Dannyo

Das ASB trifft Peter Stöger

120 Beiträge in diesem Thema

Liebe Austria-Fans!

Unser nächster Diskussionspartner ist der neue Coach Peter Stöger!

Danke an Peter, der sich innerhalb von ca. 30 Sekunden auf meine SMS sofort dafür bereit erklärt hat, wieder mal mitzumachen! :super:

Ein paar kleine Regeln und Richtlinien zu dieser Diskussionsrunde:

* Ihr könnt eure Fragen bis 1.7., also bis zum Ende der EM stellen.

* Danach werden wir eine Auswahl der Fragen an den Diskussionspartner schicken und dieser wird sie mit einem eigenen Nick unter unserer Mithilfe hier im Beitrag beantworten.

* Bitte habt Verständnis, wenn nicht immer alle Fragen beantwortet werden können.

* Bitte beachtet immer die Boardregeln

Naturgemäß entwickeln sich dann in diesem Beitrag Diskussionen, Antworten auf die Aussagen des Diskussionspartners. Wir werden Peter natürlich auch darüber informieren, wie sich die Diskussion entwickelt. Eure Stimmen in diesem Thread sind also ganz sicher nicht umsonst.

Ich treffe mich dann Anfang Juli mit Peter, bis dahin also bitte viele Fragen sammeln, denn Peter ist bekannt dafür, dass er auch mal ausführlich antwortet! :)

Es kann losgehen, eure Fragen bitte! =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lieber herr stöger,

Wie haben sie vor mit der austria zu spielen?

Wie stehen sie zum modernen fußball und taktik im allgemeinen? Sprich wird im training das verschieben, raum aufteilung, offensiv pressing und das einstudieren von spielsituationen geübt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

zuerst einmal eine Bitte:

BITTE kein 4-5-1 (oder 4-3-2-1 oder wie auch immer)! es muss mit 2 echten Spitzen gespielt werden - egal ob gegen Untergugging oder Barcelona....

- wie kann man sich eine "Stöger-Austria" im Vergleich zu einer "Vastic-Austria" vorstellen? wird weiterhin auf Defensive gesetzt?

- welche neuen Spieler stehen auf ihrer Wunschliste und mit welchen wird/wurde auch schon verhandelt?

- hätten Sie keine Freigabe von Wiener Neustadt bekommen, welcher Trainer hätte ihrer Meinung nach am besten zur Austria gepasst?

bearbeitet von dos Santos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, ich möchte ein paar vielleicht "andere" Fragen stellen...

Hand aufs Herz, Herzensangelgenheit hin oder her, gehen Sie auch mit ein bisschen "Bauchweh" zur Austria in Anbetracht der Vergangenheit mit Vastic/Daxbacher? Haben Sie nicht auch nur ein klein wenig im Hinterkopf die Sorge Sie könnte ein Vastic-Schicksal ebenso ereilen?

Wie wird besonders für Sie die Umstellung sein zwischen einer mehr oder minder 180° taktischen und spielausgerichteten Kehrtwende zwischen Wr. Neustadt und FAK? Ich kann mir vorstellen, dass auch Sie nicht einfach von heute auf morgen so einfach umschalten können, inwieweit ist hier die Kommunikation entscheidend?

Nennen Sie mir bitte eine Erfahrung/Bereicherung zu jedem ihrer letzten drei Stationen die Sie besonderes gelehrt hat/haben und Sie weiter mitnehmen konnten und können. Mich würds einfach interessieren!

Wie sehen Sie die "Neuen" Medien wie den ASB, 90Minuten, etc. im Bereich Fußball im Vergleich zu den Standard-Print-Medien? Denken Sie, dass diese bislang schon ein wenig die Szene beeinflussen (kritischeres Denken/hinterfragen)? Nun.. Sie stehen ja dem ASB auch nicht zum ersten Mal zur Verfügung, was ja schon eine gewisse Wertschätzung zeigt...

Gibt es etwas, wo Sie sagen, das hat in Wr. Neustadt nicht ganz so funktioniert (oder überhaupt nicht funktioniert) wie Sie es sich vorgestellt haben?

Kann sich ein Herr Stöger eine Zukunft in den Instanzen der österr. Trainer-Fortbildungen/Ausbildungen vorstellen?

Wann und was haben Sie das letzte Mal in Ihrem Beruf kritisch reflektiert?

Greifen Sie in Ihrem Beruf auf Ideen und Übungen aus anderen Sportarten zu, bzw. wo hinkt man im Bereich der Trainingsmethoden Ihrer Meinung nach anderen Sportarten her? Haben Sie schon einmal versucht Innovatives zu testen oder zu implementiern, oder gab es (noch) nie die Möglichkeiten dazu?

Wie kam der erste konkrete Kontakt bzgl. des Trainerpostens bei der Austria zu Stande? Wird dabei eine Art Anforderungsprofil mit Ihnen durchgegangen, oder kommt da einfach eine Frage a la "Wir würden Sie gerne bei uns sehen...können Sie sich das vorstellen?" Ich habe mich schon immer gefragt, wie so etwas abläuft?

Danke!

Viel Spaß und Erfolg noch!

bearbeitet von Breitseite

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei der Austria gibt es so manche Spieler, die permanent mit dem selben Verhaltensmuster negativ herausstechen: beispielsweise Ortlechner mit dummen Fouls in Strafraumnähe, die der Austria schon einige unnötige Freistoßgegentreffer beschert haben oder Jun, der beim geringsten Kontakt mit einem Gegenspieler am Boden liegt, anstatt weiterzulaufen und dadurch oft bessere Möglichkeiten liegenlässt.

Ist es möglich, bei diesen älteren Spielern durch gezieltes Training bzw ständiges darauf hinweisen, noch Besserung zu erzielen oder muss man sich einfach damit abfinden, dass sie eben diese Schwächen haben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr geehrter Herr Stöger!

Wie blicken Sie heute auf Ihr erstes Engagment als Offizieller bei der Austria zurück und was ist heute anders (persönlich und im Verein) und was gleich?

bearbeitet von FAKler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich bin mal so frei und nehme ein früher getätigtes angebot an den austria anhang an und duze dich

du kennst unsre austria und weißt, dass es sich bei unserem trainersessel um eine der exponiertesten stellen im nationalen fußball darstellt. siehst du darin eher anreiz oder abschreckung, oder ist das einfach part of the game?

hand aufs herz: hat die tatsache, dass du nach der akte foda, gewissermaßen nur 2. wahl warst, sich irgendwie bemerkbar gemacht? du galtest als fast logischer nachfolger (spätestens jedenfalls nach fodas absage): wie waren die verhandlungen mit den verantwortlichen? war die lösung wirklich so naheliegend oder mussten ernstzunehmende dinge ausverhandelt werden? kannst du den weg von der kontakaufnahme bis zum abschluss ein wenig nachzeichnen?

auch wenn du erst seit kurzem wieder bei uns bist, kannst du schon markante unterschiede zu deinem letzten engagement ausmachen?

du warst bei beiden wiener großvereinen tätig und gehst mit dieser tatsache ja auch zurecht sehr offen um: nimmt das ein wenig brisanz aus den duellen mit den stadtrivalen oder ist man in den derbys (egal auf welcher seite und in welcher funktion man sie bestreitet) immer ein wenig euphorisierter/motivierter?

vonseiten mancher medien hat man den eindruck, dass es automatisch gegen die qualität eines trainers spricht, wenn man der "98er Generation" angehört. wie geht man als teil selbiger damit um? spürt man eine gewisse bevorzugung oder im negativen stigmatisierung?

wenn du eine entscheidung in deiner bisherigen laufbahn (als spieler und trainer) andern könntest, welche wäre dies?

bearbeitet von pat the rat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wie stehen sie zum thema mentalcoach bzw. einsatz "neuer" techniken? (z.b. halbzeitanalyse durch videomitschnitt -> siehe mainz05 durch einen diplomierten sportwissenschaftler -> 5-10 szenen werden dann in der halbzeit analysiert)

wäre nicht dieses jahr (ohne internationalen wettbewerb) ideal, junge spieler (z.b. horvath, spiridanovic) in den kader (z.b. kaderspieler 16-20) einzubauen und sich von "kaderleichen" zu trennen, die in der vergangenheit, öfter als uns lieb war, gezeigt haben, dass sie nicht den ansprüchen der austria genügen?

spielen in ihrer taktischen ausrichtung auch offensivere spielsysteme z.b. 4-3-3 (mit schnellen außenspielern) eine rolle? oder wird es in der regel ein 4-4-2, 4-2-3-1?

auf welchen positionen wollen sie noch neue spieler verpflichten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wie sind sie bisher mit den neuverpflichtungen zufrieden und welchen anteil an den neuen spielern haben sie?

sind sie mit der einstellung der spieler in der vorbereitung zufrieden?

es wird immer nach einem "modernen" trainer verlangt. sind sie einer? was macht einen modernen trainer aus? was beinhaltet moderne trainingsmethoden?

könnte es im kampf um die meisterschaft nicht auch ein vorteil sein dass man heuer keine doppelbelastung hat?

einem talent wie horvath wird eine große zukunft bescheinigt. trainiert er mit der kampfmannschaft mit? wann kann ein spieler frühestens bereit sein für austria wien?

sollte er zum einsatz kommen: wieso spielt kienast?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Austria hat zwei sehr unterschiedliche Trainer hinter sich. Vastic war "zu kurz im Einsatz", also: Was kann ein Peter Stöger aus der Arbeit von Karl Daxbacher mitnehmen, der dem FAK nach 2008 ein freundliches Gesicht und eine spielerische Identität gegeben hat? Und: Wie könnte man das letzte Eutzerl herauskitzeln, das unter Daxbacher zum ganz großen Erfolg immer gefehlt hat?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • FK Austria
  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.