Jump to content
Bohemian Flexer

Es begab sich zu Zeiten der Covid-Verordnungen...

4,994 posts in this topic

Recommended Posts

TONY301 schrieb vor 49 Minuten:

Da wird gerne der grüne Kanal zitiert. So schaut (für mich) der richtige Umgang mit dem (scheiss) Thema aus. 

 

Zitat der Spiegel:

Vor der Partie hatten die Fans des Heimteams der Ärztinnen und Pfleger gedacht, die seit anderthalb Jahren gegen die Coronakrise ankämpfen. »Milano non dimentica«, »Mailand vergisst nicht«, stand über den Motiven von drei Medizinern, die eine italienische Flagge in Händen hielten. Mailand war im vergangenen Jahr schwer von der Pandemie getroffen worden, viele verloren ihre Jobs, Tausende Einwohner starben.

Muss ich jetzt die ganzen 4100 Seiten lesen, oder wo soll ich anfangen?:ratlos:

Edited by Eldoret

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eldoret schrieb Gerade eben:

Muss ich jetzt dir ganzen 4100 Seiten lesen, oder wo soll ich anfangen?:ratlos:

extra für dich (oba nur weilst unser Lieblings alter depp im asb bist ;)

 

https://twitter.com/acmilan/status/1457438846187098116?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ctwterm%5E1457438846187098116%7Ctwgr%5E%7Ctwcon%5Es1_&ref_url=https%3A%2F%2Fwww.austriansoccerboard.at%2Findex.php%3Fapp%3Dcoremodule%3Dsystemcontroller%3Dembedurl%3Dhttps%3A%2F%2Ftwitter.com%2Facmilan%2Fstatus%2F1457438846187098116%3Ft%3DGXScBLTBbOtBlg89rLVHJQ26s%3D19

 

auf den Spruchbändern stand:

Jenen die (ums Leben) gekämpft haben; jenen die es nicht geschafft haben,

Jenen, die an vorderster Front gekämpft haben um das Land zu retten:

all diesen Leuten erweisen wir die Ehre

Wir widmen ihnen die wichtigste Choreographie der Saison

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nachdem der Landeshauptmann schon mal tiefgreifende Verschärfungen ankündigt und dabei explizit das Herunterfahren von Veranstaltungen hervorhebt, denke ich, dass das Heim "Derby" Anfang Dezember ohne Zuseher über die Bühne gehen wird. Wäre bitter. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

LASK1965 schrieb vor 22 Minuten:

Nachdem der Landeshauptmann schon mal tiefgreifende Verschärfungen ankündigt und dabei explizit das Herunterfahren von Veranstaltungen hervorhebt, denke ich, dass das Heim "Derby" Anfang Dezember ohne Zuseher über die Bühne gehen wird. Wäre bitter. 

Sicher wärs bitter.

Aber andersrum das momentan in OÖ mit seinem Gewissen zu vereinbaren an Groß-Veranstaltungen teilzunehmen, während unsere Pflegekräfte und Ärzte nimma wissen wo ihnen der kopf steht. Ist auch nicht ganz so einfach

Share this post


Link to post
Share on other sites

AllesKlar schrieb vor 3 Stunden:

Sicher wärs bitter.

Aber andersrum das momentan in OÖ mit seinem Gewissen zu vereinbaren an Groß-Veranstaltungen teilzunehmen, während unsere Pflegekräfte und Ärzte nimma wissen wo ihnen der kopf steht. Ist auch nicht ganz so einfach

Also wenn ich selbst im Vorhinein alles für die Vermeidung der Situation tu, hab ich jetzt kein schlechtes Gewissen. Das kann die Politik & die Schwurbler haben. 

Edited by Der Athletiker

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Athletiker schrieb Gerade eben:

Also wenn ich selbst alles für die Vermeidung der Situation tu, hab ich kein schlechtes Gewissen. Das kann die Politik & die Schwurbler haben. 

Was du dann alleine schon dadurch konterkarierst, dass du gedenkst, unter den gegebenen oder gar noch schlechteren Umständen, an einer Großveranstaltung teilzunehmen.

Lässt sich leidlich darüber diskutieren, in welchem Ausmaß derartige Zusammenkünfte sich negativ auf das Pandemiegeschehen auswirken, dass das der Situation in irgendeiner Art und Weise jedoch zuträglich sein könnte, darf ausgeschlossen werden.

Insofern beißt sich da meiner Meinung nach die Katze in den Schwanz. Nicht, dass ich mir anmaßen möchte, dies moralisch zu bewerten, würde wahrscheinlich selbst ins Stadion gehen, besonders wohl fühlen könnte ich mich dabei vermutlich allerdings nicht.

Es gilt die weitere Entwicklung ohnedies abzuwarten, so unbefriedigend das auch ist, haben wir uns die derzeitige Lage als Gesellschaft weitestgehend selbst zuzuschreiben. Mehr als den größtmöglichen individuellen Beitrag zu leisten, bleibt einem andererseits nicht wirklich.

 Mich persönlich verärgert das Ganze immer mehr, schließlich kann keiner behaupten, es käme überraschend oder man habe sich nicht größtenteils sehendes Auges in diese Konstellation manövriert.

Letzten Endes helfen Verwunderung, Verärgerung und Wut leider ebenso wenig weiter.

Edited by LASK_92

Share this post


Link to post
Share on other sites

laskler89 schrieb vor 1 Stunde:

lieben dank ins schöne innviertel, und auch ein bisschen ins mühlviertel, in die entlegenen gegenden hinter bad leonfelden und freistadt.

Die Rieder nehmen sich halt gerne selbst ihr Highlight in diesem Jahr: die Kulturreise in die Stahlstadt.

Vl. schaffen sie ja eine 1908er Inzidenz. So viel fehlt da gar nicht mehr. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

LASK1965 schrieb vor 40 Minuten:

Die Rieder nehmen sich halt gerne selbst ihr Highlight in diesem Jahr: die Kulturreise in die Stahlstadt.

Vl. schaffen sie ja eine 1908er Inzidenz. So viel fehlt da gar nicht mehr. 

hoffentlich wird es hier einen kompromiss geben, denn warum jetzt veranstaltungen auch für geimpfte streichen, wenn diese beispielsweise mit 2G+ oder maskenpflicht durchführbar wären.

Share this post


Link to post
Share on other sites

laskler89 schrieb vor 2 Minuten:

hoffentlich wird es hier einen kompromiss geben, denn warum jetzt veranstaltungen auch für geimpfte streichen, wenn diese beispielsweise mit 2G+ oder maskenpflicht durchführbar wären.

Weil es, meiner Meinung nach, moralisch irgendwann nicht mehr vertretbar wäre schreiend, spuckend und fluchend mit mehreren Tausend Gleichgesinnten zu jubeln, während in anderen Gesellschaftsbereichen, darunter der Wichtigste, der Gesundheitsbereich, die völlige Eskalation im negativen Sinn von Statten geht. 

Wäre für mich auch ein Zeichen von Solidarität wenn man hier die Reißlinie zieht und große Zusammenkünfte fürs erste Mal verbietet. Ich hätte Verständnis dafür, verstehe aber auch, wenn es jemand nicht versteht. :=

Aber schauen wir mal wie sich die Lage in den nächsten 2-3 Wochen entwickelt, ich kann mir halt nicht vorstellen, dass man mit den momentanen Maßnahmen das Infektionsgeschehen großartig einbremst. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

LASK1965 schrieb vor 4 Minuten:

Weil es, meiner Meinung nach, moralisch irgendwann nicht mehr vertretbar wäre schreiend, spuckend und fluchend mit mehreren Tausend Gleichgesinnten zu jubeln, während in anderen Gesellschaftsbereichen, darunter der Wichtigste, der Gesundheitsbereich, die völlige Eskalation im negativen Sinn von Statten geht. 

Wäre für mich auch ein Zeichen von Solidarität wenn man hier die Reißlinie zieht und große Zusammenkünfte fürs erste Mal verbietet. Ich hätte Verständnis dafür, verstehe aber auch, wenn es jemand nicht versteht. :=

Aber schauen wir mal wie sich die Lage in den nächsten 2-3 Wochen entwickelt, ich kann mir halt nicht vorstellen, dass man mit den momentanen Maßnahmen das Infektionsgeschehen großartig einbremst. 

ich mir auch nicht, und wenn, wie zu erwarten, mit 2g die nachgastro offen bleibt, steht einem fußballspiel nichts mehr im wege. die solidarität, die du ansprichst, teile ich aber nicht, also nicht mit anderen mitbürgern, aber natürlich mit dem gesundheitspersonal. die ganzen akrobaten, die sich bis jetzt noch immer nicht impfen ließen, sind nicht zu verstehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

LASK1965 schrieb vor 13 Minuten:

Weil es, meiner Meinung nach, moralisch irgendwann nicht mehr vertretbar wäre schreiend, spuckend und fluchend mit mehreren Tausend Gleichgesinnten zu jubeln, während in anderen Gesellschaftsbereichen, darunter der Wichtigste, der Gesundheitsbereich, die völlige Eskalation im negativen Sinn von Statten geht. 

Wäre für mich auch ein Zeichen von Solidarität wenn man hier die Reißlinie zieht und große Zusammenkünfte fürs erste Mal verbietet. Ich hätte Verständnis dafür, verstehe aber auch, wenn es jemand nicht versteht. :=

Aber schauen wir mal wie sich die Lage in den nächsten 2-3 Wochen entwickelt, ich kann mir halt nicht vorstellen, dass man mit den momentanen Maßnahmen das Infektionsgeschehen großartig einbremst. 

Nein ein Zeichen der Solidarität wäre eine Impfpflicht. Alles andere ist nur ein desaströses Versagen der Pandemiepolitik. 

Edited by Der Athletiker

Share this post


Link to post
Share on other sites

LASK1965 schrieb am 11.11.2021 um 19:36 :

Die Rieder nehmen sich halt gerne selbst ihr Highlight in diesem Jahr: die Kulturreise in die Stahlstadt.

Vl. schaffen sie ja eine 1908er Inzidenz. So viel fehlt da gar nicht mehr. 

Die Stadt Ried hat übrigens eine höhere Impfquote, als die Stadt Linz. Nur mal so erwähnt ;)

Das Derby ohne Zuseher wäre definitiv schade, allerdings für beide Seiten. 

Edited by Ionikos07

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


×
×
  • Create New...