Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
DonFetzo

Oliver Glasner notoperiert

111 Beiträge in diesem Thema

Eröffne dafür mal einen eigenen Thread. Wie bereits auch im Forum gelesen, hat sich bei Oliver glasner ein Blutgerinnsel gebildet und musste er daher operiert werden. ich wünsche baldige besserung und vielleicht schafft er es ja doch, dass er zumindest eine der beiden playoffspiele bestreiten kann.

Erfolgreicher Eingriff

Der Aufstieg der SV Ried in das Play-off der Europa League gegen Bröndby IF wird von der Sorge um Kapitän Oliver Glasner überschattet. Dem 36-Jährigen musste Donnerstagabend im Rigshospital von Kopenhagen ein Blutgerinnsel im Kopf in einer Akutoperation entfernt werden. „Der Eingriff verlief äußerst erfolgreich, gab Teamarzt Norbert Freund nach erfolgreichem Eingriff jedoch Entwarnung.

Glasner hatte sich im Meisterschaftsspiel gegen Rapid am vergangenen Sonntag eine Gehirnerschütterung zugezogen. Nach einem Fitnesstest für das Rückspiel gegen Bröndby am Donnerstag, bei dem der Verteidiger auch Kopfbälle trainierte, klagte der 36-Jährige über heftige Kopfschmerzen, Schwindelgefühle und Orientierungsschwierigkeiten. Glasner wurde daraufhin in das Rigshospital zu einer genauen Untersuchung eingeliefert.

Blutgerinnsel nahm zu

Nach einer Computertomographie zeigte sich ein sogenanntes Subduralhämatom, eine Blutung zwischen Gehirn und harter Hirnhaut. Der Rieder Kapitän wurde daraufhin in die neurochirurgische Spezialklinik des Krankenhauses überstellt. Im Laufe der nächsten Stunden kam es zu einer Verschlechterung von Glasners Zustand und zu zunehmenden Beschwerden.

Die durchgeführte Kontrolle mittels Computertomographie zeigte eine Zunahme des Blutgerinnsels, die Ärzte entschlossen sich daher zu einem neurochirurgischen Akuteingriff zum Zweck der Entfernung des Gerinnsels. Teamarzt Freund zeigte sich nach dem problemlos verlaufenen Eingriff zufrieden: „Oliver Glasner war nach dem Eingriff wieder gut ansprechbar. Nach Auskunft der verantwortlichen Intensivmedizinerin befindet er sich in gutem Zustand. Die Behandlung verläuft plangemäß.

Comeback noch offen

Glasner wird laut Freund voraussichtlich noch eine Woche stationär in Kopenhagen behandelt werden, bevor der Rücktransport nach Österreich möglich ist. Wann der 36-Jährige wieder seinem Beruf als Fußball-Profi nachgehen kann, ließ zumindest der Teamarzt offen. „Ein möglicher Comeback-Zeitpunkt kann derzeit noch nicht genannt werden, so Freund in einer Aussendung des Vereins.

Die Mannschaft flog bereits am Freitag wieder zurück nach Linz. Vonseiten des Clubs gab man sich nach der erfolgreichen Operation des Kapitäns optimistisch. „Medizinisch ist Oliver in guten Händen. Wir werden auch von unserer Seite alles tun, damit Oliver in Kopenhagen bestens betreut wird, meinte Manager Stefan Reiter. Vonseiten des Clubs bleibt Physiotherapeut Peter Gebhartl bei Glasner im Spital.

Oliver Glasner notoperiert

bearbeitet von DonFetzo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.