Die ASB-Bundesliga-Tippliga 2022/23 startet! Alle Infos findet ihr hier. Jetzt mittippen! :super:

Jump to content
mrneub

Präsident Martin Bruckner

3,223 posts in this topic

Recommended Posts

die frage wer im präsidium sitzt ist nachrangig; die frage sollte eher lauten was die aufgaben und zielsetzungen des präsidiums insgesamt für die einzelnen mitglieder sind. man überlegt sich zuerst was man machen will und dann schaut man sich nach jemandem um, der es machen kann.

keine ahnung, ob hatz gut oder schlecht ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lichtgestalt schrieb vor 22 Minuten:

die frage wer im präsidium sitzt ist nachrangig; die frage sollte eher lauten was die aufgaben und zielsetzungen des präsidiums insgesamt für die einzelnen mitglieder sind. man überlegt sich zuerst was man machen will und dann schaut man sich nach jemandem um, der es machen kann.

keine ahnung, ob hatz gut oder schlecht ist.

Absolut.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lucifer schrieb vor 4 Stunden:

Generell ist es mir lieber man erkennt Schwachstellen und reagiert darauf wenn auch ziemlich spät, als man ist stur darauf bedacht diese nicht erkennen zu wollen. Dennoch bin ich auch nach gestern der Meinung, das es mitunter zielführender ist dieses Präsidium an einigen Positionen zu adaptieren. Hatz ist ohne Zweifel eine gute Wahl, nicht nur hinsichtlich des sportlichen Aspektes sondern auch hinsichtlich Erfahrung in den Bereichen Marketing sowie Sport und Projektmanagement.

Die Berichte im allgemeinen waren wenig bis kaum aufschlußreich und man gab Ausblicke die man durchaus in einen Zahlenrahmen Gießen hätte können, so ist es nicht greifbar bis der GB erscheint. Am skurrilsten war mMn ja der Bericht des Finanzreferenten, nicht das man ohnehin merkt das es nicht das Hauptgebiet von Singer im Real Life ist, aber offensichtlicher kann man fehlendes Know How gar nicht darstellen, Stichworte „internationale Prämien“ und „Transfereinnahmen“ wenn das wirklich die einzigen Felder sind woraus mehr an Mittel lukriert werden können, sollte nochmals analysiert werden, beide Felder sind von unberechenbaren Parametern abhängig und somit hoch volatil. Wie auch immer, positiv ist das der Verein relativ sorglos durch die Pandemie schipperte und man seine eigenen Verbindlichkeiten fristgerecht bedient. Den Rest der gestrigen Show war wie eh und jeh absehbar.

Der aufgezeichnete aber leider nicht ausgezeichnete "Bericht" von Stefan Singer zählt wirklich mit zum Seltsamsten, was ich gestern erlebt habe. Die Aussage "bei allen anderen Parametern sind wir schon am Maximum, also setzen wir in Zukunft auf Prämien und Transfereinnahmen" macht mir Angst. Genau wie du schreibst, sind diese beiden Einnahmequellen die am schwierigsten planbaren. Wenn mir das ein 11-jähriger erklärt sage ich o.k, eh nett - aber wenn das von einem Präsidiumsmitglied kommt, der noch dazu Finanzreferent ist,  muss ich kurz checken, ob ich irrtümlich beim Pippi Langstrumpf "Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt" - Fanclub gelandet bin, oder wirklich in einer HV eines Vereins mit 40+ Mio Umsatz sitze. 

Generell war die HV mE nicht gut vorbereitet, CP hatte viel zu viele Slides, die Hälfte hat er übersprungen (er hatte davor offenbar keine Zeit, sich kurz zu fassen), Zocki hat die Spielphilosophie, die aus Stehsätze bestand, die für 50% aller Vereine Gültigkeit haben, vorgelesen. Tippfehler en masse sind auch geschenkt.

Aber Professionalisierung sieht definitiv anders aus. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gascoigne schrieb vor 9 Minuten:

Der aufgezeichnete aber leider nicht ausgezeichnete "Bericht" von Stefan Singer zählt wirklich mit zum Seltsamsten, was ich gestern erlebt habe. Die Aussage "bei allen anderen Parametern sind wir schon am Maximum, also setzen wir in Zukunft auf Prämien und Transfereinnahmen" macht mir Angst. Genau wie du schreibst, sind diese beiden Einnahmequellen die am schwierigsten planbaren. Wenn mir das ein 11-jähriger erklärt sage ich o.k, eh nett - aber wenn das von einem Präsidiumsmitglied kommt, der noch dazu Finanzreferent ist,  muss ich kurz checken, ob ich irrtümlich beim Pippi Langstrumpf "Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt" - Fanclub gelandet bin, oder wirklich in einer HV eines Vereins mit 40+ Mio Umsatz sitze. 

Generell war die HV mE nicht gut vorbereitet, CP hatte viel zu viele Slides, die Hälfte hat er übersprungen (er hatte davor offenbar keine Zeit, sich kurz zu fassen), Zocki hat die Spielphilosophie, die aus Stehsätze bestand, die für 50% aller Vereine Gültigkeit haben, vorgelesen. Tippfehler en masse sind auch geschenkt.

Aber Professionalisierung sieht definitiv anders aus. 

ach ja die Spielphilosophie war ja ein Witz, aber das war der Bericht von Barisic generell, da er lediglich zu gewissen Stichworten interviewt wurde und nicht wirklich von dessen Wirken der letzten Jahre berichtete, Transfereinnahmen/ Ausgaben, Projektziele etc... 

Share this post


Link to post
Share on other sites

wiensimmering82 schrieb vor 3 Minuten:

Was mich auch gestört hat: Wie schnippisch Frau Kaltenborn dann auf eine einfache Frage geantwortet hat. Auch das ist unprofessionell.

Du meinst die einfache Frage "was sie überhaupt für einen Mehrwert" für Rapid einbringt?

Das war doch offensichtlich geringschätzig  und - vielleicht unbewusst- ziemlich sexistisch (alle Männer und deren vermuteter Nutzen wurden ja aufgezählt, nur zufällig den 2 Frauen wird nix zugetraut und man will Beweise für ihre Leistungen sehen) . Sie hat kaum schnippisch sondern deutlich und letztlich effizient die Anfrage beantwortet. Also meiner Meinung nach erfüllt das die Kriterien der Professionalität in diesem Kontext absolut zufriedenstellend.

Share this post


Link to post
Share on other sites

kamara schrieb vor 1 Minute:

Du meinst die einfache Frage "was sie überhaupt für einen Mehrwert" für Rapid einbringt?

Das war doch offensichtlich geringschätzig  und - vielleicht unbewusst- ziemlich sexistisch (alle Männer und deren vermuteter Nutzen wurden ja aufgezählt, nur zufällig den 2 Frauen wird nix zugetraut und man will Beweise für ihre Leistungen sehen) . Sie hat kaum schnippisch sondern deutlich und letztlich effizient die Anfrage beantwortet. Also meiner Meinung nach erfüllt das die Kriterien der Professionalität in diesem Kontext absolut zufriedenstellend.

Das meinte ich nicht...sondern folgendes: Wenn man ihr Aufgabengebiet genau wissen will, soll man in der Geschäftsstelle nachfragen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

kamara schrieb vor 8 Minuten:

Das war doch offensichtlich geringschätzig  und - vielleicht unbewusst- ziemlich sexistisch (alle Männer und deren vermuteter Nutzen wurden ja aufgezählt, nur zufällig den 2 Frauen wird nix zugetraut und man will Beweise für ihre Leistungen sehen)

Das halte ich für ein ziemlich schwaches Argument mMn. Generell wurde das Präsidium, allen voran Bruckner, recht oft kritisiert, unabhängig vom Geschlecht, auch von mir. Und natürlich muss man sich als Person, die quasi als Quereinsteiger in den Verein bzw Fussball kommt, unter Umständen kritischeren Fragen stellen, als Ex-Fusßballer, vor allem wenn vor der Wahl der große Mehrwert dieser Person für den Verein erklärt wird, dann aber recht wenig in diese Richtung passiert. Und zum Teil haben sich das die betroffenen Personen auch selbst zuzuschreiben. Eine Dorfmeister, die während Corona meinte, sie kann aktuell nichts fürs Team tun, so als gäbe keine Möglichkeit zu Videokonferenzen, oder eben das völlige Ausbleiben neuer Sponsoren, was ja eigentlich die zentrale Aufgabe von Kaltenborn wäre, schaut halt nicht gut aus.  

Zitat

Vor einem Jahr wurde Martin Bruckner zum neuen Rapid-Präsidenten gewählt. Zu seinem "Stab" zählt auch Michaela Dorfmeister, die als Ski-Profi zwei olympische Gold-Medaillen erobert hat.

Doch was genau macht die 47-Jährige eigentlich im grün-weißen Präsidium? Auf "Sky" klärt sie auf. "Vorerst einmal hätte ich mich ins Training einbringen sollen, egal ob im mentalen Bereich oder speziell in der Ernährung, im Tagesablauf", erzählt Dorfmeister. "Leider ist mir dann Corona in die Quere gekommen. Dadurch, dass die Spieler dann alle in einer Blase waren, wo wir nicht wirklich zu den Sportlern Kontakt aufnehmen haben können.

https://www.heute.at/s/dorfmeister-sind-im-rapid-praesidium-die-haende-gebunden-100115303

Und bitte nicht falsch verstehen, ich glaube durchaus, dass Dorfmeister ihr Know-How in den Verein einbringen kann. Es macht halt nur nicht den besten Eindruck, wenn man nach einem Jahr sagt man hätte noch nichts gemacht und Corona sei daran schuld. :ratlos:

Ich bin mir auch durchaus bewusst, dass die beiden Damen in einer sehr unangenehmen Position sind. Nimmt man zB einen Willfurth her, dann werden wohl deutlich weniger Menschen hintergfragen was der genau macht, aufgrund seiner Expertise und Know Hows im Fussball. Dazu noch ab und an solche Meldungen

Zitat

Für Gerald Willfurth untragbar. „Da platzt mir der Kragen, so etwas kann man nicht tolerieren, das darf nie mehr passieren“, ärgert sich Rapids Präsidiumsmitglied. Der als Spieler mit Grün-Weiß in den 1980er-Jahren vier Meistertitel und Cupsiege holte, jetzt leidet, nicht mehr alles still runterschlucken will: „Bei uns ist der Stolz verloren gegangen. Der eine kann nicht spielen, weil er sich einen Löwen auf den Buckel tätowiert (Anm. Fountas), der andere hat Phantomschmerzen. Wahnsinn. Ein Liendl und Junuzovic haben bis zum letzten Spiel alles gegeben. Nur bei uns gibt’s Theater. Wir bieten den Spielern eine Bühne, dann haben sie auch die Pflicht, alles zu geben. Das Problem liegt bei uns. Das sollte eine Mannschaft intern selbst lösen können.“

https://www.krone.at/2720231

und man hat schon wieder Pluspunkte bei den Fans gesammelt (wobei er natürlich eh recht hat). 

Aber ich glaube schon, dass man zB Frau Kaltenborn durchaus Fragen stellen darf, was sie bisher getan hat, denn gerade in der aktuellen Phase wirtschaftlicher Rezession wäre es nicht unwichtig, neue (auch internationale) Sponsoren zu finden. 

Aber das ist so oder so eine alte Diskussion, bei der man auf keinen grünen Zweig kommt und die ich auch nicht wieder aufwärmen möchte. Ich wollte nur anmerken, dass Kritik an Frau Kaltenborn nicht damit zusammenhängt, dass sie eine Frau ist, sondern dass sie mWn noch keinen einzigen großen Sponsor geholt hat. :ratlos:

Share this post


Link to post
Share on other sites

wiensimmering82 schrieb vor 32 Minuten:

Das meinte ich nicht...sondern folgendes: Wenn man ihr Aufgabengebiet genau wissen will, soll man in der Geschäftsstelle nachfragen.

Das habe ich anders verstanden. Sie meinte, sie bringt die Kontakte und fädelt Termine ein, was dann daraus wird ist Sache der GF und könne dort nachgefragt werden. Ich stehe der Nominierung von MK durchaus kritisch gegenüber, aber ich finde sie hat gestern professionell auf eine tendenziöse und untergriffige Anfrage geantwortet. Aber Wahrnehmungen sind natürlich auch verschieden und subjektiv.

Edited by Gascoigne

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde allgemein, dass das Präsidium rund um Bruckner wenig greifbar ist. Aauch mir ist mir überhaupt nicht klar, was die Präsidiumsmitglieder Dorfmeister und Kaltennorn konkret eigentlich machen. Nach der gestrigen OHV leider immer noch nicht. Die Hauptversammlung dauert leider eh schon recht lange - aber vlt sollte man allen Präsidiumsmitgliedern eine Möglichkeit geben, kurz über ihre Aktivitiäten zu berichten.

Unabhängig davon muss das Team Bruckner gfreibarer und sichtbarer werden. Sollen sie dich doch mal vorm Match vors Stadion stellen und mit den Leuten reden und ein Getränk trinken. Sollens eine Runde im Schlurf zahlen, Nach dem Match ins Stags' kommen, etc. Im VIP Bereich mit seinen Hawis abhängen ist mE nicht genug, wenn sie überhaupt beim Spiel sind. Auch gestern, wäre ja eine gute Gelegenheit gewesen sich unter die Leute zu mischen. Aber die bleiben lieber in ihrer eigenen Blase. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Floinger schrieb vor 5 Minuten:

Ich finde allgemein, dass das Präsidium rund um Bruckner wenig greifbar ist. Aauch mir ist mir überhaupt nicht klar, was die Präsidiumsmitglieder Dorfmeister und Kaltennorn konkret eigentlich machen. Nach der gestrigen OHV leider immer noch nicht. Die Hauptversammlung dauert leider eh schon recht lange - aber vlt sollte man allen Präsidiumsmitgliedern eine Möglichkeit geben, kurz über ihre Aktivitiäten zu berichten.

Unabhängig davon muss das Team Bruckner gfreibarer und sichtbarer werden. Sollen sie dich doch mal vorm Match vors Stadion stellen und mit den Leuten reden und ein Getränk trinken. Sollens eine Runde im Schlurf zahlen, Nach dem Match ins Stags' kommen, etc. Im VIP Bereich mit seinen Hawis abhängen ist mE nicht genug, wenn sie überhaupt beim Spiel sind. Auch gestern, wäre ja eine gute Gelegenheit gewesen sich unter die Leute zu mischen. Aber die bleiben lieber in ihrer eigenen Blase. 

 

Na rate mal warum sie in ihrer eigenen Blase bleiben. Um den nervigen oder unangenehmen Fragen der Mitglieder oder Fans zu entgehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wann hat uns jemals interessiert was einzelne Präsidiumsmitglieder treiben? Weder unter Edlinger noch unter Krammer war das wirklich von Interesse weil es starke, öffentlich wahrnehmbare Präsidenten waren. Dieses Interesse sind noch die Nachwehen des Wahlkampfes. Sicher waren mit Frau Kaltenborn größere Hoffnungen auf einen internationalen Sponsorenregen verbunden, aber so kam es nicht, warum auch immer. Dass man sich auf die Frauen im Präsidium einschießt ist befremdlich. Und das schreibe ich als Wähler der anderen Liste…

Share this post


Link to post
Share on other sites

das man Frau Kaltenborn ins Präsidium holt, war ein Risiko von Bruckner und das muss er sich natürlich ankreiden lassen und daher fragen auch die Mitglieder, was sie genau macht. Sie lebt in der Schweiz und war in der F1 Teamchef und hat irgendwann mal vor 30 Jahren in Wien gelebt. Sie sollte uns internationale Kontakte bringen und natürlich dadurch Sponsoren. Die einzigen Sponsoren, die wir im Premium Bereich bekommen haben, die nicht aus Österreich sind ist crypshark und ob die wegen Kaltenborn zu uns gekommen sind, wage ich mal zu bezweifeln. Viel hat sich natürlich nicht getan , aber es gab auch corona. Schauen wir mal, was in der 2. Amtszeit passiert 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


×
×
  • Create New...