Jump to content
Hutz

[NACH] FK Austria Wien - SV Ried 2:0 (0:0)

212 posts in this topic

Recommended Posts

since1312 schrieb vor 34 Minuten:

ich kann mir wie gesagt nicht vorstellen, dass mit dem kader kein anderer fußball möglich ist. wichtig sind natürlich in erster linie die ergebnisse, trotzdem geh ich auch ins stadion um unterhalten zu werden, sonst würds ja reichen wenn ich mir nach dem spiel das ergebniss im internet anschau ;)

 

Da bin ich ganz bei Dir, auch ich ärgere mich oft (so wie gestern z.B.) über schwache Leistungen. Nichtsdestotrotz versöhnt mich im nachhinein ein Sieg über so manchen schwachen Auftritt der Veilchen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Papa_Breitfuss schrieb vor 2 Minuten:

Du wirst jetzt doch nicht ernsthaft mit Fakten kommen wollen, wenn hier quasi von einer unser jüngsten  Mannschaft ein Tiki Taka verlangt wird.

Fink selbst betont dass ein oder andere mal, dass es kein schönes Spiel von uns war, also darf man annehmen, dass er sich dessen auch wirklich selbst bewusst ist, und es nicht das ist, was er von der Mannschaft sehen will.

Aber HIER wird dargestellt, als wäre das sein Plan, solch mühselige Spiele abzuliefern. 

ERNSTHAFT ???

tut mir leid, ich höre eh schon wieder auf.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Papa_Breitfuss schrieb vor 5 Minuten:

Du wirst jetzt doch nicht ernsthaft mit Fakten kommen wollen, wenn hier quasi von einer unser jüngsten  Mannschaft ein Tiki Taka verlangt wird.

 

ich verlang sicher kein tiki taka, aber zwischen tiki taka und dem scheiß der gestern geboten wurde muss es doch was geben.

und ja natürlich freu ich mich über den sieg, wär ja noch schöner wenn man sich bei dem wind 90 min schweinskick rein zieht und dann nichtmal mit 3 punkten heim gehen kann :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
since1312 schrieb vor 8 Minuten:

ich verlang sicher kein tiki taka, aber zwischen tiki taka und dem scheiß der gestern geboten wurde muss es doch was geben.

und ja natürlich freu ich mich über den sieg, wär ja noch schöner wenn man sich bei dem wind 90 min schweinskick rein zieht und dann nichtmal mit 3 punkten heim gehen kann :D

a) habe ich mit der überspitzten Formulierung nicht dich gemeint, und

b) bin ich da eh bei Dir, nur ist es für mich mit der Doppelbelastung (die nur eine Erfindung von Fink ist ;) )  und dem jungen Kader (der wahrscheinlich nur theoretisch einen 22er Schnitt hat) in der Realität nicht sooo leicht, wie in der Theorie. Von dem her ist für mich auch nachvollziehbar, dass wir unsere Siege nicht immer mit Glanzleistungen holen. 

Edited by Papa_Breitfuss

Share this post


Link to post
Share on other sites
Papa_Breitfuss schrieb vor 16 Minuten:

Du wirst jetzt doch nicht ernsthaft mit Fakten kommen wollen, wenn hier quasi von einer unser jüngsten  Mannschaft ein Tiki Taka verlangt wird.

Fink selbst betont dass ein oder andere mal, dass es kein schönes Spiel von uns war, also darf man annehmen, dass er sich dessen auch wirklich selbst bewusst ist, und es nicht das ist, was er von der Mannschaft sehen will.

Aber HIER wird dargestellt, als wäre das sein Plan, solch mühselige Spiele abzuliefern. 

ERNSTHAFT ???

Was willst von so Leuten, die behaupten, man war mit dem 7. Platz zufrieden oder man hat das 1:5 gegen Altach gut gefunden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
tifoso vero schrieb vor 1 Stunde:

Unsere Mannschaft pauschal als charakterlosen Haufen zu bezeichnen ist schon ein starkes Stück!

Ich finde, so eine nicht fundierte, einfach aus der Hüfte geschossene Kritik lässt eher einen Einblick in deinen Charakter zu...

Siehst und ich finde es ein starkes Stück wenn Profifussballer es in der heutigen Zeit nicht mehr als nötig empfinden nach schrecklichen Eigenfehlern und Fehlpässen zurückzulaufen. Oder gar knieend und dämlich grinsend liegen bleiben. Oder nach einer schallenden Derby-Watschn in die Kamera grinsend Schmäh führen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kobe schrieb vor einer Stunde:

ich kann ja einiges deines posting abgewinnen aber was die offensive betrifft ist dieses schon kurios ,wenn man bedenkt das wir die meisten tore geschossen haben sofern nicht Salzburg heute 3 oder mehr tore schiesst.

Wenn man die Anzahl der geschossenen Tore her nimmt natürlich ein Widerspruch. Aber mit offensiv meine ich eigentlich auch mal einen Gegner unter Druck setzen, dominieren. 

Unsere Spielweise würde ich eher als "kontrollieren" bezeichnen. Wobei es eine sehr fragile Kontrolle ist, denn absolut unnötige Ballverluste die zu Großchancen für die Gegner werden passieren zu oft und Offensiv werden wir (zumindest gefühlt, kenn jetzt nicht die genauen Zahlen) meist nur durch Standards gefährlich bzw. gehen dadurch in Führung. Dann liegt es daran ob wir nachlegen und die Räume nützen die wir bekommen oder mit einem Beistrich in der Hose um den Ausgleich betteln.

Also mit Offensive meinte ich eigentlich ein druckvolles schnelles kombinationsreiches Spiel, wie ich es mir von der Austria wünschen würde. Passiert aber kaum. Unser Offensivspiel ist hauptsächlich auf Pässe auf die Außenspieler oder hohe Bälle beschränkt.

kkk schrieb vor einer Stunde:

"langen" unter Anführungszeichen zu setzen im wissen, 12 spiele mehr als ried,sturm usw zu haben und wegen der englischen Wochen punkto Vorbereitung auf den nächsten Gegner weniger zeit zu haben als diese gengner selbst zeugt für mich eher auf Ignoranz der Situation der spieler und Trainer zu diesem Problem.

 

die derbe anzahl von 16 Gegentreffern in VIER  von FÜNFZEHN meisterschaftspartien sollte man schon differenziert sehen. 5:16 Gegentreffer in 4 spielen sind natürlich eindeutig zu viel, 23:8 Gegentreffer in 11 Partien sehen aber schon ein bisschen anders aus.

wobei ich aber natürlich die schwächen des gesamten defensivverhaltens sehe. aber es ist immer noch eine sehr junge Mannschaft die abgebrühter werden muss. und keine Verteidigung wo 30/32 j abgebrühte Profis am werk sind.

 

Sehe ich eben nicht so. Ist ja das Ziel international zu spielen. Sicherlich beeinträchtigt es die Vorbereitungszeiten auf Ligaspiele und hat auch Einfluss auf die Trainingssteuerung. Aber wenn man EC spielen will, dann braucht man sich nachher nicht darauf ausreden (was Fink auch nicht macht), sondern den Kader danach ausrichten.

Und die fehlende Vorbereitungszeit punkto Ligaspiele finde ich auch zu vernachlässigen. Jeder in der Liga kennt jeden und weiß wie er spielt. Da gibt es kaum Überraschungen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
poisontw schrieb vor 7 Stunden:

Wer solche Spiele gewinnt, wird ...

Etwas überrascht war ich , dass wir es in Halbzeit 1 wieder mit Holzhauser auf der Liberoposition probiert haben. Das Ergebnis ist ja mittlerweile bekannt. In Halbzeit 2 haben wir umgestellt und es lief doch deutlich besser.

Interessant, daß das hier überhaupt jemand auffällt := .

Das zeigt nämlich schon auch den Versuch, nicht immer nach dem gleichen Schema zu spielen. Vor allem dann, wenn es nicht funktioniert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Papa_Breitfuss schrieb vor 7 Minuten:

.... Von dem her ist für mich auch nachvollziehbar, dass wir unsere Siege nicht immer mit Glanzleistungen holen. 

Und genau da spießt es sich. Was heißt hier "nicht immer" bitte? 

Glanzleistungen sind nicht nur nicht immer sondern so gut wie nie.

Und genau das, genau das meine ich damit wenn ich sage ihr redet alles schön. Ihr tut ja so als ob alle 1-2 Monate mal so Drecksleistungen passieren wie Altach oder gestern. Derweilen passiert alle 1-2 Monate mal eine wirklich gute Leistung. Der große Rest ist schlecht bis katastophal anzuschauen. Die Zuschauerzahlen sprechen dahingehend eh eine eindeutige Sprache.

Fragte mal einen Freund von mir ob wir aufs Match gehen. Seine Antwort, er ist Fussballverrückt aber nicht für unsere Liga, "den grauslichen Altmaunnaspuat schau i ma ned im Stadion au. Do is ma um die Zeit Lad." 

Und so denken viele. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Papa_Breitfuss schrieb vor 27 Minuten:

Du wirst jetzt doch nicht ernsthaft mit Fakten kommen wollen, wenn hier quasi von einer unser jüngsten  Mannschaft ein Tiki Taka verlangt wird.

Fink selbst betont dass ein oder andere mal, dass es kein schönes Spiel von uns war, also darf man annehmen, dass er sich dessen auch wirklich selbst bewusst ist, und es nicht das ist, was er von der Mannschaft sehen will.

Aber HIER wird dargestellt, als wäre das sein Plan, solch mühselige Spiele abzuliefern. 

ERNSTHAFT ???

Also seine Taktik hat er bereits des öfteren erörtert. Ballbesitz, denn wenn der Gegner den Ball nicht hat kann er nicht gefährlich werden und muss mehr laufen. Geduld, denn wenn der Gegner den Ball nicht hat will er ihn haben und sich rauslocken lassen und soll fließend übergehen in dann werden Räume frei die wir nützen können.

Klingt für mich schon als ein Plan. An und für sich ja keine schlechte Spielanlage. Aber bringt dir nicht viel gegen 7 von 10 Mannschaften in Österreich die sich eben nicht rauslocken lassen und ihrerseits auf unsere Fehler warten.

Da erhoffe oder erwarte ich mir von Fink gegen Mannschaften wir Ried, Mattersburg & Co. einen anderen Ansatz. Der mit dem Spielermaterial sicherlich auch möglich wäre. Ist ja jetzt auch nicht erst seit diesen Sommer da. Da würde ich mir da schon eine Weiterentwicklung wünschen. Letzte Saison war es mMn legitim nach den Seuchenjahren die Mannschaft zu stabilisieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Man muss ja zugeben, dass fink von den Ergebnissen her eigentlich eine super Leistung bringt. Es spielerisch aber oft nicht so wirklich das gelbe vom ei ist.

Ich frage mich aber, ob die spielerischen mängel eher an unserer taktik liegt, oder an der Qualität des kaders.

Mit der verpflichtung von nestor hab ich mir erhofft, dass unser system etwas mehr an jenes von slomka angepasst wird, sprich dass wir konsequenter verteidigen und in manchen Situationen schneller der Abschluss suchen. aber im Endeffekt muss man dafür etwas mehr geduld haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
and111 schrieb vor 2 Minuten:

 

Mit der verpflichtung von nestor hab ich mir erhofft, dass unser system etwas mehr an jenes von slomka angepasst wird, sprich dass wir konsequenter verteidigen und in manchen Situationen schneller der Abschluss suchen. aber im Endeffekt muss man dafür etwas mehr geduld haben.

Geduld ist der richtige Ansatz. Wir sind in drei Bewerben vertreten. Aktuelle Analysen werden da mehr von Bedeutung sein als grundlegende taktische Änderungen - vor allem wenn unterm Strich die Punkte da sind. 

Trainingslager kommt....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gibt einiges Grundsätzliches was ich bei diesen "System" nicht verstehe (u.a. dass wir ein für den Gegner blind ausrechenbares System spielen und man genau weiß wie 90% der Spieler in bestimmten Situationen reagieren), zwei Punkte:

Wir haben 3 schnelle, antrittsstarke Stürmer (auch unser Brasilio ist sauschnell - ohne Ball); eigentlich wird dieser Vorteil überhaupt nicht verwendet weil sie kaum entsprechend angespielt oder mit "Lupfer" über die Abwehr mit Laufbällen versorgt werden - nicht nur weil unsere Spieler das nicht können, sondern sie es überhaupt nicht versuchen, das bedeutet für mich es ist im System nicht "drin" (blind geschossene hohe Bälle nach vorne meine ich damit aber nicht).

Unser Hauptstürmer weicht oft auf die Seiten aus (in letzter Zeit primär auf die linke - also seine schwächere), erläuft er den Ball ist meist niemand in der Mitte (d.h. er kann nicht flanken) und wenn, dann unsere Schrumpfzwerge (von Grünwald kommen oft die Pässe und dann fehlt er vorm Tor), d.h. selbst wenn er (zufällig) eine Flanke gut vors Tor bringt ist niemand geeigneter da.

Schlussendlich würde ich unser Rennmoped immer (auch bei Ecken, FS) beim letzten Mann bzw. bei der ML postieren und nicht so weit zurücknehmen - er bindet damit mind. 2 Gegner und kann - wenn es passt - immer noch jeden davonlaufen.

Edited by Giovanni58

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie viele Pkt haben uns die "Standdribblings", ohne Raumgewinn, langsam

und völlig ohne Not, von HH schon gekostet und wie viele gute Torchancen

er dadurch dem Gegner eröffnet hat?

Was sagt da ein guter TR dazu- meine nicht Fink, der mehr seine Zeit

dazu verwendet um bei PK´s Sprechblasen abzusondern.

Wie ist es möglich, dass ein Martschinkolaufend Fehler wie der ärgste

Hirschenligakicker begeht?

Mag sein, dass junge Menschen nicht mehr wissen, für was der Name

AUSTRIA WIEN einmal gestanden ist, aber der jetzigen Austria

zusehen zu müssen, kann auch für diese nicht mehr lustig sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • FK Austria
  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...