Ex-Exil-LASKler

Members
  • Gesamte Inhalte

    475
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Ex-Exil-LASKler

  • Rang
    Weltklassekicker

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    LASK

Letzte Besucher des Profils

1.936 Profilaufrufe
  1. „...Dort suchen vor allem am Wochenende zehntausende LinzerInnen und OberösterreicherInnen Erholung und Ruhe...“
  2. Da passt man einmal auf euch nicht auf. Sorry
  3. Her mim Wunderbeton. https://www.welt.de/wirtschaft/article146761272/Wunderbeton-verschluckt-Tausende-Liter-Wasser.html
  4. Für das mit der neuen Donaubrücke würd ich dich jetzt gerne umarmen. Großartig Mein Alkoholpegel war beim ersten Versuch einfach schon wieder zu niedrig. Jetzt passts wieder, dem Leo sei dank.
  5. Hier gehörts her, Alles Klar?@LASK08
  6. Eigentor 🤣 Dazu stehe ich
  7. Kann man bitte dem Rudi Gneisser seinen Schoitl wieder geben? Alles Klar?
  8. Danke für den freundlichen Hinweis
  9. Echt jetzt?
  10. 1+1(0.000) = Eskalation in Leonding.
  11. Wenn eine Fanplattform gewissenhafter recherchiert als Volksvertreter samt einer Qualitätszeitung (sic!) zusammen.
  12. Wenn dir jetzt schon von der Krone Fakenews bzw Hetze nachgesagt wird, die das auch argumentieren kann, dann bist ganz ganz unten angelangt. Und natürlich, wenns Mutterschiff ruft, dann sind die neu gewonnenen Wählerstimmen auch wieder weg. Blöd gelaufen Die Ironie an der ganzen Geschichte ist natürlich ein Traum. Bitte weitermachen
  13. Natürlich gehts mir noch gut Mit ein wenig zwischen den Zeilen lesen, hätte man leicht herausfiltern können was ernst und was definitiv nicht ernst gemeint ist. Aber ich erörtere es auch gerne mal ohne Sarkasmus und ohne Zynismus (ich versuche zumindest darauf zu verzichten). Ich will aus vielen Gründen keinen Fußball mitten in einer Wohnsiedlung. Seis auf Grund der Sicherheit, des Verkehrs oder einfach nur wegen der Anrainer. Was macht man da jetzt? Richtig, man sucht sich eine neue Heimstätte. Da stellt sich nur die Frage wo. * Die Gugl ist vor allem aus sicherheitstechnischen Gründen grob fahrlässig. * Bei der UNO gehts nicht wegen dem so und so extrem hohen Verkehrsaufkommen an Samstagen. * Bei den Seimayrgründen (oder wie die auch immer heißen) hast das selbe Problem wie auf der Gugl. * Beim Ikea hast das selbe Problem wie bei der UNO. * In Pasching ist es ab 2022 aus. Weitere realistische Möglichkeiten gibts mWn nicht. Soweit waren wir schon vor ein paar Monaten. Jetzt hätte man einen Platz gefunden, auf dem man eine leichte Fantrennung vollziehen kann, die Autobahn nicht weit weg ist, hoffentlich irgendwann mal eine Straßenbahn hin fährt und keine Anwohner direkt beeinflusst. Auf einmal werden aus den irrsten Gründen Stimmen für eine Rückkehr auf die Gugl immer lauter und genau das passiert, wenn das Stadion nicht gebaut werden darf. Sorry, aber das ist echt ein gewaltiger Schritt zurück der bei mir nur zu Kopfschütteln führt. Wenn dann auch noch die Politik und die Medien ihren Teil dazu beitragen, dann bleibt mir nichts anderes übrig als zynisch zu werden. Und natürlich sind nicht alle Linzer dumm, ebenso gibt es keinesfalls (auch nicht bei uns Linzern) so etwas wie angeborene Dummheit, auch glaube ich nicht, dass Linz absichtlich alles falsch macht, aber an Tagen wie diesen fehlt mir schon ein wenig der Glaube an die Vernunft.
  14. Meine Güte. Nimm doch nicht immer als gleich so ernst Schatzi. Als ob man meine verzichtbare Meinung auch nur im Ansatz ernst nehmen soll.
  15. Den Grund warums für A passt, für B aber nicht kann man der breiten Masse echt nicht erklären? Die Zeiten als der LASK irgendwas zwischen 1.000 und 3.000 Zuseher hatte ist vorbei und scheint auch lange nicht mehr zu kommen. Auch ihr kommt mal rauf in die Bundesliga und spätestens dann wisst ihr was die Gugl eigentlich für eine Bruchbude ist. Für Spitzenspiele soll der LASK echt wieder zurück auf die Gugl und dann wird auch die nicht-fußballaffine breite Masse verstehen, warum ein jedes Stadion besser heute als morgen raus aus der Innenstadt gehört. Und da spreche ich jetzt gar nicht von Ausschreitungen. Aber scheinbar ist die angeborene Dummheit der Linzer_innen doch größer als befürchtet. Veranstaltung, die ein immer höheres Gewaltpotenzial erreichen, zurück in eine Wohnsiedlungen zu holen ist echt sowas von typisch Linz. Als ob man absichtlich immer alles falsch machen muss. Aber bei einer Bevölkerung, der man zwei Straßenbahnlinien als vier verkaufen kann ist einfach sehr viel möglich.