wenn sie da auf ein erzieltes Tor drängen müssen. Sollte es wirklich mal länger als 30 Minuten dauern, dann werden diese austrainierten Sportler auch nicht deswegen (!) gleich umfallen. Völlig rätselhaft ist für mich ja, warum das im Fußball nicht funktionieren soll, aber bei anderen Sportarten nicht wegzudenken ist. Im Eishockey spielens das und ein oder zwei Tage das nächste Match, nix mit Urlaub.

sorry, aber das ist bullshit. beim eishockey wird alle paar minuten gewechselt und die spieler haben somit zwischendurch viele regenerationsphasen, die im fußball so nicht gegeben sind. die spielzeit eines eishockeyspielers liegt bei ca. 25min pro partie, davon natürlich fast die ganze zeit hochintensiv. im profifußball ist man allerdings auch ca. die hälfte der spielzeit im hochintensiven bereich unterwegs. zudem kann man jetzt eislaufen mit laufen nicht direkt vergleichen.

hier ein paar worte von sportmedizinern zu dem thema: https://www.bazonline.ch/sport/fussball/wieso-fussball-anstrengender-ist-als-eishockey/story/14890249

Share this post


Link to post
Share on other sites

Elfmeterschießen ist nicht nur Glück, ganz im Gegenteil. Hier braucht man gute Nerven, Dummheiten werden bestraft und wenn man einen besseren Tormann hat ist man klar im Vorteil. Die drei Komponenten haben nichts mit Glück zu tun. Glück benötigt es zusätzlich, aber gut das braucht man unter dem Spiel auch. 

In dem Fall ist der lange Italiener der bessere Tormann und die jungen Engländer sind am Druck gescheitert. Ein Druck der sich über Jahrzehnte aufgebaut hat. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Much1 schrieb vor einer Stunde:

sorry, aber das ist bullshit. beim eishockey wird alle paar minuten gewechselt und die spieler haben somit zwischendurch viele regenerationsphasen, die im fußball so nicht gegeben sind. die spielzeit eines eishockeyspielers liegt bei ca. 25min pro partie, davon natürlich fast die ganze zeit hochintensiv. im profifußball ist man allerdings auch ca. die hälfte der spielzeit im hochintensiven bereich unterwegs. zudem kann man jetzt eislaufen mit laufen nicht direkt vergleichen.

hier ein paar worte von sportmedizinern zu dem thema: https://www.bazonline.ch/sport/fussball/wieso-fussball-anstrengender-ist-als-eishockey/story/14890249

Apropos. Ich weiß, das ist für viele wahrscheinlich Ketzerei - aber ich wünsche mir schon seit ich denken kann eine tiefgreifende Änderung des Spiels in Richtung Eishockey-Regeln.

Sprich: regelmäßige fliegende Wechsel quasi der gesamten Mannschaft (eben größere Kader), Timeouts bei jeder Spielunterbrechung (kein Hochrechnen am Ende mehr, einfach Stop der Zeit wenn der Ball nicht im Spiel ist), VAR-Überprüfung automatisch bei praktisch jeder Situation, anstatt Karten Zeitpenalties und Verweise für Fouls.

Ich erhoff mir davon einfach ein viel flotteres, sprintbetontes Spiel mit mehr Toren und weniger Spiel auf Zeit, sowie weniger Verletzungen bei den Überstrapazierungen. Verlängerung reduziert auf  eine HZ à 20 Minuten mit Sudden Death (Golden Goal) Modus.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

halbe südfront schrieb vor 9 Stunden:

Völlig rätselhaft ist für mich ja, warum das im Fußball nicht funktionieren soll

 

Weil man es versucht hat, und weil es sich immer irgendwie unbefriedigend angefühlt hat.
Ich teile die Kritik an Verlängerungen mit fixen Zeiten überhaupt nicht. Ich habe in den allermeisten nicht das Gefühl, dass die Mannschaften nur versuchen, kein Tor zu kriegen. Das trifft vielleicht auf klar schwächere Teams zu oder Teams nach einem Ausschluss, die sich wirklich nur ins Elfemeterschießen "retten" wollen.
Aber meine Erfahrung mit über 40 Jahren Fußball schauien ist eher, dass es in Verlängerungen erst so richtig interessant wird, weil allzu starre taktische Konzepte nicht mehr so gut funktionieren, wenn Spieler müde werden, dass es oft mehr "hin und her" geht.
Und vor allem gibt es in den allermeisten Fällen die größte Spannung im Fußball überhaupt, wenn eine Mannschaft in der Verlängerung erst einmal in Führung geht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


×
×
  • Create New...