Jump to content

Bojack

Members
  • Content Count

    3,732
  • Avg. Content Per Day

    1
  • Joined

  • Last visited

1 Follower

About Bojack

  • Rank
    The horse from "Horsin' around"
  • Birthday September 28

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Rapid Wien

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    Otk

Recent Profile Visitors

5,840 profile views
  1. Das ist trotzdem gutes Geld. Mehr als Kara gekostet hat.
  2. Die erste Halbzeit war echt okay, da war eine gute Körpersprache da, da hat man die Zweikämpfe gut angenommen und auch schöne Spielzüge gezeigt. In der zweiten hat dann auch die Admira ein bisschen mehr dagegengehalten und bei uns hat echt die letzte Konzentration gefehlt, eine Umschaltsituation ordentlich zu Ende zu spielen. Zum Glück war halt die Admira unser Gegner, die haben es nie geschafft, gefährlich zu werden. Gegen andere Mannschaften kommt dann halt ein guter Standard und auf einmal steht's 1:1. So konnte sogar Gartler mal zu Null spielen. Hoffe trotzdem, dass wir im Jänner wieder Strebinger sehen. Bei Fountas glaube ich, dass das der letzte Auftritt war. Glaube, dass da einige Dinge nicht mehr zu kitten sind, auch dieser erneute Auszucker des Beraters - Zoki lässt sich so etwas sicher nicht ohne Konsequenz zum zweiten Mal bieten. Wenn er einen Verein bringt, der ein bisschen etwas zahlt, dann glaube ich, dass das durchgezogen wird. Könnte auch heißen, dass Demir mehr Einsatzzeit bekommt. Für mich war Petrovic der beste heute, man hat einfach gesehen wie sehr er uns gefehlt hat.
  3. Das stimmt absolut. Diese ganze "Der Gefoulte schießt niemals selbst" kommt ja auch daher, dass es sein kann, dass ein Spieler direkt nach einem Foul evtl. noch angeschlagen ist und sich nicht sicher genug für den Elfer fühlt. Daher fand ich den Streit um den Ball vor dem Elfer nicht so unüblich. Bemerkenswert fand ich eher, dass Kara sich dann noch so lange wütend gezeigt hat, obwohl der Ball drin war - normalerweise endet der Disput, wenn der Elfer verwandelt wird. Das Ganze nährt aber natürlich die Gerüchte, dass Taxi nicht so besonders beliebt ist in der Mannschaft. Grundsätzlich ja. Die Erfahrung der letzten fünf Jahre zeigt halt, dass dann am Ende doch nie etwas möglich war gegen Salzburg. Egal wie knapp man dran war, egal wie viel man reingeworfen hat, egal wie sehr man es sich gewünscht hat, egal wie sehr man es verdient hatte.
  4. Den Edit hab ich erst jetzt gesehen: Ich bin nicht Christoph Peschek. Ich würde mir von Rapid genau diese Solidarität wünschen, dass man gemeinsam mit den "Kleinen" gegen Red Bull auftritt, auch wenn das vielleicht auf Kosten der eigenen Stellung in der Liga geht.
  5. Ich weiß eh, dass es illusorisch ist. Aber ich seh lieber 10 Vereine mit einem WAC-Budget auf Augenhöhe um die Meisterschaft spielen als einen Verein mit dem zehnfachen Budget jedes Jahr Meister werden. Das bestreite ich ja gar nicht. Mir ist nur wichtig, die Dimension des Vorsprungs von Salzburg im Auge zu behalten. Das kannst nicht mit mehr Professionalität, Philosophie oder Disziplin ausgleichen. Ich weiß nicht, was du von mir willst: Klar hatte Rapid eine gewisse Zeit lang eine Dominanz und Marktmacht. Die hat man sicher auch ausgenutzt. Aber das ist seit etwa 35 Jahren vorbei. Was tut das in der aktuellen Diskussion zur Sache?
  6. Wen interessiert denn das? Glaubst du, mit dem Titel beeindrucken wir irgendwen? Bestreitet ja eh keiner, dass auch die Wiener Vereine eine Zeit lang enorme Dominanz ausgeübt haben (Die Dimension ist mit dem weltweiten Red-Bull-Netzwerk trotzdem eine andere). Ändert nichts daran, dass wir uns alle fragen müssen, ab dem wievielten Meistertitel/Cupsieg hintereinander ein Umdenken stattfinden muss. Gilt ja eh nicht nur für Ö, man kann ja das gleiche zu Bayern, Juventus oder PSG sagen.
  7. Natürlich wird's immer besser gehen und in jedem Bereich kann man etwas aufholen. Ich glaub halt nicht, dass wir damit die Lücke schließen können, weil die systembedingt ist und inzwischen so groß und strukturell abgesichert, dass du an den leitenden Positionen die besten der Welt haben könntest und an Salzburg nicht rankämst. (Und das lässt noch außer acht, dass du die besten der Welt gar nicht kriegst, weil du auch im operativen Bereich abseits des Platzes mit Salzburg im Wettbewerb ums Personal stehst, den sie mit Geld für sich entscheiden).
  8. Schau, das gute an unserem Verein ist ja, dass er demokratisch ist: Stell dich auf mit deinem Tojner und deiner Investoren-Idee und organisier dir eine Mehrheit dafür, den Verein in VARTA Rapid umzubenennen. Hindert dich ja niemand! Aktuell wird der Kurs verfolgt, den die Mehrheit gewählt hat. Dass sich der entscheidend vom Salzburger Weg unterscheidet, mag sportlich an Abenden wie heute bitter, aber trotzdem immer richtig sein. Man hat Ritzmaier als Ersatz für Schwab geholt. Aber ich muss dir insgesamt recht geben: Auf den Flügeln fehlt uns mindestens ein Spieler, ist sicher eine der Schwächen des Kaders.
  9. Ja, es ginge schon noch mehr: Allen voran ein Salary Cap. Aber auch eine Beschränkung der Leihspieler, Abschaffung der Farmteams, Maximalanzahl der Transfers zum gleichen Verein und eben Beschränkung der Verträge. Fix ist aber, da hast du recht - im Vergleich zur restlichen Liga würde auch Rapid darunter leiden. Mir wär es trotzdem tausendmal lieber, es gibt jedes Jahr einen anderen Meister als es wird 9 von 10 Mal Salzburg und das eine Mal vielleicht Rapid.
  10. Auch Profisportler haben körperliche Limitationen, egal wie professionell der Lebenswandel ist. Es ist nicht immer eine Frage des Wollens oder dass bei allen anderen Vereinen nur Nudlaugen arbeiten - Red Bull hat die Möglichkeiten, ihr Personal zu 100% nach ihren Anforderungen zu rekrutieren und entwickeln. Beispiel: 2017 haben sie Szoboszlai geholt, ein Riesentalent, wusste jeder. Sie haben im gleichen Jahr auch den damaligen U19-Kapitän von PSG namens Dembele geholt. Dieser konnte sich in zwei Jahren aus den unterschiedlichsten Gründen nicht durchsetzen. Während Szoboszlai um 25 Millionen in die DBL wechseln wird, spielt Dembele bei Troyes in der Ligue 2. Glaubst du, der ist zu Salzburg gekommen, weil das Wetter so schön ist? Die haben richtig Geld in den investiert, da reden wir von Größenordnungen, die Rekordtransfers für alle anderen Klubs in der Liga wären. Es ist aber einfach nicht aufgegangen. Die meisten anderen Klubs kommen ins Wanken, wenn sich eine solche Investition nicht lohnt. Bei Salzburg ist es eine Randnotiz. Es geht jetzt schon weit weg vom heutigen Spiel: Salzburg war besser. Ich bin über so etwas nicht enttäuscht. In Wirklichkeit wird's uns allen schon fad, sie gewinnen halt zum 7. Mal hintereinander den Cup und werden zum 7. Mal Meister - wen interessiert das noch? Mich eigentlich nicht besonders.
  11. Mein Highlight war der angfressene Kara nach dem Balldiebstahl von Fountas. Zum zweiten Mal einen Konflikt so offen auf dem Rasen auszutragen, das gelingt eigentlich auch nur uns.
  12. Ist natürlich richtig - sowohl in der Infrastruktur als auch im Personalbereich: Wenn du mal in Sphären aufgestiegen bist, in denen Spieler um 20-25 Millionen aus Verträgen gekauft werden, finanziert sich das dann schon selbst.
  13. Ich weiß nicht genau, was du mir sagen willst. Aber das ist der Matchthread, daher nehme ich darauf Bezug. Salzburg hat heute gewonnen, weil ihre Spieler mehr Qualität haben. Deswegen spielen sie präziser, sie laufen schneller, sie sind belastbarer und sie haben halt auch einfach mehr Spieler auf diesem Niveau als wir. Ganz einfach. Das hat viele Gründe, warum das so ist, aber letzten Endes läuft es darauf hinaus: Geld schießt Tore.
  14. Ich sag dir, was ich nicht will: Dass ein Verein einfach von einem Marketingprodukt ersetzt wird, das sich am Ende den Erfolg mit unbegrenzten Mitteln erkauft. Und ehrlich, ich kann diese Philosophie- und Professionalitätskacke echt nicht mehr hören. Das ist wie mit der "Tellerwäscher zum Millionär"-Story. Wir können noch so fleißig sein, noch so diszipliniert, noch so brav und noch so eine tolle Philosophie verfolgen - am Ende gewinnt in dieser Konstellation Salzburg. Ist so. Wenn nicht irgendwann Regelwerk kommt, das derartige Ungleichheiten abfedert, wird sich diese Vormachtstellung weiter absichern und immer wieder durchsetzen. Das ist unerreichbar, so diszipliniert und professionell kannst gar nicht sein.
×
×
  • Create New...