Mach' mit bei der ASB-Bundesliga-Tippliga zur Saison 2019/20! Einfach mit dem ASB-Usernamen bei TIPPETY anmelden und lostippen. Alle weiteren Infos hier!

Jump to content
pironi

FC Thun - SK Rapid Wien 1:0 (1:0)

436 posts in this topic

Recommended Posts

Hörts doch endlich mit der Selbstverblendung auf - hat der Mählich euch gestern eh vorgerechnet, dass des ned stimmt! ;)

Ja in Prinzip hast (hat er) Recht, war vor allem auf Sabitzer bezogen bzw. hatte ich den im Hinterkopf beim Tippen dieser Zeilen.

Mählich hab ich mir nicht mehr ghört bzw gsehn, glaubst von so einem Spiel schau ich mir noch die Analyse an? Bin auch froh drüber, weil wenn ich hier mitbekomm was da in den Interviews gesagt wurde dann wär ich noch mehr angfressn gewesen als ich eh schon war/bin

Share this post


Link to post
Share on other sites

hörts mir doch auf mit dem Grozurek. der ist zu einem zeitpunkt gekommen, wo die schweizer schon auf dem zahnfleisch gegangen sind und ihrem hohen laufpensum tribut zollen mußten.

wenn ich mir anschau was unsere vorher gelaufen sind dann hätte der gute grozurek aber auch nicht herausstechen dürfen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja in Prinzip hast (hat er) Recht, war vor allem auf Sabitzer bezogen bzw. hatte ich den im Hinterkopf beim Tippen dieser Zeilen.

Mählich hab ich mir nicht mehr ghört bzw gsehn, glaubst von so einem Spiel schau ich mir noch die Analyse an? Bin auch froh drüber, weil wenn ich hier mitbekomm was da in den Interviews gesagt wurde dann wär ich noch mehr angfressn gewesen als ich eh schon war/bin

Natürlich herscht immer Rivalität aber wartet mal eure Veränderungen im Verein ab...bis dahin solltet ihr noch geduldig sein... Wenn (wieder) sauber gearbeitet wird kann es bei euch auch schnell wieder aufwärts gehen... Dieser ewige "junge wilde Österreicherschmäh" ist nur leider schon lange ausgelutscht wenn er denn wirklich je gestimmt hat im Verhältnis zu allen andern.

Share this post


Link to post
Share on other sites

das absurde ist, dass Rapid nächstes jahr im playoff zu 99% gesetzt sein wird. danach wirds aber richtig bitter, weil so viele punkte rausfallen und überhaupt nicht absehbar ist, dass endlich einmal erfolgserlebnisse gefeiert werden. aber ich bin mir sicher, im club weiss ohnehin niemand, was man sich mit der scheisse alles verbaut.

Wenn's so weiter geht komm ma in der Liga e ned unter die ersten 3 dh. Keine Quali sondern spielen um den Abstieg! Wenn unsere Liga nicht so dermaßen schlecht wäre würd das zu hundert pro eintreffen!

Ich bleib dabei, unser Problem ist die Führungetage! Damit sind alle gemeint aus dem Vorstand! Dank ihnen finden wir keine Sponsoren, haben daher eine gurkentruppe, unser Stadion fällt auseinander! Dazu kommen noch so sachen wie schöttel Vertrag verlängern, bosko holen etc weil da eben Leute am Werk sind die keine Ahnung haben! Früher war unter Anspruch zurecht Meistertitel, Cuptitel, im ec zumindest im Frühjahr dabei sein (nach 1996 war der Anspruch sogar Finale). Heute hört man von der Führungsetage international Startplatz, el Gruppenphase. Und das soll rapid sein? Den gesamten Vorstand ist offensichtlich nicht bewusst bei welchen Verein sie tätig sind! Es wäre soviel potential vorhanden, nur muss man eben was draus machen! Auch wenn mich einzige hier jetzt köpfen werden, aber vl sollten unsere Herren sich mal ein Vorbild bei der Austria nehmen! Die haben in letzter Zeit deutlich mehr Erfolge eingefahren, haben eine Mannschaft die Fußball spielen kann, bauen ihr Stadion kontinuierlich aus, stehen generell auf finanziell gesunden beinen, haben eine gute Akademie! Die nutzen eben einfach das vorhandene potential aus!

Ich glaubte leider ehrlich gesagt auch nicht das sich ab November was ändern wird!

Edited by 10philipp88

Share this post


Link to post
Share on other sites

wenn eine Sache stimmt ist es diese wie Staro richtig sagte..

Man muss in der EL Gruppenphase da weitermachen wo man in der Quali aufgehört hat - Alles geben und zeigen um soviele Punkte wie möglich zu ergattern.. Leider sieht man das kaum aber da muss der Verein auch die Position einnehmen und sagen das ist Pflicht ect.. Die EL Gruppenphase plant man auch immer fix ein sei es verrückt oder fahrläsig.. Dennoch zeigte die Mannschaft das sie dafür alles taten.

Was ich auch als wichtig ansehen würde, wenn wir schon Probleme haben vor zu kommen, dann sollte man die wenige Situationen wo man auch durchbricht den verfickten abschluss suchen und nicht warten bis man den Ball herschenkt..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin echt immer noch brennhaas, obwohl ich eine Nacht drüber geschlafen habe. Bitte einen Mannschaftspsychologen engagieren, das MUSS ein psychisches Problem sein. Wieso gibts dann ein extrem abgebrühtes und souveränes 4:0 (auch wenns in Unterzahl war) gegen Innsbruck und dann so eine Scheisspartie gegen Thun?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch wenn ich jetzt gesteinigt werde bin ich der Meinung, dass der Kunstrasen die grösste Rolle hespielt hat. Nach dem Abschlusstraining werden sich alle gedacht haben "wir könnens eh", aber nach den ersten paar Minuten, als bemerkt wurde, dass der Gegner mit dem Platz viel besser zurecht kommt, kam Verunsicherung auf, die sich aber erst mit der Grozurekeinwechslung legte. Wir wären spielerisch garnicht so schlecht gewesen hätten wir uns nur immer direkt und nicht so oft in den Lauf gespielt. So haben wir zu viele Bälle verloren. Bei den Zweikämpfen waren wir auch um einen Schritt zu spät, weil fast keiner behirnt hat, dass der Ball schneller kommt, als am normalen Rasen.

Ich glaube, dass wir die in Wien trotzdem schlagen werden.

wir sind hier nicht im viola channel wo der kunstrasen, der schiri, das wetter oder sonstwas schuld war an der niederlage...unser auftritt war einfach scheisse & peinlich hoch 10 Edited by Morpheno

Share this post


Link to post
Share on other sites

Will hier keine Trainer Diskussion vom Zaun brechen, da ich zu wenige Rapid Spiele in der Liga mitverfolgen um die Leistung des Trainers zu bewerten, aber das gestrige Spiel war ja geradezu ein Paradebeispiel dafür wie man ein Spiel vercoacht.

Von der komplett falschen Einstellung für das Aufbauspiel, wieso war Petsos Bitte die meiste Zeit auf der Höhe der IVs?, bis zum nicht vorhandenen Pressing gegen die mehr als unsicher wirkende Hintermannschaft von Thun. Da hat meiner Meinung nach wenig bis gar nichts gepasst.

Share this post


Link to post
Share on other sites

"Daraus müssen wir lernen!"

Wie oft hörte man in den letzten Jahren einen Rapidtrainer oder einen Trainer mit Bezug zu einer österreichischen Mannschaft diesen Satz sagen? Er muss sich nun schön langsam selbst ein wenig, nunja, sagen wir einmal gefrotzelt fühlen, wenn er wieder über die Lippen kommt.

Rapid hat eine Mannschaft, die einen Stamm verfügt, der absolute Erfahrung in der EL hat. Sonnleitner, Trimmel, Boskovic, Hofmann, Burgstaller, Boyd. Das sind alles Spieler, die schon 1, 2, 3 Saisonen dort gespielt haben. Da kann man durchaus erwarten, dass sich diese Herren etwas anders präsentieren in Thun, bei einer Mannschaft, die nicht mal ansatzweise über die Grün-Weiße zu stellen ist. Gut, letzterer durfte erst ab der 63. ran, aber der Rest?

Meiner Ansicht nach handelt es sich hier um ein klares Mentalitätsproblem. Es wird immer die schützende Hand über die ach so junge und ach so unerfahrene Rapid-Mannschaft gelegt. Bullshit. Es ist genug Routine vorhanden. Es ist genug individuelle Klasse da. Nur wird diese eben nicht konstant ausgeschöpft. Unter Zocki Barisic sieht man zumindest nicht mehr diesen Angsthasenfußball aus der Schöttel-Ära. Dieses Gefühl konnte man ablegen, ja. Aber ansonsten? Dieselben Floskeln, dieselben Ausreden. Keiner der sich hinstellt und sagt: "Ja, wir sind jetzt in der EL-Gruppenphase. Das vierte Mal in fünf Jahren. Wir wollen nicht mehr nur Kundschaft sein. Wir wollen und werden aufsteigen." Doch, einer hat sich hingestellt. Boyd. Und der durfte nicht von Beginn an ran. Weil es anscheinend als Erfolg verbucht wäre, dort mit einem Punkt heimzukommen. Darum die Kontertaktik. Also doch Angsthasenfußball? Die Gruppenauslosung heuer hat es wirklich gut mit uns gemeint im Gegensatz zu den Vorjahren. Mit Dynamo Kiew ist ein Verein in der Gruppe, der klar über uns anzusiedeln ist, sich aber in einer sportlichen Krise befindet. Sowas muss man doch ausnutzen. Da muss man Blut lecken. Da muss man ins erste Gruppenspiel gehen und sagen: "Die Schweizer pack ma. Kiew kommt dann genau zur rechten Zeit, die sind sportlich in einem Tief. Wenn wir mit 6 Punkten starten, kommt die Euphorie und wir spielen 2014 im Frühjahr europäisch." Aber nein, ein Punkt in Thun war anscheinend das vorgegebene Ziel. So kommen wir nicht weiter, werden immer am Stand treten.

Ich bin unzufrieden. Und ich kann den Satz, "daraus müssen wir lernen" einfach nicht mehr hören, solange wir nichts daraus lernen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

wir sind hier nicht im viola channel wo der kunstrasen, der schiri, das wetter oder sonstwas schuld war an der niederlage...unser auftritt war einfach scheisse & peinlich hoch 10

Dann erklär mir bitte, was deiner Meinung nach die Ursache für diesen Aufttitt war.

Share this post


Link to post
Share on other sites

"Daraus müssen wir lernen!"

Wie oft hörte man in den letzten Jahren einen Rapidtrainer oder einen Trainer mit Bezug zu einer österreichischen Mannschaft diesen Satz sagen? Er muss sich nun schön langsam selbst ein wenig, nunja, sagen wir einmal gefrotzelt fühlen, wenn er wieder über die Lippen kommt.

Rapid hat eine Mannschaft, die einen Stamm verfügt, der absolute Erfahrung in der EL hat. Sonnleitner, Trimmel, Boskovic, Hofmann, Burgstaller, Boyd. Das sind alles Spieler, die schon 1, 2, 3 Saisonen dort gespielt haben. Da kann man durchaus erwarten, dass sich diese Herren etwas anders präsentieren in Thun, bei einer Mannschaft, die nicht mal ansatzweise über die Grün-Weiße zu stellen ist. Gut, letzterer durfte erst ab der 63. ran, aber der Rest?

Meiner Ansicht nach handelt es sich hier um ein klares Mentalitätsproblem. Es wird immer die schützende Hand über die ach so junge und ach so unerfahrene Rapid-Mannschaft gelegt. Bullshit. Es ist genug Routine vorhanden. Es ist genug individuelle Klasse da. Nur wird diese eben nicht konstant ausgeschöpft. Unter Zocki Barisic sieht man zumindest nicht mehr diesen Angsthasenfußball aus der Schöttel-Ära. Dieses Gefühl konnte man ablegen, ja. Aber ansonsten? Dieselben Floskeln, dieselben Ausreden. Keiner der sich hinstellt und sagt: "Ja, wir sind jetzt in der EL-Gruppenphase. Das vierte Mal in fünf Jahren. Wir wollen nicht mehr nur Kundschaft sein. Wir wollen und werden aufsteigen." Doch, einer hat sich hingestellt. Boyd. Und der durfte nicht von Beginn an ran. Weil es anscheinend als Erfolg verbucht wäre, dort mit einem Punkt heimzukommen. Darum die Kontertaktik. Also doch Angsthasenfußball? Die Gruppenauslosung heuer hat es wirklich gut mit uns gemeint im Gegensatz zu den Vorjahren. Mit Dynamo Kiew ist ein Verein in der Gruppe, der klar über uns anzusiedeln ist, sich aber in einer sportlichen Krise befindet. Sowas muss man doch ausnutzen. Da muss man Blut lecken. Da muss man ins erste Gruppenspiel gehen und sagen: "Die Schweizer pack ma. Kiew kommt dann genau zur rechten Zeit, die sind sportlich in einem Tief. Wenn wir mit 6 Punkten starten, kommt die Euphorie und wir spielen 2014 im Frühjahr europäisch." Aber nein, ein Punkt in Thun war anscheinend das vorgegebene Ziel. So kommen wir nicht weiter, werden immer am Stand treten.

Ich bin unzufrieden. Und ich kann den Satz, "daraus müssen wir lernen" einfach nicht mehr hören, solange wir nichts daraus lernen.

Sehr gutes Posting! :super:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann erklär mir bitte, was deiner Meinung nach die Ursache für diesen Aufttitt war.

ich glaub unsere spieler haben thun ganz einfach unterschätzt u gedacht, dass man dort mit 50% einsatz auch leicht 3 punkte holt, blöd nur das dem eben nicht so war u wenns dann mal so weit is, is es auch schwer im spiel den hebel umzulegen...noch dazu haben gestern bis auf novota alle einen rabenschwarzen tag gehabt wo ein schrammel es noch geschafft hat am negativsten von allen aufzufallen, auch eine leistung

Share this post


Link to post
Share on other sites

hab die vermutung, dass wir gegen kiev und genk sehr überraschen werden(heim und auswärts), uns aber am ende der eine odeer die 3 punkte von gestern fehlen werden :(

Woher hast du diesen Optimismus her und wo kann man den kaufen? :lol:

Ich befürchte nach der gestrigen Leistung ein Debakel und maximal 3-4 Punkte nach 6 Spielen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

eierloses spiel, eierloser trainer. in wahrheit hätten Bosko und Steffen zur Pause raus müssen.

Brian als 6er, Petsos nach vorn ziehen, Schaub in die mitte hinter Boyd und Burgi auf den flügel hätte viel früher kommen müssen.

aber nein, wir lassen die zwei lieber weitergurken.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...