Unterstützt das Austrian Soccer Board und abseits.at in Zeiten der Krise! Kauft ein im abseits.at Shop - derzeit (bis zum Ende der umfassenden Quarantänemaßnahmen) gibt es mit dem Gutscheincode "stayathome" 20% Rabatt auf alles!

Jump to content
Silva

Damir Canadi beurlaubt

1,082 posts in this topic

Recommended Posts

Silva schrieb Gerade eben:

Dennoch gab es bei denen auch immer wieder Phasen, in denen es eben nicht wie am Schnürchen geklappt hat und man schon von "Krise" gesprochen hat. Wir haben ja auch dieses Jahr Mannschaften aus dem Stadion geschossen, das zählt wohl auch nicht als Gegenbeweis, dass die Einstellung immer passt.

Also ich verfolge die Bayernspiele schon sehr oft und seit einer gefühlten Ewigkeit. In München spricht man schon von Krise wenn die 2 Spiele hintereinander nicht gewinnen. Davon abgesehen fängt die Saison der Bayern jetzt erst so richtig an. Ich bleibe dabei, das Beispiel ist sehr schlecht gewählt. Die Bayern könnten unserer Mannschaft eher als positives Beispiel dienen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
myersmitcola schrieb vor 7 Minuten:

Du sprichst da einen Punkt an, der mir derzeit auch öfters in den Sinn kommt.. Schon unter Barisic haben immer ein paar Prozent zum Meister gefehlt. Ich geb's gerne zu, dass ich mir anstelle von Barisic damals einen härteren Trainer gewünscht habe. Jetzt hatten wir sogar schon zwei davon und nichts ist besser, ganz im Gegenteil.. Ungeachtet des offensichtlichen Missverständnisses Rapid-Canadi... vielleicht sind die Klassespieler, welche über eine komplette Saison den Unterschied ausmachen, für Rapid einfach nicht mehr finanzier- oder realisierbar. Und als Klasse bezeichne ich auch den unbedingten Willen in jedem Spiel alles rauszuholen. Also die Kombination von Talent, körperlicher Veranlagung, Psyche und unbedingtem Wille zum Sieg. Lets face it.. Die jungen Österreicher, die alle diese Eigenschaften mitbringen, spielen im Nachwuchs bei Red Bull und wenn wir doch einmal einen Spieler mit allen diesen Eigenschaften bekommen, bleibt der nicht lang genug, siehe Kainz oder Beric. 

Und ehrlich gesagt glaube ich auch nicht, dass ein Murg, M. Hofmann, Schrammel oder Pavelic bei anderen Bundesligisten groß herausragen würden..

Also gerade Pavelic hat in letzter Zeit sehr viel gearbeitet und viele km abgespult und mit vollem Einsatz gespielt.... einer der Wenigen, wie ich meine.

Erinnert mich mittlerweile ein wenig an Trimmel....

Share this post


Link to post
Share on other sites
dahasi schrieb vor 5 Minuten:

Es war nicht nur bickel. Auch genügend veranwortliche davor haben das gesagt (müller. Krammer, usw)

Ich hab am samstag aber auch eine mannschaft gesehen, die von anfang an keinen dau hatte, wie sie spielen soll. Die außer lange balle, die gleich wieder zurück kamen keine Lösungen hatten. Die sich nicht getraut haben einen 10-15 meter pass aus der iv zu spielen. Und mit jeder minute noch verunsicherter wurden. Ich trau mich hier nichts sagen. Ich respektiere eure meinungen. Das am sa kann man auf viele weisen sehen. Aber die prinzessinen meldungen kamen ja schon vor samstag. Und darum geht es mir.

Sorry, aber das am Samstag kann man nur dann wirklich auf viele Weisen sehen, wenn man das so sehen will. Das Spiel war - vor allem angesichts der starken und souveränen Leistung im Cup - ein klares Statement.

chris843 schrieb vor 3 Minuten:

Also der Artikel ist an und für sich wie ein Benzinkanister am Lagerfeuer. Finde das nicht notwendig, auch wenn man solche Sachen sonst wohl nie erfahren würde. Nur was bringt es Huber, der Mannschaft, dem Verein jetzt, nachdem es vorbei ist, nach zu treten? Vorbei ist vorbei. Lasst uns froh sein. An einem Bruch einer Beziehung sind immer beide Seiten beteiligt, dass kennt wohl jeder von uns aus seinem Leben. Daher sollte man eine Schlussstrich ziehen und es dabei belassen. DC hat mit seinem Posting in meinen Augen versucht, einen guten Abschluss für alle zu finden. Huber hat jetzt das erloschene Feuer mit besagtem Bezinkanister richtig entflammt und ich glaube damit nichts gutes bewirkt. Aber das wird sich zeigen.

Ich unterstelle Huber, dass er mit dem Artikel noch möglichst viel Verantwortung (teilweise sicher zu recht) auf Canadis Schultern laden wollte, auch um die Mannschaft frei zu machen von der Mitverantwortung. Dem Krammer taugts sicher auch so. Damit kann er sich und seinen Fehler schön weghalten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Fox Mulder schrieb vor 1 Minute:

Also ich verfolge die Bayernspiele schon sehr oft und seit einer gefühlten Ewigkeit. In München spricht man schon von Krise wenn die 2 Spiele hintereinander nicht gewinnen. Davon abgesehen fängt die Saison der Bayern jetzt erst so richtig an. Ich bleibe dabei, das Beispiel ist sehr schlecht gewählt. Die Bayern könnten unserer Mannschaft eher als positives Beispiel dienen.

Siehe den Ausschnitt aus dem Artikel der Welt. Die Bayern haben genauso ab und zu schlechte Spiele, aber eben zusätzlich noch eine deutlich höhere Qualität. Da wird sicher oft genug eine "schlechte" Leistung durch das Ergebnis kaschiert. Aber ich will im Umkehrschluss auch nicht behaupten, dass bei Rapid die Spieler immer ein leuchtendes Vorbild an Einsatzwillen sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites
narya schrieb vor 10 Minuten:

Ich unterstelle Huber, dass er mit dem Artikel noch möglichst viel Verantwortung (teilweise sicher zu recht) auf Canadis Schultern laden wollte, auch um die Mannschaft frei zu machen von der Mitverantwortung. Dem Krammer taugts sicher auch so. Damit kann er sich und seinen Fehler schön weghalten.

Da hast du vollkommen recht. Sehe es trotzdem einfach als unnötig an. Ob es Wahr ist oder nicht ist für mich völlig irrelevant, Es geht darum, sich im guten zu trennen und Fehler einzugestehen. Auch ein Herr Krammer. Was er für Rapid geleistet hat, war bisher nicht schlecht, Canadi war sein Fehler, und Größe zeigt man, in dem man sich seiner Verantwortung stellt, und sich ihr nicht durch Umwege und Schuldzuweisungen entzieht (auch wenn das, was Hube scchreibt stimmen mag, so muss man das nicht so verpacken).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde es gut das es Schreiberlinge wie den Huber gibt. In Österreich ist der Sportjournalismus sowieso zu verweichlicht.

in den top Ligen hätten sie canadi bei der Pressekonferenz zerrissen .

wie ich schon vorher geschrieben habe ein Trainerwechsel alleine wird zu wenig sein um wirklich erfolgreich zu werden.

Die Verantwortlichen allen voran Krammer sind jetzt gefragt den Laden professionell zu Führen 

Share this post


Link to post
Share on other sites
gurkal schrieb vor 51 Minuten:

Ich finde es gut das es Schreiberlinge wie den Huber gibt. In Österreich ist der Sportjournalismus sowieso zu verweichlicht.

in den top Ligen hätten sie canadi bei der Pressekonferenz zerrissen .

wie ich schon vorher geschrieben habe ein Trainerwechsel alleine wird zu wenig sein um wirklich erfolgreich zu werden.

Die Verantwortlichen allen voran Krammer sind jetzt gefragt den Laden professionell zu Führen 

Krammer? Der ist zwar bemüht aber glücklos.

Dafür hat er uns wohl einen guten Dienst mit Freddy Bickel erwiesen.... Krammer darf gerne an ihn weiterdelegieren - der scheint eine saubere Linie zu verfolgen und das nötige know-how zu haben.

Edited by McKenzie1983

Share this post


Link to post
Share on other sites
narya schrieb vor 11 Minuten:

Sorry, aber das am Samstag kann man nur dann wirklich auf viele Weisen sehen, wenn man das so sehen will. Das Spiel war - vor allem angesichts der starken und souveränen Leistung im Cup - ein klares Statement.

Ich glaube hier liegt schon ein großer Fehler.

Die Leistung war auch im Cup am Mittwoch nicht so stark, wie das von so Manchen gesehen wird bzw. wurde. Nur traf man da auf einen Gegner, der an diesem Tag vor allem defensiv zum Teil vogelfrei agierte. Bei allem Respekt, aber zwischen Ried von Samstag bzw. St. Pölten von Samstag und dem St. Pölten von Mittwoch liegen augenscheinlich zum Teil Welten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
McKenzie1983 schrieb Gerade eben:

- der scheint eine saubere Linie zu verfolgen und das nötige know-how zu haben.

Was für eine saubere Linie?

Die einzigen Amtshandlungen bis jetzt waren eine logische Entlassung, die eventuell auch früher schon angebracht wäre und die Trainerauswahl, die man noch nicht beurteilen kann.

Sonst musste er sich bisher noch nicht beweisen.

Jaisinho schrieb Gerade eben:

Ich glaube hier liegt schon ein großer Fehler.

Die Leistung war auch im Cup am Mittwoch nicht so stark, wie das von so Manchen gesehen wird bzw. wurde. Nur traf man da auf einen Gegner, der an diesem Tag vor allem defensiv zum Teil vogelfrei agierte. Bei allem Respekt, aber zwischen Ried von Samstag bzw. St. Pölten von Samstag und dem St. Pölten von Mittwoch liegen augenscheinlich zum Teil Welten.

Also sonst kann ich narya in letzter Zeit kaum Recht geben, aber die Leistung im Cup war souverän und das vor allem wegen dem Willen und dem Einsatz. Diese zwei Gründe hatten nichts mit der Leistung des Gegners zu tun´.

Share this post


Link to post
Share on other sites
#17 schrieb vor 18 Minuten:

Also das ist ein ziemlich schwaches Argument. Natürlich muss man sich von Spielern bei Rapid erwarten, dass sie immer 100% geben! Egal ob sie das bislang in ihrer Karriere taten oder nicht. Das beste Beispiel ist da Florian Kainz. Der hat immer alles gegeben und Extraschichten eingelegt. Wenn das jeder machen würde, ginge es uns finanziell und sportlich sehr viel besser.

natürlich wäre das wünschenswert. aber im grunde weißt du selber (denke ich mal), dass das wunschdenken ist.

und auf grund seiner einstellung ist kainz auch jetzt bei bremen. hier liegt eben der unterschied. wir werden dass nicht ändern können.

aber auch hier wieder der hinweis auf die struktur im kader. da liegt in meinen augen der schlüssel zu allem. das wird man aber nicht so schnell ändern können, da wir kaum auslaufende verträge haben.

schaut euch mal die meistermannschaft der austria genauer an. da waren eben mehrere spieler dabei, die qualitativ und/oder von der einstellung wirklich top waren. die hatten eine wirklich gute struktur in der mannschaft in meinen augen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
#17 schrieb vor 30 Minuten:

Also das ist ein ziemlich schwaches Argument. Natürlich muss man sich von Spielern bei Rapid erwarten, dass sie immer 100% geben! Egal ob sie das bislang in ihrer Karriere taten oder nicht.

 

Nein muss man nicht erwarten. Die sind auch nur normale Menschen und Arbeitnehmer. Jeder hat Mal Durchhänger und Motivationsschwankungen, wir sind keine Roboter.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...