Jump to content

Analyst

Members
  • Posts

    1,271
  • Joined

  • Last visited

Reputation Activity

  1. Aegis liked a post in a topic by Analyst in Finale: Argentinien - Frankreich   
    Argentinien hat die Franzosen überhaupt erst wieder ins Spiel gebracht, und das total unnötig. Die hatten das Spiel völlig im Griff, ich hätte niemals gedacht, dass sich das nochmal dreht. Ein drittes und vielleicht sogar viertes Tor für die Südamerikaner hätte ich nach dem Spielverlauf für deutlich wahrscheinlicher gehalten als dass die Franzosen nochmal rankommen. 
  2. c0ldwarkid liked a post in a topic by Analyst in Finale: Argentinien - Frankreich   
    Argentinien hat die Franzosen überhaupt erst wieder ins Spiel gebracht, und das total unnötig. Die hatten das Spiel völlig im Griff, ich hätte niemals gedacht, dass sich das nochmal dreht. Ein drittes und vielleicht sogar viertes Tor für die Südamerikaner hätte ich nach dem Spielverlauf für deutlich wahrscheinlicher gehalten als dass die Franzosen nochmal rankommen. 
  3. issoisso liked a post in a topic by Analyst in Finale: Argentinien - Frankreich   
    Argentinien hat die Franzosen überhaupt erst wieder ins Spiel gebracht, und das total unnötig. Die hatten das Spiel völlig im Griff, ich hätte niemals gedacht, dass sich das nochmal dreht. Ein drittes und vielleicht sogar viertes Tor für die Südamerikaner hätte ich nach dem Spielverlauf für deutlich wahrscheinlicher gehalten als dass die Franzosen nochmal rankommen. 
  4. DerFremde liked a post in a topic by Analyst in Finale: Argentinien - Frankreich   
    Und wie wars für dich beim HF 2014??? 7 mal so laut geheult wie nie zuvor  ... und das Finale hielt dann ja auch wieder was für dich bereit 
    Argentinien kann es wegen mir heute gerne machen. Ihr Angstgegner steht auch nicht auf dem Platz, von daher stehen die Chancen ganz gut 
  5. outside7 liked a post in a topic by Analyst in [VF] England - Frankreich   
    Defensiv halte ich die Franzosen für verwundbar, Da kann England mit seiner Offensive auf jeden Fall was ausrichten.
    Wird ein 50:50 Spiel. Ich sehe da keinen Favoriten.
  6. themanwhowasntthere liked a post in a topic by Analyst in [VF] Niederlande - Argentinien   
    Wie viele von denen, die da 2014 mitgemacht haben, sind denn heute noch bei der Nationalelf dabei?? Meine "eigenen Spieler" sind es auch nicht.
    Unabhängig davon kann man ja beides kritisieren: diese "so gehen die Gauchos"-Aktion UND das was gestern nach dem Spiel Ned-Arg war. Das eine schließt das andere m.E. nicht aus.
  7. Analyst liked a post in a topic by themanwhowasntthere in [VF] Niederlande - Argentinien   
    Ich glaube, dass die Argentinier schon mindestens das ganze Turnier über Ungunstln waren/sind, unabhängig vom Gegner.
  8. themanwhowasntthere liked a post in a topic by Analyst in [VF] Niederlande - Argentinien   
    Ok, die Provokationen während des Spiels und des Elferschießens kamen also dMn einseitig von Holland? Ich habe anderes beobachtet.
    Dass die Emotionen im Eifer des Gefechts während des Spiels mal drüber sind, ist das eine. Sich aber nach dem Spiel in Interviews vor der Weltöffentlichkeit so abfällig / unsportlich zu äußern, ist nochmal was ganz anderes.
  9. Analyst liked a post in a topic by Calleti in [VF] Niederlande - Argentinien   
    das nimmt ja echt schon pathologische züge an bei manchen hier. da würde ich mir in erster linie sorgen um mein eigenes ego und die eigene mentale gesundheit machen, bei einer derartigen fixierung. 
  10. Soc77cer liked a post in a topic by Analyst in [VF] Kroatien - Brasilien   
    Es verdient sehr großen Respekt, was die Kroaten leisten und geleistet haben 
  11. Calleti liked a post in a topic by Analyst in [VF] Niederlande - Argentinien   
    Nach dem Spiel muss wohl auch noch einiges los gewesen sein 
    https://sportbild.bild.de/fussball/wm-2022/fifa-wm-2022/fussball-wm-2022-mitten-im-tv-interview-messi-eklat-nach-spielende-82209752.sport.html
    "Der Argentinier sieht Wout Weghorst (Besiktas, früher Wolfsburg), der hinter der Kamera vorbeigeht. Unterbricht seine Antwort und pöbelt 
    in Richtung des holländischen Doppel-Torschützen: „Was schaust Du so, Du Idiot?“.
    In Argentinien feiern ihn die Fans für diesen Spruch. Eine Modekette druckt in der Nacht noch T-Shirt mit „Qué mira, Bobo?“. Der Rest der Welt schüttelt nur den Kopf."
    "Torwart Emiliano Martinez kann sich über seine beiden gehaltenen Elfmeter nicht stumm freuen. Soll kurz nach dem Elfmeterschießen in 
    Richtung Gegner-Spieler „Ich habe Euch zweimal gef****t“ gerufen haben.""

  12. Kaiser Soße liked a post in a topic by Analyst in [VF] Niederlande - Argentinien   
    Nach dem Spiel muss wohl auch noch einiges los gewesen sein 
    https://sportbild.bild.de/fussball/wm-2022/fifa-wm-2022/fussball-wm-2022-mitten-im-tv-interview-messi-eklat-nach-spielende-82209752.sport.html
    "Der Argentinier sieht Wout Weghorst (Besiktas, früher Wolfsburg), der hinter der Kamera vorbeigeht. Unterbricht seine Antwort und pöbelt 
    in Richtung des holländischen Doppel-Torschützen: „Was schaust Du so, Du Idiot?“.
    In Argentinien feiern ihn die Fans für diesen Spruch. Eine Modekette druckt in der Nacht noch T-Shirt mit „Qué mira, Bobo?“. Der Rest der Welt schüttelt nur den Kopf."
    "Torwart Emiliano Martinez kann sich über seine beiden gehaltenen Elfmeter nicht stumm freuen. Soll kurz nach dem Elfmeterschießen in 
    Richtung Gegner-Spieler „Ich habe Euch zweimal gef****t“ gerufen haben.""

  13. Analyst liked a post in a topic by Totaalvoetbal in [VF] Niederlande - Argentinien   
    Messi ist ein Trottel und sicher kein GOAT. Freu mich schon auf sein Gesicht wenn  mbappe,modric oder ronaldo den Pokal holen... 
  14. Analyst liked a post in a topic by themanwhowasntthere in [VF] Niederlande - Argentinien   
    Die waren doch bitte schon das ganze Turnier Ungunstln
  15. Analyst liked a post in a topic by Wolfinho in [VF] Kroatien - Brasilien   
    Es ist einfach immer wieder herrlich wenn diese präpotente und sich selbst maßlos überschätzende Zirkustruppe zum wiederholten Male von einer gut organisierten europäischen Mannschaft aus dem WM-Bewerb gekickt wird. 
  16. Happelbua liked a post in a topic by Analyst in [VF] Kroatien - Brasilien   
    Freut mich auch für die aufgeblasenen Altstars Robert Carlos & Co. die selbstgefällig und siegessicher mit ihren aufgedunsenen Visagen auf der Tribüne hocken.
  17. Analyst liked a post in a topic by Glaukom2 in [VF] Kroatien - Brasilien   
    Mich freut es, dass Kroatien weiter gekommen ist. Bessere Mannschaft hat es heute keine gegeben (statistisch alles ausgeglichen), somit hat die glücklichere im Elferschießen gewonnen. Die Kroaten sind derzeit das, das die Deutschen früher einmal waren - eine Turniermannschaft! 
  18. Kaiser Soße liked a post in a topic by Analyst in Deutsche Nationalmannschaft   
    Wenn es ihm nicht passt, dann soll er gehen! Als Trainer, der gleich im ersten Turnier krachend scheitert, hat man keine Forderungen zu stellen.
  19. Cäptn Balu liked a post in a topic by Analyst in Costa Rica - Deutschland   
    Tja was soll man groß sagen nach dem zweiten Vorrundenaus in Folge, irgendwie herrscht eine gewisse Ratlosigkeit 
    Ich hatte von Anfang an dieses ungute Gefühl, dass es nicht so kommen wird, wie sich das die meisten vor dem Spiel ausgemalt hatten (Spanien wird das gegen Japan schon locker über die Bühne bringen und Deutschland natürlich auch). Letztlich ist es halt so, dass man auf diese Schützenhilfe Spaniens angewiesen war und in diese ungute Situation hatte man sich selbst gebracht.
    Mal wieder gab es eine Startelf, die wohl die meisten (meine Wenigkeit eingeschlossen) gerne anders gesehen hätten. Da ist sicherlich zuerst Müller als "falsche Neun" zu nennen. Ist hier auch schon von vielen thematisiert worden. Dieses Experiment ist in der Vergangenheit etliche Male gescheitert. Müller ist einfach komplett ungeeignet für diese Position im Sturmzentrum (als sogenannter "Stoßstürmer"). Er hat weder die Technik noch die körperliche Stärke um in engen Räumen und unter massiven Gegnerdruck die Bälle mit dem Rücken zum Tor zu kontrollieren. Seine (vielleicht einzige) herausragende Stärke in der Offensive (in der Defensive arbeitet und organisiert er natürlich viel, das sollte man nicht verschweigen) ist bei ihm das Spiel ohne Ball, diese Laufwege die er macht, die gegnerische Abwehrreihen aus dem Gleichgewicht bringen. Dazu kommt ein Gespür für Räume, in denen es für den Gegner gefährlich werden könnte. Diese Räume bespielt er aus der Bewegung heraus im "toten Winkel" des Gegners. Für diese Dinge benötigt er jedoch Freiheiten. Im Grunde genommen muss er ständig seine Position verändern, sich viel bewegen, ausweichen, dann plötzlich wieder einrücken, wieder ausweichen und so weiter. Genau das führt aber eben dazu, dass im Sturmzentrum niemand mehr ist, wenn er der alleinige Stürmer sein soll. Warum Flick ihn trotzdem auf dieser Position bringt, ist einfach unverständlich. Vor allem in einem Spiel gegen Costa Rica, in dem es ja grundsätzlich auch um möglichst viele Tore ging und wo man wusste, dass der Gegner mit allem hinten drinstehen wird was er hat. Da brauchst du einen richtigen Stürmer (oder sogar zwei), der vorne die Position hält und auf Hereingaben von Außen lauert. Spontan erinnere ich mich an zwei sehr gute Flanken von der rechten Seite (ich meine von Kimmich). Eine vergibt Müller kläglich und bei der zweiten steht Goretzka nicht optimal und bringt den Ball deshalb zu zentral und nicht mit genug Druck aufs Tor. Die macht ein Füllkrug vermutlich mit verschlossenen Augen rein.
    Die Abwehrreihe stand bei diesem Turnier natürlich sehr oft im Fokus. Manche sprechen ihr auch die Qualität ab. Natürlich sind da viele Fehler passiert in der Defensive, vor allem individuelle Fehler, teilweise regelrechte "Aussetzer". Ich denke, dass es komplexer ist als dieses "denen da hinten fehlt einfach die Qualität". Erstmal ist es so, dass diese Spieler alle Stammspieler bei Clubs sind, die regelmäßig CL spielen, was in meinen Augen schonmal ein Beleg für eine grundsätzliche Qualität darstellt. Darüber hinaus ist es aber auch so, dass man selbst mit eher durchschnittlich begabten Abwehrspielern eine relativ sichere Verteidigung auf die Beine stellen kann. Das zeigen vor allem "kleinere" Fußballnationen immer wieder auf beeindruckende Weise. Auch wenn ich an die recht erfolgreichen Turniere des DFB-Teams von 2006 und 2010 denke, dann hatte man in der Defensive ganz sicher keine Abwehrspieler von Weltklasseformat (Ausnahme Lahm ... der damals aber auch noch nicht übergreifend als "Weltklasse" anerkannt war). Ich würde sogar soweit gehen und behaupten, dass die individuelle Qualität in der Defensive damals geringer war. als heute Man hat das damals im Kollektiv gelöst, mit einer guten Organisation,  mit defensiver Wachsamkeit / Aufmerksamkeit auf jeder Position. Genau diese Wachsamkeit hat man auch bei diesem Turnier beispielsweise gegen Spanien gesehen, weshalb die Defensive gleich deutlich stabiler wirkte. Gegen Japan hingegen war sie überhaupt nicht vorhanden und phasenweise auch nicht gegen Costa Rica. Daher sollte es in der Aufarbeitung darum gehen, wie man zukünftig die Rückwärtsbewegung generell verbessern kann, wie man mehr defensive "Awareness" im Team schaffen kann, wie man sich im Kollektiv besser organsiert und taktisch ausrichtet. Dafür muss man auch ausloten, welche Spieler die Bereitschaft dafür mitbringen.
    Was seit vielen Jahren immer wieder auffällt und das ist aus meiner Sicht auch die Hauptursache für das magere Abschneiden: die Chancenverwertung 
    Wenn man die Turniere 20218, 2020 und 2022 (eigentlich könnte man sogar bis 2016 zurückgehen) Revue passieren lässt, dann muss man sagen, dass eigentlich immer genug Torchancen vorhanden waren, um das Aus abzuwenden. Auch am Donnerstag wär bei einer guten bis durchschnittlichen Chancenverwertung ein Aufstieg möglich gewesen bzw. hätte die Spanier so unter Druck gesetzt, dass es diese Niederlage gegen Japan vielleicht nicht gegeben hätte. Diese mangelnde Chancenverwertung hängt m.E. unmittelbar mit der falschen Besetzung im Sturmzentrum (sicher auch aufgrund fehlender Alternativen) zusammen. Man hat unter Löw (und Flick kann dieser Sichtweise scheinbar auch was abgewinnen) geglaubt, dass man mit der "spanischen Variante" ("falsche Neun") besser fährt bzw. dass das eine Art Innovation im Offensivfußball darstellt. Eine Zeit lang sah es auch danach aus, wenn man an die Auftritte der Spanier 2010 und 2012 denkt oder den erfolgreichen Teil der Messi-Ära bei Barca. Mittlerweile muss man sich allerdings eingestehen, dass das ein Irrglaube war. Daher sollten Spieler wie Füllkrug, Moukoko oder auch Nmecha zukünftig ihren festen Platz nicht nur im Kader sondern auch in der Startelf haben ... nicht alle drei auf einmal aber wenigstens einer von ihnen. Mit einer besseren Chancenverwertung lässt es sich natürlich auch in der Defensive einfacher verteidigen. Sei es dadurch, dass man eine komfortable Führung im Rücken hat oder weil man weiß, dass nicht jeder Fehler und jedes Gegentor ein potentieller "Genickbrecher" ist. Aus meiner Sicht beeinflussen sich diese beiden Komponenten (Chancenverwertung und defensive Stabilität) durchaus. 
    Schauen wir was die nächsten Jahre bringen. Ich denke unverändert, dass es viele junge und begabte deutsche Spieler gibt, die das DFB-Team wieder nach vorn bringen können. Moukoko, Musiala, Wirtz, Havertz, Sané um mal ein paar im Offensivbereich zu nennen. Auch ein Schlotterbeck wird seine Formschwäche überwinden, Er hat unbestritten unheimlich großes Potential, die WM kam halt für ihn zur Unzeit. Ähnliches gilt wohl auch für David Raum. Dann muss man mal schauen, wie sich die anderen jungen Abwehrspieler wie z.B. Bella-Kotchap entwickeln.
    Unterm Strich ist individuell genug Potential da um wieder eine gute Rolle bei Turnieren zu spielen.
  20. swisspower liked a post in a topic by Analyst in Brasilien - Schweiz   
    Genau, so hätte ich es eigentlich auch gesehen. Und genau deshalb könnten sie ja auch als (positiver) Ansporn bzw. Vorbild dienen.
  21. Analyst liked a post in a topic by outside7 in Spanien - Deutschland   
    Deutschland hat mich positiv beeindruckt. Am Anfang war die Nervosität klar erkennbar, aber in der zweiten Hälfte ein SPiel auf AUgenhöhe.
    Ich glaube rein spielerisch wären die Deutschen gar nicht so viel schlechter gewesen, wenn man sich mehr zugetraut hätte. Vor allem dieser Musiala ist technisch enorm gut.
    Die können aber auch noch ausscheiden.
  22. Tintifax1972 liked a post in a topic by Analyst in Japan - Costa Rica   
    Was für ein grausiger Kick 
  23. Kaiser Soße liked a post in a topic by Analyst in Gruppe E   
    Richtig, diese Stärke scheint seit ein paar Jahren abhanden gekommen zu sein. Mittlerweile ist es sogar eher so, dass man Spiele, die man klar dominiert hat, wieder herschenkt. Also früher hat man die Spiele gedreht, mittlerweile drehen sie der Gegner gegen einen selbst.
    Hat meines Erachtens mit Überzeugung, Willensstärke. Mentalität, Disziplin zu tun. Früher hatte man nicht annähernd diese technische und spielerische Klasse von heute, dafür aber eben diese kaum zu erschütternde Überzeugung und Stabilität. 
    Insofern scheint es, dass der deutsche Fußball seine eigenen "Tugenden" wieder entdecken muss.
    Was ich gut finde: dass es nach dem Spiel gegen Japan endlich mal ordentlich gekracht hat. Das hätte auch schon früher passieren dürfen (spätestens nach dem 3:3 gegen England nach 2:0 Führung). Wenn ich mir überlege, wie das noch zu Zeiten eines Teamchefs Beckenbauer war. Da wurden die Nationalspieler viel öfter angezählt und deutlich mehr Druck ausgeübt. Eine "Wohlfühloase" gab es da bei der Nationalmannschaft nicht mal ansatzweise.
  24. viola123 liked a post in a topic by Analyst in Deutschland - Japan   
    Wenigstens müssen sie sich jetzt keine Sorgen mehr machen wegen eines Punktabzugs. Wer eh keine Punkte holt, dem kann auch nichts abgezogen werden.
  25. Flana liked a post in a topic by Analyst in Deutschland - Japan   
    Wenigstens müssen sie sich jetzt keine Sorgen mehr machen wegen eines Punktabzugs. Wer eh keine Punkte holt, dem kann auch nichts abgezogen werden.
×
×
  • Create New...