violaW4

Members
  • Gesamte Inhalte

    190
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über violaW4

  • Rang
    Leistungsträger

Kontakt

  • ICQ
    0

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    FK Austria Magna

Letzte Besucher des Profils

2.360 Profilaufrufe
  1. stimmt ... wir müssen uns wieder mehr Richtung KM konzentrieren ...
  2. hab mir mal die Mühe gemacht und versucht ein Budget 2019/2020 für die Austria zu simulieren. Komme auf die erwähnten 31 Mio, allerdings nur wenn man bereits 2 Mio Transfererlöse generiert. Ist natürlich nur ein Näherungswert, da ich ja nicht die internen Zahlen der Austria kenne, aber es ist ja doch einiges öffentlich zugänglich. Wir würden in diesem Budget übrigens ganz leicht negativ sein (eine rote Null sozusagen) ohne Europacup ... mit Euroleague Gruppenphase schaut es natürlich gleich ganz anders aus ... Also ohne internationales Geschäft schaut es - trotz der doch deutlichen Mehreinnahmen mit dem neuen Stadion - nicht sehr rosig aus. die Edith meint noch ich sollte hinzufügen, dass die 2 Mio Transfererlöse nicht unrealistisch sind (Venuto, Serbest, Kadiri ...)
  3. Pro Holzhauser. Würde unsere Optionen im Mittelfeld stark erweitern.
  4. Anscheinend sind die Spieler ja wirklich zufrieden wenn sie nach 45 (guten) Minuten in der Kabine sitzen und glauben jetzt verdient ins Meister-Playoff zu gehören .... und schon ist der kleine Teufel der Sättigung im Kopf und sie machen den entscheidenden Schritt weniger ... kommt mir echt so vor bei unserer Mannschaft. Auch wenn es populistisch ist (was ich eigentlich hasse): hier gehört auch auf dem Platz ein Effenberg/Matthäus Typ her, der den anderen mal so richtig was reinsagt! Nicht nur brave zufriedene Bubis. Und natürlich ist dann auch Ibertsberger gefragt, er kann sich jetzt nicht hinstellen und die Mannschaft an den Pranger stellen und dann keine Konsequenzen ziehen, sowas nützt sich in null komma nix ab. Bin gespannt wie er dies nun löst, jetzt trennt sich vermutlich sehr schnell die Spreu vom Weizen (ja, 3 Euro ins Phrasenschwein).
  5. also ich denke auch, dass man einen - ablösefreien - RH auf jeden Fall nehmen sollte. Wie schon vorher erwähnt, ein absolut guter Kicker der auch polarisiert und Spiele entscheiden kann. Hat sicherlich auch viele Schwächen, würde aber nie in Österreich spielen wäre das nicht der Fall. Ganz klar - pro RH.
  6. nun ja, diese Zeiten sind ja GsD schon mehr als 70 Jahre vorüber
  7. Zoki Barisic wäre sportlich schon sehr interessant .... wenn da nicht der schlechte grüne Hintergrund wäre ...
  8. er war vielleicht bei Bremen gemeldet hat aber sicher kein Pflichtspiel für diese bestritten ... daher glaube ich, dass das für diese Regel nicht anwendbar ist, damit sollte es schon passen.
  9. gratuliere ... diese messerscharfe analyse dass ich mich - aufgrund meines postings - nicht mit meinem verein identifiziere trifft ja sowas von zu grubi87 sollte sich am besten gleich nickknatterton2758746 nennen sorry an die aufgeschlossenen user hier, bin damit auch schon weg und lasse euch wieder in eurem forum schwelgen ...
  10. Stimmt. Sich über sowas zu definieren macht Rapid aus
  11. stimmt ... präzisiere daher: habe das Jahrhundertspiel - weil es eben genau das war - nicht in meine Bewertung der Halbsaison einfliessen lassen ...
  12. dass RBS im Normalfall den Meister holen wird ist ziemlich wahrscheinlich, das stimmt. Was mich als alten Austrianer aber wurmt ist doch, dass wir nicht ernsthaft in der Lage sind dauerhaft um die Plätze 2 und 3 zu spielen und vielleicht einmal in 10 Jahren dann auch den Meister abzustauben wenn RBS schwächelt .... Das muss mit unseren finanziellen Möglichkeiten und auch mit unserer Historie ohne Wenn und Aber unser Anspruch sein. Leider sieht die Realität seit vielen Jahren ganz ganz anders aus. Zur diesjährigen Halbsaison: eigentlich befürworte ich ganz klar einen Weg der Kontinuität in einem Verein und bin daher tendentiell ein Mensch der sehr wenig nach Trainerwechseln schreit. Bei TL leider stimme ich in den populistischen "Trainer raus Kanon" ein, da ich - neben der äußerst durchschnittlichen Punkteausbeute - vor allem spielerisch und mannschaftstaktisch keine Entwicklung erkennen kann, im Gegenteil hab ich den Eindruck, dass wir zwar hinten ziemlich zumachen aber außer einer halbwegs stabilen Defensive so richtig überhaupt nichts auf die Reihe kriegen (bitte das Jahrhundertspiel Derby ausblenden), wir strahlen in fast keinem Match Gefahr aus, man muss gegen uns nur die Mitte schließen dann kriegt man schon kein Tor mehr. Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass TL einfach nur richtig feige (risikoavers) spielen lässt und wir so sehr einfach auszurechnen sind
  13. könnt schon Sinn machen ... sonst hat definitv niemand soviel erfahrung mit dem scheiß
  14. nun ja ... ich würde dies schon anders verstehen 23% aller fußballinteressierten österreicher sind fans der vorstädter = 700.000 --> das würde heißen dass etwas mehr als 3 Mio fußballinteressiert sind ... was wiederum weniger als 50% aller Österreicher ist .... und dass die Grünen mehr Fans haben als wir ist jetzt nicht die sensationelle Neuigkeit, ich bin doch eher negativ überrascht, dass Salzburg (deutlich) und sogar Sturm anscheinend vor uns liegen ...
  15. Vielen Dank an den Riddler für die Statements. Ich bin auch grundsätzlich der Meinung, dass eine Abschaffung des Ö-Topfes zu kurzfristig gedacht wäre. Auch teile ich die meisten der Argumente des Riddler vollinhaltlich. Über Adaptierungen des Topfes kann man natürlich immer nachdenken. Das Gegenszenario hatten wir ja in den 90ern wo jeder Wald- und Wiesenlegionär geholt wurde und alles andere als Qualität auf unseren Plätzen kickte. Mir graut wenn ich daran zurück denke. Es wäre sicherlich in unserer jetzigen Situation bequem einen oder zwei zusätzliche Legionär(e) auf dem Spielbericht stehen zu haben, aber dennoch sollte man grundsätzlich an einem guten und bewährten System (Ö-Topf) festhalten. Auch wenn man sich die Entwicklung des österreichischen Fussballs generell ansieht ist diese durchaus beachtenswert ... natürlich nicht perfekt, aber ganz in Ordnung. Also aus meiner Sicht ein klares Pro für eine "Österreicher-Regelung", sonst könnten die österreichischen Mannschaften (nicht nur wir) auch wirklich gleich alle Nachwuchsinvestitionen einstellen und die Legios als Massenware reinholen.