Jump to content
HubertSF/95

Sportlicher Abstieg - Trotzdem in der BL

150 posts in this topic

Recommended Posts

Von unserer Lieblingsseite sport1.at:

21. April 2006  16:03 Uhr

Vom Grazer Leben über den Verhältnissen

 

Können sich Harald Sükar (l.) und Hannes Kartnig doch noch zur erhaltenen Lizenz gratulieren?

Wien - Drei Meister-Titel (Sturm 1998 und 1999, GAK 2004) galt es in der jüngeren Vergangenheit auf dem Grazer Hauptplatz zu feiern, mitreißende Europa-Cup-Schlachten begeisterten die Fans.

Für "Blackies" und "Rotjacken" gilt: Fraglos die erfolgreichste Epoche der Vereinsgeschichte. Doch von Ruhm und Glanz ist wenig über, inzwischen wackelt im "Stadtderby" um die Lizenz der Uhrturm.

"Beide Vereine über Verhältnissen gelebt"

"Beide Vereine haben über ihre Verhältnisse gelebt, und das seit Jahren." Der frühere steirische Sportlandesrat Hermann Schützenhöfer spricht aus, was spätestens seit dieser Woche jedem klar ist: Sturm sowieso und auch der GAK kämpfen ums nackte wirtschaftliche Überleben.

Das Land Steiermark springt in die Bresche und übernimmt die Haftung für je 1,2 Millionen Euro, dank deren Hilfe die beiden Vereine Kredite aufnehmen können sollen. Jedoch beileibe keine Garantie für die Rettung.

Die beiden Präsidenten Hannes Kartnig (Sturm) und Harald Sükar (GAK) kurbeln unermüdlich, um die klammen Klubkassen zu füllen.

Sport1 fasst die Ereignisse der letzten Tage und den aktuellen tristen Zustand der beiden Traditionsvereine zusammen:

 

DER LIZENZKAMPF DES GAK:

Wie viel Geld fehlt? Aktuell noch 600.000 Euro, um die Lizenz zu bekommen. Sportlandesrat Manfred Wegscheider schluckte nicht schlecht, als er von den für die Lizenz fehlenden 3 Millionen Euro erfuhr. Sükar ging es einige Monate zuvor noch schlimmer: "Was heißt 3 Millionen? Insgesamt waren es 7 Millionen. Als ich - nach meinem Amtsantritt - hinter die Dimensionen des Schuldenbergs gekommen bin, habe ich sofort die Handbremse gezogen. Seither haben wir schon 4 Millionen Euro Schulden abgebaut."

In der "Kleinen Zeitung" meint der ehemalige McDonalds-Boss: "Ich bin erst nach meiner Übernahme draufgekommen, dass sich die jährlichen Kosten auf 16 Millionen Euro belaufen haben. 14 Millionen Euro waren gedeckt, allerdings durch massive Vorgriffe auf Sponsorengelder, darunter auch eine Million von IMG. Geld, das jetzt abgeht."

Der Sparkurs: Wenig verwunderlich, dass Sükar, seit er in Amt und Würden ist, einen extremen Sparkurs fährt, vehement den Weg der Jugend verfolgt. Stars wie Mario Tokic, Rene Aufhauser oder Mario Bazina wurden verkauft, Trainer Walter Schachner gegangen.

Die Hilfe der Politik: Dass die Politik den beiden Profi-Klubs helfend unter die Arme greift, wird nicht überall wohlwollend zur Kenntnis genommen. Die Angst: Wer sagt, dass Sturm und GAK im kommenden Jahr nicht wieder kommen und Geld brauchen?

Sükar verteidigt in der "Kleinen" die Finanzspritzen: "Es geht hier nicht nur um den Profifußball, es geht auch um 200 Arbeitsplätze. So viele Menschen sind bei GAK und Sturm beschäftigt." Zudem müsse man bedenken, wie viel Gratiswerbung das Land Steiermark in den letzten Jahren durch die internationalen Erfolge und die europaweiten TV-Übertragungen hatte.

Außerdem gehe es um die Jugend: "Die Kinder brauchen Idole. Was ist mit dem Tennis passiert, als Thomas Muster weg war? Was würde passieren, wenn es den GAK und den SK Sturm nicht mehr geben würde? Der Spitzensport ist doch das Fundament für den Breitensport."

Die Aussichten: Sükar war nach der Anhörung bei der Bundesliga "zuversichtlich aber nicht euphorisch: Die 600.000 Euro müssen wir halt auftreiben." Nicht ungeschoren sollen Sükars Vorgänger um Rudi Roth davon kommen: "Ich werde sie in die Pflicht nehmen. Dabei ist mir jedes Mittel recht."

 

DER LIZENZKAMPF DES SK STURM:

Wie viel Geld fehlt? Noch dramatischer als beim GAK stellt sich die Situation beim Lokalrivalen dar. Fakt ist: Präsident Hannes Kartnig muss noch 1,5 Millionen Euro auftreiben, um eine Spielgenehmigung für die kommende Saison zu bekommen. Heißt es. Die "Kleine Zeitung" berichtet, dass Kartnig beim Termin bei der Bundesliga ein anonymes Schreiben mit dem "echten" Schuldenstand (offiziell 3 Millionen) vorgelegt wurde. "Wir haben eine Ratte im Klub", poltert Kartnig, der jedoch die Schrift des Absenders erkannt haben will...

Die Vorwürfe: Sturm in den letzten Jahren professionelles Management zu unterstellen, funktioniert wohl nicht ganz. Die lukrierten Millionen aus den Champions-League-Erfolgen? Längst weg. Problematisch ist, dass die Zeichen der finanziell knappen Zeit offenbar viel zu spät erkannt oder ignoriert wurden.

Im "Kurier" meldet sich mit dem letzten November zurückgetretenen wirtschaftlichen Koordinator Adolf Klementschitsch ein langjähriger Weggefährte und nunmehriger Widersacher Kartnigs zu Wort:

"Im Sommer 2005 war geplant, den Sparkurs der letzten Jahre weiterzugehen. In den Lizenzunterlagen stand, dass wir maximal zwei neue Spieler holen dürften. Geholt hat Kartnig fünf neue Spieler. Und außerdem hat er vier auslaufende Verträge verlängert. Insgesamt neun Spieler."

Bei den fünf Neuzugängen handelt es sich Gregorz Szamotulski, Adam Ledwon, Dragan Sarac, Olivier Nzuzi und Cedric Tsimba. Klementschitsch: "Als ich damals auf die Insolvenzgefahr aufmerksam gemacht habe, wurde ich belächelt."

Die Aussichten: Kartnig ist mangels williger Erben wohl oder übel gezwungen, Präsident zu bleiben, auch wenn er angekündigt hat, bei der Generalversammlung am Dienstag nicht kandidieren zu wollen. Wer sollte ihn auch entlasten? Die andere Seite der Medaille: Nur wenn "Zar Hannes" am Thron bleibt, übernimmt er eine persönliche Haftung für eine kolportierte Million Euro. Der für die Lizenzvergabe zuständige Senat 5 wartet auf jeden Fall noch diesen Schicksalstag ab...

 

DIE ROLLE DES LANDES STEIERMARK

Dem Senat 5 liegt die Absichtserklärung des Landes Steiermark vor, für bereits erwähnte 1,2 Millionen Euro zu haften - und zwar für Sturm und GAK.

Die genaue Zusammensetzung dieser Haftung tut Kartnig jedoch weh, greift das Land doch indirekt zu Gunsten des GAK auf für Sturm vorgesehenes Geld zurück.

Die Vorgeschichte: Beiden Vereinen stehen zweckgebunden 2,2 Millionen Euro an Subvention für ein Trainingszentrum zu. Der GAK hat diese Summe (plus 500.000 Euro Aufgeld wegen eines Kanalproblems) bereits in Anspruch genommen. Sturm erst 500.000 Euro, da noch kein Trainingszenrum gebaut wurde.

Bleibt eine Differenz von 1,7 Millionen, die noch auf der hohen Kante liegen. Dazu greift das Land auf die jährliche Bundesliga-Förderung von je 70.000 Euro für die Jahre 2006 bis 2010 vor. Macht bei fünf Jahren 700.000 Euro. Zusammengerechnet ergibt dies die Summe von 2,4 Millionen Euro, die das Land aufgeteilt in je 1,2 Millionen als Haftung zur Verfügung stellt.

Mir persönlich ist es egal wie wir oben bleiiben!! Was kann ich/Admira dafür, wenn die anderen Vereine nicht Wirtschaften können!!

Bin gespannt wie das ausgeht.

Was haltet ihr davon? Bitte sachlich bleiben - Beschimpfungen und Beglückwünschungen zum Abstieg gibts ja schon genug gegen uns!

Share this post


Link to post
Share on other sites

hat die Admira eigentlich schon die lizenz?

Thema Nr. 1 bei den immer zahlreicher werdenden Adabeis beim Training war auch heute natürlich die Lizensierung und die damit verbundenen finanziellen Probleme. Nach vielen Gesprächen geht g-a-k.at davon aus, dass der GAK die Lizenz erhält, wenn auch mit einer erklecklichen Anzahl von Auflagen - derzeit gibt es aber von Vereinsseite dazu keine offiziellen Statements. Wie man hört, sind lediglich die Admira und der SK Sturm hochgradig gefährdet.

www.g-a-k.at

der GAK wird sie übrigens sicher bekommen, es fehlen nur mehr 600.000€ und die hat Sükar lt. eigener aussage schon aufgetrieben. selbe aussage von Svetits.

bei Sturm muss man bis zur GV abwarten, allerdings kann es sich Kartnig eigentlich nicht leisten den club banlrott gehen zu lassen, weil dann seine illegalen geschäfte auftauchen würden und er gleich wieder in den knast wandern könnte.

also nicht zuviele hoffnungen machen :super:

Edited by OoK_PS

Share this post


Link to post
Share on other sites

hat die Admira eigentlich schon die lizenz?

www.g-a-k.at

1035038[/snapback]

Ich glaub da deliriert jemand in Graz. Ich weiss ja nicht was es da alles für Kriterien gibt. Allerdings ich kann aus Erfahrung sagen, dass der Klub nicht mehr auf finanzielle Hilfe von aussen angewiesen ist und dass die Gehälter zum Monat März pünktlich ausbezahlt wurden!! :clap: Ich kann mir also nicht vorstellen, dass die Admira keine Lizenz bekommt...

Edited by Milano18

Share this post


Link to post
Share on other sites

Allerdings ich kann aus Erfahrung sagen, dass der Klub nicht mehr auf finanzielle Hilfe von aussen angewiesen ist und dass die Gehälter zum Monat März pünktlich ausbezahlt wurden!!  Ich kann mir also nicht vorstellen, dass die Admira keine Lizenz bekommt...

Ich würd hier nicht so große Sprüche klopfen. Wenn euer Perser geht dann würdet ihr GEWALTIG auf die Schauze fallen...

Egal ob er nun zugesagt hat 10 Jahre oder ewig zu bleiben, ihr seid auf ihn angewiesen, so siehts aus.

Ich persönlich glaube nicht, dass die Grazer keine Lizenz bekommen.

mfg Sjeg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würd hier nicht so große Sprüche klopfen. Wenn euer Perser geht dann würdet  ihr GEWALTIG auf die Schauze fallen...

Egal ob er nun zugesagt hat 10 Jahre oder ewig zu bleiben, ihr seid auf ihn angewiesen, so siehts aus.

Ich persönlich glaube nicht, dass die Grazer keine Lizenz bekommen.

mfg Sjeg

1035211[/snapback]

Jeder Verein fällt auf die Schnauze wenn sein Geldgeber abspringt. Insofern ist deine Aussage ziemlich unnötig.

Dass Sturm oder GAK keine Lizenz bekommen glaub ich aber auch nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

SK Sturm vor Konkurs?

Die beiden Grazer Fußballklubs GAK und Sturm könnten die Bundesliga-Lizenz für die nächste Saison nicht mehr erhalten. Besonders dramatisch soll die Situation bei Sturm sein. Laut "Profil" steht der SK Sturm vor dem Konkurs.

Ein Gutachten von Wirtschaftsprüfern hat angeblich ergeben, dass der SK Sturm seit dem Vorjahr gar nicht mehr existieren dürfte, so das Nachrichtenmagazin "Profil" in seiner aktuellen Ausgabe.

Sieben Millionen Euro Schulden?

Der derzeitige Schuldenstand soll deutlich höher sein, als bisher auch offiziell bekannt. Das Minus dürfte 5,7 Millionen Euro betragen. Dazu kommen noch fällige Beträge, die an Spieler bezahlt werden müssen bzw. Ausstände beim Finanzamt. Insgesamt sollen es gut sieben Millionen Euro sein.

Stellt Mujiri Konkurs-Antrag?

Den Stein für einen möglichen Konkurs dürfte jetzt Ex-Sturm-Spieler David Mujiri ins Rollen bringen. Ihm wurden nach einem Prozess 500.000 Euro zugesprochen, die aber Sturm nicht annähernd bezahlt haben soll. Daher will Mujiri einen Konkurs-Antrag gegen Sturm Graz stellen.

Landeshaftung an seidenem Faden

Das Land Steiermark hat Anfang der Woche beschlossen, eine Kredithaftung für die beiden Vereine in der Höhe von jeweils 1,2 Millionen zu übernehmen, um das Fortbestehen der Vereine zu garantieren.

Sollten die Schulden bei Sturm jetzt aber tatsächlich wesentlich höher sein, als die angegebenen drei Millionen Euro, ist eine Haftung nicht mehr möglich, sagte Sportlandesrat Manfred Wegscheider am Sonntag im Radio-Steiermark-Interview.

"Zahlen müssen Prüfung Stand halten"

"Das würde bedeuten, dass die Haftung nicht schlagend wird, denn wir gehen davon aus, dass beide Vereine uns mit Zahlen konfrontiert haben, die auch einer Wirtschaftsprüfung Stand halten", so Wegscheider.

"Wenn es um Sein oder Nichtsein geht, muss man offen und ehrlich gegenüber dem Partner oder demjenigen, der bereit ist zu helfen, operieren. Sollte das nicht der Fall sein, dann ist dieser von uns gemachte Rettungsversuch hinfällig."

Denn man könne nicht mit öffentlichen Mitteln einen Verein vor dem Konkurs retten, so der Sportlandesrat.

Kartnig: Altes, internes Gutachten

Sturm-Präsident Hannes Kartnig wollte vorerst kein Interview geben, sagte aber gegenüber dem ORF Steiermark, bei dem Gutachten handle es sich um ein internes Papier vom März 2005. Mittlerweile habe sich die Situation geändert, und er sehe durchaus gute Chancen für Sturm, die Lizenz zu bekommen.

steiermark.ORF.at

In einem Radio-Steiermark-Interview am Samstag wollte Sturm-Boss Hannes Kartnig den Schuldenstand des Fußballklubs nicht beziffern.

Quelle: sport.ort.at

Edited by admira wacker zwilling

Share this post


Link to post
Share on other sites

Standard Artikel, der Sturms Schulen auflistet

Zitat daraus

In Graz kursiert eine Liste mit Sturms Schulden: "Zahlungen bis 30. Juni 2006" 6.980.000 Euro. Darunter fehlende Gehälter März, April, Mai, Juni 2006 mit GKK, Lohn- und Kommunalsteuer: 1,7 Millionen, Finanzamt 1,2 Millionen, monatliche Fixkosten 195.000, Vastic 500.000. Plus fehlender Liquidität 2006/2007 von 2,5 Millionen. Ergibt "fehlende Barmittel bis 30. 6. 2007" von 9.480.000 Euro. Wahrscheinlich nicht ganz exakt (Mujiri fordert nicht 550.000, sondern 470.000) und nicht völlig falsch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

....

Mir persönlich ist es egal wie wir oben bleiiben!! Was kann ich/Admira dafür, wenn die anderen Vereine nicht Wirtschaften können!!

....

1035036[/snapback]

:laugh::laugh::laugh: Der war gut !!!

Nix desto trotz: Hoffe ihr bleibt oben, denn was der Kartnig seit Jahren aufführt gehört einmal zur Rechenschaft gezogen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich hoffe nicht dass die admira wieder durch fremde hilfe in der bundesliga bleibt. sturm und/oder gak wäre wohl ein größerer verlust als die admira.

1036415[/snapback]

Von den Zuschauern her vielleicht, aber was hat Sturm für den österreichischen Fußball in letzter Zeit getan? Wenn die Admira ihr Konzept durchzieht und den eigenen (guten) Nachwuchs forciert, dann wär das mehr wert als die gekauften Erfolge von Sturm.

Und aus einem anderen Grund wünsch ich der Admira außerdem noch, daß es über Umwegen gelingt: um es nächstes Jahr all den Vereinen und Spielern zu zeigen, die sich jetzt das Maul zerreissen und sich über den Abstieg freuen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Von den Zuschauern her vielleicht, aber was hat Sturm für den österreichischen Fußball in letzter Zeit getan? Wenn die Admira ihr Konzept durchzieht und den eigenen (guten) Nachwuchs forciert, dann wär das mehr wert als die gekauften Erfolge von Sturm.

Und aus einem anderen Grund wünsch ich der Admira außerdem noch, daß es über Umwegen gelingt: um es nächstes Jahr all den Vereinen und Spielern zu zeigen, die sich jetzt das Maul zerreissen und sich über den Abstieg freuen.

1036453[/snapback]

so ein Schwachsinn aber wirklich :nein: !

wer hat derzeit bessere Jugendspieler Sturm oder Admira?

gekaufte Erfolge bei Sturm? wer ist bei der Admira eingestiegen? Wer hat eine neue Mansnchaft zusammengekauft? Wer hat damals eine Mannschaft geformt?-Sturm; Was hat die Admira in letzter Zeit für den öster. Fußball getan außer nen handfesten Skandal geliefert!?

Mir war die Admira früher recht sympathisch wohl als Nö Verein und als Jugendförderer nur mit jedem Jahren wurden sie mir unsympathischer!

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich hoffe nicht dass die admira wieder durch fremde hilfe in der bundesliga bleibt. sturm und/oder gak wäre wohl ein größerer verlust als die admira.

1036415[/snapback]

sieht aber so aus, dass die never-ending-story des admira-glücks auch heuer auf unsere kosten weitergeht. gak & sturm werden die lizenz nicht nicht bekommen, einen verein wird die stadt schon unterstützen. nur leider werden das zu einem unerfreulich hohen prozentsatz nicht wir sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

sieht aber so aus, dass die never-ending-story des admira-glücks auch heuer auf unsere kosten weitergeht. gak & sturm werden die lizenz nicht nicht bekommen, einen verein wird die stadt schon unterstützen. nur leider werden das zu einem unerfreulich hohen prozentsatz nicht wir sein.

1036647[/snapback]

Ich galub da ist ein kleiner qualitativer und quantitativer Unterschied - Sükars Zahlen wirken ja nicht aus der Luft gegriffen - bei Sturm ändern sich diese täglich (mit Tendenz nach oben)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...