Jump to content
LASK08

Der LASK-Vorstand und Sponsoren

6,787 posts in this topic

Recommended Posts

Witzigerweise verschwimmen in dieser Diskussion immer alle Sachen. Es geht niemanden darum gegen BWT oder gegen die Farbe Rosa zu sein! Zumindestens sehe und verstehe ich das so.

Problem ist einfach das die berechtigte Angst der Fans teilweise ignoriert bzw. als lächerlich abgestempelt wird. Das Geld ist einfach das Totschlagargument.

Wir befinden uns da aktuell etwas in einer Sackgasse, ich hoffe und wünsche mir das sich da alle Beteiligten nochmals selbst hinterfragen und doch wieder ein gemeinsamer Weg gefunden wird.

Ansonsten eskaliert dieses Thema irgendwann vollkommen und das kann nicht im Interesse vom Verein sein!

Share this post


Link to post
Share on other sites

KING-LASK schrieb vor 27 Minuten:

Witzigerweise verschwimmen in dieser Diskussion immer alle Sachen. Es geht niemanden darum gegen BWT oder gegen die Farbe Rosa zu sein! Zumindestens sehe und verstehe ich das so.

Problem ist einfach das die berechtigte Angst der Fans teilweise ignoriert bzw. als lächerlich abgestempelt wird. Das Geld ist einfach das Totschlagargument.

Wir befinden uns da aktuell etwas in einer Sackgasse, ich hoffe und wünsche mir das sich da alle Beteiligten nochmals selbst hinterfragen und doch wieder ein gemeinsamer Weg gefunden wird.

Ansonsten eskaliert dieses Thema irgendwann vollkommen und das kann nicht im Interesse vom Verein sein!

100% zustimmung. wer sich kritisch gegen die entwicklung äußert wird mit totschlagargumenten ala "dann zahlt halt ihr das ganze!", "wer zahlt schafft an!" oder "ihr querulanten!" mundtot gemacht. das schürt natürlich den widerstand und macht einen auf dauer wütend, wenn man ständig signalisiert bekommt, nicht ernstgenommen zu werden. dabei sollte es mmn ja auch im sinne des vereins sein, sich klar zu seiner identität zu bekennen, und da sind nunmal die farben (und zwar nicht nur die vereinsfarben auf dem papier!) ein wichtiges merkmal. aus marketingsicht sollte es ja auch im interesse des LASK sein als schwarz weißer traditionsverein aus der oberösterreichischen landeshauptstadt aufzutreten und nicht als werbeträger für eine erfolgreiche firma aus mondsee. das ganze sollte im idealfall eine symbiose sein, von der beide profitieren. aktuell wirds aber immer einseitiger, was für die corporate identity des LASK als fußballverein jetzt nicht unbedingt positiv ist. 

man braucht ja nur die 3 großen traditionsklubs hierzulande anschauen: alle schaffen es vereinsfarben, namen und große sponsoren stilvoll in ihrem öffentlichen auftreten unter einen hut zu bringen. es dominieren überall die klubfarben und die vereine bekennen sich nach außen auch klar dazu. 

mit kornspitz, energie ag und zipfer funktioniert die symbiose nach außen übrigens genauso, wie ich mir das als fan eines fussballclubs wünsche. man hat also auch selber gute beispiele im haus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

aufgrund der aussage vom programmchef hat dieser radiosender zumindest mal einen hörer und staureporter verloren. hab diesen sender von meiner programmliste gelöscht und das app deinstalliert 

Edited by iceman

Share this post


Link to post
Share on other sites

ZeugenAntons schrieb vor 20 Stunden:

Also wenn schon gscheid daher reden, dann richtig ;-) im Podcast findet sich auf der Tonspur aus meinem Verständnis kein rechtlicher Hinweis auf product placement, sondern nur dass der Podcast von Zipfer präsentiert wird. Somit ist der Mindeststandard ja gar nicht erfüllt, wenn dann bwt product placement betrieben wird ("Wasser von bwt, still oder prickelnd" ist ja wohl keine normal gestellte generische Frage, oder?).

Seis drum, man hat jedenfalls mal wieder den Beweis erbracht, dass man beim LASK ein Fingerspitzengefühl wie ein Blauwal hat.

Genau lesen. ;) Nur weil auf Product Placement nicht hingewiesen wird, heißt das ja nicht, dass es das nicht gibt - ich meinte ja genau die Frage mit Zipfer Urtyp bzw. BWT Wasser.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Petroleum schrieb vor 2 Stunden:

Ahja und noch was: Sponsoren geben ihr Geld meistens nicht aus Nächstenliebe her, die sind nicht auf die Dankbarkeit von uns Nasenbohrern angewiesen. Oder soll ich Nestlé auch jeden Tag dankbar sein, weil ich ja nicht hungern muss.

Man darf schon froh sein, dass der Sponsor keine geopolitischen Interessen verfolgt, also kein Staatsfonds oder windige Fluglinie ist. Oder dubiose Kryptobude.

Share this post


Link to post
Share on other sites

KING-LASK schrieb vor 7 Stunden:

Witzigerweise verschwimmen in dieser Diskussion immer alle Sachen. Es geht niemanden darum gegen BWT oder gegen die Farbe Rosa zu sein! Zumindestens sehe und verstehe ich das so.

Problem ist einfach das die berechtigte Angst der Fans teilweise ignoriert bzw. als lächerlich abgestempelt wird. Das Geld ist einfach das Totschlagargument.

Wir befinden uns da aktuell etwas in einer Sackgasse, ich hoffe und wünsche mir das sich da alle Beteiligten nochmals selbst hinterfragen und doch wieder ein gemeinsamer Weg gefunden wird.

Ansonsten eskaliert dieses Thema irgendwann vollkommen und das kann nicht im Interesse vom Verein sein!

stimmte dir grundsätzlich mit einem großteil des postings zu, was mich aber interessieren würde: inwiefern sollen sich die beteiligten seitens der fanszene selbst hinterfragen? seit jahren wird das thema sachlich, kreativ, gemäßigt angesprochen von von jahr zu jahr wird die situation schlimmer. der vereinsführung ist es schlichtweg egal. welchen anderen (gemäßigten) zugang könnten die akteure da noch finden? oder war mit "alle beteiligten" nur die vereinsseite gemeint? 

Share this post


Link to post
Share on other sites

sturmhaubenfetischist schrieb vor 2 Minuten:

stimmte dir grundsätzlich mit einem großteil des postings zu, was mich aber interessieren würde: inwiefern sollen sich die beteiligten seitens der fanszene selbst hinterfragen? seit jahren wird das thema sachlich, kreativ, gemäßigt angesprochen von von jahr zu jahr wird die situation schlimmer. der vereinsführung ist es schlichtweg egal. welchen anderen (gemäßigten) zugang könnten die akteure da noch finden? oder war mit "alle beteiligten" nur die vereinsseite gemeint? 

Finde den Weg der Initiative der gegangen wird gut da man sich immer sachlich zu den Themen äußert. Ich bin aber bei Gesprächen zwischen Fanvertretern (diese besteht ja nicht nur aus der Initiative)und Verein nicht dabei daher habe ich keine Ahnung wie dort miteinander gesprochen wird.

Aber vielleicht kann man sich da auch verbessern. Keine Ahnung.

Mit den Beteiligten ist hauptsächlich der Verein gemeint, nur der hat es in der Hand Entscheidungen zu treffen. Vielleicht werden da vom Verein auch nicht die richtigen nominiert um sich mit diesen Themen zu befassen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

KING-LASK schrieb vor 1 Minute:

Finde den Weg der Initiative der gegangen wird gut da man sich immer sachlich zu den Themen äußert. Ich bin aber bei Gesprächen zwischen Fanvertretern (diese besteht ja nicht nur aus der Initiative)und Verein nicht dabei daher habe ich keine Ahnung wie dort miteinander gesprochen wird.

Aber vielleicht kann man sich da auch verbessern. Keine Ahnung.

Mit den Beteiligten ist hauptsächlich der Verein gemeint, nur der hat es in der Hand Entscheidungen zu treffen. Vielleicht werden da vom Verein auch nicht die richtigen nominiert um sich mit diesen Themen zu befassen!

der fisch fängt in diesem fall vom kopf zum stinken an. s. g dürfte absolut kein interesse an einer verbesserung der situation haben, egal wer nominiert wird, um sich mit dem thema zu befassen: er oder sie kann sowieso nichts umsetzen, was nicht von ganz oben abgesegnet wird. und dort gibts wie gesagt kein wirkliches bewusstsein für das problem - oder es hat nicht dieselbe priorität wie die sponsorgelder 

Share this post


Link to post
Share on other sites

sturmhaubenfetischist schrieb vor 5 Minuten:

der fisch fängt in diesem fall vom kopf zum stinken an. s. g dürfte absolut kein interesse an einer verbesserung der situation haben, egal wer nominiert wird, um sich mit dem thema zu befassen: er oder sie kann sowieso nichts umsetzen, was nicht von ganz oben abgesegnet wird. und dort gibts wie gesagt kein wirkliches bewusstsein für das problem - oder es hat nicht dieselbe priorität wie die sponsorgelder 

Was mich daran so maßlos ärgert, ist die Tatsache, dass der Siegmund Gruber von heute scheinbar Nichts mehr vom Siegmund Gruber aus dem Jahr 2017 weiß. 
Damals, das machte "seit1908" ja zum Thema, stellte sich Gruber voller Stolz hin und verkündete, dass man mit "ForzaASK" die eigene Identität und Marke stärkt. 

Jetzt ein paar Jahre später darf dieses Bekenntnis zur starken "Marke LASK" als heiße Luft abgetan werden. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

LASK1965 schrieb vor 6 Minuten:

Was mich daran so maßlos ärgert, ist die Tatsache, dass der Siegmund Gruber von heute scheinbar Nichts mehr vom Siegmund Gruber aus dem Jahr 2017 weiß. 
Damals, das machte "seit1908" ja zum Thema, stellte sich Gruber voller Stolz hin und verkündete, dass man mit "ForzaASK" die eigene Identität und Marke stärkt. 

Jetzt ein paar Jahre später darf dieses Bekenntnis zur starken "Marke LASK" als heiße Luft abgetan werden. 

2017 war halt von der BWT Kohle noch nichts zu sehen, da kann man solche Phrasen schon mal von sich geben. Rückblickend war’s als man das Schlupfloch, BWT als „Ausrüster“ anzugeben, um diese auch international zu bewerben um uns geschehen. 

mittlerweile findest du im Shop die „LASK PINK FASHION“ 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hätte mal eine wirklich ernst gemeinte Bitte an die Fraktion des Relativierens hier herinnen: habt ihr nur annähernd so etwas wie eine Übersicht über die jährlichen Sponsorleistungen der wichtigsten Geldgeber des LASK parat? Das wäre mal eine solide Diskussionsgrundlage, um Investment und Forderungen der verschiedenen Stakeholder bewerten zu können.

Manche hier herinnen malen den Teufel an die Wand, dass der LASK ohne Geld aus Mondsee quasi insolvent wäre, wie kommt ihr bitte auf einen derartigen bullshit? Abgesehen davon, dass es gegenüber anderen honorigen Sponsoren (allen voran Oberndorfer, aber auch Brau Union und die diversen Banken, aber am Ende des Tages auch Stadt und Land) einigermaßen respektlos ist, gibt es kein valides Argument dafür, einen einzelnen Sponsor dermaßen zu hofieren. So entsteht nun mal unweigerlich der Eindruck, dass man nichts weniger als seine Identität und Integrität an den Meistbietenden verscherbelt. Dann könnts aber gleich zu Red Bull gehen, weil die haben zumindest einen totgesagten Verein "gerettet".

k4k4du schrieb vor 7 Stunden:

Genau lesen. ;) Nur weil auf Product Placement nicht hingewiesen wird, heißt das ja nicht, dass es das nicht gibt - ich meinte ja genau die Frage mit Zipfer Urtyp bzw. BWT Wasser.

Ich erkläre es dir gern noch mal (und ich hab beruflich ein wenig Ahnung von der Materie) - es gibt KEINEN expliziten HINWEIS auf Produktplatzierung im Podcast, und das ist rechtswidrig. Es gibt nur das product placement an sich. Hör dir zB den Falter Podcast an, der beginnt immer mit einem Werbehinweis.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ZeugenAntons schrieb vor 4 Minuten:

Dann könnts aber gleich zu Red Bull gehen, weil die haben zumindest einen totgesagten Verein "gerettet".

Das haben sie explizit nicht. Ungeachtet dessen, dass ich schon verstehe, was du damit aussagen möchtest. Ist und wird dennoch nicht richtig. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch heute regt mich die Thematik einigermaßen auf.

Neben der Tatsache, dass zensuriert wurde, ärgert mich auch, dass eine der beiden Seiten nicht die Wahrheit spricht. 

"seit1908.at" meinte ja in deren Text, dass der LASK Life Radio die Ausstrahlung untersagte. Diese Behauptung wird man nicht aufstellen ohne Infos zu haben. 

Der LASK konterte in Form von Life Radio und meinte, dass es der Programmchef von Life Radio war. 

Als Fanportal sitzt man da auf dem kürzeren Ast, aber ich hab schon eine Vermutung wer in dem Fall die Wahrheit spricht. 

Künftig wäre es vermutlich ratsam, wenn man den LASK vor Veröffentlichung eines Beitrages dieser Kategorie um ein Statement bittet, dann könnte man zumindest die Kontroverse schon im eigenen Beitrag offenlegen und müsste nicht hinterher laufen. 

Alles in Allem muss man diese Thematik so vermutlich ruhen lassen. Aber es gilt auf jeden Fall wachsam zu sein und solche Entwicklungen weiterhin genauestens zu beobachten und gegebenenfalls aufzudecken. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn man bedenkt, wie oft der Verein schon ungeniert gelogen hat, kann man sichs eh selbst zusammenreimen. Wundern tuts einen sowieso lange nicht mehr. Ich hab vor 2 Jahren schonmal geschrieben: Wer acht Mal lügt, dem glaubt man nicht. Inzwischen sind wir sicher gut zweistellig. 

Miese Bande.

Edited by Petroleum

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


×
×
  • Create New...