SiLenCe

Members
  • Gesamte Inhalte

    549
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über SiLenCe

  • Rang
    Jahrhunderttalent
  • Geburtstag 29.05.1991

Kontakt

  • Website URL
    http://

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    Wien

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Rapid Wien, BVB, FCB, LFC
  • Beruf oder Beschäftigung
    IT-Informatiker (Berufslehrgang)
  • Lieblingsspieler
    Korkmáz, Shaqiri, Schaub
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    Alle bloss nicht Deutschland und Portugal ^^
  • Geilstes Stadion
    Wembley
  • Lieblingsbands
    kreuz und quer

Letzte Besucher des Profils

1.845 Profilaufrufe
  1. Was Canadi betrifft kann ich ein bisschen Infos bringen da mein Schwager Masseur beim FAC ist und ihn halt auch persönlich kennt (er wollte ihn selber auch zu Altach mitnehmen da es dort aber auch sehr gute Masseure gab kann man natürlich die nicht einfach so hintergehen), bzgl. dem 1 Stunden Training war kein Scherz. Canadi bringt in 1 Stunde tatsächlich viele verschiedene Sachen unter das hat er bei Altach und beim FAC auch schon gemacht. Manchmal hat er auch 2 - 3h Training gehabt aber sonst nicht mehr als relevant ist, ist auch verständlich man muss ja auch die notwendige Kraft haben um ins Spiel gehen zu können da bleiben eben keine 8h pro Tag. Er selbst arbeitet meist auch vor dem Spiel hie und da bis 4 Uhr morgens, da analysiert er selbst noch die Gegner per Videoanalyse. Das sind Infos die ich von meinem Schwager habe und sehr verlässlich sind. Wir sehen ja jetzt dass die Mannschaft sich von Spiel zu Spiel steigert und man erkennt denk sich seine Handschrift die vlt nachn Winter noch deutlicher wird. Der Verein selber wollte eigtl. einen 6-Monatsvertrag, haben ihn aber nach Ablehnung einen 1 Jahres angeboten er selbst entschied sich für eine 1 1/2 Jahres Vertrag und was danach kommt wird man sehen. Mehr kann ich eh nicht weitergeben weil der Rest Privat bleibt.
  2. Ich glaub du hast da gerade dass Spielsystem falsch verstanden. Joelinton sollte versuchen den Ball abzuschirmen oder gegenwärtig mit dem Kopf weiterzuleiten um gegenwärtig auch Kvilitaia oder den Spielfluss nach vorne bringen zu können und ihm in Szene versetzen zu können. Das hat aber auf zwei Gründen schon nicht funktioniert, 1. haben die Salzburger stark angepresst um Übergewicht im Mittelfeld zu bekommen, das zur Folge hat das wir gerade im Mittelfeld schon die Stabilität recht schnell verloren haben und zwar weil Mocinic es nicht geschafft hat im Vergleich zum Grahovac diese Stabilität reinzubringen, deswegen wurde er auch ausgetauscht. Und man gesehen hat das Szanto auch gewissermaßen überfordert war. 2. Joelinton jedoch total lustlos da steht, er geht vom Kopf her nicht mehr mit und körperlich schon gar nicht. Was man aber bedenken muss, er ist von allen Legionären die wir haben der jüngste im Bunde mit 19 Jahren, wonach ich ihn in Schutz nehmen würde neben Grahovac. Man muss aber grundsätzlich von allen anderen mehr erwarten. Und damit angesprochen weil eigtl. meine ersten drei Absätze in die Nachbesprechung gehören, zurückkommend auf den Kader, sieht man glasklar dass keine Struktur gegeben ist bei den Verpflichtungen von Müller. Er hat nicht darauf geschaut welche spielerischen Fähigkeiten vorhanden sein müssen (das fangt von der Schnelligkeit bis zum Dribbling, bis zum Strafraum Tank (der meistens die Bälle abschirmt) bis hin zu einem Eckball-Freistoß Spezialisten an. Und wenn ich mir die Situation gestern mit der Rauferei anschaue dann hat man auch den Spielern den Grundtugenden verlernt, was Barisic versucht hat mühsam mitzugeben. Ohne die Grundtugenden, Kampfgeist, Mentalität und Disziplin werden sämtliche Systeme nicht funktionieren. Fakt ist aber das neben diesen Sachen auch eine Sache mir große Sorge bereitet. Von Seiten der Vereinsführung und Fans wurde Meister ausgegeben gut, ist berechtigt zu geben. Warum jedoch schaut die Mannschaft von der Kaderstruktur nochmal danach aus den Fokus auf junge Spieler zu legen? Szanto, Thurnwald, Joelinton, Schaub (21 ist für mich noch ziemlich jung), Malicsek, Arase, Murg, Wöber, Schobesberger (den ich aber außen vor lasse, weil er grundsätzlich unser Torgarant in den letzten Jahren war und Maxi Entrup (auch den lassen wir mal außen vor weil schon viel zuviele Diskussion gibt). Worauf ich hinaus will ist dass wir von der Anzahl der jungen Spieler viel zu viele im Kader haben und da kann auch eine Meistermannschaft möglicherweise frühestens nächstes Jahr daraus werden im Vergleich zur Meistermannschaft von Pacult damals ist hier der Altersdurchschnitt im Gesamtkader wesentlich geringer und selbst Altach hat einen größeren Altersdurchschnitt zu verzeichnen die glänzen durch erfahrene Spieler wo auch der ein oder andere junge individuelle Klasse hat (z.B. Oberlin). Wenn ich mir das zusammen rechne haben wir exakt 10 (mit Knoflach und Gartler sinds 12) Spieler im Alter unter 22 im Kaderaufgebot bei einem Gesamtkader von 29. davon sind aktuell 3 mir bekannte Spieler die noch verletzt sind und Schobesberger der aktuell wieder im Training ist. Davon haben wir wieder 9 Legionäre (Legionärstopf besteht aus 6) von denen mind. 3 auf die Tribüne wandern müssen (das werden ws Novota und Steffen (den wir jetzt möglicherweise am meisten auf der Bank brauchen werden), das ist aktuell alles nicht richtig durchdacht worden, Die Probleme hatten wir damals unter Schöttel auch schon wo alle dann Boskovic zurückgefordert haben.
  3. Wenn man alles zusammenrechnet braucht man nicht bisschen überprüfen um zu wissen dass man mit Sponsoren, TV, Champions League ticketing und merchandising nicht unbedingt auf einen umsatz von 500 Mio. € kommt zumal, die ticketing und merchandising maximal 15 % in dem Budget hergibt. Es müssten schon Trikots um 400 € pro stk verkauft werden damit man überhaupt Millionen zahlen erreichen würde das gleiche ist beim ticketing. Champions League Finale und Sieger 2013/14 braucht man nur nachlesen das man mit prämien auf rund 100 Mio. € kommt dazu kommen Sponsoren wie u.a. Barcelonas Hauptsponsor die 140 Mio. € ihnen zahlen wenn man allein das zusammenrechnet wird man maximal mit Transfereinnahmen und Tv einnahmen auf 300 Mio. € - 400 Mio € Umsatz kommen.Zumal die TV Gelder in Spanien von den Vereinen selbst vermarktet wird während es in Deutschland einen fixen Punkt gibt sogesehen kann Barcelona ohne der AG auch dran kommen. Und das gleiche wird auch bei der Austria der Fall sein, nur dass die Zahlen sich dementsprechen deutlich verschieben. Aber warten wir mal in der Saison 14/15 ab ich geh davon aus dass die Austria ohne CL/EL Teilnahme ein Plus einfahren wird.
  4. Ganz einfach eine börsennotierte AG ist eine Aktiengesellschaft. Quelle: https://de.answers.yahoo.com/question/index?qid=20090523151814AAjRN1U u.a. auch auf Wikipedia nachzulesen. Im Grunde genommen machst du dadurch das meiste an finanziellen Kapital, wenn du mit Aktien handelst und dass gscheit machst, kannst du viel Geld da rausholen, es ist halt wie unsere sportliche Achterbahnfahrt manchmal gehts rauf dann wieder runter. Es kommt also nicht nur auf die sportliche Erfolge darauf an, das würde dann auch erklären wie Krammer national, kein Minus machen will wenn wir international nicht vertreten sind. Nur wird das wirtschaften erst aktuell wohl mit 2016 bei Rapid los gehen. Der Umsatz der Austria von 2013/14 die Rede, Aber ich gehe mal davon aus da die Austria 32 Mio Umsatz gemacht hat davon rund 15 Mio. aus der CL kommen, dass die auf jedenfall weiter Umsatz machen werden ob mit oder ohne CL Teilnahme. Wenn es auch nicht ganz so hoch sein wird. Darum verstehe ich auch nicht warum Edlinger bei uns nicht schon länger auf eine AG umgebaut hat, das hätte schon länger notwendig sein müssen. Natürlich kann man Österreich mit Bayern und Barcelona nicht vergleichen. Aber mir ging es nicht um den Vergleich sondern darum was alles in den finanziellen Rekordumsatz drinsteckt. Merchandising und Tickets macht das ganze nicht weg du machst da maximal ein paar 100.000 € aber sicher keine 100 Mio. € und CL Finale u. Gewinner gibt auch nicht mehr als 100 Mio € her, somit sollte einen jeden klar sein dass es hauptsächlich über Aktien und ws darüberhinaus noch geringfügigen Ausgaben nicht anders gehen wird, natürlich stecken da auch Transfereinnahmen drin. Es sei mir verziehen das ich in letzter Zeit viel zu tun hatte um auf die Fragen der anderen hier zu reagieren und bei den ganzen Replys und Threads hier findet man dann das meiste dann nicht mehr raus.
  5. Ja aber ist man mal ehrlich, dann steht der FAC schon sehr weit oben. damit hätte keiner gerechnet da nehm ich auch so manche Niederlage gern in Kauf, ich verfolg eure Spiele ja derzeit weil mein Schwager und meine Schwester beim FAC hackln. Platz 4 ist schon in Ordnung, egal wie groß der Abstand ist, im Winter kann man dann möglicherweise nochmal nachrüsten oder gar gewisse Mechanismen nochmal einbringen.
  6. Man muss sich auch die Ergebnisse mal anschauen, Nicht nur wir sind gegen Altach ausgerutscht sondern auch einige andere. Canadi leistet dort ganz große Arbeit auch weil, dort ein Mahop (Ex-Salzburg Spieler) oder ein Prokopic spielen die den Ton angeben, dazu hat die Mannschaft die ja aus weiten Teilen erfahrene spieler besteht mit einige Junge Spieler teils auch ehem. FAC Spieler eine gute Mischung drinnen. Bei uns fehlt derzeit das Geld das wir erfahrene Spieler holen können, bei denen die Jungen sich daran orientieren können die lernen eben von den erfahrenen mehr und da denk ich ist derzeit halt der Fehlansatz drinnen, andererseits entwickeln sich die Jungen über mehrere Saisons gut, kann man sie gewinnbringend auch weiter verkaufen, der Denkansatz ist daher nicht schlecht. Zum WAC Spiel. Ich hab vor Wr. Neustadt schon mal gesagt, das man mind. soviele Punkte sammeln soll wie möglich um den Anschluss vor dem Ende der Herbst Saison nicht zu verlieren, wenn wir also X spielen bin ich genauso zufrieden wie wenn wir gewinnen. Aber es wäre echt mal Zeit den Auswärts-Fluch beim WAC abzulegen, gegen Salzburg geh ich ohnehin nicht von einem Sieg oder X aus. RenZ seh ich genauso lieber Kampfgeist zeigen und trotzdem verlieren oder gewinnen, wie wenn wir verlieren und kollektiv versagen. Zum Thema offensiv, defensiv hinzuzufügen wäre außerdem noch. Ich denke das hier einige Recht haben, was unsere flexibilität in der Taktik betrifft, aber sind wir uns mal ehrlich alle wollen einen Pacult zurück haben, bisher hab ich bei ihm aber kein defensiv taktisches System gesehen. Und wie man anhand von Kühbauer und Stöger sieht. Gibt es hier genauso ein deutliches Problem in der Trainerausbildung wie man es in Deutschland anscheinend hat. Denn außer den beiden und vlt Canadi (der muss sich aber erstmal bei nen großen Verein beweisen), hab ich bis dato keinen Trainer gesehen in Österreich der taktisch was drauf hätte.
  7. Man muss aber auch paar andere Sachen beachten, wäre Krammer in puncto konstruktive Kritik auf die Sache eingegangen hätte er wahrscheinlich den Unmut der Medien auf sich gezogen, somit steht der Verein auch negativ im Rampenlicht und die Sponsoren kommen gar nicht mehr. Im Endeffekt ist das alles eine "riskier ich es meine Arbeit zu verlieren (in dem ich die konstruktive Kritik öffentlich persönlich durchkauer) oder sichere ich meinen Arbeitsplatz und zumute damit mir zwar gegenüber den Fans den Unmut, aber steht der Verein positiv in der Öffentlichkeit darüber"- Sache. Alles in allem, denke ich soll man ihm einfach bis 2019 machen lassen, mehr als falsch machen kann er auch nicht. Kommt der sportliche Erfolg kommt der wirtschaftliche würde ich so nicht stehen lassen, ganz einfach man kann nicht von FC Bayern München oder FC Barcelona ausgehen die einen Rekordumsatz von 500 Mio. € gemacht haben. Denn in dem steckt einfach noch viel mehr als CL-Einnahmen, Merchandising, Transfers, nationale Einnahmen sowie Sponsor einnahmen. Genauso ist es bei der Austria, die trotz nicht CL-Teilnahme einen höheren Umsatz eingefahren haben und ws noch werden. Man kann also nicht davon ausgehen dass der sportliche Erfolg die wirtschaftlichen Erfolge bringen würde, wie wir seit 2006 (und darüber hinaus 2004) bewiesen haben. Stadionneubau war der richtige Schritt, die Ausgliederung in eine AG seh ich ebenfalls so. Man muss sich damit abfinden ob man will oder nicht das man auch die Allianz ins Boot geholt hat. Aber es wird trotzdem noch mehr als sportliche erfolge benötigen um wirtschaftlich auf der Höhe zu sein.
  8. Schaub verkaufen wäre ein Fehler, ich würde tendenziell Schaub im zentralen Mittelfeld aufbieten und Steffen auf die Bank. Denn Schaub gehört auch meines erachtens nach mehr dorthin statt rechts. Nur mit dem Unterschied dass der Verein in eine AG ausgegliedert werd, heißt Aktiengesellschaft und wird ungefähr so sein wie die Veilchen und der FC Bayern München (bei dem ich immer noch glaube dass der Umsatz von 500 Mio. € nicht nur aus CL, Merchandising national und Sponsoreinnahmen kommt (auch die Transferverkäufe wären da nicht unbedingt glaubhafter, das geht dann schon eher über die AG)). Also ich denke mal es wird uns nichts anderes übrig bleiben weil eben die großen Vereine und auch in Österreich die Veilchen zeigen wie man Umsatz machen kann. Wir hätte nur damals schon viel früher damit anfangen sollen. Genug routinierte is übertrieben, man mag mit Petsos vielleicht einen erfahrenen Spieler haben aber es fehlt halt an allen Ecken an Führungsspieler die sich den Arsch auch mal aufreissen und das ist halt eben Petsos mach nicht.
  9. Also ich würde eher zu Dobnik tendieren nicht weil Lukse oder Leitner nicht schlecht sind, aber Dobnik hat schon einige gute Spiele abgeliefert und wäre für mich sollte Novota gehen logischer, ich denke man gibt ihnen auch die Chance erfahrung zu sammeln, aber derzeit ist es halt einfach wichtig Punkte zu sammeln wo eben Erfahrung auch gefragt ist. Bei nen 19 Jährigen muss man halt eben schauen wie er mit dem Druck umgehen kann und das können in Österreich leider gottes viele nicht. Gegen Horn hat ja glaub ich auch Maric oder Knoflach im Tor gespielt es ist find ich schon okay. Aber wir haben defensiv einfach sehr viele Probleme, wegen Eingespieltheit und die wöchentlich verletzungssorgen und weder Sonnleitner noch Dibon wieder richtig fit sind und deswegen ist Novota noch mehr gefordert und ich vermute damit kommt er derzeit auch nicht so zurecht. Man wird sehen. Und bzgl. Lindner, ich bin bei weitem kein Veilchen Fan, hab aber vor einiger Zeit ein paar Spiele verfolgt, wenn man sich mal seine Patzer ansieht. Er mag zwar stark auf der Linie agieren aber macht als Libero (Marke Neuer), einfach viel zu viele Fehler und deswegen ist er auch nicht zurecht für mich Stammtorhüter im Nationalteam.
  10. Grundsätzlich hat ja Krammer zu Amtsantritt, angekündigt den Verein in eine AG (Aktien-Gesellschaft umzuwandeln), das wird auch denkbar notwendig sein. Wie man anhand der Umsätze von Bayern München und Barcelona erkennt, sowie die Umsätze 2014 unseres Rivalen der Austria Wien geht es heutzutage nicht mehr ohne einer AG. Interessant wird sein wird das mit der nicht börsennotierte AG funktionieren soll, das man innerhalb des Vereins strukturell umstellen muss um wettbewerbsfähig zu bleiben ist ohnehin klar. Ich bin schon mal gespannt, man hätte aber schon viel früher etwas ändern müssen und da sieht man wieder, das Edlinger viel zu lange den Sessel wärmte.
  11. Mir ist es ohnehin ein Rätsel wofür man in Sektor A einen Familiensektor hat wenn manche sich mit 2 - 10 jährigen Kinder auf die Fantribüne hocken. Das zweite was ich hier anbringen muss betrifft die Pyro Sache. An sich gab es ja ein offizielles Statement wo man zu bengalische Feuer ein klares Bekenntnis gab, aber Leuchtraketen, Böller und ähnliches im Stadion nichts verloren haben zugegebenermaßen bin ich auch ein beführworter der bengalischen Feuer aber klar gegen die Böller und Leuchtraketen (obwohl ich weder das eine noch das andere ins Stadion mitnehme). Und Familien damit abzuschießen ist dass allerletzte. Wie ja bekannt ist gibt es Pyrogesetz, das ja besagt dass es verboten ist. Vor 2 wochen allerdings gab es bei den Fanfragen aus den Rapid fernsehen auf w24 eine Frage bzgl. den bengalischen Feuer warum sie verboten sei, da wurde u.a. auch erwähnt das man sich beim zuständigen Amt eine Ausnahmegenehmigung für Fussball-Spiele holen kann. Demnach kann weder Sicherheitsdienstleistung noch Verein noch Polizei irgendetwas dagegen machen. Was mich aber stutzig macht, die Polizei selbst macht nur etwas wenn jemand tot ist. Sobald Gefahr in Verzug ist (sei es durch feuerwerks gegenständen oder einfach nur verbale drohung), reden sich die heraus sie können nichts machen und das ist eigtl. traurig und das hat nicht nur mit dem was bei einem Fussball-Spiel passiert zu tun, das passiert sogar tag täglich auf den Straßen oder in Gemeindebauten bzw. Genossenschaftsbauten. Dann hinterfrage ich außerdem die Bundesliga und vorallem den Vorstand der Austria, weil das Thema natürlich wieder aufgeheizt wurde. Wenn man schon weiß dass diese Leute Stadion-verbote haben!! Warum kann man dann nicht Ligaweit, den Vereinen ein Ausschreiben mit dessen Namen bzw. Adressen verfassen damit die wissen dass die auch Stadion-verbot bekommen haben? und das vorgehen der Polizei war eigentlich auch eine immense Frechheit, da waren die 40 Hanseln (oder wieviele es auch immer waren), die von unserem Sektor rübergelaufen sind, schneller drüben als die Polizei an sich. Hier hat klarerweise auf der einen Seite die Polizei mit ihrem laschen Auftreten aber auch die Bundesliga in meinen Augen versagt. Aber hauptsache die geben dann Sicherheits anweisungen weiter und schauen dann aus wie wenns jeden Tag beim Wirten ghockt sind. Und wie ihr ja wisst alles was außerhalb des Stadions ist geht ja Rapid in dem Sinne nichts an, daher müsste man einen Apell direkt an die Politik bzw. unsere Regierung stellen, die aber schon längst gestürzt gehört. Allein schon wenn ich mir Darabos Statement dazu antun muss. Den ich überhaupt nicht leiden kann.
  12. Das Problem ist dass der Konkurrenzkampf um die Reservebank zwar vorhanden ist es fehlt aber an Konkurrenz-Kampf zwischen Kampf-Mannschaft und Reserve, vorallem da wir nochn Lazarett an Verletzte zu beklagen haben und hoffen das zumindest Alar bald wieder aufm Feld stehen kann. Da sind derzeit einfach die Ergänzungsspieler nicht vorhanden. Weil ja eigtl. Pavelic, M. Hofmann, Starkl, Prosenik Spieler sind die man langsam ans Team ranführen sollte.
  13. Es macht richtig spaß den Jungs zu zu sehen, auch wenns derzeit noch knapp zugeht im EBEL-Grunddurchgang Favorit für den EBEL Meister sind wir Caps definitiv schon mal und in der CHL sowieso schon. Zu den Zürichern manchmal verliert manchmal gewinnt man, bitter aber ja, im Eis Hockey geht es halt auch sehr knapp zu zwischen zwei ausgeglichene Mannschaften.
  14. Tolles Spiel, da sieht man dass nicht mehr viel fehlt bei ihm und trotzdessen ist er nur 21 jahre alt, ich bin nach wie vor überzeugt das wir nach Thomas Muster, den nächsten Österreicher ganz oben sehen werden. Allein schon den Ehrgeiz sich verbessern zu wollen den hat Thiem, hoffentlich bleibt er auch gesund die nächsten Jahre.
  15. Erfahrung. Führungsspieler und Spielmacher war er im Grunde genommen eh schon aber die Erfahrung bringt ihm auch die Ruhe am Ball daher auch die Stabilität rein. Mit Boskovic letztes Jahr hatten wir einen zweiten der ihn entlastet hat. Aber wer ersetzt jetzt Boskovic und kann das auch? Er steht halt alleine da und man kann weder dem Vorstand noch dem Sportdirektor noch Barisic das ankreiden. Barisic macht es richtig in dem er sagt durch Jammern ist noch nie was weitergegangen wir nehmen es hin wie es kommt. Aus dem Transferbudget hat man dieses Jahr nicht viel rausgezogen. Bei Schöttel war es ähnlich. Nur dass Schöttel durch die Verkäufe weder was nachholen konnte/durfte noch irgendwie was an der Situation ändern konnte, denn im Endeffekt läuft es dann daraus, bringst du Kritik an, ziehst du den Unmut des Vorstandes auf dich oder fliegst gegebenfalls sogar raus. Ich glaube das Barisic sich der Situation auch bewusst ist. Aber wenn man jemand die Misere ankreiden kann dann eher dem Alt-Vorstand, warum man in den letzten Jahren nicht die Ausgaben (speziell in wirtschaftlicher Hinsicht) reduziert und gesichert hat um vielleicht einen zweiten Führungsspieler zu holen.