Jump to content
gakfan

-28 Punkte Abzug rückgängig - erste Meldungen aus Wien

740 posts in this topic

Recommended Posts

neben ried nun auch mburg, rapid und austria an schadenersatzklage gegen den gak intressiert (zb wenn fifa österr. klubs aus EC ausschließt).

quelle: orf kurzsport

Share this post


Link to post
Share on other sites

neben ried nun auch mburg, rapid und austria an schadenersatzklage gegen den gak intressiert (zb wenn fifa österr. klubs aus EC ausschließt).

quelle: orf kurzsport

Wenn Österreich tatsächlich von internationalen Wettbewerben deshalb ausgeschlossen werden sollte, dann würde ich so eine Klage auch willkommen heißen, denn dann sind die Verluste auch bezifferbar. Eine solche Klage würde aber auch das Ende für den GAK bedeuten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

so eine klage schau ich mir an. wer sich das ausgedacht hat, muss einen Vogel haben :D

Durch so eine klage wird man sicher nciht zu einem gläubiger des GAK und damit wäre es auch sinnlos. Würden sich aber wirklich ein paar richtige sportsmänner finden, die den GAK auf schadensersatz verklagen, vllt noch während der Insolvenz( noch einmal Gläubigerschädigung). Da würde ich, als FIFA gleich nocheinmal einschreiten und die Sanktionen für die vereine, die den GAK klagen, gleich einmal für ein paar jahre verlängern....

Ich will fußball schauen und nicht irgendwelche Juristerein lesen

Share this post


Link to post
Share on other sites

neben ried nun auch mburg, rapid und austria an schadenersatzklage gegen den gak intressiert (zb wenn fifa österr. klubs aus EC ausschließt).

quelle: orf kurzsport

würde ich in einem solchen fall als geschädigter verein auch machen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Immer wieder interessant, dass man von einem Klub Schadensersatz haben möchte, der finanziell im Sand ist...

Was möchte denn der Herr Vog(e)l von uns haben? Die abgezogenen 28 Punkte? Die Fansteine im Trainingszentrum? Oder gar unser Drittel des Trainingszentrums?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Immer wieder interessant, dass man von einem Klub Schadensersatz haben möchte, der finanziell im Sand ist...

Was möchte denn der Herr Vog(e)l von uns haben? Die abgezogenen 28 Punkte? Die Fansteine im Trainingszentrum? Oder gar unser Drittel des Trainingszentrums?

Er möchte, dass ihr tschari geht, deshalb auf die Schadensersatzklage, welche in die Konkursmasse einfließen soll.

Interessant wäre auch, was Salzburg tut, wenn die FIFA wirklich solche drastischen Sanktionen aussprechen würde.

Edited by unnerum

Share this post


Link to post
Share on other sites

Immer wieder interessant, dass man von einem Klub Schadensersatz haben möchte, der finanziell im Sand ist...

Was möchte denn der Herr Vog(e)l von uns haben? Die abgezogenen 28 Punkte? Die Fansteine im Trainingszentrum? Oder gar unser Drittel des Trainingszentrums?

Finanziell am Sand sein und ein eigenes Trainingszentrum (auch nach dem Konkurs) haben, passt aber irgendwie nicht zusammen, oder? :=

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aha, ich kenne mich jetzt nicht mit dem Insolvenzrecht aus, aber vom logischen Standpunkt her können ja nur solche Beträge in die Konkursmasse einfließen, die VOR dem Konkursantrag schon bestanden haben. (und nicht DURCH dem Konkursverfahren).

Und solange die FIFA da keine Sanktionen setzt, wird Ried, Mattersdorf usw. auch nicht wirklich ein Schaden entstehen.

Und zwecks Trainingszentrum: Uns gehört(e) sowieso nur ein Drittel und selbst dieses Drittel ist mittlerweile belehnt...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die ganze G'schicht ist sowieso nur mehr traurig und tragisch!

Und eine Klage der anderen Vereine würde alles noch komplizierter machen und ich glaube auch niemanden helfen.

Hoffentlich ist die Geduld der FIFA noch groß genug, denn der Fall Kimoni könnte größere Auswirkungen haben als viele glauben!

Der Witz bei der ganzen Sache bleibt, das die wahren Schuldigen nichts zu befürchten haben und sich kräftig ins Fäustchen lachen! :nein:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aha, ich kenne mich jetzt nicht mit dem Insolvenzrecht aus, aber vom logischen Standpunkt her können ja nur solche Beträge in die Konkursmasse einfließen, die VOR dem Konkursantrag schon bestanden haben. (und nicht DURCH dem Konkursverfahren).

Und solange die FIFA da keine Sanktionen setzt, wird Ried, Mattersdorf usw. auch nicht wirklich ein Schaden entstehen.

Und zwecks Trainingszentrum: Uns gehört(e) sowieso nur ein Drittel und selbst dieses Drittel ist mittlerweile belehnt...

Um eine Hoffnung ist der GAK bereits ärmer: Man hat zwar ein neues Trainingszentrum, das allerdings auf einem Grundstück steht, das nur gepachtet ist, und eine Belehnung dieser Immobilie wird nicht möglich sein, bedauert GAK-Präsident Stephan Sticher: "Weil es in diesem Verfahren und in dieser kurzen Zeit sicherlich keine Möglichkeit geben wird, eine Belastung des Trainingszentrums durchzuführen".

Wenn man schon auf political correctness plädiert, dann sollte man aber auch die Vermögenswerte die VOR dem Konkursantrag bestanden haben, auch einfliessen lassen, oder? ;) Wenn ihr von allem und jedem Fairness einfordert, dann solltet ihr es auch von euch selbst (bzw. besser gesagt von eurem Präsidium/Vorstand) einfordern.

Edited by geha

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Witz bei der ganzen Sache bleibt, das die wahren Schuldigen nichts zu befürchten haben und sich kräftig ins Fäustchen lachen! :nein:

wow, einer ders auf den punkt bringt :super:

Edited by Bam_Margera

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die ganze G'schicht ist sowieso nur mehr traurig und tragisch!

Und eine Klage der anderen Vereine würde alles noch komplizierter machen und ich glaube auch niemanden helfen.

Hoffentlich ist die Geduld der FIFA noch groß genug, denn der Fall Kimoni könnte größere Auswirkungen haben als viele glauben!

Der Witz bei der ganzen Sache bleibt, das die wahren Schuldigen nichts zu befürchten haben und sich kräftig ins Fäustchen lachen! :nein:

Das ist es ja! Die Schuldigen haben sich verkrochen, geben ihre Schuld nicht zu bzw. sind sich derer nicht bewusst und schieben selbige auf andere.

Edit: Und das versuchen wir hier schon seit einiger Zeit klar zu machen, nur wills entweder keiner hören oder es geht in der Postingflut unter.

Edited by schurlibua

Share this post


Link to post
Share on other sites

bei den tirolern hats auch in erster linie den verein betroffen und nur in zweiter linie die hrn. hochstaffel, kerscher und bruckmüller (ich hoffe ich habe die namen richtig im kopf). thats business...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und, dass der GAK die Lizenz bekommen hat ist wieder Fehler der BuLi.

nein, das stimmt ned. der der gak hat ja GEFÄLSCHTE UNTERLAGEN eingereicht. das hat ja der vorgänger von der grinsekatze eh gestanden ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

bei den tirolern hats auch in erster linie den verein betroffen und nur in zweiter linie die hrn. hochstaffel, kerscher und bruckmüller (ich hoffe ich habe die namen richtig im kopf). thats business...

Ist das jetzt nicht ein wenig zu leicht zu sagen: "that's business!"

Kriminell bleibt kriminell!

Ich kann nicht verstehen, das solche "Herren" ungeschorren davonkommen oder wie in Italien nur mit einem einstweiligen Berufsverbot "bestraft" werden!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guest
This topic is now closed to further replies.


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...