Jump to content
GRENDEL

Der Präsidentschaftswahlkampf

6,670 posts in this topic

Recommended Posts

GazaDownUnder schrieb vor 4 Minuten:

Das ist aber lediglich eine Vermutung ohne Fakten. Oder irre ich mich?

so ist es; beim Eingangs-Post von mir zu dieser Diskussion daher ja auch die Frage ob ich es richtig interpretiere dass

Partei A kurzfristig mehr Geld zuschießt im Zuge von Sponsoring von Personen

und

Partei B den konservativen Weg des (mehrheitlichen) Firmensponsoring geht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
maindrop schrieb vor 4 Minuten:

nein, das möchte ich klarstellen - ich habe nicht gegen bruckner als person, ich finde seine bisherige arbeit super, er macht einen fähigen eindruck, das passt alles. er ist für mich aber nicht der ideale kandidat für die erste reihe und auch sein team halt ich für deutlich schlechter aufgestellt als die andere liste.

ich bin keinenfalls primär gegen bruckner. ich bin zu 100% gegen die machtspielchen im hintergrund und ich traue vor allem den kandidaten aus der grüneis liste (die stark vertreten sind) zu, dass die wichtige neue impluse für rapid setzen.

wäre ich nur gegen bruckner würde ich keinen der beiden wählen.

Welche Personen wären das denn und wo siehst du ihre Stärken/Potentiale? Würde mich generell interessieren da ich mit den Namen alleine wenig anfangen kann. (Weil ich sie tlw. nicht kenne)

Edited by Jackson

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schwemmlandla3 schrieb Gerade eben:

Oha, Glashaus und so.

Und zwar vollinhaltlich bzgl. diesem Posting, oder hast du u.a. eine verantwortungsvolle Position bei Rapid? Wegen wichtig nehmen wäre es...

Ich habe bei Rapid schon SEHR viel Verantwortung übernommen. In verschiedenen Positionen und auch weil ich Admin im ASB bin und immer wieder in unangenehmen Dingen eine Balance in der Verantwortung gegenüber Usern und dem Verein herstellen muss.

Was Rapid selbst betrifft: Arbeitsgruppe 10.000 Mitglieder, Arbeitsgruppe Stadion-Entertainment, Projektleitung Website, Scouting in vier verschiedenen Ländern, Gegneranalysen Europacup, Konzept und Umsetzung Abo Weitergabetool Block West, Mitkonzeptionierung Arbeitspapier Reformkommission, User-Arbeitsgruppen zu drei Themen organisiert und dabeigewesen, Rapid-Lauf mitkonzipiert, zahlreiche Beratungsgespräche - und ich würde sagen es war insgesamt zu 95% ehrenamtlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lucarelli99 schrieb vor 31 Minuten:

Wobei man schon auch sagen sollte das Krammer mit HOT - Rapid Mobile auch davon profitiert hat das er Rapid Präsident ist. Und ich sehe das nicht als Verfehlung an.

Stimmt. Ich würde auch behaupten, dass es einfach ehrlich ist. Und wenn Krammer eine ehrliche Aussage dazu treffen hätte müssen, dann hätte er wohl ähnliches sagen müssen. Aber gerade das, ist es auch, was mich an Krammers Präsidentschaft schon gestört hat.

 

Edited by DAN

Share this post


Link to post
Share on other sites
Varimax schrieb vor 2 Minuten:

Gibt es das irgendwo transkribiert zumindest in Auszügen? Kann es in D nicht sehen.

Schmid sagt sinngemäß, das er Rapid Präsident werden will, weil es ihm eine Ehre ist, er immer schon Fan ist und er das zu 60 Prozent deshalb macht, aber er es auch (er nennt jetzt nicht die logischen 40 Prozent) machen will weil er dadurch, durch die Funktion das Netzwerk Rapid für seine Geschäfte nutzen kann.

 

Bitte mich zu korrigieren falls ich es hier falsch wiedergebe.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
#17 schrieb vor einer Stunde:

Finde ich nicht.

Wie Oestl bereits richtig erwähnt hat (ohne seine sonstige Meinung zu teilen!), sind Konzepte nicht bindend. Nur Worte auf Papier (oder einer Powerpoint). Davon darf man sich auch nicht täuschen lassen. Die Konzepte, die präsentiert werden, müssen auch umgesetzt werden und umgesetzt werden wollen.

Außerdem werden die Konzepte wohl ziemlich ähnlich aussehen. Was kann man schon großartig bei Rapid ändern? Jede Liste wird wohl die Punkte Nachwuchs, Kommunikation mit Liga und anderen Vereinen, und Infrastruktur betonen. Dazu eventuell noch der sportliche Beirat, um ein neuerliches 2016 zu verhindern. Und der wichtigste Punkt ist und bleibt die sportliche Abteilung. Da ist man bereits auf dem richtigen Kurs und keiner der Kandidaten wird da irgendwelche sofortigen Änderungen im Sinn haben.

Ich wäre schon überrascht, würden sich die Konzepte der einzelnen Listen inhaltlich weitgehend unterscheiden. Am Ende wird es wie bei jeder Wahl auf Vertrauen und Sympathie gegenüber dem "Spitzenkandidaten" ankommen.

Ich finde dass die Konzepte das wichtigste bei einer Wahl sind oder sind wir einer Miss Wahl wo das Aussehen ausschlaggebend ist.

Bruckner hatte die letzten 6 Jahre Zeit seine Konzepte/Ideen zu verwirklichen.  Das Ergebnis sehen wir Alle...sportlicher Misserfolg gepaart mit finanzieller Stabilität. Und natürlich könnte es uns auch schlechter  gehen siehe Verteilerkreis. 

Wir haben jetzt die Wahl zw. Status Quo oder Veränderung und ob die Konzepte aufgehen, sehen wir in den nächsten 3-6 Jahren. Garantie gibt es nirgends...

Share this post


Link to post
Share on other sites
DAN schrieb vor 2 Minuten:

Stimmt. Ich würde auch behaupten, dass es einfach ehrlich ist. Und wenn Krammer eine ehrliche Aussage dazu treffen hätte müssen, dann hätte er wohl ähnliches sagen müssen. Aber gerade da, ist es auch, was mich an Krammers Präsidentschaft schon gestört hat.

 

Gestört hat es mich eigentlich nicht, ich denke das auch Rapid von Krammer sehr profitiert hat, auch von der Rapid Mobile Geschichte, es wird ja niemand gezwungen das Produkt zu erwerben, eine Werbung für den Verein ist es allemal.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lucarelli99 schrieb Gerade eben:

Gestört hat es mich eigentlich nicht, ich denke das auch Rapid von Krammer sehr profitiert hat, auch von der Rapid Mobile Geschichte, es wird ja niemand gezwungen das Produkt zu erwerben, eine Werbung für den Verein ist es allemal.

+ Erlöse kommen Rapid-Nachwuchs zugute...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dannyo schrieb vor 5 Minuten:

Ich habe bei Rapid schon SEHR viel Verantwortung übernommen. In verschiedenen Positionen und auch weil ich Admin im ASB bin und immer wieder in unangenehmen Dingen eine Balance in der Verantwortung gegenüber Usern und dem Verein herstellen muss.

Was Rapid selbst betrifft: Arbeitsgruppe 10.000 Mitglieder, Arbeitsgruppe Stadion-Entertainment, Projektleitung Website, Scouting in vier verschiedenen Ländern, Gegneranalysen Europacup, Konzept und Umsetzung Abo Weitergabetool Block West, Mitkonzeptionierung Arbeitspapier Reformkommission, User-Arbeitsgruppen zu drei Themen organisiert und dabeigewesen, Rapid-Lauf mitkonzipiert, zahlreiche Beratungsgespräche - und ich würde sagen es war insgesamt zu 95% ehrenamtlich.

Top und aller Ehren wert. Davor ziehe ich den Hut.

Deshalb darfst du dir aber klarerweise nicht das Recht rausnehmen andere Rapid-Mitglieder zu diffamieren. Vor allem nur dann wenn dir schlichtweg deren (meines Erachtens absolut berechtigte) Meinung nicht passt. Da gibt es bei Rapid und dessen Einflüsterumfeld bereits genug die das bestens können. Da musst du nicht unbedingt aufspringen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kambiz schrieb vor 2 Minuten:

Ich finde dass die Konzepte das wichtigste bei einer Wahl sind oder sind wir einer Miss Wahl wo das Aussehen ausschlaggebend ist.

Bruckner hatte die letzten 6 Jahre Zeit seine Konzepte/Ideen zu verwirklichen.  Das Ergebnis sehen wir Alle...sportlicher Misserfolg gepaart mit finanzieller Stabilität. Und natürlich könnte es uns auch schlechter  gehen siehe Verteilerkreis. 

Wir haben jetzt die Wahl zw. Status Quo oder Veränderung und ob die Konzepte aufgehen, sehen wir in den nächsten 3-6 Jahren. Garantie gibt es nirgends...

Meine große Angst bei Schmid ist tatsächlich, dass man die letzten 6 Jahre eindimiensional als "sportlichen Misserfolg" sieht und daher ganz dringend Veränderung braucht. Wenn unter Krammer damals schon der "gepachtete" zweite Platz zu wenig sportlicher Erfolg war, kann ich mir ungefähr vorstellen, welche Latte bei den euphorischen "Change"-Leuten gelegt wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dannyo schrieb vor 7 Minuten:

Ich habe bei Rapid schon SEHR viel Verantwortung übernommen. In verschiedenen Positionen und auch weil ich Admin im ASB bin und immer wieder in unangenehmen Dingen eine Balance in der Verantwortung gegenüber Usern und dem Verein herstellen muss.

Was Rapid selbst betrifft: Arbeitsgruppe 10.000 Mitglieder, Arbeitsgruppe Stadion-Entertainment, Projektleitung Website, Scouting in vier verschiedenen Ländern, Gegneranalysen Europacup, Konzept und Umsetzung Abo Weitergabetool Block West, Mitkonzeptionierung Arbeitspapier Reformkommission, User-Arbeitsgruppen zu drei Themen organisiert und dabeigewesen, Rapid-Lauf mitkonzipiert, zahlreiche Beratungsgespräche - und ich würde sagen es war insgesamt zu 95% ehrenamtlich.

alles gut und schön. das freut mich auch sehr und hab ich in der vergangenheit auch schon so angemerkt. du brauchst das aber nicht immer wieder als argument einsetzen. ich mache das für rapid was für mich möglich ist, das ist auch einiges, wenn auch nicht in offizieller funktion für den verein und mir ist es vollkommen wurscht ob du meinen input als legitim, wichtig, nutzlos oder whatever einstufst. ich werde nicht mit meiner kritik am WK bis ich selber wahlmann war. warum habe ich schon erklärt.

Lucarelli99 schrieb vor 8 Minuten:

Schmid sagt sinngemäß, das er Rapid Präsident werden will, weil es ihm eine Ehre ist, er immer schon Fan ist und er das zu 60 Prozent deshalb macht, aber er es auch (er nennt jetzt nicht die logischen 40 Prozent) machen will weil er dadurch, durch die Funktion das Netzwerk Rapid für seine Geschäfte nutzen kann.

 

Bitte mich zu korrigieren falls ich es hier falsch wiedergebe.

 

 

hab ich so wahrgenommen und finde ich recht grad raus und ehrlich.

glaubt jmd ernsthaft krammer hätte das netzwerk nicht beruflich genutzt? krammer hat sogar ein produkt seines unternehmens mit rapid verbunden, was ich in diesem fall aber eher positiv als negativ einstufen würde, auch wenn ich keine zahlen dazu kenne.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich will überhaupt nix als nutzlos einstufen oder irgendjemanden difammieren. Eh klar, dass ich einfach auch schon mehr Gelegenheiten hatte, mitzuarbeiten und es sich dann ein bissl leichter schreibt. Aber manche kritische Posts stoßen mir sauer auf, weil ich genau weiß, dass sie anders aussehen würden, wenn man auch schon mal in einer Vereinsangelegenheit eingebunden gewesen wäre. Dann ist das Draufhauen nämlich wirklich nimmer so leicht, wie es hier im ASB ist...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schwemmlandla3 schrieb vor 4 Minuten:

Top und aller Ehren wert. Davor ziehe ich den Hut.

Deshalb darfst du dir aber klarerweise nicht das Recht rausnehmen andere Rapid-Mitglieder zu diffamieren. Vor allem nur dann wenn dir schlichtweg deren (meines Erachtens absolut berechtigte) Meinung nicht passt. Da gibt es bei Rapid und dessen Einflüsterumfeld bereits genug die das bestens können. Da musst du nicht unbedingt aufspringen.

gut, böse bin ich danny deswegen nicht - meine post war emotionsgetrieben und in dem fall auch nicht korrekt, aber danke für deinen input.

ich habe jedenfalls, bei aller kritik, kein problem mit danny bei der HV ein bier zu trinken, was aber nicht heißt, dass er das auch noch will. :feier:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lucarelli99 schrieb vor 12 Minuten:

Gestört hat es mich eigentlich nicht, ich denke das auch Rapid von Krammer sehr profitiert hat, auch von der Rapid Mobile Geschichte, es wird ja niemand gezwungen das Produkt zu erwerben, eine Werbung für den Verein ist es allemal.

Mich hat es auch nicht gestört, dass er es getan hat. Solange es, eine win-win Situation für beide Seiten war und mit meinen dürftigen Informationen, würde ich meinen, dass dies so war.
Was mich aber schon gestört hat, war der Eindruck, dass sein, gerade in der Anfangsphase, doch deutlich übersteigertes Bedürfnis sich selbst in den Medien zu sehen und dort markige Sprüche zu klopfen, für mich doch eher den Eigeninteressen zuzuordnen war.

Wenn jetzt jemand sich hinstellt und dies auch noch so klar formuliert, tue ich mir schwer ihn zu wählen. Auch wenn man ihm seine Ehlrichkeit wie gesagt anrechnen muss.
Bruckner ist mir hingegen bisher nicht durch Auftritte aufgefallen, in welchen ich das Gefühl gehabt hätte, dass Rapid als Bühne für ihn und seine geschäftlichen Interessen fungiert.

Ich brauch keinen polternden Rapidpräsident der Wuchteln Richtung anderer Vereine raushaut, oder der irgendwelche Titel verspricht, welche er eh nicht garantieren kann, nur um am nächsten Tage eine Schlagzeile zu generieren. Ich hätte gerne einen, der dazu beiträgt, dass Rapid professionell und kontinuierlich an einem klaren Konzept weiterentwickelt wird.

 

 

Edited by DAN

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...