Mach' mit bei der ASB-Bundesliga-Tippliga zur Saison 2019/20! Einfach mit dem ASB-Usernamen bei TIPPETY anmelden und lostippen. Alle weiteren Infos hier!

Jump to content

UdoH

Members
  • Content Count

    745
  • Avg. Content Per Day

    0
  • Joined

  • Last visited

1 Follower

About UdoH

  • Rank
    Dauer-ASB-Surfer
  • Birthday 12/15/1981

Kontakt

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    Graz

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    SC Tamsweg, LASK
  • Selbst aktiv ?
    Schiedsrichter
  • Beruf oder Beschäftigung
    Angestellter
  • Bestes Live-Spiel
    LASK - Steua Bukarest
  • Schlechtestes Live-Spiel
    LASK - FC Kärnten 0:8
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    Italien, England,Schweden

Recent Profile Visitors

4,063 profile views
  1. UdoH

    Die Gugl Neu

    Das ist dieser werte Mann: Kronen Zeitung" vom 04.12.2014 Seite: 63 Die in Oberösterreich für Leichtathleten aller Art schlechten Trainings-Verhältnisse ließen ihn kreativ werden. "Wenn die Bedingungen nicht besser werden, muss man sich bessere schaffen", schmunzelt Lukas Weißhaidinger, der gesteht: "Es gibt Sportler, die haben Ehrgeiz und Willen - bei uns kommt sicher ein gewisser Vogel dazu!"Denn der Diskuswerfer setzt nun mit Trainer Sepp Schopf und Sponsoren wie "backaldrin" oder "Wiehag" jenes 62.000-Euro-Projekt um, von dem er lange geträumt hatte: ein eigenes Trainingszentrum! Das in Taufkirchen an der Pram auf einem ehemaligen Bauernhof, den sein Bruder geerbt hat, entsteht: Anfang dieser Woche wurde die Bodenplatte betoniert, gestern wurden Seitenwände errichtet, in den nächsten Tagen folgt dann die Wurfkreis-Installation!Ich bekomme hier Bedingungen, für die ich früher über drei Stunden nach Deutschland reisen musste", ist der gelernte Maschinenbaukonstrukteur, der in der Freizeit fleißig selbst Hand anlegt, happy. Weil die Zeiten vorbei sind, in denen er auf der Linzer Gugl von den LASK-Fußballern vertrieben wurde oder um jede Hallenstunde kämpfen musste.Dazu kann der 22-Jährige künftig mit Originalgeräten werfen statt etwa mit dem Plastik-Diskus. Grundsätzlich werden die Scheiben gegen Planen geschleudert, es soll aber auch ein Rolltor errichtet werden, um ins Freie werfen zu können. "Vielleicht findet sich dafür noch der eine oder andere Sponsor", hofft Weißhaidinger. Dessen ziemlich ungewöhnliches Trainingszentrum im Jänner fix-fertig sein soll.
  2. UdoH

    Die Gugl Neu

    Da scheiden sich die Geister 😉 Ich würde sagen: sehr gut sogar
  3. UdoH

    Die Gugl Neu

    Auch hier .... nachdem ich erst jetzt gesehen habe, dass es einen neuen Thread gibt: Fußball: LASK baut für 50 Mio. Euro eigenes Stadion auf Linzer Gugl - ZUS Utl.: Spielbetrieb 2022 geplant - 16.500 Sitzplätze - Baurecht mit alleiniger Nutzung für 80 Jahre - Stadt und Land sprechen von "großem Wurf" Linz (APA) - Der Linzer Bundesliga-Club LASK wird in das Stadion auf die Gugl zurückkehren. Für geschätzte 50 Millionen Euro soll ein 16.500 Sitzplätze fassendes, länderspieltaugliches, reines Fußballstadion - also ohne Laufbahn - dort entstehen. Der Spielbetrieb ist für 2022 geplant, erklärte LASK-Präsident Siegmund Gruber am Mittwoch in einer Pressekonferenz. Das Land Oberösterreich werde sich mit mindestens einem Viertel der Kosten an den Adaptierungsarbeiten beteiligen, erklärte LH Thomas Stelzer (ÖVP): "Ich freue mich, dass der Linzer Traditionsverein wieder in das Traditionsstadion zurückkommt." Mit der Stadt Linzhat der LASK eine Vereinbarung für ein Baurecht mit einer uneingeschränkten Nutzung auf 80 Jahre abgeschlossen. Der Club erhält damit nun wirklich eine eigene Heimstätte und wird laut Bürgermeister Klaus Luger (SPÖ) nicht "obdachlos", wenn der Pachtvertrag mit Pasching für die TGW-Arena, wo die Schwarz-Weißen derzeit zuhause sind, Ende 2021 ausläuft. Die an das Stadion auf der Gugl angrenzende TipsArena wird als Multifunktionsanlage weiter bestehen bleiben, versicherte der Bürgermeister. Eine Herausforderung werde daher die Parkplatzsituation. Daher sei geplant, ein Parkhaus mit rund 1.000 Stellplätzen zu errichteten, an dessen Baukosten sich wiederum die Stadt beteiligen wolle. Grundsätzlich gebe es noch keine genauen Baupläne zum Stadion, meinte Gruber. Mit der Rückkehr nach Linz verabschiede man sich aber von den umstrittenen Plänen für den Bau eines eigenen Stadions am Pichlinger See, versicherte der Club-Präsident. Gegen den Bau hatte eine Bürgerinitiative mobil gemacht und erst vergangene Woche für eine Volksbefragung knapp 9.000 Unterschriften präsentiert. Die Volksbefragung ist nun nicht mehr nötig, worüber sich auch Luger freute. "Das Naherholungsgebiet im Süden von Linz bleibt erhalten", versicherte er den Stadionbau-Gegnern. Letztendlich dürften aber die Neubaupläne des Fußballclubs die politische Diskussion über ein eigenes Stadion in Linz angeheizt haben. Am 20. Mai 2016 hatte der LASK, nach Unstimmigkeiten mit dem Eigentümer LIVA, im Stadion auf der Gugl sein letztes Heimspiel ausgetragen. Nun ist "ein großer Wurf vor allem für Sportler und Sportbegeisterte" gelungen, zeigte sich Stelzer ob der am Mittwoch präsentierten Lösung mehr als zufrieden. Nachdem der LASK das alleinige Nutzungsrecht für die Gugl erhält, musste auch für den Zweitligisten FC Blau-Weiß Linz ein neuer Austragungsort für die Heimspiele gefunden werden. Mithilfe von Stadt und Land wird der Verein das Donaupark-Stadion für maximal neun Millionen Euro neu bauen. Und auch die Volley- und Handballer bekommen eine neue "Bundesliga-Ballsporthalle in Linz-Kleinmünchen, sagte Sportlandesrat Markus Achleitner (ÖVP). Die Bürgerinitiative "Rettet den Pichlinger See" reagierte erfreut und zollte dem LASK sowie der Politik "ausdrücklich Respekt": "Wir sind unserem Ziel, das Naherholungsgebiet Pichlinger See zu schützen, einen sehr großen Schritt nähergekommen. Wir gehen davon aus, dass dieses 'Autostadion am See' damit endgültig vom Tisch ist", hieß es in einer Presseaussendung. In Sachen Volksbefragung sei es aber noch "nicht Zeit etwas abzubrechen", denn der Schutz des Grünzugs rund um den Pichlinger See müsse "ein für alle Mal respektiert werden". (Schluss) ker/ver/mgä
  4. UdoH

    Unsere Heimat am See

    PA0346 5 SI 0501 CI Siehe APA0270/03.07 Mi, 03.Jul 2019 Fußball/Stadtplanung/Oberösterreich/Zusammenfassung Fußball: LASK baut für 50 Mio. Euro eigenes Stadion auf Linzer Gugl - ZUS Utl.: Spielbetrieb 2022 geplant - 16.500 Sitzplätze - Baurecht mit alleiniger Nutzung für 80 Jahre - Stadt und Land sprechen von "großem Wurf" Linz (APA) - Der Linzer Bundesliga-Club LASK wird in das Stadion auf die Gugl zurückkehren. Für geschätzte 50 Millionen Euro soll ein 16.500 Sitzplätze fassendes, länderspieltaugliches, reines Fußballstadion - also ohne Laufbahn - dort entstehen. Der Spielbetrieb ist für 2022 geplant, erklärte LASK-Präsident Siegmund Gruber am Mittwoch in einer Pressekonferenz. Das Land Oberösterreich werde sich mit mindestens einem Viertel der Kosten an den Adaptierungsarbeiten beteiligen, erklärte LH Thomas Stelzer (ÖVP): "Ich freue mich, dass der Linzer Traditionsverein wieder in das Traditionsstadion zurückkommt." Mit der Stadt Linzhat der LASK eine Vereinbarung für ein Baurecht mit einer uneingeschränkten Nutzung auf 80 Jahre abgeschlossen. Der Club erhält damit nun wirklich eine eigene Heimstätte und wird laut Bürgermeister Klaus Luger (SPÖ) nicht "obdachlos", wenn der Pachtvertrag mit Pasching für die TGW-Arena, wo die Schwarz-Weißen derzeit zuhause sind, Ende 2021 ausläuft. Die an das Stadion auf der Gugl angrenzende TipsArena wird als Multifunktionsanlage weiter bestehen bleiben, versicherte der Bürgermeister. Eine Herausforderung werde daher die Parkplatzsituation. Daher sei geplant, ein Parkhaus mit rund 1.000 Stellplätzen zu errichteten, an dessen Baukosten sich wiederum die Stadt beteiligen wolle. Grundsätzlich gebe es noch keine genauen Baupläne zum Stadion, meinte Gruber. Mit der Rückkehr nach Linz verabschiede man sich aber von den umstrittenen Plänen für den Bau eines eigenen Stadions am Pichlinger See, versicherte der Club-Präsident. Gegen den Bau hatte eine Bürgerinitiative mobil gemacht und erst vergangene Woche für eine Volksbefragung knapp 9.000 Unterschriften präsentiert. Die Volksbefragung ist nun nicht mehr nötig, worüber sich auch Luger freute. "Das Naherholungsgebiet im Süden von Linz bleibt erhalten", versicherte er den Stadionbau-Gegnern. Letztendlich dürften aber die Neubaupläne des Fußballclubs die politische Diskussion über ein eigenes Stadion in Linz angeheizt haben. Am 20. Mai 2016 hatte der LASK, nach Unstimmigkeiten mit dem Eigentümer LIVA, im Stadion auf der Gugl sein letztes Heimspiel ausgetragen. Nun ist "ein großer Wurf vor allem für Sportler und Sportbegeisterte" gelungen, zeigte sich Stelzer ob der am Mittwoch präsentierten Lösung mehr als zufrieden. Nachdem der LASK das alleinige Nutzungsrecht für die Gugl erhält, musste auch für den Zweitligisten FC Blau-Weiß Linz ein neuer Austragungsort für die Heimspiele gefunden werden. Mithilfe von Stadt und Land wird der Verein das Donaupark-Stadion für maximal neun Millionen Euro neu bauen. Und auch die Volley- und Handballer bekommen eine neue "Bundesliga-Ballsporthalle in Linz-Kleinmünchen, sagte Sportlandesrat Markus Achleitner (ÖVP). Die Bürgerinitiative "Rettet den Pichlinger See" reagierte erfreut und zollte dem LASK sowie der Politik "ausdrücklich Respekt": "Wir sind unserem Ziel, das Naherholungsgebiet Pichlinger See zu schützen, einen sehr großen Schritt nähergekommen. Wir gehen davon aus, dass dieses 'Autostadion am See' damit endgültig vom Tisch ist", hieß es in einer Presseaussendung. In Sachen Volksbefragung sei es aber noch "nicht Zeit etwas abzubrechen", denn der Schutz des Grünzugs rund um den Pichlinger See müsse "ein für alle Mal respektiert werden". (Schluss) ker/ver/mgä APA0346 2019-07-03/15:22 31522 Jul 19
  5. Also bei mir kribbelt es heute gewaltig .... ist für mich persönlich ein besonderes Spiel, aus mehreren Gründen: Aus Tamsweg stammend, war ich in den 90ern nur von Salzburg-Fans umgeben Daraus resultierend war für mich als einzelner LASK-Fan, die Salzburger Austria der von mir am meisten gehasste Verein 2005 kam mit der Auslöschung mein Stimmungswechsel. Damit wurde doch ein Salzburger Kulturstück vernichtet. Es gibt in ganz Österreich keinen Verein, den ich mehr hasse als RedBull - zwangsläufig bedeutet dies Sympathien mit der Austria Nach der Wiedergründung waren die Duelle zwischen Tamsweg und der Austria mein absolutes Highlight In diesen Spielen habe ich auch begonnen für die Fanszene der Austria Sympathien zu entwickeln - zu viele freundliche Leute dabei Ich freue mich darüber, dass die Austria im Profifußball zurück ist Dies führt sogar soweit, dass ich heute wieder einmal meinen Arsch von Graz nach Linz bewege Erstmals seit 2008 wird mich dabei auch meine Frau begleiten# Doch bei allen Sympathien ist eines klar: NUR DER ASK!!! Dementsprechend hoffe ich heute auf ein erfrischendes Fußballspiel mit einem Sieg des LASK vor einer Kulisse, die ganz Österreich zeigt, warum solche Vereine zurück in die Bundesliga gehören. Mag in Anbetracht der Vorseiten hier, zwar etwas zu wenig Hass sein - aber als Mitdreißiger kommt schon die Altersmilde durch. :-)
  6. So, ein etwas komischer Aufruf meinerseits: Werde am 8. September zum Schweden-Spiel fliegen. Allerdings hat mein "Mitflieger" abgesagt, so dass ich die Reise alleine antreten werde. Da sich meine Lust alleine durch Stockholm zu spazieren in Grenzen hält, will ich mal anfragen ob mir eine Gruppe "Asyl" gewährt, also ich mich anhängen darf. Werde um 14.10 Uhr in Stockholm landen - Flug geht von Graz um 10:15 weg (vielleicht ist ja auch wer im gleichen Flieger ;-)) Liebe Grüße Udo
  7. @Aussenpracker: gut, dass es um Spieler für die Amateure geht, geht aus dem Artikel aber nicht hervor. Dann soll mir das Ganze (vorerst) recht sein. @Atlas: Das wäre wohl das Horrorszenario schlechthin. Wennst sowas machst, kannst dich gleich wieder verabschieden. Als nächstes kommt die Wettmafia und kauft Einsatzzeiten für gewisse Spieler - na gute Nacht.
  8. und was sollen wir von diesen haben? Nach meinem Wissensstand sind die 3 Legionärsplätze mit Barry, Fabiano und Vujanovic besetzt. Also müssten die Testspieler so stark sein, dass sie einen der drei aus dem Kader spielen. Dass allerdings, kann ich mir nur schwer vorstellen. Was evtl. Scheich-Millionen betrifft, bin ich eher skeptisch. Aber ich hab schon Vertrauen in die Führungsriege, dass sie sich auch nichts dubioses einlässt. Eine nochmalige finanzielle und sportliche Talfahrt, können wir uns nämlich nicht leisten.
  9. UdoH

    8.11.2014

    Quali RB Leipzig St. Pauli Bayern Sturm Bremen
  10. UdoH

    LASK vs. Innsbruck

    Gekauft!!! - Hauptsache die 3 Punkte stehen heute Abend am Konto! Auch wenn ich hoffe, dass die Mannschaft heute ein klares Signal abgibt und das Spiel souverän mit 3:0 gewinnt. Damit werden Liefering und Mattersburg unter Druck gesetzt und mindestens einer der beiden (bevorzugt M'burg) patzt dann. Aufstellungstechnisch würde es mich freuen, wenn Daxbacher formell bei seinem 4-2-3-1 bleibt, in der Realität aber ein 4-4-2 mit Fabiano auf Rechts und Dovedan als zweite Spitze gespielt wird. So weit das Wunschkonzert. Mal schauen, wie die Realität heute Abend ausschaut.
  11. Damit ganz sicher ein Spiel Sperre. Ob die Szene im TV zu sehen ist, oder nicht: Es war eine ganz klare Fehlentscheidung, da ein Foul an Barry vorlag und es somit Freistoß für den LASK geben hätte müssen. Das sehe übrigens nicht nur ich so. War gestern mit einem Schiri-Kollegen (der nichts mit dem LASK am Hut hat) im Stadion, der die Situation genauso beurteilt hat.
  12. Das war heute 30 Minuten Licht und 60 Minuten Schatten. Hat so ausgesehen, als hätte nach dem 3:1 in einigen Köpfen schon Aufstiegs- und Cupsieger Feier stattgefunden. Dafür hat man dann binnen weniger Minuten die Rechnung präsentiert bekommen. Die Rote für Barry war a Sauerei, weil er gefoult wurde. Das war das Tüpfelchen auf dem I, hat aber nicht den Ausschlag gegeben. Kapfenberg war nach dem 3:1 bereit sich seinem Schicksal zu ergeben. Wir waren aber nicht fähig, das Spiel trocken nach Hause zu spielen. Es hat sich halt gerächt, dass man Ronivaldo nicht gedeckt hat und 90 Munuren gewähren lassen hat. Bin heute wirklich enttäuscht. Wird Zeit, dass manche wieder von ihrem hohen Ross runtergeholt werden. Zum Glück nur Cup und hoffentlich die Watschn zur rechten Zeit.
  13. Jetzt ist auch der seit1908.at - Vorbericht zum heutigen Cup-Spiel online. Viel Spaß beim Lesen!
×
×
  • Create New...