Unterstützt das Austrian Soccer Board und abseits.at in Zeiten der Krise! Kauft ein im abseits.at Shop - derzeit (bis zum Wiederbeginn der österreichischen Bundesliga) gibt es mit dem Gutscheincode "stayathome" 20% Rabatt auf alles!

Jump to content
#17

Krafttraining

3,082 posts in this topic

Recommended Posts

seit einer woche 10in2-diät zum baucherl reduzieren. bisher funktionierts gut und das obwohl ich der klassische genussmensch bin.

prinzipiell find ich ja jede maßnahme gut die in richtung gesunderer lebensstil geht - und dazu gehören auch die meisten diäten - aber ob sich mit der diät langfristig ein erfolg bezweifel ich dann doch. gerade gegoogelt und das erste was ich gefunden hab war http://www.jolie.de/artikel/10-diaet-2183854.html und da steht schon ordentlich viel mist drinnen

kann mir außerdem schwer vorstellen dass man das wirklich lange durchzieht. wenn nicht, dann verfällt man wohl schnell wieder in alte muster

wie gesagt, solangs jetzt mal erfolg bringt will ichs nicht schlecht reden, aber langfristig gibts wohl effektivere methoden

achja, weil ich jetzt in der nächsten zeit einiges an freizeit mehr hab, hab ich lust nebenher an meiner sprung- schnellkraft zu arbeiten. ich kann mich erinnern dass #17 mal irgendwas von "explosiven squats" mit leichterem gewicht gepostet hat die man zu selbigem zweck ins training einbauen kann. find den beitrag aber leider nimmer. was glaub ich auch relevant war war das verhältnis körpergewicht zu 1RM squat, das wär derzeit bei mir bei 1,8 (wobei sich das auf unter parallel aber (noch) nicht auf ATG bezieht) - falls wer den beitrag herquoten könnt oder das nochmal erklären wärs super

auch sonstige tipps, anregungen oder programme: immer her damit

Share this post


Link to post
Share on other sites

frag mal beim icy nach, der hat dadurch mehrere dutzend kilo verloren. ich hab in meinem bekanntenkreis auch 2 leute, die ähnlich an gewicht verloren haben und das seither recht gut halten. bei mir ists in erster linie ein selbstversuch in sachen disziplin mit der gewichtsreduktion als positivem nebeneffekt. gewichttechnisch wärs nicht unbedingt nötig. ich bin mit 93kg auf 1,88m zwar etwas über meinem idealgewicht, aber nicht so signifikant, dass ich fett und unbeweglich wäre.

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

ich war letztens dort, als mcfit-kunde darf man dort ja auch trainieren.

 

das lächerlichste zu beginn: die schließfächer kann man nur per vorhängeschloss schließen - u ein solches kann man sich nicht ausborgen, sondern nur kaufen... das ist eher mühsam.

 

es schaut richtig lässig aus u es gibt auch einiges an equipment. neben dem standardequipment gibts so einen sled, kettlebells, sandbags, medizinbälle, bosu-balls, jede menge möglichkeiten für klimmzüge/muscle-ups.

 

leider ist es recht klein (es gibt zb. nur 2 neutrale benches), ich möchte also nicht an einem mittwoch-abend im jänner dort trainieren müssen.

 

mmn eine nette abwechslung, aber unmöglich ein dauerhaftes studio.

super danke, werd mal selber hinschaun, bin ja selber bei McFit Kunde.

Share this post


Link to post
Share on other sites

seit einer woche 10in2-diät zum baucherl reduzieren.

Entwickelt hat diese Idee der Seminar-Kabarettist Bernhard Ludwig für sein Programm "Anleitung zum Diätwahnsinn

Ich hab mal das Catering für so eine Kabarett Vorstellung von Ludwig gemacht, von daher kenn ich die Idee. Habs selber noch nie ausprobiert, werd ich aber.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich trainiere nach plan seit jahresbeginn. Es ist auch schon unglaublich viel weitergegangen - optisch und bezüglich der gewichte, die ich stemme. Auch aus dem freundeskreis wird mir bestätigt, dass ich viel muskulöser bin mittlerweile.

Dennoch: ich stehe körpergewichtsmäßig unverändert da. 79,5 kg; 17 % körperfett; 1.80 körpergröße. Vor einem jahr habe ich ziemlich intensiv laufsportsport betrieben (5er-schnitt, täglich mind eine stunde laufen), auch damals habe ich 79 kg gehabt.

Wie gibts das?

Share this post


Link to post
Share on other sites

prinzipiell find ich ja jede maßnahme gut die in richtung gesunderer lebensstil geht - und dazu gehören auch die meisten diäten - aber ob sich mit der diät langfristig ein erfolg bezweifel ich dann doch. gerade gegoogelt und das erste was ich gefunden hab war http://www.jolie.de/artikel/10-diaet-2183854.html und da steht schon ordentlich viel mist drinnen

kann mir außerdem schwer vorstellen dass man das wirklich lange durchzieht. wenn nicht, dann verfällt man wohl schnell wieder in alte muster

wie gesagt, solangs jetzt mal erfolg bringt will ichs nicht schlecht reden, aber langfristig gibts wohl effektivere methoden

Ist im Prinzip intermittierendes Fasten, wie Warrior Diät, Leangains oder Eat Stop Eat. Wobei ich ein 16/8 Schema für geeigneter halte bei gleichzeitigem Training. http://www.leangains.com/ Edited by issoisso

Share this post


Link to post
Share on other sites

Muskeln sind viel schwerer als Fett?

Du kannst in einem Jahr nicht erwarten dass du ausschaust wie Erko etc.

Dein Ernährungsplan würd mich interessieren. Wie sehen deine makros aus?

Mir ging es bei der frage nicht darum, dass ich keine muskelmasse aufbaue, denn das tue ich ja. Und ich weiß auch, dass acht monate nicht viel ist. Mich wundert nur, warum mein körpergewicht sich nicht verändert, obwohl ich mehr muskeln habe. Ich hab ja auch nicht mehr oder weniger körpeefett wie vorher.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir ging es bei der frage nicht darum, dass ich keine muskelmasse aufbaue, denn das tue ich ja. Und ich weiß auch, dass acht monate nicht viel ist. Mich wundert nur, warum mein körpergewicht sich nicht verändert, obwohl ich mehr muskeln habe. Ich hab ja auch nicht mehr oder weniger körpeefett wie vorher.

Ich nehme an, dass du sehr wohl Körperfett verloren hat. Oder du überschätzt das Gewicht von Muskelmasse.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab mal eine Frage an Euch: ich muss in kommenden Wochen meine Sprungkraft verbessern, weil ich mich zu einer Eignungsprüfung für ein Sportstudium angemeldet haben und dort unter anderem auch die Sprungkraft getestet wird.

Schaut doch mal bitte über die folgende Seite bzw. über die beschriebenen Übungen, ob die so sinnvoll sind oder ob ihr dann vielleicht sogar bessere oder passendere Übungen habt. https://www.teamsportbedarf.de/fragen/welche-muskelgruppen-benoetigt-man-fuer-die-sprungkraft/

Hoffentlich habt ihr alle trainingswissenschaftlich bisschen mehr Ahnung als ich :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da ich meine kampfsporteinheiten gern auf 5-6 mal die woche erhöhen würde und dann krafttraining reduzieren werde: gibts wirklich extreme low volume pläne die trotzdem was bringen? Ziel wäre kraft-/masseaufbau

PITT oder HIT ( hast bei beidem niedriges Volumen, hohe Intensität und reicht 2x Woche wenn du einen GK-Plan nimmst)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...