gidi

Members
  • Gesamte Inhalte

    9.988
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

4 User folgen diesem Benutzer

Über gidi

  • Rang
    Im ASB-Olymp

Kontakt

  • ICQ
    0

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    FC Wacker Innsbruck
  • Lieblingsspieler
    Diego Maradonna
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    Italien, Argentinien
  • So habe ich ins ASB gefunden
    Zufall

Letzte Besucher des Profils

16.019 Profilaufrufe
  1. Klingt alles sehr interessant... und deutlich professioneller wie noch vor einigen Jahren. Wie schon einmal hier irgendwo gesagt, wäre es wirklich ewig schade wenn wir heuer nicht aufsteigen würden. Es wird nämlich erstmals seit langem wirklich viel in die richtige Richtung bewegt ... und da wär jetzt eine Belohnung schon ganz, ganz wichtig.
  2. Stanislaw Lem!
  3. Und das kannst du an den gerade mal 60 Minuten, die er für uns gespielt hat, schon erkennen?
  4. Ja, in Arnautovics Karriere gab es auch Rückschläge... so wie bei (fast) jedem Spieler. Im Nachhinein ist nicht klar, ob es nicht auch positive Seiten seines verunglückten Werder Engagements gab (z.B. die Erkenntnis, dass man sich ein bisserl mehr zusammen reissen muss und man nicht von einem CL Titel auf der Interbank leben können wird). Genau so wenig sollte man hier immer so tun, als wären einzig und allein die (schlechten) Trainer an Arnautovics Karriereknick schuld gewesen.
  5. Ja eh... und man kann wohl davon ausgehen, dass das auch woanders (= bei einem anderen Klub) so passiert wäre.
  6. So ein Schmarrn! Man kann doch nicht so tun, als ob der Arnautovic damals schon so weit war, die er heute ist. Damals war er kurz davor seine Karriere in den Sand zu setzen (nach der katastrophalen Saison bei Inter). Da kam ein kleinerer Klub wie Bremen (der aber in einer Top Liga spielt) gerade recht... dass Bremen in der Folgezeit so abbauen würde konnte man kaum vorhersehen. Ja, und natürlich hatte Arnautovic so seine Probleme mit den dt. Boulvardmedien. Vielleicht wäre das aber woanders auch passiert, eben weil er damals noch kein geregeltes Familienleben hatte (wie er immer wieder betont hat) etc... kann man nicht genau wissen. Diese rückwärtsgewandte Geschichtsklitterung ist jedenfalls ein ziemlicher Unsinn. Und, by the way: Nur weil er jetzt mal einen guten Monat in der PL hat, soll man doch bitte nicht so tun, als sei er plötzlich ein Topspieler, der für viel größeres prädestiniert sei. Seit Jahren hängt ihm auch in England der Ruf nach, nicht effektiv genug (Tore etc.) zu sein. Das wird auch nicht durch ein Supermonat sofort weg gewischt. Sollte er aber am Ende dieser Saison um die 15 Tore haben, kann man ihm eine deutliche Verbesserung zugestehen... davor aber nicht.
  7. Ich denke 90 Minuten bringt es gut auf den Punkt: https://www.90minuten.at/de/red/meinung/12meter/2018/q1/eine-sehr-oesterreichische-geschichte/
  8. So eine unsinnige Entscheidung... zu einem Verein, der gerade den Trainer entlassen hat (und gerade der wollte Bauer haben) und der noch dazu vermutlich absteigen wird. Seit mehreren Seiten erzählst du uns wie toll es denn nicht war, dass Amnutovic von Stoke weggegangen ist, und jetzt freust dich so sehr darüber, dass ein anderer Österr. dort hin wechselt?
  9. Ein Oxymoron, oder nicht?
  10. Eigentlich seltsam, dass der zuletzt ein 1/2 Jahr vereinslos war... ist immerhin noch relativ jung, aber trotzdem mit einiger Erfahrung, und Ex-Nationalspieler.
  11. Weil er vermutlich ziemlich teuer ist und dafür m.M. nach relativ wenig bringt.
  12. Merke: Wenn man auf Abseits spielt und trotzdem ein Tor bekommt, war's klarerweise falsch "dort auf Abseits zu spielen"... sagt zumindest (immer) irgendein Auskenner im Internet.
  13. Wieso? Der Stoke-Spieler rechts aussen hat das Abseits aufgehoben, das sowohl Wimmer als auch der neben ihm spielende Verteidiger versucht haben aufzustellen.
  14. Ähm...ja. Einfach mal schauen, wen Dortmund verloren hat in den letzten Jahren und darüber nachdenken, ob das adäquat ersetzt wurde.