Mach' mit bei der ASB-Bundesliga-Tippliga zur Saison 2019/20! Einfach mit dem ASB-Usernamen bei TIPPETY anmelden und lostippen. Alle weiteren Infos hier!

Jump to content
schleicha

Nachwuchs- und Trainingszentrum des SK Rapid

1,076 posts in this topic

Recommended Posts

pv13 schrieb vor 2 Stunden:

Die U 14, die ja zuletzt das Turnier gewonnen hat, ist nach meiner sehr gut informierten Quelle wieder ein außergewöhnlicher Jahrgang. Also alles kann man nicht falsch gemacht haben.

Betrifft dann aber vor allem auch das Scouting wo bei uns anscheinend mittlerweile sehr gute Leute sitzen, muss man auch mal erwähnen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
flonaldinho10 schrieb vor 37 Minuten:

Wobei das mit der Ernährung mMn eher ein Thema für den Nachwuchs ist und denen sollte man nicht nur 2-3x am Tag das Buffet hinstellen, sondern ihnen richtige Ernährung auch erklären und warum diesen und jenes für einen Sportler gut/schlecht ist.

Das hab ich mir beim Video gedacht: Sehr gut, dass man darauf achtet, was sie Essen, aber gleichzeitig könnte man diese gemeinsamen Essen auch dafür verwenden um die Spieler für die Ernährung zu sensibilisieren. Im Konkreten z.B. warum der Ernährungsberater dieses und jenes Gericht auf den Plan gestellt hat.

flonaldinho10 schrieb vor 39 Minuten:

Ein erwachsener Profisportler sollte das Thema dann eigentlich in Eigenverantwortung bewältigen können, bzw. kann man eh nix machen, wenn sich einer gegen besseres Wissen jeden Tag 2 Leberkässemmeln reinschmeißt.

Ich denke schon, dass auch erwachsene Profisportler in dem Bereich noch etwas lernen können. Es wird wohl nicht das größere Problem sein, dass jemand sich 2 Leberkässemmeln reinschmeißt, sondern eher "unpassende" Speisen, die eben ein paar Prozent kosten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
pv13 schrieb vor 3 Stunden:

Die U 14, die ja zuletzt das Turnier gewonnen hat, ist nach meiner sehr gut informierten Quelle wieder ein außergewöhnlicher Jahrgang. Also alles kann man nicht falsch gemacht haben.

Die U16 auch mit Lorinson und Schwarz

Share this post


Link to post
Share on other sites
Silva schrieb vor einer Stunde:

Das hab ich mir beim Video gedacht: Sehr gut, dass man darauf achtet, was sie Essen, aber gleichzeitig könnte man diese gemeinsamen Essen auch dafür verwenden um die Spieler für die Ernährung zu sensibilisieren. Im Konkreten z.B. warum der Ernährungsberater dieses und jenes Gericht auf den Plan gestellt hat.

Ich denke schon, dass auch erwachsene Profisportler in dem Bereich noch etwas lernen können. Es wird wohl nicht das größere Problem sein, dass jemand sich 2 Leberkässemmeln reinschmeißt, sondern eher "unpassende" Speisen, die eben ein paar Prozent kosten.

Ich denke dass es wichtig ist schon früher anzusetzen. Beim Nachwuchs muss man schon ein beginnen ein entsprechendes Bewusstsein zu schaffen. Ein gestandener Profi sollte eigentlich schon wissen was gut ist für seinen Körper und was nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
ofla4rocki schrieb vor einer Stunde:

Ich denke dass es wichtig ist schon früher anzusetzen. Beim Nachwuchs muss man schon ein beginnen ein entsprechendes Bewusstsein zu schaffen. Ein gestandener Profi sollte eigentlich schon wissen was gut ist für seinen Körper und was nicht.

Ich habe nicht vorgeschlagen nur bei den Profis etwas zu machen und den Nachwuchs links liegen zu lassen. MMn macht es aber auch bei gestandenen Profis Sinn dieses Thema in Erinnerung zu rufen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
#17 schrieb am 9.1.2020 um 20:36 :

1) Meine Fragen bezüglich dem eigentlichen Infrastrukturprojekt hast du noch immer nicht beantwortet. Warum hast du damals geschrieben, dass sich beim Trainingszentrum noch immer nichts tut und das Gebäude leer steht, wenn in Wahrheit bereits Mitte September schon einiges vorhanden war? ...

2) Zu dem Zeitpunkt war das Funktionsgebäude - wie man im Video sehen kann - schon längst nicht mehr leer, sondern seit 3 Monaten mit allen möglichen Räumlichkeiten ausgestattet. Ich möchte gar nicht wissen, welche der anderen Fragen, die du da in diesem Posting so provokant in den Raum gestellt hast um Panik zu schüren (Stichwort "noch sind wir nicht konkursreif, ..."), mit ein bisschen Recherche noch zu widerlegen sind. Bei mir hast du damit leider jegliche Glaubwürdigkeit verloren. Wie gesagt, aufgrund deines Schreibstils und den immer wieder eingestreuten "Insiderinfos" klangst du sehr glaubhaft und gut informiert. Das dürfte aber doch nicht immer der Fall sein.

3) Wenn man sich die letzten 5 Seiten im Martin Bruckner Thread durchliest, bekommt man ja tatsächlich den Eindruck, dass die "kleine Variante" um 8 Mio. noch alles andere als sicher ist ...

Um dieses Thema von meiner Seite einmal vorläufig abzuschließen:

ad 1) Ich wiederhole nochmals, das Gebäude stand seit dem Sommer unbenützt und unverändert, so wie wir es gekauft haben. Außer der Übermalung von ein paar "violetten Patzen" ist von unserer Seite nichts passiert.
Das im September veröffentlichte Video wurde von einigen hier falsch interpretiert, indem behauptet wurde, dass das Gebäude ausgestattet wurde. Das ist falsch! Ich weiß auch gar nicht wie man darauf kommt. Das damalige Video hatte gar nicht die Absicht, eine Benützung zu zeigen. Es diente lediglich der Information, dass man sich das Gebäude zum ersten mal gemeinsam im Führungsstab angesehen hat.

Das Gebäude wurde erstmalig - zu einem sehr geringen Umfang - mit Trainingsbeginn 2020 genutzt. Es fehlen weiterhin wesentliche Elemente, auf die wir sicher noch im Laufe der nächsten Zeit zu sprechen kommen.

ad 2) Leer stehen war selbstverständlich nicht "ohne Inhalte" gemeint sondern bezog sich auf die Nutzung. Da wir das Gebäude in diesem Zustand übernommen haben wie es jetzt da steht, hätten wir es ja ausräumen müssen, damit es leer wird. Das Gebäude wurde uns seitens WienEnergie in einem sehr guten Zustand übergeben.

ad 3) Die 8mio der kleinen Variante sind derzeit nicht gesichert. Es hängt von unserem sportlichen und wirtschaftlichen Werdegang der nächsten beiden Jahre ab, ist also derzeit nicht kalkulierbar, es sei denn man macht Vorgriffe auf Sponsorgelder. Im Moment haben wir in etwa 1 Drittel dieser Summe investiert. Das Ende dieser kleinen Variante wurde mit 2021 angegeben. Dazu fehlen noch Rasenheizungen, Platzvergrößerungen und viele Dinge mehr, die jetzt alle bei laufenden Betrieb erledigt werden müssen. Das heißt, "die Kirche ums Kreuz tragen".

PS: Unabhängig meines Disputs mit @#17 und @Ernesto in diesen Fragen, stelle ich fest, dass die Mentalität der Schönrederei auf dieses Forum übergreift. Mit diesen Investitionen, die wir in den nächsten beiden Jahren möglicherweise tätigen werden holen wir nicht auf sondern fallen bestenfalls nicht so schnell zurück. Der Grund dafür ist nicht so sehr die Infrastruktur selbst sondern die manpower, diese Struktur auch auf hohem Niveau zu betreiben. Irgendjemand hat zuletzt kurz Salzburgs Einrichtungen beschrieben. Was dort nicht steht ist, wie viel noch zusätzlich in hochwertiges Personal investiert wird. Selbst wenn man das auf unsere Verhältnisse runter bricht könnten wir das im Moment ohne Kapitalzuschuss nicht finanzieren. Ein Beispiel ist die, im TZ mit übernommene Küche, die wesentlich mehr zulassen würde, im Moment aber nur über Catering betrieben werden kann und daher individuelle Ernährungspläne praktisch nicht zulässt.
Das "Aufholen" ist auch deshalb eine Täuschung weil es davon ausgeht, dass alle anderen dort stehen bleiben wo sie jetzt sind. Das wird vielleicht unmittelbar für den FAK und den WAC gelten aber schon nicht mehr für den LASK. Deshalb ist uns auf Jahre auch nicht die Nr. 2 in Ö sicher. Wenn ich mir dann ansehe, was in Salzburg und v.a. auch auf international vergleichbarer Ebene geplant ist, wird aufholen noch einmal schwerer.

Warum bin ich nicht glücklich über das was wir haben?
Stimmt nicht! Ich finde jeden einzelnen Schritt gut und wichtig. Es ändert für mich nur keinen Millimeter an der Lügenpräsentation von 2018, der für mich der Gipfel der Mitgliedertäuschung war und der allen damals Beteiligten anhaften wird, so lange sie hier weiter Verantwortung tragen und ihre Versprechungen nicht einmal annähernd erfüllen.

Ich freue mich aber vor allem mit unserer sportlichen Leitung, die mMn wesentlich ehrlicher analysiert und kommuniziert hat und dafür auch den gerechten Lohn in den nächsten Jahren einfahren wird. Auch an meiner Liebe zu Rapid wird das nichts ändern.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vorweg. Danke für deine Erklärung.

Ich bin schon lange der Meinung, dass gutes Personal mindestens gleich wichtig wie die Infrastruktur ist. Auf den diversen HVs und MVs wurde die Akademie inklusive der beschäftigten Personen öfter vorgestellt. Empfindest du das wirklich so als wäre man hier so schlecht aufgestellt (Salzburg ausgenommen). Ich kann mir nur schwer vorstellen wie das andere Vereine in Ö (wiederum außer RB) von heute auf morgen aufstellen sollen. Nicht umsonst steht der Rapid-Nachwuchs sehr gut da.

AC58 schrieb vor 32 Minuten:

Deshalb ist uns auf Jahre auch nicht die Nr. 2 in Ö sicher.

Ist es wirklich realistisch, dass der LASK Rapid in relativ kurzer Zeit in fast allen wichtigen Bereichen überholt? Die werden demnächst auch ein Stadion neu oder zumindest umbauen, haben kein so gutes Trainingsareal wie Rapid und sind abhängig von irgendwelchen Geldgebern. Jeder von diesen Geldgebern will eine Rendite sehen.

Dass das alles nachhaltig sein soll kann ich mir nicht ganz vorstellen. Momentan schwimmen sie auf der Welle des Erfolges, die wohl so manches zudeckt, das in schlechteren Zeiten kritischer gesehen wird.

Edited by sdfsdf

Share this post


Link to post
Share on other sites
sdfsdf schrieb vor 25 Minuten:

Ich bin schon lange der Meinung, dass gutes Personal mindestens gleich wichtig wie die Infrastruktur ist. Auf den diversen HVs und MVs wurde die Akademie inklusive der beschäftigten Personen öfter vorgestellt. Empfindest du das wirklich so als wäre man hier so schlecht aufgestellt (Salzburg ausgenommen). Ich kann mir nur schwer vorstellen wie das andere Vereine in Ö (wiederum außer RB) von heute auf morgen aufstellen sollen. Nicht umsonst steht der Rapid-Nachwuchs sehr gut da.

Ist es wirklich realistisch, dass der LASK Rapid in relativ kurzer Zeit in fast allen wichtigen Bereichen überholt? Die werden demnächst auch ein Stadion neu oder zumindest umbauen, haben kein so gutes Trainingsareal wie Rapid und sind abhängig von irgendwelchen Geldgebern. Jeder von diesen Geldgebern will eine Rendite sehen.

Dass das alles nachhaltig sein soll kann ich mir nicht ganz vorstellen. Momentan schwimmen sie auf der Welle des Erfolges, die wohl so manches zudeckt, das in schlechteren Zeiten kritischer gesehen wird.

Mein Credo ist v.a., dass wir aufhören sollen, in einer Traumwelt zu leben:

- War es vor 3 Jahren realistisch, dass uns der LASK 2x abhängt? (und im EC überwintert)
- War es vor 3 Jahren realistisch, dass uns der WAC 1,5x abhängt?
- War es vor 15 Jahren realistisch, dass in Salzburg ein Dauermeister entsteht?
- War es 1988 realistisch, dass wir in den nächsten 30 Jahren nur 3x Meister werden?
- ...

Es ist mir im Moment völlig wurscht was der LASK macht. Aber die Tatsache, dass wir unser Erstarken schon seit Jahren davon abhängig machen, dass andere schwächer werden, stört mich massiv und ist inzwischen wirklich zu einem Rapid-typischen Symbol geworden. Im ASB heißt es doch dauernd: Der LASK/WAC/Hartberg/... stehen das sicher nicht durch. Im Moment haben alle hier den WAC im Visier (die Spieler kommen ihnen abhanden, die Trainer). Inzwischen sind Ilzer weg, Struber weg, ...
Eigentlich müsste es doch unser Ziel sein, vor all denen zu liegen OHNE dass die schwächer werden.

Wir müssen eigentlich nur unsere Arbeit machen - und zwar entsprechend unseren Möglichkeiten. Das schaffen wir nicht erst seit 3 Jahren nicht sondern seit 30 Jahren, mit eben sehr wenigen Ausnahmen.
Dazu gehört ein realistischer Blick - optimistisch, offensiv - aber ohne Luftschlösser. Und da sollte die Vereinsführung allen voran gehen und nicht ständig die Knackwurst "Titel" vor sich her tragen. Und auch nicht ständig sich selbst loben sondern professionell nachprüfbare Verbesserungen einleiten.
Für mich ist Taxi inzwischen mehr als nur ein guter Rapidler geworden. Er symbolisiert das was uns in allen Bereichen ausmachen sollte: Mit viel Freude und Selbstbewusstsein an die Aufgaben - selbst bescheiden bleiben - und der Rest ist bedingungsloser Einsatz!

Zum Nachwuchs muss man 100%-ig festhalten, dass dort ausgezeichnet gearbeitet wird. So sehr, dass in letzter Zeit schon die Frage laut wurde ob man überhaupt so ein TZ/Akademie brauchen würde. Auch da muss man sagen, dass es in erster Linie um Dichte und Nachhaltigkeit geht. Unser längerfristiges Überleben wird nicht davon abhängen wie oft wir hinter Salzburg 2. sind sondern welchen Stellenwert wir uns im europäischen Fußball erobern. Dort muss unser Maßstab liegen.
 

Share this post


Link to post
Share on other sites
AC58 schrieb vor 8 Stunden:

 

Ich finde die meiste Zeit hat man in den 90ern und 00er Jahren verschwendet. In den letzen Jahren ist sehr viel passiert. Neues Stadion, wir haben ein Trainingszentrum (wenn auch noch nicht in Betrieb), wir arbeiten professioneller, die Jugend steht echt gut da und es kommen langsam aber sicher wieder mehr Spieler von den Amas hinauf. Ja es ist nicht alles gut und wir haben noch sehr viel zu tun.

Aber ohne einen Sponsor wie Mateschitz funktioniert das nicht von heute auf morgen. Und selbst in Salzburg hat es einige Jahre und viele Millionen gekostet um einmal die ersten Früchte zu ernten. Wir müssen in Ruhe weiterarbeiten und einen Schritt nach dem anderen setzen. Lieber ein Jahr länger Zeit lassen, dafür aber was ordentliches machen. Die kleinen Sachen, die man sofort machen kann (wie gemeinsam dort essen zb) werden eh gleich umgesetzt.

Manche hier sehen zu viel weiß, du in meinen Augen zu viel schwarz. Natürlich hast du in einigen Punkten recht, aber ich denke man darf nicht immer nur alles in schwarz/weiß sehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kitz3006 schrieb vor 3 Stunden:

Manche hier sehen zu viel weiß, du in meinen Augen zu viel schwarz. Natürlich hast du in einigen Punkten recht, aber ich denke man darf nicht immer nur alles in schwarz/weiß sehen.

Die user hier dürfen alles sagen/glauben.
Ich spiele hier mehr das Korrektiv zu Teilen unserer Vereinsführung. Da nehm ich gern einmal den Schwarzseher in Kauf, der ich in Wirklichkeit nicht bin. Ich glaube nur nicht, dass etwas besser wird nur wenn man es zigmal wiederholt. Wirkliche Verbesserungen sind an Ergebnissen prüfbar, nicht an Ankündigungen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kitz3006 schrieb vor 3 Stunden:

... Lieber ein Jahr länger Zeit lassen, dafür aber was ordentliches machen. Die kleinen Sachen, die man sofort machen kann (wie gemeinsam dort essen zb) werden eh gleich umgesetzt.

Langsamkeit/Hochgeschwindigkeit sind keine Qualitätsmerkmale - Effektivität wäre eines.
"Steine" helfen für sich nicht weiter, nur die Arbeit, die darin geleistet wird. Sie stellen verbesserte Bedingungen dar, die nur dann wirksam werden wenn wir sie auch in diesem Umfang nützen können. Im Moment wird ein Bild gezeichnet, das in etwa so lautet:"Schaut her Leute, es geht eh was weiter". In Wirklichkeit wird aber weitgehend die selbe Leistung wie bisher nur an einem anderen Ort erbracht. Ich gehe gerne auch einen langsameren Weg mit wenn es mir auch ehrlich so kommuniziert wird.

Das Teuerste ist die Umstellungsphase. Man hat ja bereits eine Menge Fixkosten mit den neuen Einrichtungen und muss mit den alten parallel fahren (Büros, Reinigung, Wartung, etc.) Darum war ich auch erstaunt, dass man im Herbst Monate vergehen ließ. Ich hoffe, dass das alles kalkuliert war.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kitz3006 schrieb vor 3 Stunden:

Ich finde die meiste Zeit hat man in den 90ern und 00er Jahren verschwendet. In den letzen Jahren ist sehr viel passiert. Neues Stadion, wir haben ein Trainingszentrum (wenn auch noch nicht in Betrieb), wir arbeiten professioneller, die Jugend steht echt gut da und es kommen langsam aber sicher wieder mehr Spieler von den Amas hinauf. Ja es ist nicht alles gut und wir haben noch sehr viel zu tun.

Aber ohne einen Sponsor wie Mateschitz funktioniert das nicht von heute auf morgen. Und selbst in Salzburg hat es einige Jahre und viele Millionen gekostet um einmal die ersten Früchte zu ernten. Wir müssen in Ruhe weiterarbeiten und einen Schritt nach dem anderen setzen. Lieber ein Jahr länger Zeit lassen, dafür aber was ordentliches machen. Die kleinen Sachen, die man sofort machen kann (wie gemeinsam dort essen zb) werden eh gleich umgesetzt.

Manche hier sehen zu viel weiß, du in meinen Augen zu viel schwarz. Natürlich hast du in einigen Punkten recht, aber ich denke man darf nicht immer nur alles in schwarz/weiß sehen.

Ich finde überhaupt nicht, dass er schwarz sieht. Er sieht die Dinge ganz nüchtern, wie sie nun mal sind. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
AC58 schrieb vor 13 Stunden:

Mein Credo ist v.a., dass wir aufhören sollen, in einer Traumwelt zu leben:

- War es vor 3 Jahren realistisch, dass uns der LASK 2x abhängt? (und im EC überwintert)
- War es vor 3 Jahren realistisch, dass uns der WAC 1,5x abhängt?
- War es vor 15 Jahren realistisch, dass in Salzburg ein Dauermeister entsteht?
- War es 1988 realistisch, dass wir in den nächsten 30 Jahren nur 3x Meister werden?
- ...

Es ist mir im Moment völlig wurscht was der LASK macht. Aber die Tatsache, dass wir unser Erstarken schon seit Jahren davon abhängig machen, dass andere schwächer werden, stört mich massiv und ist inzwischen wirklich zu einem Rapid-typischen Symbol geworden. Im ASB heißt es doch dauernd: Der LASK/WAC/Hartberg/... stehen das sicher nicht durch. Im Moment haben alle hier den WAC im Visier (die Spieler kommen ihnen abhanden, die Trainer). Inzwischen sind Ilzer weg, Struber weg, ...
Eigentlich müsste es doch unser Ziel sein, vor all denen zu liegen OHNE dass die schwächer werden.

Wir müssen eigentlich nur unsere Arbeit machen - und zwar entsprechend unseren Möglichkeiten. Das schaffen wir nicht erst seit 3 Jahren nicht sondern seit 30 Jahren, mit eben sehr wenigen Ausnahmen.
Dazu gehört ein realistischer Blick - optimistisch, offensiv - aber ohne Luftschlösser. Und da sollte die Vereinsführung allen voran gehen und nicht ständig die Knackwurst "Titel" vor sich her tragen. Und auch nicht ständig sich selbst loben sondern professionell nachprüfbare Verbesserungen einleiten.
Für mich ist Taxi inzwischen mehr als nur ein guter Rapidler geworden. Er symbolisiert das was uns in allen Bereichen ausmachen sollte: Mit viel Freude und Selbstbewusstsein an die Aufgaben - selbst bescheiden bleiben - und der Rest ist bedingungsloser Einsatz!

Zum Nachwuchs muss man 100%-ig festhalten, dass dort ausgezeichnet gearbeitet wird. So sehr, dass in letzter Zeit schon die Frage laut wurde ob man überhaupt so ein TZ/Akademie brauchen würde. Auch da muss man sagen, dass es in erster Linie um Dichte und Nachhaltigkeit geht. Unser längerfristiges Überleben wird nicht davon abhängen wie oft wir hinter Salzburg 2. sind sondern welchen Stellenwert wir uns im europäischen Fußball erobern. Dort muss unser Maßstab liegen.
 

Du sprichst mir aus der Seele! 
Und Verbesserungen “entsprechend unserer Möglichkeiten” zu machen sind dabei wohl das Wesentlichste! Es muss nicht zwangsläufig alles viel kosten was uns in Summe besser macht, manche Dinge gibts sogar kostenlos, erfordern aber ein Umdenken oder loslassen alter Gewohnheiten!

Ich bin prinzipiell optimistisch gestimmt dass wir wieder in eine bessere Richtung gehen, fraglich ist halt ob das nun Zufall ist oder ob man tatsächlich einen klaren Weg definiert hat dem sich auch alle unterordnen??

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die gemeinsame Speiseeinnahme ist eine nette Sache für die Vorbereitung (und die Kommunikation), aber solange man nicht abstellt, dass Spieler gratis beim Pizzalieferdienst bestellen sehe ich langfristig keine positive Wirkung daraus (außer eben für die Außenwirkung). Wichtiger in diesem Zusammenhang ist die von Silva angesprochene Sensibilisierung in der Essensthematik.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

×
×
  • Create New...