Jump to content
Burschi

[Alter Beitrag ]Laut Kurier neuer Sponsor für Rapid

300 posts in this topic

Recommended Posts

Hier eine kleine Zusammenfassung

Diese Soll € 20.000.000 Millionen zahlensoll uns mit € 20 Mille unterstützen.

Vertrag wurde am 23.04 unterschrieben ==> von Kuhn nicht von Edlinger.

Im kurier ist auch eine Kopie der Unterschrift von Kuhn und dem Präse der Yasmin Gruppe.

Der kurier fragt sich weiters warum edlinger nicht unterschrieben hat.

Haken an der Sache:

Die Gegengeschäfte: Nur Banden und Hosenwerbung!!!!!!!!!!

Außerdem ist gegen diesen Präse eine Verhandlung wegen Betrugs offen. Der Vertrag ist unterschrieben und die Überweisung erfolgt HEUTE !!!!!!!!!!!!!!!!!!!1

Zur Richtigstellung: Das ist nicht der Sponsor welcher uns die Lizenz sichert.

Meine Meinung dazu : 20 Mille könnt ma schon brauchen, aber irgendwie hab ich ein komisches Gefühl

Edited by Steffo

Share this post


Link to post
Share on other sites

20 Mio. für Banden und Hosen? für wie lange zahlen die? 50 Jahre?

also die meldungen, so wie sie Burschi schreibt, sind wirklich nicht koscher. aber da anzunehmen ist, dass über die summe stillschweigen vereinbart wurde, will der Kurier möglicherweise nur diesen hier :eek: provozieren.

skepsis ist jedenfalls in allen punkten angesagt...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich lese den Kurier-Artikel auch gerade und die Firma heißt Jasmin Raw Materials Limited eigtragen auf den Virgin Islands (Auch nicht gerade Vertrauenserweckend)

Ziele des Vertrages : Heranführung des Stadions (durch Revitalisierung oder Neubau!!!!) an einen internationalen Standard und erhöhung der Zuschauerkapazität!

Zahlungstermine 14 Mille SK Rapid und 6 Mille Sk Rapid WB bis 10.5.2007!!!

Da ja heute das Zahlungsziehl ist werden wir spätestens Morgen wissen woran wir sind!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe ein Abo, aber JA ich glaube schon das es die selbe Ausgabe ist!

Nach ein bisschen Internet-Suchen kommt man aber drauf das die Skepsis vom Kurier nicht ganz unbegründet ist:

JASMIN RAW MATERIALS Ltd.

¡¡ Geschrieben von: COE. Steven Hadley Antwort schreiben

¡¡ Datum: Sun Dec 3 05:00:00 2006

--------------------------------------------------------------------------------

Guten Tag an alle die mit der Firma Jasmin etwas zu tun haben. Vorsicht vor folgenden Namen: Dr. Werner Koppel ( Wien tel.:editiert ), Dipl.Karl Andres ( Zürich editiert ), Jürgen Stözel ( Deutschland editiert ). Die Firma hat nichts, kann nichts und ist nichts. Die Firma gibt vor im Bereich SE74 und CU36/65 mit der NASA Geschäfte zu machen! stimmt nicht. Angeblich Marmor aus China, stimmt nicht, soll Zucker kaufen können, stimmt nicht. Hier die Produkte die er angeblich kann: Zucker, Zement, Öle, Pellets,Tunfisch, Socken, Handys, Aluminium, Gold, Geldgeschäfte, SE74, CU63/65, Alupulver, Diamanten. Einfach alles! und kann nichts.

Es gibt in ganz Österreich keinen zugelassenen Anwalt namens Dr. Koppel; Quelle Anwaltskammer Wien (und dort MÜSSTE er auf jeden fall gelistet sein, wenn es dann so wäre)

Es gibt auch keinen amtlich erarbeiteten Doktor-Titel für Herrn Koppel, Quelle Akademikerbund, Herr Senatsrat Müller, Wien

Und wenn eine Fa. Jasmin nach EIGENEN Aussagen über 20 Milliarden Umsatz macht, dann fragt man sich doch ernsthaft, warum diese in einem Kabuff im Dachgeschoss 'residieren' und es tunlichst vermeiden, ihre Adresse zu publizieren.

Hier die Daten von Koppel:

Bank name: RAIFFEISENBANK (Vienna – Austria)

Bank address: A-2380 PERCHTHOLDSDORF, WIENERGASSE 9

Account Name: JASMIN RAW MATERIALS Ltd.

Representative: Dr. WERNER KOPPEL - President

Account Number: 10.058.048

SWIFT Code: RLNWATWW

IBAN Code: AT273263300010058048

BIC: RLNWATWWPDF (SWIFT CODE DIRECT)

RAIFFEISENBANK PERCHTOLDSDORF - AUSTRIA

Telex: 0043-51117LABKTC

Tel/Fax: 0043-1-869-04-79-80/25

Bank officer: MAG.ERNST HÜTTEL.

und jetzt noch die Adresse:

Werner Koppel,

editiert

Er ist verheiratet und hat zwei Kinder ( 9 + 11 Jahre Mädchen ).

Er kann nichts !

http://forum.agriscape.com/de/?read=50452

Schau ma mal!

Edited by Steffo

Share this post


Link to post
Share on other sites

is dass der Burschi Kurier oder der den man an jeder Trafik kaufen kann ?

dies hier findet sich tatsächlich:

Rapids 20-Millionen-Euro-Deal

Es gibt Frank Stronach und Dietrich Mateschitz. Es gibt Robert Hochstaffl und Hannes Kartnig. Die einen spenden viele Millionen für den Fußball. Über das Treiben der anderen breitet man besser den Mantel des Schweigens.

Doch bevor nun über die Frage philosophiert wird, ob der Fußball nur einen Spiegel der Gesellschaft bildet, sei eine neue Geschichte erzählt: Dienstag Abend, Wiener Derby, im Honours Club zu Hütteldorf genießen honorige Herren den Triumph über Austria.

Virgin Islands

Mittendrin statt nur dabei: Dr. Werner Koppel, ein Mann von stattlicher Statur, auffällig auch ob seiner dicken Brille. Koppel nennt sich Präsident einer Firmengruppe. Jasmin Raw Materials Limited, eingetragen auf den britischen Virgin Islands, in Wien im siebten Gemeindebezirk vertreten.

Die Stimmung ist euphorisch. Und weil Koppels Tochter jüngst Geburtstag hatte, wird ein RAPID-Trikot überreicht. Nun macht RAPID freilich seit Jahren in der Traditionspflege Schule, doch hinter dieser Ehrerbietung muss wohl weit mehr stecken als nur der Gewinn einer neuen Mitgliedschaft.

In der Tat.

Laut KURIER-Informationen wurde am 23. April 2007 eine Vereinbarung geschlossen. Die Vertragsparteien: Jasmin Raw Materials Ltd, vertreten durch den Präsidenten Dr. Werner Koppel, Wien, und SK RAPID Wien, registriert durch die ZVR-Zahl 843293761 der Bundespolizeidirektion Wien mit Sitz in 1140 Wien, sowie der RAPID Wirtschaftsbetriebe GesmbH. Der Clou an diesem Coup, der dem KURIER in sechsseitiger Ausfertigung vorliegt: die Summe.

RAPID soll von Jasmin Raw Materials EUR 20.000.000,­­ erhalten. In Worten: zwanzig Millionen Euro. Zahltag: heute. Also 10. Mai 2007. Unglaublich.

Hat RAPID neuerdings einen reichen Onkel aus Wien-Neubau, der womöglich einen Stadion-Neubau mitfinanzieren wird? Ist der Rekordmeister bald wieder Mitglied im Wunschkonzert der ganz Großen? Wird RAPID im bislang ungleichen Vergleichskampf mit dem Namen der Dosen plötzlich auf Rosen gebettet? Unvorstellbar.

Gegengeschäft

Und wo liegt überhaupt die Gegenleistung für diese Unsumme, die bis heute, 10. Mai 2007, von Raw Materials Limited bezahlt werden soll?

Unter Punkt I, Vorbemerkungen haben die Vertragspartner auf zwei Seiten Ziele formuliert, die eine grundlegende und strukturelle Verbesserung des SK RAPID bringen sollen. Viel mehr nicht. Im letzten Absatz steht dann: "Heranführung des Stadions (durch Revitalisierung oder Neubau) an einen internationalen Standard und Erhöhung der Stadionkapazität."

Auf Seite vier, oben, steht dann: Zahlungstermine: bis 10. Mai 2007. SK RAPID Euro 14,000.000,­­; SK RAPID WB Euro 6,000.000,­­ (siehe beiliegende Rechnungen). Im Gegenzug bietet RAPID optionale Leistungen vom Marketingklub über Banden- bis Dressenwerbung, "auf der Vorderseite der Hose dürfen Banner im Ausmaß von 8 cm x 20 cm angebracht werden."

Ob RAPID stets felsenfest vom Geldregen überzeugt war, sei freilich dahin gestellt. Sonst hätte mit Rudolf Edlinger wohl auch der ehemalige Finanzminister die spektakuläre Vereinbarung unterzeichnet. Und nicht nur Generalmanager und RAPID-Geschäftsführer Werner Kuhn. Dessen Statement: "Wenn ich für RAPID die Chance sehe, mit fairen Mitteln zu Geld zu kommen, dann muss ich diese Chance nutzen. Bei mir gibt es kein Vorurteil. Seit meinen jüngsten Erfahrungen weiß ich aber, dass alles erst zählt, wenn Geld auf dem Konto ist." Über Jasmin wisse er noch viel zu wenig.

Ex-Sturm-Präsident Hannes Kartnig wurde am Montag verhaftet.

Ex-Tirol-Manager Robert Hochstaffl wurde am Mittwoch zu vier Jahren Haft verurteilt.

Gegen einen Herrn Werner Koppel liegt laut Staatsanwaltschaft eine Anklage wegen Betrugs vor. Eine Verhandlung gab es bereits im August 2006, die nächste ist für Juli 2007 anberaumt (Staatsanwältin Schmid).

Für Kartnig und Koppel gilt natürlich die Unschuldsvermutung. Hochstaffl ist rechtskräftig verurteilt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

dieser warnhinweis liest sich aber auch nach einer schlechten google englisch-deutsch-übersetzung. :f

zum deal: wenn alles gut geht und die 20mille unser stadion für die nächsten 30 jahre absichert, ein super deal.

nur: dass eben nur kuhn unterschrieben hat, gibt schon ein wenig zu denken. wie als währe edlinger nicht gewillt, im falle eines (medien-) skandals ála EADS zahlungen^234 den kopf hinzuhalten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

jetzt hat also auch RAPID seinen "scheich".

da man beim verein das ganze aber auch mit einer gehörigen skepsis zu betrachten scheint, man die summe dieses "sponsors" nicht im budget einbezogen und auch sonst mit etwaigen verpflichtungen sicher kein risiko auf sich genommen hat, kann ich nichts negatives daran finden. allerdings kann ich mir beim besten willen nicht vorstellen, dass heute - wie angekündigt - der große geldregen auf hütteldorf niederprasseln wird...

Share this post


Link to post
Share on other sites

naja geldregen... wenn das stadion wirklich ein facelifting erhält und vllt noch ausgebaut wird, dann bleiben von den 20mille e nicht viel übrig was man in sportlicher hinsicht verwenden könnte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das klingt alles sehr, sehr dubios - hört sich nach den US-Investoren bei Innsbruck, dem Scheich von Salzburg oder den Investoren in St. Pölten an...

Interessant in jedem Fall, dass nur Kuhn unterzeichnet hat. Ich mach mir jetzt mal nicht allzu viele Gedanken darüber, aber es wäre im Fall des Falles absolut genial, wenn dieses Geld (sollte es jemals wirklich fließen) in die Infrastruktur gesteckt werden würde.

Abwarten und Kaffee trinken, im Endeffekt wirds wohl eine Luftblase sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Man hat hier ganz bewusst versucht den etwaigen Schaden gering zu halten.

Gleichzeitig natürlich die Chance auf so eine Menge Geld fest gehalten.

Passiert heute nichts, wird der Vertrag zerrissen, Herr Koppl des Stadions verwiesen und die Geschichte ist das Papier nicht wert.

Wenn schon, dann freuen wir uns über 20 mio € und ein renoviertes Stadion.

Kann eigentlich nix schief gehen. :augenbrauen:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...