Unterstützt das Austrian Soccer Board und abseits.at in Zeiten der Krise! Kauft ein im abseits.at Shop - derzeit (bis zum Ende der umfassenden Quarantänemaßnahmen) gibt es mit dem Gutscheincode "stayathome" 20% Rabatt auf alles!

Jump to content

MiKa7*8

Members
  • Content Count

    130
  • Avg. Content Per Day

    0
  • Joined

  • Last visited

About MiKa7*8

  • Rank
    Stammspieler

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Rapid Wien

Recent Profile Visitors

377 profile views
  1. Ich hatte vor kurzem mit jemanden aus der Getränkeindustrie - nicht RB - zu tun und wurde in dieser Hinsicht eines Besseren belehrt. Die Gastro ist ein riesengroßer Bereich der dort komplett wegfällt. Auch der Konsum der fehlenden Touristen in den Skigebieten und den Städten macht sich deutlich bemerkbar.
  2. Sehr gute Frage! Ich dachte immer die BL entscheidet. Hat die UEFA die Möglichkeit auf Ebene der Landesverbände Entscheidungen zu beeinflussen?
  3. Stimmt auf jeden Fall. Es kann aber sein, dass die UEFA die Variante die Saison nicht zu werten, als die am wenigsten schlechte Variante ansieht - unter dem Umstand, dass abgebrochen werden muss. Es gibt nur eine Lösung und die ist irgendwie zu Ende zu spielen. Was das oberstes Ziel der UEFA ist.
  4. Richtig, deswegen habe ich ja geschrieben, bei jedem Szenario außer, wenn die Ligen zu Ende gespielt werden.
  5. Ich weiß, dass das sehr wohl ein Szenario der UEFA ist. Sollte die Saison national und international nicht zu Ende gespielt werden können, könnte sie für nichtig erklärt werden. Die UEFA versucht in jedem Fall eine einheitliche Lösung für alle Verbände zu finden. Der Grund dafür scheint logisch. Man erwartet in jedem Szenario, außer der Beendigung der Liga durch reguläre Spiele, eine Flut an Klagen. Wenn wir unsere Liga als Beispiel nehmen und davon ausgehen, dass der aktuelle Stand gewertet wird, gäbe es zwar eine halbwegs faire Endtabelle, aber in der Frage des Auf- und Abstieges gibt es die ersten Möglichkeiten zu klagen. Wenn es heißt St. Pölten steigt ab und Ried kommt rauf, klagt STP weil es keine fertige Meisterschaft gab. Wird die Meisterschaft gewertet und es gibt keinen Aufsteiger, klagt Ried. Einen Aufsteiger ohne Absteiger will die Liga nicht. In anderen Ligen wird auch jede Mannschaft die sich im Recht sieht, dieses auch versuchen einzufordern. Das alles führt zu Klagen ohne Ende und wenn es bis zum Neustart der nächsten Saison offene Klagen gibt, könnte auch die folgende Spielzeit im Chaos versinken. Denn eines ist klar, entscheidet ein Verband so und ein Zweiter anders, gibt es sofort Einspruch. Bis das entschieden wäre, würde das ewig dauern. Um nun zum Ursprungsszenario zurück zu kommen, wäre das aus Sicht der UEFA eine Regelung, die für alle gilt und es gibt nur eine einzige Möglichkeit dagegen Einspruch zu erheben. Ich wäre enttäuscht, sollte es so kommen, wenn Rapid sich dann einer wahrscheinlichen Sammelklage nicht anschließen würde. Für mich klang das im ersten Moment unwahrscheinlich, aber je länger ich darüber nachgedacht habe, umso wahrscheinlicher erschien es mir, dass das tatsächlich ein Szenario von mehreren sein kann. Ich bin kein Freund von Geisterspielen und ich liebe die Atmosphäre unserer Heimspiele. Im Moment hoffe ich aber, dass es irgendwie möglich ist, die Saison auf irgendeine Art fertig zu spielen.
  6. Ich informiere Dich, wenn Interesse per PN, wie das ausgegangen ist.
  7. Dein Wort in Gottes Ohr! Wir warten seit Anfang der Woche darauf.
  8. Sorry, das ist so nicht ganz richtig. Einen Teil dieser Waren - Gesichtsmasken und Schutzbekleidung.
  9. Kein Blödsinn! Alles schön und gut was Du schreibst. Liegt aber trotzdem daran was gesendet wird. Fakt ist, dass die Deutschen bezahlte Ware von uns nicht passieren lassen, weil sie es für den Eigenbedarf aufheben wollen und wir eine Lieferung aus Bulgarien wieder zurück bekommen haben mit der Begründung, dass es keine Produkte des täglichen Bedarfs sind. Sind unterschiedliche Waren. Ich halte die Maßnahmen auch für richtig!
  10. Du hast sicherlich recht, dass wir unsere Wirtschaft früher hochfahren werden als andere, von Normalität wird da aber noch lange keine Rede sein. Auch damit, dass wir weiter vorne, oder so wie ich es sagen würde, schneller reagiert haben, als andere. ABER: unsere Wirtschaft ist mit der anderer Länder so stark verbunden, dass uns das im Wiederaufbau blockieren wird. Natürlich kehrt eine Art von Normalität ein, wenn wir uns wieder frei bewegen können, wirtschaftlich gesehen aber eben sicherlich nicht. Nur ein Beispiel wo wir abhängig sind: Automobil-Industrie.
  11. Das natürlich nicht, aber die Ausgangsbeschränkungen laden nicht gerade zum Konsum ein und wenn bis auf den LEH alles geschlossen hat brauchst nicht viel Warenverkehr. Außerdem ist das mit dem freien Warenverkehr so nicht ganz richtig. Wir bekommen zum einen Lieferungen zurück, weil es Länder gibt, wo nur Güter für den täglichen Bedarf importiert werden dürfen und zum anderen warten wir auf Ware aus Deutschland, die nicht mehr exportiert werden darf.
  12. Was soll sich bitte positiv auf die Wirtschaft auswirken? Auch wenn wir irgendwann 0 Fälle haben ist der Schaden weiterhin enorm. Wir werden die Grenzen dicht halten müssen und somit auf den Export verzichten müssen, welcher einen wahnsinnig großen Teil unserer Wirtschaft ausmacht. Unsere größten Handelspartner haben zu spät reagiert und das fällt auch uns auf den Kopf.
  13. Sturm Graz hat sämtliche Spieler und Mitarbeiter zur Kurzarbeit angemeldet. Wird bei uns auch so gemacht werden.
  14. Ich würde sagen, dass die, die es sich auch nach der Krise weiterhin leisten können, die Notverkäufe der anderen zum „Schnäppchenpreis“ bekommen.
  15. https://kurier.at/sport/fussball/corona-bayern-stars-sollen-auf-millionen-verzichten/400783283 Hier auch der Bericht dazu. Sollte meiner Meinung nach im Moment jeder Besserverdiener machen um Arbeitsplätze in den Unternehmen zu sichern.
×
×
  • Create New...