culixo

Members
  • Gesamte Inhalte

    4.429
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

1 User folgt diesem Benutzer

Über culixo

  • Rang
    Postet viiiel zu viel

Kontakt

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Austria Wien
  • Bestes Live-Spiel
    Austria - Rosenborg 4:1 ; Austria - S.Wilna 5:2, Österreich - DDR 3:0
  • Schlechtestes Live-Spiel
    Austria - PSV Schwerin 0:0
  • Lieblingsspieler
    Raul, Zidane, Nedved
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    Brasilien, Spanien, Australien
  • Lieblingsbands
    Simple Minds, U2, Toto, Asia

Letzte Besucher des Profils

5.730 Profilaufrufe
  1. Das Spiel irgendwie ein Spiegelbild der Saison. Eigentlich hatte man die Partie gut im Griff, geht 1:0 in Führung und hört dann mit dem auf, was einen in HZ1 stark gemacht hat. Dann um das 1:1 / 2:1 völlig neben sich gestanden. Und dann war es klar, dass das dem LASK in die Karten spielen wird, weil wir alles riskieren müssen. Ich bin heilfroh, dass wir den Play-Off-Spielen entgangen sind - nach der Saison ist Platz 4 ohnehin schon das höchste der Gefühle. Und wenn, hätten wir die EL-Quali nicht nur im heutigen Spiel verloren - da gab es genug Grottenkick davor, wo man Punkte liegen gelassen hat (man denke nur an die Auswärtsbilanz unter Letsch). Danke an den WAC - letztlich haben sie sich den dritten Platz auch verdient und wir waren im Vergleich zu Sturm um den vierten einfach die glücklichere von 2 Mannschaften, die beide eine durchwachsene Saison hatten.
  2. Hat sich abgezeichnet.
  3. Jetzt wird es eine Zitterpartie
  4. Bis jetzt ganz gut - wird aber noch ein hartes Stück Arbeit.
  5. War heute eine sehr ordentliche Vorstellung. 1.HZ nach vorne noch nicht so viel, aber zumindest viel Ballkontrolle (noch ganz anders als unter Letsch). 2 HZ dann Gas gegeben, ein wunderbares Tor geschossen - und das zweite von Borkovic freut mich für ihn besonders nach den vielen Verletzungen. Und nach dem Ausschluß haben alle gekämpft und RI diesmal m.M nach auch klug gewechselt (vor allem Ebner, Demaku). Einziger Wermutstropfen war für mich der Ausschluß, weil wieder vollkommen unnötig. Im Prinzip ein Spiegelbild aus dem GAK-Spiel. Cuevas fand ich heute auch sehr stark. Sehr viel gelaufen, oft gut verteidigt und auch nach vorne was gemacht (wunderbare Flanke zum 1:0). Das Solo von Mativ war auch sehenswert. Naja und das Publikum wurde dann auch mitgenommen - das hat sich dann auch wiederum positiv auf die Mannschaft ausgewirkt. So soll´s sein. Ich hoffe, dass das jetzt alles wenigstens für Platz 4 reicht.
  6. https://www.laola1.at/de/red/fussball/bundesliga/news/highlight-video--so-schockt-die-austria-sturm-graz/
  7. Ich glaube Sky Ticket nennt sich jetzt Sky X. Wobei die Sky X Kunden wohl Einzeloption hatten, die Sky Ticket Kunden nicht. Warum weiß natürlich niemand.
  8. Sky Sport 12 gab es auf Sky Ticket aber nicht
  9. Ich habe es über Sky Ticket geschaut - konnte aber nur Konferenz schauen und nicht Einzelspiel.
  10. Ich finde, dass wir heute im Vergleich zu den letzten beiden Spielen nicht so eine gute Leistung gezeigt, aber trotzdem gewonnen haben. So manche Umstellung muß ich da auch nicht verstehen. Was auch egal ist, ich nehme die 3 Punkte gerne und hoffe, dass wir irgendwie noch von Platz 5 wegkommen. Das wird schwierig genug.
  11. Das war eine schwere Geburt. War klar, dass der Elfer auch nicht sitzt und dann erst über mehrere Stationen über ein Standbein ins Tor trudelt - irgendwie symptomatisch für die verfahrene Situation. Vom Spiel her war es gar nicht mal so schlecht. Defensiv haben wir in der ersten HZ gar nichts zugelassen und waren trotzdem 0:1 in Rückstand. Wobei es defensiv heute insgesamt besser war - Demaku gefällt mir besser als Jeggo, der hat etwas mehr Ruhe im Spiel. Chancen waren genug da, obwohl man sich ziemlich abgemüht hat. Spusu hatte eigentlich fast nur über Standards ein paar Möglichkeiten. Lucic eigentlich gar nicht richtig zu bewerten (einmal war er unsicher), wobei ich den Tormannwechsel nicht so richtig verstehe. Turgeman hat mir sehr gut gefallen - da muß man auch im nachhinein fragen, warum Letsch den auf der Bank schmoren ließ. es gelingt ihm natürlich auch nicht alles, aber er mit dem Ball kann er viel mehr als Edo oder Moni. Allein das dumme Foul von Edo gegen Ende war wieder mal unnötig zum Quadrat. Zum Schiri hätte es gepasst, dass er den Elfer am Schluß nicht gibt - der Rest der Geschicht ist bekannt. Insgesamt ein hochverdienter Sieg, bei dem auch das Quäntchen Glück zurückgekehrt ist.
  12. Nun gut, die führen ohne den Ansatz einer Torchance mit 1:0. Was soll man sonst noch sagen. Wenn man in einer solchen Situation ist, kriegt man einen solchen Elfer und der Ball springt halt vorne lieber an die Stange statt ins Tor. Ich habe schon klarere Handelfer gesehen, aber die Regelauslegung ist ja hier nicht nur in Ö willkürlich. Der eigentliche Skandal war das Foul an Grünwald, für das es nicht mal gelb gab. Wenn sowas eine Verletzung nach sich zieht, bräuchte man sich auch nicht wundern. Wenn der Schiri schon blind ist, muß das zumindest der Assistent sehen.
  13. Die kommen 0 mal vor unser Tor und führen 1:0.
  14. Ich glaube, dass in der Vergangenheit zuviel Augenmerk auf irgendwelche hochkomplexen Konzepte gelegt wurde, die dann z.B. irgendein theorieaffiner Blender wie z.B. Letsch appetitlich präsentiert hat. Am Platz aber davon nichts zu sehen war, weil wir hier immer noch in Ö sind und nicht in Barcelona oder sonst irgendeiner Fußball-Hochburg. Einen 5-Jahresplan oder sich irgendeinem Konzept total zu verschreiben, scheitert spätestens dann, wenn entweder a) kein Erfolg eintritt, weil dann sofort Feuer am Dach ist oder b) wenn die Protagonisten eines vielleicht erfolgreichen Konzepts das Weite suchen. Da hat man speziell auch bei den Wiener Großklubs gesehen, dass solche Abgänge nicht kompensiert werden können. Ein Daxbacher, Stöger, Parits etc. haben auch keine komplexen Konzepte vorgestellt, aber sie hatten individuelle Qualitäten. Der eine hat ein Auge für Talente, der andere das richtige Gespühr, mit Spielern umzugehen usw.. Bzw. das spielen zu lassen, was der Kader hergibt und was die Spieler können. Jedenfalls hat man nichts von einem Trainer, der die tollsten Konzepte vorstellt, dem man alle Spielerwünsche erfüllt und wo unter dem Strich dann nichts herauskommt. Das sollte man spätestens seit Letsch wissen. Im übrigen hatten wir das gleiche Problem schon vor Parits. Da haben sich nämliche sämtliche SDs und Trainer auch die Türklinke in die Hand gegeben, nur war man durch die Stronach-Millionen zumindest bedingt erfolgreich. Danach ist mit weniger Mitteln sehr viel Richtiges passiert und davon leben wir teilweise heute noch. Vor allem auch, was die Infrastruktur betrifft, weil ohne die Entwicklung, Verkäufe und CL wäre das Geld dafür gar nicht da gewesen. M.M. nach mangelt es vor allem an Leuten, die solche Talente besitzen - vermutlich nicht nur am Cheftrainer-Posten. Wir haben vielmehr Leute, die alles zu Tode analysieren, irgendwelche hochtrabenden Visionen haben und vor TV-Kameras eine gute Figur abgeben. Im Grunde genommen würde einem unter solchen Voraussetzungen nicht mal jede Menge Kohle helfen. Das sieht man z.B. in Stuttgart, wo man 30-40 Millionen investiert hat und jetzt froh sein kann, wenn man nicht absteigt. Ein Streich in Freiburg ist sicher auch keiner für´s TV oder einer der behauptet, quasi den Fußball neu zu erfinden, aber er hat eben viele der genannten Talente. Und der schaut offensichtlich z.B. auch darauf, dass er im Unterbau auch Trainer kriegt, die ebenfalls Tugenden besitzen, die er für wichtig hält. Dass hier etwas fundamental falsch laufen muß, sieht man ja auch an den YV - weil es kann mir keiner einreden, dass wir hier nicht zumindest das Niveau von den anderen Amateur-Teams erreichen können. Wobei ich klar sage - mir geht es nicht darum, irgendwelchen Vereinslegenden irgendwo einen Posten zu organisieren. Ganz im Gegenteil - nur soll es vielleicht auch die eine oder andere Legende geben, die schon auch die besagten Talente besitzt. Und man sollte den Fokus vielleicht auch mal auf andere Dinge legen. Wenn z.B. die Admira Jahr für Jahr neue BL-Kicker produziert, dann muß man sich mal ansehen, welche Leute dort arbeiten bzw. wie sie arbeiten. Vorstand Sport fände ich auch gut - nur wird es zu wenig sein, einfach irgendeinen Posten zu besetzen, damit er besetzt ist. Wenn dort nämlich auch ein Talentbefreiter wütet, dann ist der Schaden größer als der Nutzen. Also vielleicht sollte man in manchen Bereichen mal eher vom hohen Ross steigen und wieder Hausmannskost andenken. Und eines, was mir auch noch auffällt, ohne Konkretes zu nennen: Wir engagieren uns - nämlich auch im Gegensatz zu anderen Vereinen - auf 100 Nebenschauplätzen - alles schön und gut. Das alles kostet aber auch Geld, hat aber einen unguten Beigeschmack, wenn das Kernstück des Vereins - und als das sehe ich die KM - nicht funktioniert.
  15. Nach dem verschossenen Elfer hätte ich fast wetten können, dass sie das noch verlieren. Was dann auch durch viel Glück nicht passiert ist. Zweikampfverhalten trotz Überzahl unterirdisch (denn in manche kommt man erst gar nicht). Defensivverhalten sehr schlecht, teilweise haarsträubende Fehler. Bei Standards des Gegners brennt es schon die ganze Saison lichterloh. Ball nach vorne dreschen, obwohl man ihn auch mal halten könnte, um Ruhe reinzubringen - da dürfte das Letsch´sche "Konzept" auch noch nach unten durchwirken . Am Ende ein glücklicher Punkt, glaube aber nicht, dass man so den Klassenerhalt schafft.