gidi

Members
  • Gesamte Inhalte

    10.277
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

4 User folgen diesem Benutzer

Über gidi

  • Rang
    ASB-Legende

Kontakt

  • ICQ
    0

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    FC Wacker Innsbruck
  • Lieblingsspieler
    Diego Maradonna
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    Italien, Argentinien
  • So habe ich ins ASB gefunden
    Zufall

Letzte Besucher des Profils

16.799 Profilaufrufe
  1. Verwechslung meinerseits... es war der FA Cup.
  2. So what? Und deswegen muss man gleichmal so viele Fehler machen? M.M. nach geht's nicht nur darum den Videobeweis besser zu erklären, wobei auch das eine wichtige Sache ist, sondern sich erstmal darüber klar zu werden (von Seiten der Ligen/FIFA usw), was genau man eigentlich erreichen will, und was die "Kosten" dafür sein werden, in der Art wie der VAR das Spiel verändert ... und verändern wird er es bestimmt (siehe z.B. die neue Art der Abseitsentscheidung). Vor allem letzteres wird m.M. nach vielfach unterschätzt. Stattdessen wird immer so getan, als ob der VAR alles einfach nur besser machen wird.
  3. M.M. nach ist es aber sehr wohl mit rechtsstaatlichen Grundsätzen vereinbar, wenn die FIFA sagt: 1. Politische Symbole sind bei uns verboten, und 2. das war unserer Meinung nach ein solches Symbol. Ich auch!
  4. Das ganze ist m.M. nach ein ziemlich komplexes Thema, das im Fussball von vielerlei Seite (Fans, Medien, aber auch div. "Experten" usw.) derzeit noch extrem naiv und vielfach auch unter völlig falschen Annahmen diskutiert wird (viel zu sehr nach dem Motto: jetzt mit VAR darf es keine einzige Fehlentscheidung mehr geben usw.). Vor allem aber hat der Fussball m.M. nach noch lange nicht die optimale Herangehensweise gefunden, was das Einleiten des VAR und die Transparenz der jew. Entscheidung angeht, bzw wie die genaue Entscheidungsfindung zw. Feld-Schiri und VAR hierarchisch aussehen soll. Andere Sportarten sind da zum Glück schon deutlich weiter, und ich finde es beschämend wie dumm der Fussball hier wiedermal agiert. Auch meine obige Befürchtung, was die Gefahr des Schiri als zukünftigen reinen VAR Gehilfen betrifft, muss man im Kontext dieser naiven Diskussion sehen. Ich glaube auch nicht, dass es jemals soweit kommen wird, sehe aber deutlich Tendenzen das möglichst in diese Richtung zu treiben. Ich bin jedenfalls sehr dafür, dass die Audiokommunikation zur Verfügung gestellt wird und ich bin ebenso dafür, dass der Feld-Schiri, mit Ausnahme von Fällen wo es um eine objektivierbare(!) Entscheidung geht, immer das letzte Wort hat.
  5. Ja, wird wohl so sein. Wobei die FIFA ja alleine darüber entscheiden kann, was sie denn nun als politische Botschaft ansieht und was nicht. Also ich glaube, es gäbe sehr wohl die Möglichkeit dass die FIFA, wenn sie nur will, ein Verfahren gegen Shakir und Xhaka einleitet... sie wird aber wohl nicht wirklich wollen.
  6. Könnte man Shaquiri und Xhaka nicht auch noch nachträglich aufgrund des Zurschaustellung politischer Botschaften (welche die FIFA nicht erlaubt) sperren?
  7. Wie soll ich das genau wissen, wenn ich nicht genau weiß was Schiri und VAR besprechen? In jedem Fall gab's in der englischen PL heuer mehr als einen Fall, wo der Schiri der Empfehlung des VAR nicht gefolgt ist (und das weiß ich, weil dort die vollen Protokolle veröffentlich werden, und darüber in div. Medien auch so berichtet wurde). Ist doch auch klar, dass man div. "nicht-objektivierbare Entscheidungen" (Elfer, rote/gelbe Karten) niemals 100% sicher entscheiden kann, und der Schiri das Recht hat zu seiner Entscheidung zu stehen, solange er der offizielle Spielleiter ist (und nicht der VAR). Ansonsten sind wir wieder bei der Frage wozu es überhaupt einen Schiri braucht, wenn der eh immer nur das tun darf, was der VAR von ihm will. Danke!
  8. Das ist meiner Meinung nach völlig falsch, denn damit wird der Schiri zu einem reinen Gehilfen des VAR degradiert (ohne echte Autorität)... und es wäre noch unklarer wie manche Entscheidungen denn nun zustande gekommen sind (denn den VAR sieht man ja überhaupt nicht bei der Arbeit). Dieses volle Vertrauen auf den VAR, kann m.M. nach nur bei objektivierbaren Entscheidungen (z.B. wenn der Schiri dem falschen Spieler die rote Karte zeigt) ein möglicher Zugang sein (würde ich sogar sinnvoll finden), aber nicht bei Entscheidungen wie "Elfer oder nicht", "rote Karte oder nicht", etc. welche immer Auslegungssache bleiben werden. Deine Herangehensweise müsste konsequentermassen den Schiri am Feld überhaupt abschaffen. Wird vielleicht irgendwann mal so kommen, aber derzeit ist man zum Glück noch nicht soweit. Ist übrigens auch in anderen Sportarten i.a. nicht so.
  9. Das denk ich auch... und ist auch richtig so! Aber dann bleibt trotzdem die Frage, wieso der Schiri in manchen Fällen den Hinweisen des VAR folgt und in manchen nicht. Wie bereits weiter oben geschrieben: der einzig gangbare Weg m.M. nach ist der, dass der Schiri anzeigt, welche Entscheidung er dem VAR zur Überprüfung vorlegt (und dann müsste man nochmal genauer darüber nachdenken, ob das bedeutet soll, dass in so einem Fall der VAR den Schiri dann auch overrulen darf).
  10. Sogar wenn, ist m.M. nach noch immer nicht klar, ob das zwangsweise dazu führen muss, dass der Schiri die Entscheidung widerruft. Der kann das VAR im Prinzip doch auch einfach ignorieren, oder nicht? Und falls, nicht, warum wird der Schiri dann nicht einfach immer vom VAR overruled (wozu die div. Diskussionen zw. VAR und Schiri)? i.a. Worten: Wer genau ist die oberste Instanz, welche die Letztentscheidung hat (und wann)? Genau das ist m.M. nach eines der Hauptprobleme des derzeitigen Systems.
  11. Kann man sich jetzt bitte mal solch (und ähnliche) rassistischen Aussagen verkneifen? Wenn man Xhaka und Co. kritisieren will (was man m.M. nach tun sollte), dann kann man diese Herren auch beim Namen nennen und nicht einfach allgemein von "grausligen Albanern" o.ä. schreiben.
  12. Ja, hab ich... allerdings nicht mit dem albanischen Adler, da hast du recht. Wär bei einem Schweizer oder Österreicher aber auch irgendwie komisch.
  13. Als ob alle Kosovo-Albaner so sein müssten. Kann man jetzt bitte mal nicht sofort wieder in solche allgemeine Aussagen verfallen?
  14. Genau so ist es!
  15. edit