Homegrower

Members
  • Gesamte Inhalte

    12.681
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

1 User folgt diesem Benutzer

Über Homegrower

  • Rang
    ASB-Legende
  • Geburtstag 21.09.1974

Kontakt

  • Website URL
    http://

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    Lambach/Oö

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Rapid Wien
  • Selbst aktiv ?
    schon lange nicht mehr
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    England
  • Lieblingsbands
    vieles, ansich rock, punk, grunge, alternative, gibt aber auch feine elektronische sachen.
  • Am Wochenende trifft man mich...
    zumeist zu hause, bei freunden
  • Lieblingsfilme
    alles was ein wenig schräg ist, nicht so vorhersehbar

Letzte Besucher des Profils

8.976 Profilaufrufe
  1. 5 Tore zu schiessen mutet ja schon fast spektalulär an, in wahrheit wars aber eine leistung wo halt weitestgehend alle das erfülklt haben wozu sie da sind und wozu sie in der Lage sind, dann kann das grundsätzlich auch gar nicht viel anders ausgehen. Ein wenig schleissigkeit hat man kurzfristig wieder gesehen, da muss man nach wie vor und eigentlich ja immer aufpassen. In Summe darf und muss man zufrieden sein, so in etwa habe ich mir das Auftreten gewünscht oder erhofft um nicht zu sagen erwartet. Dran bleiben jungs.
  2. Sehr schön platziert.
  3. Schön, so geht das wenn man ned locker lässt, passt.
  4. Sauber gespielt, einfach und effektiv.
  5. Was für ein Match schaust dir leicht an?
  6. Ich denke, das Problem liegt zwischen den Ohren.
  7. Man muss sich schon fürchten wie das erst in ein paar Wochen wieder sein wird mit dem Acker.
  8. Man darf durchaus mit Spannung darauf warten was passiert, wenn Ihnen Glasner abhanden kommt. Logisch wollen Sie sich darauf vorbereiten Um das Ganze mit der Kontinuität durch zu ziehen wie es das große (und erfgreiche) Vorbild macht hat man trotzdem nicht annähernd eben diese Mittel dazu. Auch ein ansich gutes Konzept wird nicht permanent ausnahmslos perfekt funktionieren, Schlüsselpositionen in Staff und Mannschaft kannst nicht immer 1:1 austauschen. Wenns dann mal holpert wirds wirklich Spannend. Aber ich bin sicher einer der die gute Arbeit anerkennt. Der LASK gehört vom Potential auch unbedingt da hin in Österreich. Der Liga tut das zweifellos gut.
  9. Wenn sie eine Dreck spielen, kann man das auch schon so nennen. Bei Boli rede ich vom Herbst und sah da nichts wo er sich von Berisha unterscheiden soll, im Gegenteil, individuell hat er wohl mehr fúr sich als für die Mannschaft versucht gut auszusehen, was auch großteils misslungen ist. Insofern kann man das wohl im selben Atemzug erwähnen wenn man sich schon darüber auslässt was ein Spieler scheinbar alles falsch macht. Boli hat Potential, aber er hat noch gutes Stück Arbeit vor sich dieses auch abzurufen, beginnend bei taktischer- und selbst -Disziplin. Berisha würde wohl jeder gegen einen besseren Fußballer tauschen wenn sich die Gelegenheit dazu ergäbe. Was aber hier zeitweilig aufgeführt wird ist halt absolut nicht in Ordnung und ich frag mich dann immer warum man sich immer wieder einzelne heraus picken muss, um auf jedem Schaas herum zu hacken. Armselige Frustbewältigung ist das.
  10. Zum Thema Entwicklung bräuchte man am besten beide Optionen, nicht jedem 18-jãhrigen tut man mit Liga 2 einen Gefallen, mancher würde sich aber besser entwickeln. Das sind einfach unterschiedliche Entwicklungsphase und Schritte die mal länger, mal kürzer ausfallen. Bei uns versucht man das mit Leihen, Kooperationen abzufangen. Ich bin da schon bei Sulza, dass wir hier durchaus gut aufgestellt sind und in die richtige Richtung arbeiten. Idealfall wäre natürlich beides direkt in der Hand zu haben, ist aber auch nicht günstig. Liga 2 wirst ohne ein paar gestandene nicht halten können.
  11. Wir auch immer Glasner das macht, abgesehen von System etc. gehen die Spieler permanent an ihre Grenzen. Wie gesagt im Cup Spiel im Herbst hast beim aufwärmen schon gesehen, dass der Gegner eigentlich gar nicht antreten muss. Zur Halbzeit habens 3:0 geführt, und da schon einiges vernebelt. Aus der Pause sind raus als müssten ein 0:2 aufholen, am Dorfplatz gegen einen Jausengegner. Ich glaub die Stadlinger sind nach gut 60 Minuten das erste Mal ausserhalb ihrer Hälfte im Ballbesitz gewesen. Da hat der LASK das Tempo ein eitzerl runter gedreht. Für mich hat dieser Matchbesuch schon Bände gesprochen wenn ich mir im Vergleich dazu unsere Jungs angesehen habe. Einfach das Auftreten, Körpersprache etc. Da spreche ich noch von keinem System, individuellen Fähigkeiten und Möglichkeiten bzw. überhaupt von Fussball. Das ist eine Grundvoraussetzung um ordentlich arbeiten zu können, da kann man sich vorstellen was für ein Zug da Training für Training herrscht, was da weiter geht.
  12. In Summe ein ganzes schönes Paket das du schnúrst wenn man sich den Dreck ansieht, den Boli permanent spielt, finde ich schon spannend diese Zusammenfassung.
  13. Ich hab mir das gedacht, als sie bei Stadl Paura im Cup waren, alleine beim aufwärmen vor dem Match war da ein Zug und Dampf dahinter, das siehst ned alle Tage und das am Dorfacker gegen einene Dorfclub. Momentan passt dort alles und das ist nicht einfach so passiert.
  14. Darf man sich gespannt ansehen, samt Trainer wirds genug Begehrlichkeiten geben mittlerweile.
  15. Wen interessiert ein ehemaliger Profi wenn die Nummer in Hinterbrunzenhausen eine ganz andere Bedeutung hat So gesehen könnte man bei uns von 1-11 kaum eine Nummer vergeben