Captain_Spaulding

Members
  • Gesamte Inhalte

    242
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Captain_Spaulding

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    LASK

Letzte Besucher des Profils

1.340 Profilaufrufe
  1. https://www.derstandard.at/story/2000107729596/hickhack-zwischen-lask-und-rapid-laesst-ismael-kalt der V scheißt einfach drauf und gibt weiter Gas. Schon äußerst lässig. der V ist groß
  2. Hast welche oder warst du derjenige der schneller kauft als mein internet die seite aktualisiert?
  3. Gekauft wenns noch nicht weg sind
  4. Und bleibt bei erhalt der haupttribüne nicht das problem der geteilten räumlichkeiten bei zeitgleichen veranstaltungen in der tipsarena?
  5. Die diskussion die hier geführt wird ist wichtig und richtig. Und der grundsatz gemeinsamsindwirlask soll mehr als eine leere floskel sein. Der vorstand hat diesen grundsatz wie schon ausführlich erwähnt mit den füßen getreten und das stadionverbot führte zum mmn gerechtfertigten boykott der "szene". Diese kommt mir hier, so sehr ich sie für das geleistete und bewegte schätze, allerdings zu gut weg. Ist das verhalten gegenüber einem kaderergänzungsspieler "gemeinsamsindwirlask" gewesen? Ist es "gemeinsamsindwirlask", dass ein "hohes tier" von den ladstrasslern (müsste sogar der jetzt mit stadionverbot belegte sein) mich bei einem auswärtsspiel im sektor, wo ich allein hingefahren bin, ernsthaft dazu zwang meinen ausweis herzuzeigen um zu bestätigen, dass ich eh aus linz bin? Das geschehene ist zwar doch recht offtopic, wollts aber loswerden und bin durch das wiederholte "gemeinsamsindwirlask" nun wieder darauf gekommen. Und ja, sowas kotzt wirklich an und führte nicht unbedingt zu einem gefühl der "gemeinsamkeit". sorry für offtopic
  6. Ehrlich, eigentlich ist es um einiges "unmännlicher" mit hip-modischen begriffen frisuren anderer männer zu kritisieren.
  7. Stimmt, danke, die Trauner OP hab ich in meiner "Rage" übersehen. Aber eigentlich auch egal, ohne OP wär er wohl wahrscheinlich auf Abruf.
  8. Also für den T.G. ( ) tuts mir schön langsam leid. Immer nur auf Abruf nominiert sein, nach einer solchen geilen Klubsaison und gleichzeitig einer solchen miserablen Nationalteamsaion ist schon fast lächerlich. Kann mir diese dauerhafte Nichtberücksichtigung eigentlich nur durch Sprachbarrieren zwischen Goiginger und Foda erklären. Ebenso wenig versteh ich die Situation um Trauner. Wird nominiert und sogar eingewechselt und dann wars das. Stattdessen wird Vallci von RBS jetzt einberufen. Tschuldigung, Vallci hat Potential, aber von der Ruhe, Souveränität und allgemeinen IV Qualität eines Trauners ist er doch noch ein Stück entfernt. Und in meinen Augen solls im NT um Qualtät gehen. Aber wurscht, was weiß ich schon...wobei, ebendo berechtigt wär: aber wurscht was weiß Foda schon.
  9. Mir geht, wie wohl vielen hier, die ganze diskusson schon ordentlich auf den senkel. In diesem sinne bitte ich euch die frage zu entschuldigen, aber gab es ein ähnliches szenario schon bei einem anderen verein? (Rapid ausgenommen) "üblich" ist es ja eher, dass die fans des vereins, den der spieler verlassen hat "hass schüren". Dass fans den eigenen spieler diskreditieren ist mir bislang (abgesehen vom obigen negativ beispiel) nicht bekannt gewesen. Wär interessant beispiele hierfür erfahren zu dürfen.
  10. Passender- und vorausschaunderweise schon in den Konkurrenz fredl geschrieben
  11. Wenn jemand am sonntag verhindert sein sollte und einen würdigen ersatz sucht bitte bescheid sagen in diesem sinne: mein vater ist auf der suche nach 2 sitzplatzkarten fürs spiel gegen RBS. Wenn wer was hat bitte um kontaktaufnahme
  12. Zum Stadionsprecher möcht ich noch hinzufügen, dass das euphorische ansagen unserer schützen diese sicher noch ein bisschen mehr unter druck gesetzt hat und absolut nicht förderlich war.
  13. jop, danke! du kennst erm eh a, den herrn sarkasmus, oder?
  14. :-0 echt oag he! beim golf club penzing zeigt man sich korrekterweise, ob der eigenen weißen weste, die man sich durch korrektes und gutbürgerliches verhalten in den letzten jahrzehnten erarbeitet hat, empört über dieses asoziale verhalten. so etwas haben die anzugträger aus wien west noch nie erlebt. ein einziger (!), dem oben erwähnten tatbestand entsprechender vorfall,ist in der über 1000 jährigen geschichte des vereins vorgefallen, als eine instabile fahnenstange raphael holzhauser touchierte. der golf club penzing war ob der geschehnisse konsterniert und hielt dementsprechend ein entschuldigendes plakat mit den lettern "dem woamen platzt a wimmerl auf und ihr machts an skandal daraus" in die höhe. daraufhin wurden weitere fehltritte des GC penzing von den medien herbeigedichtet um dieser elitären vereinigung schaden zuzufügen. so z.B. platzstürme und becherwürfe. Natürlich sollte jedem vernünftig denkendem menschen klar sein, dass so etwas in einem elitärem zirkel, wie dem GC Penzing, nie geschehen kann. schlau wie man im 14. bezirk ist, witterte man sogleich ein große verschwörung und antwortete darauf in gutem stil "die wahrheit biegen bis sie bricht, das scheint des journalisten pflicht". ps: natürlich bin ich gegen jegliche art von gegenständenwerfen im stadion. die scheinheiligkeit der grün weißen diesbezüglich stößt mich aber ebenso ab.
  15. Und der nächste. Ich verabscheue jeglich würfe von irgendwelchen gegenständen aus den sektoren und nehm es sicher nicht stillschweigend hin, aber wie jetzt alle grünen ob der unfairness ihren spielern gegenüber herkriechen ist irgenwie schon putzig. Warts das nicht ihr mit den wurfgegenständen gegen holzhauser und dem "schwuchtel, wimmerl aufgeplatzt" transparent danach?!