Jump to content
revo

Österreich - Tunesien

119 posts in this topic

Recommended Posts

Ich wünsche mir, dass wir eine einzige Torchance herausspielen und defensiv so solide wie gestern stehen. Mein Aufstellungswunsch wäre in etwa so:

Manninger

Garics - Stranzl - Schiemer - Gercaliu

Sariyar - Kavlak

Harnik - Ivanschitz - Fuchs

Kuljic

Wenn wir schon beim Testen sind :v:

Und das wäre mit 24 Jahren im Schnitt eine richtig junge Mannschaft.

Edited by Starostyak

Share this post


Link to post
Share on other sites

Irgendwie finde ich es lustig das dieser Gegner wiedermal komplett ueberschaetzt wird (ORF Trailer.."die starke Afrikanische Mannschaft"..aber gut, wir haben uns auch vor Ekuador, Trinidad etc. in die Hose gmacht..)..zu Hause ist Tunesien wie praktisch jede andere Afrikanische Mannschaft absolut zu schlagen und ich sehe uns auch in diesem Spiel als Favorit und rechne damit das wir die auch biegen werden.

Edited by seanton

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tunesiens 23-Mann-Kader:

Tor: Hamdi Kasraoui (Esperance Tunis), Adel Nefzi (Club Africain)

Verteidigung: Wissem Abdi (Zamalek Kairo/EGY), Wissem el Bekri (Esperance), Karim Haggui (Bayer Leverkusen/GER), Salah Mzali (US Monastir), Alaeddine Yahia (Sedan/FRA), Chaker Zouaghi (Lok Moskau/RUS)

Mittelfeld: Tijani Belaid (Slavia Prag/CZE), Chaouki Ben Saada (Bastia/FRA), Yassin Mikari (Grasshoppers Zürich/SUI), Jawhar Mnari (Nünrberg/GER), Mehdi Nafti (Birmingham City/ENG), Houcine Ragued (FC Mons/BEL), Kamel Zaiem (Esperance)

Angriff: Yacine Chikhaoui (FC Zürich/SUI), Francileudo Sylva dos Santos (Toulouse/FRA), Issam Jomaa (Caen/FRA), Ali Zitouni (Antalyaspor/TUR)

Der Kader Tunesiens. Qualitativ würde ich ihn leicht über unseren Stellen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

wer ist denn im tor dran, wenn Macho fit ist sollte er wieder die chance erhalten.

das ganze dilemma des kaders zeigt sich an der aufstellung. Kuljic ist platt, Harnik und Kienast werden bei der EM sicher nicht den (stamm)sturm bilden, dennoch halte ich es für möglich, dass dieses duo gegen Tunsesien beginnt. tests kann man auch sinnvoller nutzen indem man spieler einberuft, die bei der EM eher dran kommen werden...

gewinnen werden wir trotzdem.

Edited by OoK_PS

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lt. heutigem Kurier hat Hicker der Kinastinho so gut gefallen, dass er am Mittwoch statt Kuljic von Beginn an stürmen wird. :hää?deppat?:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lt. heutigem Kurier hat Hicker der Kinastinho so gut gefallen, dass er am Mittwoch statt Kuljic von Beginn an stürmen wird. :hää?deppat?:

Man kann dem Hicke bei so vielen negativen Ergebnissen natürlich immer ganz leicht etwas vorwerfen (alte Spieler, Scharner, Prager, Linz, usw.). Ich finde seinen Weg grundsätzlich ganz in Ordnung.

Nur beim Kienast hab ich auch so meine Probleme, der ist mMn einfach nicht teamfähig. Aber dem Roman muss man irgendwie auch zugute halten, dass er in seinen paar wenigen Länderspielen nicht einmal ganz schlecht war (auch gegen England nicht). Reichen darf das aber trotzdem nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Yacine Chikhaoui (FC Zürich/SUI)

Auf den Spieler wird man kräftig aufpassen müssen. Der wird von der halben französischen und deutschen Liga umworben. Keine Ahnung, warum Zürich immer wieder Perlen findet, die sie dann teuer weiterverkaufen kann.

Manninger sollte schon ausreichen. Macho soll sich lieber erholen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

"Hicke" will noch Neues probieren

Österreichs Nationalteam steht kurz vor dem letzten Länderspiel des Jahres. Am kommenden Mittwoch ist Tunesien Gegner im Wiener Ernst-Happel-Stadion.

Teamchef Josef Hickersberger sieht in diesem letzten Probegalopp vor dem EM-Jahr die Möglichkeit, noch kleinere Experimente durchzuführen, wie er am Sonntag im Teamcamp in Lindabrunn erklärte.

Gedämpfte Erwartungen

"Ich will Tunesien nicht starkreden, aber die haben sich dreimal hintereinander (1998, 2002, 2006, Anm.) für eine WM qualifiziert. Da wären wir in Österreich froh drüber", dämpfte Hickersberger die Erwartungen für das Spiel gegen den Afrikacup-Sieger 2004.

Ohne sie genau zu präzisieren, kündigte Hickersberger Umstellungen an. "Das ist der letzte Gegner, gegen den wir noch etwas probieren können. Gegen Deutschland und die Niederlande wird es keine personellen Experimente mehr geben."

Manninger wieder im Tor

Sicher ist, dass gegen Tunesien wieder Alexander Manninger, der gegen England erfolgreich für den kurzzeitig bewusstlosen Jürgen Macho eingesprungen war, im Rahmen der Tormannrotation den ÖFB-Kasten hüten wird.

Dass der Steirer bei seinem Serie-A-Club Siena derzeit nur zweite Wahl ist, war gegen die Inselkicker jedenfalls nicht zu merken. "Er hat aus dieser Situation viel gelernt, ist viel reifer als bei Salzburg", konstatierte Hickersberger und verwies auf das Schicksal des deutschen Teamtormanns Jens Lehmann, der trotz seines Reservistendaseins bei Arsenal in der DFB-Elf stark agierte.

Macho geht es besser

Hickersberger freute sich aber auch über den gut verlaufenden Heilungsprozess Machos, der am Sonntag wieder zum Team stieß. "Ich bin sehr froh, dass es ihm wieder besser geht", sagte der Teamchef.

"Er darf erst am Donnerstag wieder fliegen - nach Athen - und hat seinen Verein darüber bereits informiert. Er hat ja auch Prellungen und wird von den Teamärzten hier behandelt."

"Wir machen Fortschritte"

Erneut betonte Hickersberger, dass sein Team in den jüngsten Spielen durchaus dazugelernt habe: "Ich bin überzeugt, dass sich die Mannschaft verbessert hat, und wir machen Fortschritte, auch wenn sich das noch nicht in Resultaten niederschlägt. Wir haben uns vor allem im Defensivverhalten verbessert, aber auch im Spiel nach vorne waren ganz gute Phasen dabei."

Freilich gelte es, im Angriff bessere Aktionen zu setzen. "Gegen England haben wir allerdings schon im Spielaufbau die Bälle verloren." Offensiveres Spiel sei aber mit größeren Risiken verbunden. Dennoch: "Natürlich wollen wir höher verteidigen."

EM-Teilnehmer lassen "Hicke" kalt

Dass sich das EM-Teilnehmerfeld immer klarer abzeichnet, lässt Hickersberger kalt. Über mögliche Endrundengegner "denke ich nicht einmal nach", sagte er und verwies auf die sich ständig ändernden Ranglisten, die für die Auslosung maßgeblich sind.

Die erfolgreiche Qualifikation Italiens hat ihn jedenfalls nicht überrascht: "Das war für mich zu erwarten, das große Herz der Schotten reichte nicht für den Weltmeister. Die haben Erfahrung, haben bei der WM auch den Bestechungsskandal verarbeitet."

Österreich brauche da gar nicht zu spekulieren: "Ich glaube, wir sind die am schlechtesten platzierte Mannschaft und brauchen bei der EM in jedem Fall herausragende Leistungen, einen guten Tag und die Unterstützung der Fans."

Verschärftes Training

Am Sonntagvormittag bat Hickersberger seine Mannen zum Trainingsspiel gegeneinander, wobei eine Mannschaft elf, die andere zehn Spieler stellte.

"Es war ein verschärftes Training. Wenn es nicht zur Sache geht, dann bringt uns das ja auch nichts." Den Sonntagnachmittag hatten die Spieler wie schon am Samstag zur freien Verfügung.

http://sport.orf.at/071118-454/455bigstory_txt.html

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guest

würde so spielen:

Manninger

Garics - Stranzl - Schiemer - Gercaliu

Kavlak - Aufhauser - Sariyar - Ivanschitz

Harnik - Kienast

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich würde weiter mit einer spitze spielen - dieses system ist mMn unsere einzige chance im mittelfeld halbwegs mitzukommen und nicht überlaufen zu werden. kavlak kann man durchaus mal probieren, der spielt aktuell sehr stark bei rapid. defensiv ist er auch nicht so schlecht, immerhin spielte er in den diversen nachwuchsteams meistens im DM.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich könnte mir gut vorstellen, dass der hicke versuchen wird den stranzl im defensiven MF auszuprobieren. kavlak wird auch einiges an spielzeit bekommen (hoffentlich anstelle von weissenberger). tippe witers auf kienast als solospitze von anfang an (hoffe danach hat sich das thema "kienast" im nationalteam erledigt).

Edited by gidi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tunesien wer ma hoffentlich schlagen können. Ich tippe auf ein 3:1

Tore für Österreich: Ivanschitz, Kuljic, Stranzl.

Hicke hat übrigens in einem Punkt recht-das ist der letzte Gegner gegen den "Experimente" möglich sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guest
This topic is now closed to further replies.


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...