cmo

Members
  • Gesamte Inhalte

    4.008
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

2 User folgen diesem Benutzer

Über cmo

  • Rang
    Postet viiiel zu viel

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Interessen
    Spazieren und freundlich zum Nachbar sein.

Letzte Besucher des Profils

8.255 Profilaufrufe
  1. Natürlich Geschmackssache, aber ich finde die Kritik, um im Villacher Jargon zu bleiben, absolut berechtigt. Vor allem im Bezug auf den eher unspektakulären Adlerklopf (kann als "Partial Logo" verwendet werden, es gibt allerdings auch ein alternate Logo, wo der Adlerkopf dynamischer wirkt - siehe untenstehend) und der Integration des VSV-Schriftzuges inklusive bluespace. Die unsaubere Detailarbeit, wäre mir nicht aufgefallen (bin froh wenn ich mit den Adobe Programmen nichts zu tun habe), aber darum fragt man ja einen Profi. Hinzufügen möchte ich noch dass der Adler den Eishockeyschläger vermutlich in der Kabine der VSV-Bambinis gefunden hat. Die modernisierten Logos von Dornbirn und Bozen finde ich hingegen gelungen. Vielleicht, hehe. Der in den USA lebende Designer hat sich glaube ich nur auf Facebook gemeldet. Er hat auch secondary Logos und diverses Material für die Pittsburgh Penguins und andere Franchises entworfen, wo's mmn. nix auszusetzen gibt. Aber es lässt sich vielleicht halt auch nicht alles 1:1 aus der NHL nach Europa übertragen. Aber gut, ganz schlecht ist es natürlich nicht. Danke für die Analyse jedenfalls, so stelle ich mir das vor. Chapeau(ich sag jetzt extra nicht Shampoo... so wie das einige in den Social Medias neuerdings gerne tun. Das nervt.).
  2. Ich kann mit Miley Cyrus nichts anfangen aber mit so einer (für mich) spaßigen Folge schon. Hat die Staffel noch rausgerissen. Go Black Mirror. Kein Zoomer? Trifft den Zeitgeist aber vielleicht gar nicht schlecht, wenn auch ohne besonderen Tiefgang. Edits und Montagen wirklich gut gemacht, hätte ich mir von einer deutschen Serie nicht wirklich erwartet. Chernobyl klingt nach einem to-do.
  3. Wurde nach "NHL-Richtlinien" umgesetzt, bla. Was deine Fachmeinung zum Logo ist, wäre übrigens meine Frage gewesen (nvrmd). Naja, Hauptsache den Villachern gefällts.
  4. Ui, dann sind's sogar zwei. Ganahl kommt ja auch wieder aus Finnland zurück (0 Saisontore, eigentlich unglaublich). Wobei Haudum aus der zweiten schwedischen Liga kommt und wohl plant beim KAC einen Entwicklungsschritt zu machen (Ausstiegsklauseln für bessere Ligen...).
  5. Bringt eh nix... ich will das Projekt ja auch nicht verteidigen (aber dass man dieses Stadion, an diesem Standort, nicht als "reines Fussballstadion" betreiben kann, muss klar sein...).
  6. @Tintifax1972 Wart' mal bis die Bäume gepflanzt sind, vielleicht gefällt's dir dann ja auch. Peanuts. Über die Permanentmachung hat sich aus meiner Sicht im Gegensatz zu Bäumen kaum jemand aufgeregt (die Meinung vom Gstättner z.B., weiß ich jetzt gar nicht mehr...). https://kurier.at/chronik/oesterreich/woerthersee-stadion-28-8-mio-mehrkosten/216.179.459
  7. Gibt mmn. (auch in Kärnten) wesentlich interessantere Künstler wie Gstättner. Update vom "FPÖ-Darmann" (Arbeitskollege leitet mir immer diesbezügliche APA Meldungen weiter): https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20190604_OTS0111/fpoe-darmann-spoe-verantwortet-dass-kaernten-fussball-lachnummer-in-europa-wird "(WAC) nicht auf Heimatboden" (11!! Gott bewahre!), "(WAC) womöglich sogar im Ausland" (wie z.b. Innsbruck? Wien?). Inwiefern bzw. hast du Quellen dazu? Wenn ein paar Europacupspiele in Klagenfurt wirklich so lukrativ wären, würde man wohl eine Lösung finden, denk ich mir. ("wir können das Stadion nicht das Jahr über leer stehen lassen"). Vielleicht will man aber auch einfach den Darmann ignorieren. Aus Prinzip.
  8. Der Weißensee ist schon sehr lässig. Was ihn von den anderen größeren Seen in Kärnten unterscheidet ist eben, dass nicht an quasi jeder Ecke ein (oft veraltetes) Lokal/Hotel oder eine Villa oder Privatimmobilie steht. Zumindest wenn man vom Ostufer ausgeht.
  9. Eh ned schlecht, I guess. Beim Tischtennis kann ma ja irgendwie einen viel besseren Gegner oft auch bissl "runterziehen".
  10. "Swarovski Tirol" klingt mmn. als Vereinsname jedenfalls traditioneller als "Guntamatic Ried" (nur in Österreich halt...). Bin aber auch kein Freund der Tirol-Rochade, weil eine nachhaltige Ausrichtung (die Idee mit dem Trainingszentrum, Farm-Team usw...) und der Grundsatz den Vereinsnamen nicht zu wechseln/verschandeln, schon in Ordnung ist. Leider scheint die Marke "Wacker" in Tirol sehr negativ besetzt zu sein. Eine Vereinskultur gibt's in Kärnten eher beim Eishockey. Die Nachfolger der sportlich abgestürzten Austria Klagenfurt waren doch auch politische Vehikel (zumindest "Austria Kärnten"). Ist doch klar, dass dann nur viele Zuschauer kommen wenn es auch ein Event/Erfolg gibt.
  11. Damit bist sicher nicht alleine. Witzigerweise interessiert mich dafür der österreichische Fussball (no affiliation) wieder etwas mehr. Der Mike Büskens hat das in seiner Funktion als Rapid-Trainer, für mich erinnerungswürdig, so ausgedrückt: "Die Flut ebbt in Österreich ab" (oder ähnlich).
  12. Gut möglich. 2025 gibt's den Özil vermutlich geschenkt.
  13. Solche Statemens erinnern mich doch ein wenig an einen anderen Klub in Nordlondon. Verlierer im Champions Leauge Finale, unmittelbar vor dem Umzug in ein selbstfinanziertes modernes Stadion. Just sayin'..
  14. Ohne NHL Stars und Scoring Tiefe Weltmeister werden, das schaffen wohl auch nur die Finnen. Mir taugt's auch.
  15. Meine eigentlich schon, aber...