k3nny

Members
  • Gesamte Inhalte

    15.213
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über k3nny

  • Rang
    Fr33sp4m3r

Kontakt

  • Website URL
    http://

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Keine Angabe

Letzte Besucher des Profils

18.131 Profilaufrufe
  1. schön zu sehen, dass wir in der theorie nur 2 punkte von unserem saisonziel entfernt sind und noch 28 runden zu spielen wären. spielerisch sehe ich aber zzt zu wenige fortschritte um einen das gespenst der vorigen saison vergessen zu lassen, von der man sich versuchen sollte abzuheben.
  2. 1) volle zustimmung. mk war der beste trainer des öfb-teams, den ich bisher erleben durfte. 2) befürchte ich auch.
  3. wie sagt man so schön: kommt nix besseres nach. wenn man einen angeblich schwachen, unpassenden spieler verkauft sollte man - zumindest - adäquaten ersatz nachliefern. va bei einem verein wie rapid.
  4. siegestor im 6-punkte-spiel gegen salzburg.
  5. genau so seh ich das auch. zusätzlich muss man auch einsehen, dass zeitungen - und das zeigt sich am beispiel rapid-berichterstattung ganz gut - nicht objektive berichterstattung bringen, sondern auch nur auf den absatz (im print) bzw klicks (im web) schauen. da wird dann schon gern mal einseitig berichtet und das ganze unter eine reißerische überschrift gesetzt. denn: lesens viele, kommentierens viele, gibts viele werbeeinahmen. da können mir die journalisten kommen mit berufsethik wie sie möchten: sobald das thema rapid ist greift man gerne auf die oben beschriebenen methoden zurück um den maximalen effekt zu erreichen. die aktive fanszene reagiert jetzt nicht auf jeden einzelnen "schmarrn" in tageszeitungen, aber nach ein paar wochen der medialen (teil-) falschmeldungen kommt dann entweder eine stellungnahme, die aber nie die reichweite einer tageszeitung bekommt, oder eine choreo beim spiel mit "gehts sch-"-message. und ja: fangesänge können schon mal inhaltlich fragwürdig sein, und man kann immer nur hoffen, dass es einen internen evaluierungsprozess gibt, damit gewisse dinge nach einiger zeit nicht mehr angestimmt werden. aber das macht sich die fanszene selbst aus und braucht keinen input von außen (ich hab zb immer bisserl 'bauchweh' bei, "...gewinnen wir gemeinsam jeden krieg" gehabt). das ist nicht der redbull-channel.
  6. wie hat es der präse noch letzte saison formuliert: "oft glück haben ist auch können, und oft pech haben ..." (das gegenteil)
  7. zugegeben die geburt des textes ruht aus einer zeit, als journalisten von "bürgerkriegsähnlichen zuständen" sprachen, als leute aus dem bw das spielfeld gestürmt haben. damals haben wohl beide seiten nicht mit sachlicher wortwahl geglänzt.
  8. "vielleicht überlegst" mal eine etwas weniger angriffige wortwahl gegenüber anderen usern. ich habe niemandem etwas vorgeworfen, sondern gefragt. da kann man auch normal antworten. ich bin nur etwas überrascht, dass es jetzt moralische bedenken gegenüber dieser textzeile gibt, die schon seit über 6 jahren im kanon des bw ist. und terroranschläge in europa und weltweit einige weltweit und bis dato gab es noch keine entrüstung darüber. oder wird hier mit zwei verschiedenen maß gemessen? quasi: barcelona ist uns nah, städte im iraq, syrien, usw nicht.
  9. seit nach dem unrühmlichen derby-platzsturm wird das von zeit zu zeit gesungen, wenn die journalie wieder sich auf rapid einschießt. warum ist es jetzt der aufreger? war gestern auch nicht im stadion und würde mich über eine erklärung freuen.
  10. ganz ehrlich, wenn ein unsriger spieler weiche knie bekommt, weil in den medien von der "grünen hölle" die rede ist, dann soll er bitte fortan in der regionalliga weiter kicken. da hört er dann nur mehr das "geh sch--", wenn sich der opa beim würstl aus der kantine die finger verbrennt.
  11. mir gehts darum: als rekordmeister und titelaspirant mit dem budget erwarte ich mir kein leistungstechnisches "downgrade" auf einen abstiegskandidaten, wenn mal 2,3 spieler ausfallen. der kader muss reserven haben für schlechte zeiten (aka verletzungspech, doppelt- und dreifachbelastung (letztere haben wir diese spielzeit e net)). kann mich zb an eine zeit erinnern (glaub 04/05 wars), da sind uns mal hofmann und ivanschitz zeitgleich ausgefallen und trotzdem haben wir recht gut gepunktet und va offensiv was geboten. die letzten saisonen hatte man oft das gefühl, wenn man shfg auswechelt, dass man dem sprichwörtlichen huhn den kopf abschlägt und es nur mehr ziellos herumrennt. die situation jetzt ist überhaupt eine andere. unsere offensivabteilung ist durchwegs ideen- und planlos. früher war man noch so schlagkräftig um zumindest ein tor mehr zu schießen, als man hinten reingelassen hat. jetzt hat man mehr das gefühl, es herrscht eine "na schau ma mal, ob ma heute a tor schießen"-attitüde.
  12. Sorry, das hör ich einfach zu oft. "Wenn xy wieder fit ist..." - ist für mich nur eine ausrede.
  13. okay. stärkere. verstehe. er dürfte halt stärker sein also unsere sturm-abteilung.
  14. wozu man auch sagen muss, dass die fanszene letzte saison viel groll geschluckt hat bei dieser seuchensaison. da gab es früher schon in sportlich besseren zeiten stimmungsstreiks, verlassen der tribüne uä bzw den negativhöhepunkt der derbyplatzsturm. insofern schätze ich die situation zzt sehr, sehr gefährlich ein, weil die fans nicht (nur) enttäuscht sind, weil der saisonstart nicht optimal war, sondern man schon die gesamte seuchenspielzeit 16/17 vertröstet wurde und es scheinbar wieder unverändert/unverbessert sch- läuft.
  15. MMn hat der Fall schon mit dem Ende der Ära Pacult begonnen. Damals nat noch langsam mit kurzen Hochs dazwischen, aber sportliche Konstanz (zählbare Erfolge (=Titel)) vermisse ich schon seit damals.