Jump to content
pironi

FK Austria Wien - SK Rapid Wien 1:2 (0:1)

354 posts in this topic

Recommended Posts

Beim Gegentor trifft mMn Knoflach nur marginal eine Schuld, es 3 unserer Spieler vor Westermann und dem Nigerianer, dieser hat jedoch den Vorteil des Schwunges und die Flanke von Serbest war für die Schussposition seinerseits wirklich klasse!


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites
#17 schrieb vor 44 Minuten:

Das ist im Nachhinein leicht zu sagen. In dem Moment, indem die Flanke geschlagen wird, weißt du als Torhüter noch gar nicht, wie hoch die Flanke ausfallen wird und dementsprechend auch nicht wo du stehen musst. Wenn er den einen Schritt früher nach hinten macht und die Flanke kommt kurz, schaut er noch viel blöder aus

da liegst du leider falsch.

Nach vorne laufen geht leichter.

Auch der Tormanntrainer (Freund von mir) sagt das selbe das er zu weit bei der ersten Stange steht,aber eh wurscht, GEWONNEN

Share this post


Link to post
Share on other sites

Herrlich, wie vor Spielbeginn bei "Steht auf, wenn ihr Grüne seid" sich praktisch der gesamte Sektor E erhoben hat. Noch herrlicher in der Nachbetrachtung, wie beim Tor der Violinen außer in der "Kurve" kaum jemand gejubelt hat. Am Rasen geschlagen, auf den Rängen tatsächlich nicht vorhanden und gedemütigt, das ist Austria Wien oder das, was von ihnen noch übrig ist ?

Wunderbar, ganz wunderbar, vor allem, weil es dreckig war!

Share this post


Link to post
Share on other sites
#17 schrieb vor 48 Minuten:

Das ist im Nachhinein leicht zu sagen. In dem Moment, indem die Flanke geschlagen wird, weißt du als Torhüter noch gar nicht, wie hoch die Flanke ausfallen wird und dementsprechend auch nicht wo du stehen musst. Wenn er den einen Schritt früher nach hinten macht und die Flanke kommt kurz, schaut er noch viel blöder aus

Es ist im Nachhinein natürlich leicht zu sagen und ich würde es auch nicht als schweren Tormannfehler bezeichnen. Aber ein sehr guter Tormann hat in solchen Fällen auch gerade in der Positionierung ein Gefühl, das ihm dabei hilft, sich richtig hinzustellen und in der Mehrzahl der Situationen richtig zu stehen. Und wenn er das gehabt hätte, also einen Schritt weiter hinten gestanden wäre, dann hätte er ihn vielleicht abgelenkt. Am Ende ist's wurscht, das Tor war nicht entscheidend und es war sicher kein schwerer Schnitzer von ihm.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...