Jump to content

Homegrower

Members
  • Content Count

    17,126
  • Joined

  • Last visited

1 Follower

About Homegrower

  • Rank
    ASB-Gott
  • Birthday 09/21/1974

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Rapid Wien
  • Selbst aktiv ?
    schon lange nicht mehr
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    England
  • Lieblingsbands
    vieles, ansich rock, punk, grunge, alternative, gibt aber auch feine elektronische sachen.
  • Am Wochenende trifft man mich...
    zumeist zu hause, bei freunden
  • Lieblingsfilme
    alles was ein wenig schräg ist, nicht so vorhersehbar

Kontakt

  • Website URL
    http://

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    Lambach/Oö

Recent Profile Visitors

11,258 profile views
  1. Die Spirale kann sich ganz brutal schnell ins negative drehen, morgen nicht drüber kommen, am woe in Pasching verlieren und schon ist der Teufel los, natürlich auch zurecht. Mit dem Hartberg Match haben wir uns absolut keinen gefallen getan.
  2. Es geht nicht darum was mir in den Kram passt, mir passt es auch nicht in den Kram gegen Hartberg und co. abzubeissen. Comfortzone ist auch so ein tolles Wort, wie Mindset usw. Es hat in einem gewissen Ausmaß was für sich, aber man kann es auch übertreiben. Da sind wir wieder bei den Diskussionen wo vermeintlich jeder alles erreichen kann, lächerlich. Wärs so einfach würds ja jeder umsetzen, bissl aus der Comfortzone, das richtige Mindset und schon bin ich der nächste Rapid Präsident. Wie misst du die Professionalität, wo stehen wir in den einzelnen Bereichen, in welchen sind wir nicht pr
  3. Ja machbar wäre vieles wenn alles optimal läuft, jetzt zeigst mir noch den Verein der dieses Maximum/Optimum permanent liefert, keine Umfaller gegen die kleinen und den größeren ein Haxl stellen wenn sie schwächeln. Es ist nicht schwer aber ich wollte es ausgesprochen haben, dieses vage irgendwas, nicht das Optimum, nicht das Maximum ist nicht greifbar, das kann man sich nach Bedarf hin drehen und irgendwas heraus picken. Die Zielsetzung für dieses Jahr sehe ich ähnlich, wobei im Cup im Finale stehen zu müssen sofern man es vorher nicht mit RBS zu tun bekommen hat auch schon ziemlic
  4. Wie waren die Quoten gegen Genk? Gegen Sparta Prag sind wir ziemlicher Aussenseiter, ich hoffe niemand erwartet den Aufstieg.
  5. Was ist das sportliche Maximum? Ich hör immer nur das Maximum, Optimum gilt es zu erreichen und davon sind wir Kilometer weit weg. Also, was ist das Maximum/Optimum und wie kommt man darauf (welche Parameter), dass das machbar sein MUSS!
  6. Das sind die einfachen Lösungen.....
  7. Auch Defensiv, der hat schon viel abgeräumt. Die Spieleröffnung müssens im Grunde auch umstellen, auch da war er in ihrem System eine Waffe.
  8. Wie willst du bitte beurteilen ob wir aus dem vorhandenen das Optimum heraus holen oder nicht? Was wäre das Optimum mit diesem Kader und jenen der vergangenen Saisonen? Wer kann dieses Optimum erreichen? Ich finde solche Aussagen schon sehr spannend, man kann einiges diskutieren, ob man gegen Hartberg z.B. mit 2 6er beginnen muss usw. Nur, wenn einige so auslassen wie gegen Hartberg ist sogar da egal. Und ja, auch fürs auslassen steht der Trainer in der Verantwortung. Aber auch das wurde schon zur genüge diskutiert. Wenn man sich die Zu und Abgänge die letzten Jahre ansieht frag ich
  9. Du musst halt auch mit dem vorhandenen Material arbeiten und da kommen wir wieder zurück zum Thema qualität. Ich rieche hier schon wieder den Scheideweg, dass all das erreichte ja zu wenig ist, ein paar Postings vorher hier eh schon wieder der Anflug von größenwahn, man könne ja die Meisterschaft spannender gestalten würde man die Aussetzer einfach so mal abstellen. Ich wüsste ja zu gerne, welche Wundertrainer den Herrschaften da so vorschwebt.
  10. Wer schafft das heute überhaupt solche Gegner regelmäßig aufzumachen? Man muss akzeptieren, dass die kleineren konditionell und taktisch ordentlich zugelegt haben, das sieht man auch auf der Nationalmannschaftsebene. Natürlich sollte das nicht so aussehen wie am Woe gegen Hartberg, aber zu glauben wir wären qualitativ so viel besser hat uns genau eben das Genick gebrochen, einige bei uns waren offensichtlich der Meinung das würde ausreichen.
  11. Ich habs ehrlich gesagt nicht verstanden wie er zu der Ehre kommt. Und der Aspekt der loyalität ist jetzt genau jener, der ihn einholt. Man muss natürlich verstehen, wenn Bielefeld ruft, kann man schon ein wenig auslassen.
  12. So ist es, man kann es auf Abseits reduzieren, das ist im Grunde ein rein technische Angelegenheit wo mir die Linienrichter eh schon immer leid getan haben wenn sie bei arschknappen Situationen zerissen wurden. Alle anderen Themen die man je nach Entscheidung lt. Regelwerk immer zurecht Schwurbeln kann, muss man nicht mehr überprüfen weils ja nicht darum geht den Schiedsrichter zu widerlegen.
  13. Dieses Posting heb ich mir auf! Na gut, so alt werde ich wohl nicht mehr, dass ich das mal rauskramen müsste
  14. Hartberg als Sieger und der Schiedsrichter sind zweierlei Geschichten die jede für sich diskutiert gehört. Ich glaube niemand hat das als Ausrede missbraucht. Wir haben nicht wegen dem Schiedsrichter verloren, das hättiwari lassen eh alle bleiben ob der horrenden eigenen Leistung. Zum Thema des Schiedsrichters bleibt am Ende des Tages Fakt, dass man auch mit VAR ebenso der Willkür ausgesetzt ist wie ohne. Die schlechten in der Zunft bleiben schlecht, kann auch nicht besser werden, wenn ich mich inzestiös selbst überprüfe.
  15. Alles Gute Koya, schnell Fit werden und zeigen was du kannst!
×
×
  • Create New...