Jump to content
LiamG

COVID-19 in Österreich

56,015 posts in this topic

Recommended Posts

patierich schrieb vor 2 Minuten:

Wer könnte nach Humanic und Lutz am Sonntag auf den Titelseiten der Printmedien zu sehen sein? Wetten dürfen angenommen werden.

Heiße Tipps:

- Hartlauer
- Mediamarkt
- Fussl
- C&A
- H&M

es würde ja schon viel helfen wenn click and collect erlaubt werden würde aber das werden unsere spezialisten nicht hinkriegen 

Edited by falcomitdemkoks

Share this post


Link to post
Share on other sites
eminem23 schrieb vor 2 Minuten:

Ich warte noch immer auf den Umsatzersatz 

das ist echt seltsam, haben in der arbeit selber für ein paar den ersatz beantragt, manche vom 25.11 beantragungsdatum haben ihn schon bekommen, einer hat ein email bekommen, dass es noch dauert, und sogar vom 2.12 haben wir schon positive bescheide bekommen. werden sie wohl würfeln oder keine ahnung 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Fuxxl schrieb vor 59 Minuten:

Aber nochmal die frage: wo ist das Problem, sich testen zu lassen? Wieso dieser Unmut? Oder ist es nur der (verständliche) Frust über locki 3.0?

Bei mir ist es mittlerweile eine Mischung aus Frust, Unverständnis und zugegebenermaßen ein wenig Trotz.

Ich bin jetzt seit 7 Wochen mehr oder weniger nur daheim. Kein Kontakt zu anderen abgesehen von gesamt 6 Menschen und meiner Freundin... und halt die oagen Kontakte wenn ich einkaufen geh.

Wenn der LD wirklich bis 17. geht sinds 11 verfickte Wochen. Ich bin zu den freiwilligen Tests gegangen, ich wurde zwei Mal in der Hackn getestet noch lange vor den LDs als die Heisln noch nicht mal wussten was Massentests sind, zu einer Zeit wo man sich "keinen zweiten LD vorstellen konnte". Ich wurde selbst (von der Firma bezahlt) getestet als 1450 niemanden schicken wollte weil verkühlt aber ohne Fieber und Geschmacksverlust gibts keinen Test.

Und jetzt wollen die Wappler ernsthaft, dass ich mich dann nochmal teste um eine Woche früher ein halbwegs normales Leben zu haben? Really??? Ich werds am Ende eh machen, aber im Moment bin ich nur noch haaß auf das Ganze. Hab absolut kein Verständnis dafür, dass ich mich wegen derer Unfähigkeit erpressen lassen muss um eine Woche früher VIELLEICHT in ein Geschäft oder zum Wirten zu dürfen.

Edited by LiamG

Share this post


Link to post
Share on other sites
falcomitdemkoks schrieb vor 5 Minuten:

das ist echt seltsam, haben in der arbeit selber für ein paar den ersatz beantragt, manche vom 25.11 beantragungsdatum haben ihn schon bekommen, einer hat ein email bekommen, dass es noch dauert, und sogar vom 2.12 haben wir schon positive bescheide bekommen. werden sie wohl würfeln oder keine ahnung 

Die Mail habe ich auch letzte Woche bekommen....is ja nicht so, dass das Monatsende naht....

Edited by eminem23

Share this post


Link to post
Share on other sites
falcomitdemkoks schrieb vor 22 Minuten:

:lol:

natürlich idealer zeitpunkt vor dem letzten einkaufssamstag, da werden wieder alle entrüstet sein wenn der handel morgen noch ein paar aktionen raushaut :fuckthat: 

Ich werd das Paket mit den Geschenken für die Neffen in Deutschland morgen wohl eigenhändig zur Poststation in der Shopping City Seiersberg tragen, weil ich nicht glaube, dass man mit dem Auto (auch wenn mich nur der Freund dort "ausstraht") dort noch reinkommt wenn die Post "erst" um 09:00 aufsperrt. 

Eigentlich kann der Handel Aktionen bis zum 24. raushauen (wenn der Lockdown nicht ab Montag verhängt wird und nur durch 24. und 25. unterbrochen wird) und die Leute werden die Geschäfte stürmen. 

Bezüglich Quarantänedrohung: es wirkt halt irgendwie komisch, wenn die Bereitschaft zum Testen gegeben scheint - zumindest bekommt man nächste Woche keinen Termin mehr in Apotheken zum Schnelltest (und ja, ich kenne einige, die sich lieber vor dem 24. kostenpflichtig testen lassen, bevor sie die Massentests gratis gemacht haben, die keine andere Auswirkung hatten als dass man im "Worst Case" (Bestätigung mittels PCR) bis zum 23. in Quarantäne ist (Quarantäne wird automatisch aufgehoben, ein zweites Mal getestet wird nicht), so wars zumindest in der Steiermark) mehr - und wenn vorher über Anreizsysteme ("Gutscheine") diskutiert wird. Ich kanns aber auch irgendwo nachvollziehen, dass man bei Testpflicht für die einen (Pädagogen) hier lieber eine "freiwillige" Testung (eben mit Einschränkungen bei Verweigerungen) macht anstatt zu sagen, wer sich freiwillig testet, bekommt Gutscheine. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
phips1909 schrieb vor 7 Stunden:

Bin in der vierten Hauptschule beim Wien Ausflug zwischen Steg und Wagon reinkommen... :davinci:

Auch in der Hauptschule, Freundin hat sich bei der Türe in den Griff eingehakt. Und beim Türe schließen wurde ihr die Hand gebrochen. Saudeppat mit dem Arm da irgenwie dringehangen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lucarelli99 schrieb vor 5 Stunden:

https://www.krone.at/2301059

 

Wer sich dann auf das SARS-CoV-2-Virus testen lässt - etwa im Rahmen der bereits angekündigten Antigen-Massentestungen, die vor Ende der verlängerten Weihnachtsferien bundesweit stattfinden sollen - und ein negatives Ergebnis erhält, könnte gewisse Freiheiten zurückerhalten. So könnten für jene Personen etwa Ausgangssperren nicht mehr gelten.

Welche Ausgangssperren. Gibt ja immer noch die paar Gründe warum man raus "muss"/darf. Mir komplett wurscht. Zu Hause fühle ich mich sicherer als wenn ich jetzt extra zum testen fahre.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich find auch die Vermischung von "Quarantäne" und "Lockdown" in den Medien blöd. Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Person tatsächlich nicht mehr arbeiten gehen darf, nur weil sie nach drei Wochen Lockdown nicht zum Test gehen will. Oder dass man nicht mal mehr Lebensmittel einkaufen gehen darf, was während des Lockdowns aber schon erlaubt ist? Oder dass sie (die Behörden) es schaffen, jeder Person, die nicht testen war, tatsächlich einen gültigen Quarantäne-Bescheid auszustellen und dann auch die Kosten dafür übernehmen, dass die Person nicht arbeiten gehen kann. Und gerade in Wien sollen dann 1,2 Millionen Menschen zu nur drei Testorten fahren müssen? An einem Wochenende?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Khecari schrieb Gerade eben:

Ich find auch die Vermischung von "Quarantäne" und "Lockdown" in den Medien blöd. Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Person tatsächlich nicht mehr arbeiten gehen darf, nur weil sie nach drei Wochen Lockdown nicht zum Test gehen will. Oder dass man nicht mal mehr Lebensmittel einkaufen gehen darf, was während des Lockdowns aber schon erlaubt ist? Oder dass sie (die Behörden) es schaffen, jeder Person, die nicht testen war, tatsächlich einen gültigen Quarantäne-Bescheid auszustellen und dann auch die Kosten dafür übernehmen, dass die Person nicht arbeiten gehen kann. Und gerade in Wien sollen dann 1,2 Millionen Menschen zu nur drei Testorten fahren müssen? An einem Wochenende?

Das würd maximal mit der nächsten "Bis der VfGH urteilt ist das Gesetz eh nicht mehr in Kraft" Aktion gehn... Zuzutrauen wäre es ihnen, allerdings würd sich dann justament keiner mehr an irgendwas halten denk ich.

dialsquare schrieb Gerade eben:

Wann werden die Berichte offiziell bestätigt? 

17 Uhr soll die PK des heiligen mit seinen Jüngern sein lt. ORF TVThek.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

×
×
  • Create New...