Besucht unser neues Big Data Projekt! Overlyzer bietet Live Trend Daten zu Fußballspielen aus 800+ Bewerben und gibt den Spielverlauf einer Partie in einer übersichtlichen Graphenform wieder! Hier geht's zum Release-Beitrag mit mehr Informationen!

Jump to content
GRENDEL

Der Präsidentschaftswahlkampf

6,670 posts in this topic

Recommended Posts

oestl schrieb vor 2 Stunden:

Für was auch hat noch bis 2022 Vertrag.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zitat

Edwin van der Saar ist Rapid Wien dankbar

Im Rahmen eines Treffens der European Club Association in Wien verriet Ajax-Geschäftsführer Edwin van der Sar, warum auch der SK Rapid für die großen Ajax-Erfolge mit verantwortlich ist.

"Ich muss Rapid für die Niederlage in der Quali danken", verrät Van der Sar mit einem Augenzwinkern im Gespräch mit Rapid-TV . Nach dem überraschenden Aus krempelte der Hauptstadtklub aber alles um: "Danach haben wir unser ganzes System, unsere ganze Herangehensweise, unsere Akademie und unsere Finanzen geändert. Anschließend ging es stetig bergauf. Rapid hat den Sieg damals verdient, wir waren auch unglücklich. Seither haben wir viel auf junge Spieler gesetzt und sind auch finanziell gewachsen",

https://www.spox.com/at/sport/fussball/oesterreich/1911/Artikel/edwin-van-der-sar-erklaert-warum-rapid-wien-fuer-den-grossen-ajax-erfolg-mitverantwortlich-ist.html

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dannyo schrieb vor 59 Minuten:

Bzgl. der Jobgarantie: Ich verstehe nicht, wieso einzelne Wörter in diesem Wahlkampf total absolut und andere total relativ interpretiert werden. No na hat er keine Jobgarantie, die hat überhaupt niemand. Aber zwischen den Zeilen kann man schon ein bisserl mehr herauslesen. Verweise auf mein Posting von vor ein paar Stunden, mark my words...

Es ist wirklich arg was du hier versucht abzuziehen! Eigentlich hatte ich deine Meinung immer geschätzt (trotz deiner teilweise heftigen Ausfälle im laufe der Jahre) aber dies hat sich in den letzten Woche definitiv geändert!

Dannyo schrieb vor einer Stunde:

Ein letztes Mal frage ich jetzt noch: Welches persönliche Interesse könnte ich deiner Meinung nach haben???

Ohne Worte!

Edited by PingPong

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dannyo schrieb vor einer Stunde:

Ein letztes Mal frage ich jetzt noch: Welches persönliche Interesse könnte ich deiner Meinung nach haben???

Der einzige Grund, warum ich hier als normales Mitglied meine Meinungen kundtue - und das habe ich mit meinem ERSTEN Post im Zuge des aufkeimenden Wahlkampfs schon genau so geschrieben - ist der, weil ich Schmid nicht traue.

...um ehrlich zu sein, bei allen derzeitigen inhaltlichen differenzen - es ist müßig darüber zu diskutieren ob du deine meinung als ASB chef posten darfst. selbstverständlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
maindrop schrieb vor 2 Stunden:

nochmal - du kannst nicht immer alle in einen topf werfen. ich vermisse deine sachliche nüchternheit für die ich dich noch vor ein paar monaten gelobt habe. sei es drum.

Ich habe doch jetzt eh nicht mehr alle in einem Topf geworfen, sondern nur mehr diejenigen angesprochen, die das veröffentlichen von "Internas" kritisieren. Soll ich jetzt jeden einzeln ansprechen? Braucht sich keiner angesprochen fühlen.

Edited by Silva

Share this post


Link to post
Share on other sites
ton1z schrieb vor 7 Minuten:

Was hat das mit der wahl zu tun?? 

berechtigte frage...

vllt. hat man deswegen mit dem jubiläumsspiel zugewartet. den perfekten gegner suchen, gegen den man verliert und damit einen reformprozess startet. quasi der masterplan!

Share this post


Link to post
Share on other sites
moerli schrieb vor 6 Stunden:

Sehe ich nicht gerne das dies Öffentlich gemacht wird nur wegen des Wahlkampfes.

Das hilft nur der Konkurrenz und nicht Rapid.

Das sollte Intern bleiben.

Was soll daran geheim sein? Vor ein oder zwei Jahren gab es österreichweit einen vortrag vom ÖFB zum Thema Analyse mit Vidplattform und Auswertung der Daten.

In Wahrheit ist das bei den Akademien seit ein paar Jahren Standard. Danach geht es eben richtung KM, wo in der Regel das Budget vorgibt wie man zu spielen hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Rapidlerinnen und Rapidler! 
 

Zuallererst möchte ich anmerken, dass ich mich vor der Wahl keiner der beiden Listen fürchte und überzeugt bin, dass jenes Team, welches am Montag Abend von den Mitgliedern gewählt wird, alles in ihrer Macht stehende tun wird, um den SK Rapid Wien, mithilfe der ihrer Meinung nach besten Strategie für die kommenden 3 Jahre, in eine erfolgreiche Zukunft zu führen. Wie hier bereits mehrmals richtig festgestellt wurde, wird es auch wichtig sein, dass alle Grün-Weißen nach der geschlagenen Wahl, vollkommen unabhängig von ihrem Ausgang, wieder an einem gemeinsamen Strang ziehen; gemeinsam mit ihrem neu gewählten Präsidium... 

Ich möchte aber anmerken, dass ich mich nach gründlicher Überlegung wohl für die Liste von Martin Bruckner entscheiden werde. Einer der Gründe hierfür war die Tatsache, dass von Seiten der Liste Grün-Weiß die Verhandlungen mit Michael Tojner, was die finanzielle Unterstützung des Trainingszentrums und mögliche Gegenleistungen Rapids, erst nach der Wahl abgeschlossen werden, ich halte das durchaus für bedenklich. Sollte es ihm ausschließlich um das Wohl des Klubs gehen, verstehe ich nicht, warum er diese Summe von dem Ausgang der Wahl abhängig machen möchte...

Des weiteren bin ich kein Freund der Art und Weise des Wahlkampfes von Roland Schmid: medial im großen Stil aktive Mitarbeiter des Vereins zu kritisieren, bloß um möglichst viel Aufmerksamkeit zu lukrieren und anschließend die getätigten Aussagen zu dementieren bzw. zu relativieren - das ist durchaus eine ähnliche Vorgehensweise, wie sie auch populistische Parteien gerne in diversen Wahlkämpfen verwenden; und damit kann ich nichts anfangen...

Selbstverständlich  sind aber auch Beleidigungen und Unterstellungen, wie sie beispielsweise Rudi Edlinger geäußert hat, abzulehnen; das ändert mMn jedoch nichts an der Richtigkeit seines Standpunktes...

Ein weiterer Grund ist die oft genannte „Unterstützung“ für die sportliche Leitung: hat sich von den werten Damen und Herren der Liste Grün-Weiß eigentlich schon jemand die Mühe gemacht und bei Barisic und Kühbauer nachgefragt, was sie von einem möglichen beratenden Gremium oder dergleichen halten würden? Ich bin mir ziemlich sicher, dass es in einem solchen Fall eher in der Kategorie „zu viele Köche verderben den Brei“ einzuordnen wäre. Ich halte es für enorm wichtig, die aktuellen Verantwortlichen mit vollem Fokus und ohne lästige Zwischenrufe arbeiten zu lassen... 

Gerade diese Kontinuität im sportlichen Bereich sehe ich bei einer Wahl der Liste Leitbild als gegeben an. Dabei bin auch ich längst nicht bei allen Themen Bruckners Meinung, aber ich halte ihn für den glaubwürdigeren der beiden Kandidaten; bei dem man ohne jeden Zweifel weiß, was man bekommt...
Ich appelliere an jede(n) Rapidler(in) vor dieser Wahl noch einmal in sich zu gehen und all diese Sachen zu bedenken; dabei nehme ich mich nicht aus! 
Wenn sich jeder und jede nach bestem Wissen und Gewissen, mit Herz und Hirn, entscheidet, bin ich davon überzeugt, dass wir gestärkt aus dieser Abstimmung hervorgehen werden - unabhängig davon, wo wir letztendlich jeweils unser Kreuzchen setzen werden...

Lang lebe Rapid! 💚

 

Edited by flo_gw

Share this post


Link to post
Share on other sites
flo_gw schrieb vor 15 Minuten:

Rapidlerinnen und Rapidler! 
 

Zuallererst möchte ich anmerken, dass ich mich vor der Wahl keiner der beiden Listen fürchte und überzeugt bin, dass jenes Team, welches am Montag Abend von den Mitgliedern gewählt wird, alles in ihrer Macht stehende tun wird, um den SK Rapid Wien, mithilfe der ihrer Meinung nach besten Strategie für die kommenden 3 Jahre, in eine erfolgreiche Zukunft zu führen. Wie hier bereits mehrmals richtig festgestellt wurde, wird es auch wichtig sein, dass alle Grün-Weißen nach der geschlagenen Wahl, vollkommen unabhängig von ihrem Ausgang, wieder an einem gemeinsamen Strang ziehen; gemeinsam mit ihrem neu gewählten Präsidium... 

Ich möchte aber anmerken, dass ich mich nach gründlicher Überlegung wohl für die Liste von Martin Bruckner entscheiden werde. Einer der Gründe hierfür war die Tatsache, dass von Seiten der Liste Grün-Weiß die Verhandlungen mit Michael Tojner, was die finanzielle Unterstützung des Trainingszentrums und mögliche Gegenleistungen Rapids, erst nach der Wahl abgeschlossen werden, ich halte das durchaus für bedenklich. Sollte es ihm ausschließlich um das Wohl des Klubs gehen, verstehe ich nicht, warum er diese Summe von dem Ausgang der Wahl abhängig machen möchte...

Des weiteren bin ich kein Freund der Art und Weise des Wahlkampfes von Roland Schmid: medial im großen Stil aktive Mitarbeiter des Vereins zu kritisieren, bloß um möglichst viel Aufmerksamkeit zu lukrieren und anschließend die getätigten Aussagen zu dementieren bzw. zu relativieren - das ist durchaus eine ähnliche Vorgehensweise, wie sie auch populistische Parteien gerne in diversen Wahlkämpfen verwenden; und damit kann ich nichts anfangen...

Selbstverständlich  sind aber auch Beleidigungen und Unterstellungen, wie sie beispielsweise Rudi Edlinger geäußert hat, abzulehnen; das ändert mMn jedoch nichts an der Richtigkeit seines Standpunktes...

Ein weiterer Grund ist die oft genannte „Unterstützung“ für die sportliche Leitung: hat sich von den werten Damen und Herren der Liste Grün-Weiß eigentlich schon jemand die Mühe gemacht und bei Barisic und Kühbauer nachgefragt, was sie von einem möglichen beratenden Gremium oder dergleichen halten würden? Ich bin mir ziemlich sicher, dass es in einem solchen Fall eher in der Kategorie „zu viele Köche verderben den Brei“ einzuordnen wäre. Ich halte es für enorm wichtig, die aktuellen Verantwortlichen mit vollem Fokus und ohne lästige Zwischenrufe arbeiten zu lassen... 

Gerade diese Kontinuität im sportlichen Bereich sehe ich bei einer Wahl der Liste Leitbild als gegeben an. Dabei bin auch ich längst nicht bei allen Themen Bruckners Meinung, aber ich halte ihn für den glaubwürdigeren der beiden Kandidaten; bei dem man ohne jeden Zweifel weiß, was man bekommt...
Ich appelliere an jede(n) Rapidler(in) vor dieser Wahl noch einmal in sich zu gehen und all diese Sachen zu bedenken; dabei nehme ich mich nicht aus! 
Wenn sich jeder und jede nach bestem Wissen und Gewissen, mit Herz und Hirn, entscheidet, bin ich davon überzeugt, dass wir gestärkt aus dieser Abstimmung hervorgehen werden - unabhängig davon, wo wir letztendlich jeweils unser Kreuzchen setzen werden...

Lang lebe Rapid! 💚

 

Bin da voll bei Dir.....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Korki14 schrieb vor 2 Minuten:

Sorry nicht mehr und nicht weniger als die 20igste Wahlrede für Bruckner in diesem Thread.

Für mich eine durchaus zu hinterfragende Art der Stimmungsmache...

:beichler:

Das nennt man wahlkampf, das wollten ja alle!

Zwei tage noch, dann hat dieser spuk gott sei dank ein ende.

Share this post


Link to post
Share on other sites
flo_gw schrieb vor 46 Minuten:

Rapidlerinnen und Rapidler! 
 

Zuallererst möchte ich anmerken, dass ich mich vor der Wahl keiner der beiden Listen fürchte und überzeugt bin, dass jenes Team, welches am Montag Abend von den Mitgliedern gewählt wird, alles in ihrer Macht stehende tun wird, um den SK Rapid Wien, mithilfe der ihrer Meinung nach besten Strategie für die kommenden 3 Jahre, in eine erfolgreiche Zukunft zu führen. Wie hier bereits mehrmals richtig festgestellt wurde, wird es auch wichtig sein, dass alle Grün-Weißen nach der geschlagenen Wahl, vollkommen unabhängig von ihrem Ausgang, wieder an einem gemeinsamen Strang ziehen; gemeinsam mit ihrem neu gewählten Präsidium... 

Ich möchte aber anmerken, dass ich mich nach gründlicher Überlegung wohl für die Liste von Martin Bruckner entscheiden werde. Einer der Gründe hierfür war die Tatsache, dass von Seiten der Liste Grün-Weiß die Verhandlungen mit Michael Tojner, was die finanzielle Unterstützung des Trainingszentrums und mögliche Gegenleistungen Rapids, erst nach der Wahl abgeschlossen werden, ich halte das durchaus für bedenklich. Sollte es ihm ausschließlich um das Wohl des Klubs gehen, verstehe ich nicht, warum er diese Summe von dem Ausgang der Wahl abhängig machen möchte...

Des weiteren bin ich kein Freund der Art und Weise des Wahlkampfes von Roland Schmid: medial im großen Stil aktive Mitarbeiter des Vereins zu kritisieren, bloß um möglichst viel Aufmerksamkeit zu lukrieren und anschließend die getätigten Aussagen zu dementieren bzw. zu relativieren - das ist durchaus eine ähnliche Vorgehensweise, wie sie auch populistische Parteien gerne in diversen Wahlkämpfen verwenden; und damit kann ich nichts anfangen...

Selbstverständlich  sind aber auch Beleidigungen und Unterstellungen, wie sie beispielsweise Rudi Edlinger geäußert hat, abzulehnen; das ändert mMn jedoch nichts an der Richtigkeit seines Standpunktes...

Ein weiterer Grund ist die oft genannte „Unterstützung“ für die sportliche Leitung: hat sich von den werten Damen und Herren der Liste Grün-Weiß eigentlich schon jemand die Mühe gemacht und bei Barisic und Kühbauer nachgefragt, was sie von einem möglichen beratenden Gremium oder dergleichen halten würden? Ich bin mir ziemlich sicher, dass es in einem solchen Fall eher in der Kategorie „zu viele Köche verderben den Brei“ einzuordnen wäre. Ich halte es für enorm wichtig, die aktuellen Verantwortlichen mit vollem Fokus und ohne lästige Zwischenrufe arbeiten zu lassen... 

Gerade diese Kontinuität im sportlichen Bereich sehe ich bei einer Wahl der Liste Leitbild als gegeben an. Dabei bin auch ich längst nicht bei allen Themen Bruckners Meinung, aber ich halte ihn für den glaubwürdigeren der beiden Kandidaten; bei dem man ohne jeden Zweifel weiß, was man bekommt...
Ich appelliere an jede(n) Rapidler(in) vor dieser Wahl noch einmal in sich zu gehen und all diese Sachen zu bedenken; dabei nehme ich mich nicht aus! 
Wenn sich jeder und jede nach bestem Wissen und Gewissen, mit Herz und Hirn, entscheidet, bin ich davon überzeugt, dass wir gestärkt aus dieser Abstimmung hervorgehen werden - unabhängig davon, wo wir letztendlich jeweils unser Kreuzchen setzen werden...

Lang lebe Rapid! 💚

 

In keinem Verein auf der ganzen Welt wird der Trainer gefragt, ob ihm die Pläne des (möglichen) neuen Präsidenten eh genehm sind oder nicht. In einer großen Firma sucht der Arbeiter auch nicht seinen Chef aus. Das ist der einzige Punkt auf den ich jetzt eingehe. Der Rest wurde zig Male besprochen. Bin froh wenn der ganze Zirkus vorbei ist und egal wer es wird muss dann Ruhe herrschen! 

Edited by Zidane85

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...