8.062 Beiträge in diesem Thema

Alle gleich oft ist ja auch blödsinnig. Wenn sich am Schluß ein Dreikampf abzeichnet, dann "dürfen wir die spannenden Spiele leider nicht mehr zeigen, weil wir Neustadt - Admira und Altach - Grödig zeigen müssen!" Außerdem muss man den Sendern doch einen gewissen Blick auf die Quote zugestehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und warum schreibst du dann der ORF soll damit anfangen?

Zumindest eine ausgewogenere Auswahl wäre schon wünschenswert.Und das hätte man vertraglich festlegen können. Es ist ja schon fast Frechheit, dass RBS wegen Rapid teilweise So Abend um 19 Uhr spielen muss, nur damit der ORF sein Liebkind übertragen kann.

Alle gleich oft ist ja auch blödsinnig. Wenn sich am Schluß ein Dreikampf abzeichnet, dann "dürfen wir die spannenden Spiele leider nicht mehr zeigen, weil wir Neustadt - Admira und Altach - Grödig zeigen müssen!" Außerdem muss man den Sendern doch einen gewissen Blick auf die Quote zugestehen.

Da stimme ich auch zu. Mir gehts eher darum, dass So Abend um 19 Uhr keine Spiele sein sollten, außer es gibt mehrere EC Teilnehmer. Wenn nur einer dabei ist, kann es nicht sein, dass dieser um 19 Uhr spielen muss, nur damit Rapid übertragen werden kann. War ja erst kürzlich wieder der Fall.

Der ORF sollte zumindest versuchen etwas ausgewogener zu übertragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alle gleich oft ist ja auch blödsinnig. Wenn sich am Schluß ein Dreikampf abzeichnet, dann "dürfen wir die spannenden Spiele leider nicht mehr zeigen, weil wir Neustadt - Admira und Altach - Grödig zeigen müssen!" Außerdem muss man den Sendern doch einen gewissen Blick auf die Quote zugestehen.

Eh, unabhängig welcher Sender dann übertragen wird. Mir ist der RB Konzern persönlich halt unsympatisch, an eine bevorzugung des eigenen Vereines Glaube ich deshalb aber auch nicht.

Wenn sie so viel mehr zahlen das die geringere Reichweite damit wett gemacht ist soll es mir recht sein.

Es ist überhaupt nicht schlecht wenn die Rechte alle paar jahre Wechseln, einmal der ORF, einmal ATV usw. dann bemühen sich die einzelnen Sender wieder mehr um das Produkt Fußball.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alle gleich oft ist ja auch blödsinnig. Wenn sich am Schluß ein Dreikampf abzeichnet, dann "dürfen wir die spannenden Spiele leider nicht mehr zeigen, weil wir Neustadt - Admira und Altach - Grödig zeigen müssen!" Außerdem muss man den Sendern doch einen gewissen Blick auf die Quote zugestehen.

Das Problem hat man aber wenn man nur die Rechte an einem Spiel hat :p

Nur warum sollte ich als Samsung zb eine Bandenwerbung bei Altach schalten wenn die Mannschaft niemals im FreeTv gezeigt wird? Da kauf ich mir doch lieber eine Bande bei Rapid die sehr oft zu sehen sind!

Und man weiss ja circa welche Spiele am Schluss spannend wären...

16ener Liga (um wieder auf das Thema zu kommen... wahnsinn... so oft wie ich 16er Liga sage komm ich mir schon vor wie Cato der Ältere :)) und jede Runde ein anderer Club im FreeTV oder als Sonntagsspiel in SKY

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

schlagt euch Servus TV endlich aus dem kopf, die werden die Bundesliga nie mehr übertragen.

ATV und Puls 4 haben auch kein interesse, deshalb kann die zukunft nur im verstärkten pay-tv liegen, denn das ist der einzige möglichkeit, um mehr geld zu erlösen. der ORF hat einfach keine ressourcen, um wesentlich mehr als aktuell zu zahlen und daran wird sich auch nichts ändern, eher werden die künftig noch weniger mittel als bisher ausgeben können.

das deutsche modell ist die ideale lösung. dort hat kein verein interesse daran, dass es 34 free-tv-spiele gibt, weil sie ganz genau wissen, dass sie dadurch erheblich weniger einnehmen würden, auch wenn ihre werbebanden alle paar wochen ein größeres publikum zu sehen bekommt.

bearbeitet von OoK_PS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum? Sind sie beleidigt?

weil sie es schlicht und ergreifend nicht nötig haben, der BL jahrelang hinterher zu laufen. einmal haben sie ein hervorragendes angebot gelegt (das man, wie Rinner rückblickend sagt, annehmen hätte sollen), aber das wars. sie haben letztes mal schon nicht mitgeboten und werden es auch künftig sehr wahrscheinlich nicht mehr tun. mittlerweile hat man viel in eishockey investiert und den sender anders ausgerichtet.

das sollte man einfach akzeptieren und nicht jahrelang irgendwelchen wunschträumen nachlaufen. die liga hat das damals verbockt, so ist es eben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

weil sie es schlicht und ergreifend nicht nötig haben, der BL jahrelang hinterher zu laufen. einmal haben sie ein hervorragendes angebot gelegt (das man, wie Rinner rückblickend sagt, annehmen hätte sollen), aber das wars. sie haben letztes mal schon nicht mitgeboten und werden es auch künftig sehr wahrscheinlich nicht mehr tun. mittlerweile hat man viel in eishockey investiert und den sender anders ausgerichtet.

das sollte man einfach akzeptieren und nicht jahrelang irgendwelchen wunschträumen nachlaufen. die liga hat das damals verbockt, so ist es eben.

Ich "wünsche" es mir eh nicht.

Aber ich denke schon das dort nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten gehandelt wird. Entweder die Liga bringt etwas für den Sender dann werden sie ein Angebot legen oder sie bringt nichts dann werden sie es bleiben lassen.

Aber nur weil einmal ein Angebot abgelehnt wurde jetzt sich schmollend ins Winkerl zu stellen, Nein das glaube ich nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich "wünsche" es mir eh nicht.

Aber ich denke schon das dort nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten gehandelt wird. Entweder die Liga bringt etwas für den Sender dann werden sie ein Angebot legen oder sie bringt nichts dann werden sie es bleiben lassen.

Aber nur weil einmal ein Angebot abgelehnt wurde jetzt sich schmollend ins Winkerl zu stellen, Nein das glaube ich nicht.

Servus TV hat mittlerweile eishockey, was damals noch nicht der fall war, und ist damit sehr gut ausgelastet. die prioritäten haben sich inzwischen offenbar ganz einfach verschoben. wenn man fußball will, kauft man den spanischen supercup oder diese summertour der europäischen spitzenvereine ein, und hat damit nur den bruchteil des stresses, als müsste man sich mit der BL herumschlagen. der zug ist abgefahren, da bin ich mir sehr sicher.

aber mir ists eh wurscht, weil ich stark hoffe, dass das free-tv-angebot künftig massiv eingeschränkt wird. nur so kann man mehr geld erlösen. wo dann die zusammenfassungen laufen, ist mir ziemlich gleichgültig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Produkt Buli zieht besser als das Produkt erste Liga!

Man kann sicher bei Vereinen ala Innsbruck, LASK usw mit 2000 Zusehern mehr rechnen sobalds in der Buli sind - egal gegen wen, sogar gegen Neustadt und Grödig!!!

Ich habe schon Regionalliga Spiele mit 5.000 Leute (gegen Altach) erlebt, Zweiliga Spiele mit 8.000 Leuten (gegen Hartberg) und 10.000 Leuten (gegen Admira) und gegen Gratkorn 4.000 Zuschauer (um 600 Zuschauer mehr, als der erste Auftritt der Grödiger am Tivoli).

[Quelle: Saisonen 08/09, 09/10 und 13/14 laut bundesliga.at Zuschauerzahlen].

Edit: 14.000 Zuschauer in der Saison 08/09 gegen Wiener Neustadt. 10.700 Zuschauer in der Saison 11/12 gegen Wiener Neustadt.

Aber, ich lasse dir weiterhin die Meinung, dass eine Umettikierung der Ligen plötzlich 2.000 Leute mehr pro Spiel in die Stadien bringt. Ich hoffe halt nur, dass du dann nicht allzu enttäuscht sein wirst, wenn es nicht ganz so einfach ist.

bearbeitet von AlexR

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zumindest eine ausgewogenere Auswahl wäre schon wünschenswert.Und das hätte man vertraglich festlegen können. Es ist ja schon fast Frechheit, dass RBS wegen Rapid teilweise So Abend um 19 Uhr spielen muss, nur damit der ORF sein Liebkind übertragen kann.

Da stimme ich auch zu. Mir gehts eher darum, dass So Abend um 19 Uhr keine Spiele sein sollten, außer es gibt mehrere EC Teilnehmer. Wenn nur einer dabei ist, kann es nicht sein, dass dieser um 19 Uhr spielen muss, nur damit Rapid übertragen werden kann. War ja erst kürzlich wieder der Fall.

Der ORF sollte zumindest versuchen etwas ausgewogener zu übertragen.

als nur Rapid in der El war haben wir auch zweimal am Sonntag um 19uhr gespielt, damit mal andere vereine gezeigt werden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe schon Regionalliga Spiele mit 5.000 Leute (gegen Altach) erlebt, Zweiliga Spiele mit 8.000 Leuten (gegen Hartberg) und 10.000 Leuten (gegen Admira) und gegen Gratkorn 4.000 Zuschauer (um 600 Zuschauer mehr, als der erste Auftritt der Grödiger am Tivoli).

[Quelle: Saisonen 08/09, 09/10 und 13/14 laut bundesliga.at Zuschauerzahlen].

Edit: 14.000 Zuschauer in der Saison 08/09 gegen Wiener Neustadt. 10.700 Zuschauer in der Saison 11/12 gegen Wiener Neustadt.

Aber, ich lasse dir weiterhin die Meinung, dass eine Umettikierung der Ligen plötzlich 2.000 Leute mehr pro Spiel in die Stadien bringt. Ich hoffe halt nur, dass du dann nicht allzu enttäuscht sein wirst, wenn es nicht ganz so einfach ist.

Das ist aber lieb, dast du mir den Glauben lässt ;)

Ich bin mir trozdem fast sicher, dass es mehr werden als weniger! Alleine schon wegen den Aboverkäufen! Wenn man plötzlich 4mal gegen Sturm, Rapid usw spielt überlegen sich sicher mehrere Leut, ein Abo zu kaufen! (Noch dazu wenn endlich Grödig, Neusadt usw. weg sind... und dafür aus LASKer Sicht ein Derby gegen Ried, gegen BW Linz und Steyr - die hätten dann ganze 7!!! TOP-Spiele - deto natürlich die anderen OÖ Vereine)...

oder als Austria Salzburger is Derby gegen RB Salzburg, Westderby (ergo 5TOP-Spiele)

oder als Klagenfurter noch is Derby gegen WAC usw. usw. (5 Topspiele)

Man stelle sich vor Sportklub und Vienna stoßen irgendwann dazu dann hätten alle Wiener auch min. 6 TOP spiele...

was glaubts wie man diese Spiele geil vermarkt könnte :p Da wird der ORF gar nicht mehr fertig mit der Entscheidung was nun wirklich ein Top Spiel wäre :p

Attraktive Vereine tun dem Zusherzuspruch sowieso gut... davon noch 16 in einer Liga und ab gehts ;)

aber dazu müsst die nächsten 3-4 Jahre ALLES nach Plan laufen :p die Realität sieht eher Ritzing in der Buli :p obwohl eigendlich bis aufn Sportklub eh alle genannten Vereine noch um den Aufstieg zumindest in die 1.Liga mitspielen!

bearbeitet von Gump86

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin mir trozdem fast sicher, dass es mehr werden als weniger! Alleine schon wegen den Aboverkäufen! Wenn man plötzlich 4mal gegen Sturm, Rapid usw spielt überlegen sich sicher mehrere Leut, ein Abo zu kaufen! (Noch dazu wenn endlich Grödig, Neusadt usw. weg sind... und dafür aus LASKer Sicht ein Derby gegen Ried, gegen BW Linz und Steyr - die hätten dann ganze 7!!! TOP-Spiele - deto natürlich die anderen OÖ Vereine)...

Diese Liga ist derzeit aber reines Wunschdenken. Abgesehen davon hatte Ried - BW Linz und Ried - Steyr bereits in den 90ern viel geringeres Prestige und Zuschauerzahlen als Ried - LASK, von Topspielen würd ich da also nicht zwangläufig reden. Außerdem galt Steyr in der Bundesliga als absoluter Dorfclub, ich sag nur Stichwort 6 Punkte in einer Saison.

bearbeitet von meister05

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.