Jump to content
01er Veilchen

Die Austria und das liebe Geld

12,556 posts in this topic

Recommended Posts

Alt_Veilchen schrieb vor 8 Minuten:

In Wahrheit stehts halt leer, ist doch in Klagenfurt auch jedem wurscht.... 

Der Unterschied zu Klagenfurt: in Klagenfurt haben Bund und Land die Rechnungen bezahlt. In Wien hängt die Bank voll drin. Und den Banken ist es nicht wurscht...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dani-Man schrieb vor 12 Minuten:

Der Unterschied zu Klagenfurt: in Klagenfurt haben Bund und Land die Rechnungen bezahlt. In Wien hängt die Bank voll drin. Und den Banken ist es nicht wurscht...

Schnelles Geld ist gutes Geld, aber langsames Geld ist besser als gar kein Geld. Da kann man dann schon mal "großzügig" stunden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir haben ja spannenderweise weniger Probleme die Zinsen für unsere Schulden zu bezahlen, der Klassiker bei Großinvestitionen, oder Vorleistungen gegen Vorauszahlung zu beziehen (Klassiker im Handel oder Bau) sondern sind durchaus in der Lage kurzfristig zu operieren. Daher Überschuldung, aber noch keine Insolvenz (und auch nicht kurzfristig zu erwarten).

Das liegt wohl an Corona, aber DANK Corona, denn wir können die Sozialversicherung stunden und noch einige weitere Dinge machen ohne Insolvenzverschleppung zu begehen. Den neuen Regeln sein dank. Daher probieren wir ja noch selber raus zu kommen, anders wäre es wohl schon zu spät. 

Weil wir unseren laufenden Betrieb, also Fixkosten wie Personal, nicht mehr ohne neue Schulden decken können und die neuen Schulden würde uns jetzt wohl keiner mehr geben. Daher nutzen wir Instrumente die wir haben um Verbindlichkeiten aufzubauen und bedienen jene Kredite wo wir nicht ausfallen dürfen. Löst das Problem nicht, aber Aufschieben geht gerade leichter von der Hand. 

Das Problem können wir erst lösen wenn die 13 Spielerverträge, Vorstände, Sportmanagement, Trainerteam und co auslaufen, also ab Sommer 2021. Dazu noch das Comeback der Zuschauer und der VIPs sowie hoffentlich ein guter Hauptsponsor und noch ein paar mehr neue Sponsoren. Dann sind wir operativ wieder positiv und haben eine echte gute Fortbestandsprognose. Mit positivem EGT schickt man selten wen in den Konkurs. Das kann im Sommer schon erreicht werden und wäre sehr sehr wichtig. 

 

Vor einer Insolvenz wird man daher natürlich noch alles versuchen (wohl auch in dieser Reihenfolge): 

- Wintertransferfenster: Wir brauchen Einnahmen die uns die Liquidität im Frühjahr sichern. Schaffen wir das, wäre viel Druck weg. Aber das laufende Minus heuer werden wohl an die 10 Mio sein, es müssen also kurzfristige Kredite aufgenommen werden und da will jeder Sicherheiten von uns. Besser also wir schaffen es selbst so lange wie möglich und verkaufen erste Spieler, insbesondere welche für die wir im Sommer keinen Cent mehr sehen (Monschein, Sarkaria, ... ?)

- Investor, gut... haben wir schon besprochen, mal schauen. Sagen wir im März wird man nicht mehr weiter warten können. Mit 10 Mio könnten wir uns drüber retten... Denn die Liquidität sollte ab Sommer 2021 gesichert sein, inkl. Tilgung und Zinsen - wenn man hart spart, richtig hart. 

- Restrukturierung 1: Man versucht Raten und Zinsen zu verschieben und Zahlungen nach hinten zu schieben. Liquidität sichern, auch wenn es insgesamt teurer wird. Vielleicht aber schon lange erfolgt und weitere Versuche hoffnungslos, weiß man nicht. Grundsätzlich aber die beste Lösung für alle. 

- Restrukturierung 2: Man setzt im Sommer härteste Schritte bzw. garantiert sie vorher und erzielt damit eine Schuldenreduktion. 10 Mio Nachlass wären zwei Jahre Verschnaufpause (2,5 p.a. Tilgung und 2,3 Mio Zinsen), aber die BA wird diese Restrukturierung sehen wollen und sich nicht mit Ankündigungen abspeisen lassen. 

- Restrukturierung 3: Das Stadion ist bei Verwertung mehr oder weniger wertlos. Die Quote wäre bei tatsächlichem Konkurs geringer als wenn wir fortbestehen und man uns "auspresst". Die BA pfändet also das Eigentum am Stadion und vermietet es an die Austria. Wir hätten langfristig das Erlöspotenzial des Stadions verloren, aber besser als alles zu verlieren. Die Schulden wären stark abgebaut und die Miete würde kaum mehr drücken als Tilgung + Zinsen das jetzt tun. Trotzdem wird die BA sicherstellen wollen, dass wir die Miete auch bezahlen können und dementsprechende Maßnahmen einfordern.

 

Die Frage ist halt wie viel Druck Investor und/oder Bank auf die Austria aufbauen (können), um Strategie und Sparplan vorzugeben bzw. deren Einhaltung zu überwachen. Vorstände zu bestimmen oder zumindest auf deren Auswahl Einfluss zu nehmen wäre der logische Schritt, Posten im Aufsichtsrat ebenfalls. 

Grundsätzlich sind wir operativ trotzdem noch "zu gut" um uns sofort zu liquidieren, ehrlich gesagt sind die Schulden auch zu hoch dafür. Es steht viel am Spiel für relativ wenig Verzicht, der Schaden ist schlicht schon angerichtet. Vor allem in einer Zeit wie jetzt wo Geld und Schulden sehr billig sind, wird man nicht vorschnell handeln und viel Geld abschreiben, dass man vielleicht um wenig Kosten hätte retten können. Heuer nochmal dickes Minus, aber danach sollten wir viel besser dastehen, wenn man es durchzieht. 

Aber es muss Vertrauen geben und seitens des FAK wird man vom hohen Ross steigen müssen. Kann man das Vertrauen nicht rechtzeitig herstellen - und man kann nur spekulieren wie glaubwürdig MK und der AR nach außen noch sind - dann kann auch der Worst-Case eintreten. 

 

Die Verbindlichkeiten betragen derzeit übrigens "nur" 71 Mio Euro, die 81 Mio die ich mal genannt habe waren meine Rechenbasis für den kommenden Geschäftsbericht wenn wir keine Transfers im Winter schaffen, keinen Investor finden und keine Schulden restrukturieren - auf Basis von 10 Mio Defizit heuer (grob geschätzt). Der eigentliche Bankkredit fürs Stadion sollten 47,6 Mio davon sein.

Edited by pramm1ff

Share this post


Link to post
Share on other sites
fis schrieb vor 10 Stunden:

Den Niedergang der Ost (und damit verbunden fehlenden Einnahmen) laste ich schon Teilen der „Szene“ an (ich sehe hier aber speziell MK auch als problematisch an). Aber ja, das alleine hätte den Verein natürlich nicht in so eine Krise getrieben.

Eh ich auch. Streitet ja keiner ab! Es ging halt um ganz was anderes.

Share this post


Link to post
Share on other sites
ozzy schrieb vor 13 Stunden:

die kritik an der szene und deren aktionen waren aus deiner sicht unbegründet ?

hätte man sich seriöser verhalten und nicht wie ein haufen trotziger kleinkinder wäre auf alle fälle die geprächsbasis besser gewesen.

und nocheinmal, wer hat wann vor gewissen sponsoren gewarnt ?

Keine Ahnung warum du auch versuchst das Thems zu verschleppen? 

Es wurde gewarnt das wir "vor dem Aus stehen". Ich wollte es damals nicht glauben. Das sie recht hatten, sieht man ja jetzt eh.

Share this post


Link to post
Share on other sites
pramm1ff schrieb vor 8 Stunden:

...

Deine Ausführungen in Ehren, aber was denkst du, was wir seit 2 Jahren machen? Den handelnden Personen im Verein ist ja nicht erst seit dieser Bilanz klar, dass wir ein Problem haben. Seit (und eigentlich auch schon zu seiner Zeit) dem Abgang von Fink wurde der Sparstift angesetzt und wenn ich mir das Laola1.at Interview am Stammtisch anhöre, dann arbeitet PS und MK seit fast 2 Jahren daran, dass wir einen ordentlichen Schnitt mit Ende der Saison haben werden.

Wenn ich PS richtig interpretiere gibt es aktuell 2 Szenarien worauf man hingearbeitet hat. 
1 Mit Investor, alle Positionen können besetzt werden inkl. Trainerteam/Vorstände - je nach Vorstellung
2 Ohne Investor, mit bereits ausgearbeiteten Einschnitte und einem notwendigen Cut wo es für viele der 13 auslaufenden Spielerverträge bei uns tendenziell nicht weitergehen wird.
Die Entscheidungsträger (ich nehme an Aufsichtsrat) muss dann demnächst eine Entscheidung treffen, welche der beiden Szenarien unsere Zukunft ist. Entweder mit Investor oder kleinere Brötchen backen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
ozzy schrieb vor 13 Stunden:

ab einem gewissen punkt ist es einigen aber auch um ihre eigene haut gegangen. da wurde mk unweigerlich zum feind weil er grenzen setzte oder das zumindest versucht hat.

Das MK das Feinbild ist/war bei manchen in der Szene stimmt mMn. Streitet auch keiner ab. Das die Stimmung gg. Ihn immer lauter und mehr wurden, hat aber mMn damit zu tun, dass viele um das Überleben unserer Austria fürchten. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
hope and glory schrieb vor 1 Minute:

Das MK das Feinbild ist/war bei manchen in der Szene stimmt mMn. Streitet auch keiner ab. Das die Stimmung gg. Ihn immer lauter und mehr wurden, hat aber mMn damit zu tun, dass viele um das Überleben unserer Austria fürchten. 

Sorry, aber die Stimmen gegen MK haben damit zu tun, dass der Verein nach Bilbao gegen die Szene vorgegangen ist. Das wir finanzielle Probleme bekommen haben, hat dann in die Strategie gepasst um gegen MK Stimmung zu machen. Wenn die größte Kritik an MK von der Seite kommt, die er nach Bilbao sanktioniert hat, ist die Kritik der Szene nur bedingt glaubwürdig. Die rufe MK raus, werden/wurden hauptsächlich nur von der West getragen und das ist gut so.
Warten wir einfach mal die nächsten Tage ab, ich habe den Eindruck, dass im Dezember die Würfel fallen werden, wie es weiter gehen wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites
The1Riddler schrieb vor 2 Minuten:

Sorry, aber die Stimmen gegen MK haben damit zu tun, dass der Verein nach Bilbao gegen die Szene vorgegangen ist. Das wir finanzielle Probleme bekommen haben, hat dann in die Strategie gepasst um gegen MK Stimmung zu machen. Wenn die größte Kritik an MK von der Seite kommt, die er nach Bilbao sanktioniert hat, ist die Kritik der Szene nur bedingt glaubwürdig. Die rufe MK raus, werden/wurden hauptsächlich nur von der West getragen und das ist gut so.

Das ist deine Meinung. Ob sie der Wahrheit entspricht? 

Schau, ich streite es ja nicht ab das MK und Szene schon lange vor dem Chaos jetzt im Streit waren! 

Aber warum glaubst du wurden die Stimmen gg. Ihn JETZT lauter und mehr? Bilbao war gestern 11 Jahre aus....

Share this post


Link to post
Share on other sites
hope and glory schrieb vor 3 Minuten:

Das ist deine Meinung. Ob sie der Wahrheit entspricht? 

Schau, ich streite es ja nicht ab das MK und Szene schon lange vor dem Chaos jetzt im Streit waren! 

Aber warum glaubst du wurden die Stimmen gg. Ihn JETZT lauter und mehr? Bilbao war gestern 11 Jahre aus....

Die Kritik wird jetzt lauter, wegen der Bilanzen seit 2 Jahren. Die MK raus rufe, gibt es schon genau so lange wie: Fußballfans sind keine Verbrecher, etc...Die Szene heizt das Thema an, dies ist nicht erst seit der Bilanz zu beobachten. Wie du selbst schreibst, ist der Konflikt dieser 2 Parteien nicht neu. Ihnen Kalkül abzusprechen, die sich bietende Gelegenheit, ihn zum Sündenbock zu machen - halte ich für falsch. Es ist die sich bietende Gelegenheit, einen unliebsamen Rivalen vom Hals zu schaffen und sie versuchen diese zu nützen, was ich ihnen nicht vorwerfe, es ist die normale Vorgangsweise zw. Konkurrenten.

MK hat ganz sicher Mitschuld an unserer Situation, aber ob er der Kopf des ganzen war oder das ausführende Organ - wie soll das wer von außerhalb beurteilen? Bei aller Diskussion hier im Forum, gemäß der letzten Interviews werden wir bald wissen, wie es weiter gehen wird. Eines ist aber Gewiss für mich, zerreißen wird es uns auch nach dieser Saison nicht und ich bin bereit mit MK oder ohne MK den Weg mit der Austria zu bestreiten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
brillantinbrutal schrieb vor 11 Stunden:

Kapierst du es wirklich nicht? Der Wirtschaftsprüfer hat offenbar auch mit den stillen Reserven aus Spielerwerten die Fortbestehensprognose begründet. Ob das jetzt die Banken kaufen oder nicht ist sekundär. Ebenso sekundär ist dabei, wann die Verträge auslaufen. Primär ist, dass wir nicht Insolvenz anmelden mussten. Und Leute wie du machen sich drüber lustig.

Ich mache mich nicht drüber lustig, mein Sarkasmus bewahrt mich nur davor, dass ich noch weitere Watschn aushalte, die sicher noch kommen werden. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
The1Riddler schrieb vor 16 Minuten:

Die Kritik wird jetzt lauter, wegen der Bilanzen seit 2 Jahren. Die MK raus rufe, gibt es schon genau so lange wie: Fußballfans sind keine Verbrecher, etc...Die Szene heizt das Thema an, dies ist nicht erst seit der Bilanz zu beobachten. Wie du selbst schreibst, ist der Konflikt dieser 2 Parteien nicht neu. Ihnen Kalkül abzusprechen, die sich bietende Gelegenheit, ihn zum Sündenbock zu machen - halte ich für falsch. Es ist die sich bietende Gelegenheit, einen unliebsamen Rivalen vom Hals zu schaffen und sie versuchen diese zu nützen, was ich ihnen nicht vorwerfe, es ist die normale Vorgangsweise zw. Konkurrenten.

MK hat ganz sicher Mitschuld an unserer Situation, aber ob er der Kopf des ganzen war oder das ausführende Organ - wie soll das wer von außerhalb beurteilen? Bei aller Diskussion hier im Forum, gemäß der letzten Interviews werden wir bald wissen, wie es weiter gehen wird. Eines ist aber Gewiss für mich, zerreißen wird es uns auch nach dieser Saison nicht und ich bin bereit mit MK oder ohne MK den Weg mit der Austria zu bestreiten.

Absatz 1 ist halt einfach Ansichtssache. MMn war es jetzt lange ruhig im Twist zwischen MK und Szene (auch wenn er nach den Maßnahmen nach Bilbao zum Feindbild wurde), wurde es erst wieder lauter, als die Gerüchte um unsere finanzielle Schieflage aufkamen. 

Zum letzten Absatz:

Ich sehe MK natürlich auch nicht als "Allein-Schuldigen". Er hat aber im Bereich Finanzen die Verantwortung. Daher wäre ich über einen neuen Finanzvorstand und einen kleinen Austausch im AR auch nicht unglücklich. Schafft MK es mit seinem Team einen Hauptsponsor und einen strategischen Partner an Land zu ziehen, der uns mittelfristig auf lange Sicht auf Schine bringt, ist es mir auch recht.

Mir gehts um das Wohl meiner Austria!!!! 

Share this post


Link to post
Share on other sites
The1Riddler schrieb vor einer Stunde:

Sorry, aber die Stimmen gegen MK haben damit zu tun, dass der Verein nach Bilbao gegen die Szene vorgegangen ist. Das wir finanzielle Probleme bekommen haben, hat dann in die Strategie gepasst um gegen MK Stimmung zu machen. Wenn die größte Kritik an MK von der Seite kommt, die er nach Bilbao sanktioniert hat, ist die Kritik der Szene nur bedingt glaubwürdig. Die rufe MK raus, werden/wurden hauptsächlich nur von der West getragen und das ist gut so.
Warten wir einfach mal die nächsten Tage ab, ich habe den Eindruck, dass im Dezember die Würfel fallen werden, wie es weiter gehen wird.

Sorry es wird einfach nicht richtiger... da kannst du es noch 100 mal schreiben - egal ob Ost oder West

Edited by Westside

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke an @Alt_Veilchen für den Versuch, die aktuelle Situation klar darzustellen. 

Ich habe stark den Eindruck, viele hier befinden sich derzeit in der Phase des Leugnen und Nicht-Wahrhaben-Wollen ("Vereine wie die Austria steigen nicht ab"). Menschlich verständlich, aber irgendwann werden auch sie die Realität akzeptieren müssen. Dis Austria liegt im Koma und ohne Transplantation (Investor) gibt es keine Überlebenschance.

Diese Zahlen sind einfach nicht mehr in den Griff zu bekommen (man muss sich vorstellen, ich mache als Dienstleister und Einzelunternehmer ohne Angestellte mehr Umsatz im Jahr, als die Austria mit dem Merchandise über Fanshop und Onlineshop). Da kann man noch so viel sparen und Silber verscherbeln. MK hat sich und den Verein in eine Situation manövriert aus der ich keinen Weg sehe, wie er und/oder die Austria unbeschadet rauskommen sollen.

Plakativ für mich die Aussage eines befreundeten Wirtschaftsprüfers, der mir bei der Lektüre des Berichtes buchstäblich über die Schulter gesehen hat: "Denjenigen, der da eine positive Fortbestehensprognose abgegeben hat, würde ich gerne kennenlernen".

Grauslich finde ich allerdings Kommentare wie "Na, da freuen sich einige" oder "Jetzt kommen die, die es immer schon gewusst haben aus den Löchern gekrochen". Anstatt darüber nachzudenken, weshalb man sich lange Zeit über alle lustig gemacht hatte, die letztlich mehr Einblick hatten, gleich noch einmal auf diese loszugehen, ist mehr als schwach.

Wie auch immer, ich bin sehr gespannt, wie sich die Stimmung morgen darstellen wird, nachdem die Zahlen öffentlich sind. Vielleicht ergibt sich das eine oder andere interessante Gespräch.

Edited by aragorn

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • FK Austria
  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...