Unterstützt das Austrian Soccer Board und abseits.at in Zeiten der Krise! Kauft ein im abseits.at Shop - derzeit (bis zum Wiederbeginn der österreichischen Bundesliga) gibt es mit dem Gutscheincode "stayathome" 20% Rabatt auf alles!

Jump to content
wama

Befindensbarometer / Leidenschaf(f)t Sturm Graz

741 posts in this topic

Recommended Posts

einfachSturmfan schrieb vor 4 Minuten:

Diese Herren sind genau 14 Spiele davon entfernt, dass sie auf jeden Fall den nächsten Schritt machen können. Fixspieler in der zweithöchsten Spielklasse und bei entsprechender Entwicklung höchste Liga - aber auf jeden Fall Spielpraxis und das bei dem Verein, bei dem sie auch Verträge unterschrieben haben, falls solche Nebensächlichkeiten noch von Relevanz sind.

Dann frag mal nach, ob sie noch bis Sommer Zeit haben, auf den nächsten Schritt zu warten... 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lema spielt ja auch bei Hartberg und das Bundesliga. Der ist wohl zu weit für einen Regionalligisten bzw Zweitligisten. Aber hinter Despodov sieht er nun mal wenig Einsätze und das auch zu Recht. Bei den wenigen Spielen die er unter NeM hatte, war er dann zusätzlich einfach nicht gut.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn man nie Konstanz reinbringt (Kreissl hatte schon etwas Zeit um zu performen) wird das nix....

El Maestro zu stanzen und XY zu holen bringt mittelfristig nix -darauf leg ich mich fest ...

Es gehört am Gesamtkonzept gearbeitet und das auch durchgezogen -Leitbild hin oder her...

Eine Stadionlösung muss her und wenn da niemand mithilft gehört das täglich kritisiert,Sturm hat die Sympatien auf seiner Seite die Politiker normal nicht...da kann man schon ansetzen ohne den längeren Ast fürchten zu müssen ...

Bei den Sponsoren würd ich mir mehr Transparenz wünschen-da gehört nachgefragt wieso da recht wenig weitergeht (oder es den Eindruck macht) … wenn ich weiß das die Herren gefühlt täglich dran arbeiten und sie einfach eine Absage nach der anderen Kassieren beruhigt mich das mehr als nix zu wissen (und passieren tut nix) …

Es gehören auch mehr Junge Burschen ins Wasser geworfen damit man sieht ob sie wirklich zu schlecht sind oder nicht,natürlich muss man nicht ständig zu alt brüllen...absolut nicht ...aber wenn es oft gar nicht Versucht wird zweifeln halt viele daran ob es überhaupt wem schert …bei den Back Up Fragen werden sich immer kritische Stimmen erheben wenn man einen bei den Amas hat der dort recht gut spielt und man erm NIE bei der A Mannschaft spielen lässt ob denn der 18 Jährige PeterPan nicht genau so brauchbar wär wie der 30 Jährige Albert Einstein.Da müsste man viel klarer kommunizieren.XY ist nicht gut genug stand jetzt ...und nicht so Aussagen wie "versuchen Ständig Junge einzubauen" blablabla …wenn dann nie einer spielt (nicht mal bei Testspielen wirklich) dann werden manche Unruhig-das ist Verständlich und das Problem könnte man leicht beheben.

Wir kommen ansonsten nie vom Fleck.Mit dem Lask hat man nun einen Finanziell gleichwertigen Konkurenten mit Konzept -da werden wir nie mithalten können wenn wir so weiter wurschteln.Und sollten sich die Wiener auch endlich zu sowas bekennen dann können wir jede 2te Saison hinter einem Überaschungssteam 6ter werden.

Und ich will 3 Jahrespläne sehen und wenn man die weit verfehlt sollten die GESAMT Verantwortlichen die Köpfe hinhalten.

Es kann ja nicht nur an 1-2 Personen liegen das man unseren Anspruch (der nicht überzogen ist) so oft hinterherhinkt.

Und bitte auch nicht den nächsten Deutschen Fußballpropheten holen -für das Geld was wir haben bekommt man nur die falschen …

Solides Arbeiten mit Plan und Konstanz ist gefragt und wenn man klarer Kommuniziert haben auch die Fans Geduld.

 Es ist sicher nicht alles Schlecht was passiert aber seit der Ära Foda (wo halt ein Mann alles geplant hat) kommt mir das vor als wären wir der Spielball der Gezeiten und nicht ein Schiff auf klaren Kurs.

Und bei den Spielern die ich Namentlich jetzt nicht unbedingt nennen will fehlt mir zum Teil etwas Demut und zum Teil etwas Einsatz.Ist aber ein Generationsproblem das ist sicher nicht nur bei uns so....

Schicker als GM wär btw eine weitere Schau ma mal Bankroterklärung was sportliche Visionen und Ziele angeht … 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ mr coll

Ja, diesen, deinen dargestellten Weg, geht Sturm und das seit vielen Jahren.

Man hat damit auch tatsächlich seit 2010, also in den letzten 10 Jahren unglaubliche 3 Titel eingefahren, was bei der Red Bull Dominanz fabelhaft ist.

Haben uns diese 3 Titel eine einzige Gruppenphase gebracht? Leider nein!

Das letzte Mal, als man sich dafür qualifizierte, war 2009 nachdem Beichler Charkiv im Retourspiel erledigte, ist also satte 11 Jahre her.

Klar, seit 2,3 Jahren, vorallem durch Red Bulls internationale Erfolge, ist es für österreichische Vereine wieder deutlich einfacher geworden, ohne Qualispiele in eine Gruppenphase zu kommen, weil dazu ein heimischer Cuptitel oder oft selbst Meisterschaftendendrang 3 reicht.

Bedenkt man, dass beide Wiener Großklubs neben ihrem weit höheren Budget unter anderem bereits neue Stadien haben, der Lask bald nachzieht und sich sportlich und wirtschaftlich seit knapp 2 Jahren bärenstark entwickelt hat, Red Bull normalerweise sowieso völlig ausser Reichweite ist, sind Stand heute, zumindest 4 Klubs ganz klar vor uns einzureihen. Dazu kommt pro Saison meist ein Ausreisser, dem ein geile Saison aufgeht, zuletzt dem Wac.

Ein neues Stadion bleibt, bei unserer Führungslinie, wohl auch in den nächsten, zumindest 10 Jahren reine Utopie, man schafft es seit vielen Jahren, obwohl der Gak in der Versenkung verschwunden war, nicht einmal eine Pacht, bzw. die Nutzungsrechte in der Merkurarena rauszuverhandeln, was mehr als nur beschämend für Sturm und selbstverständlich auch die Stadtpolitik ist.

Ich hätte auch lieber, dass mein Herzensverein, ganz vorne mitspielt, Gruppenphasen als Ziel hat, aber war das/ ist das noch realistisch zuletzt?

Eher nein, auch wenn der Lask oder zuletzt der Wac anderes bewiesen haben.

Warum? Hauptsächlich weil uns dafür die Infrastruktur fehlt, eine eigene Heimat, die uns genau die Mehreinnahmen bringen könnte, die wiederum in den Kader wandern würden, der dann vielleicht mal etwas länger als sonst so halbwegs zusammenbleiben könnte.

Sturm hat mit dem derzeitigen Möglichkeiten/ Budget somit keinen realistischen Anspruch auf die Top 3 mehr, da ist selbst Rang 4 nicht mehr budgetierbar, planbar.

Warum also nicht wieder einen klaren Richtungswechsel beginnen, genauso, wie es damals ab 2007 zwangsbedingt war.

Was würde passieren:

Sehr wahrscheinlich würden uns unsere Mitbewerber aus Wien und Linz mal zwischenzeitlich noch weiter abhängen.

Sehr wahrscheinlich würden auch unsere Zuseherzahlen mal 1,2 Jahre um 20-30 % einbrechen, was noch weniger Budget bedeuten würde, dazu gebe es auch keine Zusatzeinnahmen aus Europa Qualispielen.

Bekommt man auch die Pacht in der veralteten Merkurarena nicht zugeprochen, werden selbst die hohen Kosten für die Stadionnutzung  womöglich ein ernstes Thema.

Schraubt man auch das Kaderbudget zurück, was dann zwangsläufig passieren muss, sind vorläufig nicht mal "Stars" wie ein Alar, Zulj,...in finanzieller Reichweite, schon gar keine einigermaßen bekannten Ausländer.

Tabellarisch wird man dann wohl 2,3 Jahre nichts mit vorderen Rängen zu tun haben, sollte aber dennoch kein Problem haben, die Klasse zu halten.

Was man also tun müsste, ist einerseits die ganze Vereinsenergie in die Lösung der Stadienfrage zu stecken und andererseits voll und ganz auf den eigenen Nachwuchs zu setzen und das sofort und auf natürlich auch auf Dauer.

Bedeutet, dass man diesen Bereich einerseits mit höherem Budget bzw. besser dotierten, längeren Verträgen ausstattet, zumindest immer 4, eventuell sogar 5 aus dem eigenen Nachwuchs eine Art Stammplatzgarantie in der Startelf zusagt, deren Betreuung/ Trainingsmöglichkeiten/ Entwicklung höchstes Ziel des Vereins sein muss. Hier, bis hinunter zur U 10, 12 sollten auch die für uns bestmöglichen Trainer beschäftigt sein.

Schon jetzt schlummern sicher ein paar echte Talente im Nachwuchs bzw. Jugendbereich herum, von welchen einige, wenn man sie auch auf höchster Ebene lässt und wie beschrieben unterstützt, relativ bald den Durchbruch schaffen würden. Legt man künftig noch deutlicheres Augenmerk darauf, wird der Output noch höher.

Klar ist auch, dass man einige davon sehr bald wieder an die Konkurrenz oder das Ausland verlieren kann und wird, weil das eben im heutigen Fussball allen so geht, ausser vielleicht den Top 5 des europäischen Fussballs. Aber dann macht man mit diesen Kickern wenigstens gutes Geld, weil sie längerfristige Verträge bei uns haben. Salzburg, selbst Rapid leben das perfekt vor, auch wenn man diesen Vereinen natürlich ganz andere Ablösesummen zahlt als Sturm. In Summe ist das dennoch ein funktionierendes Modell, das uns einerseits endlich wieder heimische Talente am Feld bringt, somit auch Identifikation und andererseits eben auch gutes Geld bei Verkauf.

Legt man also noch mehr Wertschätzung auf deren Ausbildung,... und gibt ihnen die Sicherheit, für ihren Ausbildungsverein auch relativ frühen Alters auf höchster Ebene einlaufen zu dürfen, macht man sicher nichts falsch, hat mittellfristig gesehen beste Chancen, dass dieses Modell mal auf einige Jahre richtig aufgehen kann, sportlich wie wirtschaftlich, auch wenn icht alle Jahrgänge denselben Output bringen werden. Legt man aber in diesen Bereich, auch in das ganz frühe Scouting, noch mehr (Man-)Power und Geld hinein, wird der Output, selbst bei einer übermächtigen Konkurrenz aus Salzburg, ein deutlich besserer und schnellerer sein.  

Die derzeit und seit Jahren sportlich praktizierte "Idee" von Sturm ist von zuvielen Zufällen und auch Glück abhängig geworden, weil selbst der perfekte Sportdirektor, den wir uns ohnehin nicht leisten können, nicht immer die richtigen Transfer/ Personalentscheidungen treffen kann,...

Ich könnte mir ab Sommer, soferne Kreissl Abgang auch den Abgang der Nems bedeutet,  übrigens mittlerweile einen Markus Schopp, der sich prächtig weiter entwickelt hat, eventuell mit Neukirchner als Co, bestens vorstellen, den von mir vorgeschlagenen Weg trainertechnisch anzuführen. Könnte ein echtes Vorbild für den ganzen Nachwuchs, ist er doch seinerzeit selbst als Junger bei Sturm total durchgstartet. Sonst eben ein Jahr später - aber ihn anbohren bzw. deutliches Interesse bekunden sollte man schon jetzt.

Als Nachwuchsgesamtkoordinator würde ich Ivica Vastic heimholen, wenn er sich dafür nicht zu schade und finanzierbar ist - ich denke, auch wenns lange her ist, dass er fussballerisch Graz verzauberte, zu ihm würden viele fussballbegeisterte Kids und Jungkicker noch aufsehen und ordentlich profitieren.

Ob Schicker da als Sportdirektor dazupasst? Keine Ahnung, wie der vernetzt ist und was er bei Kreissl gelernt hat - aber warum nicht zumindest mal eine Chance geben.

Ok, bin wieder ruhig für eine Weile und warte mal ab, was und ob sich ab Sommer was tut bei Sturm. Wünschen würd ich es mir auf jeden Fall.

 

 

   

 

 

 

   

 

 

 

 

 

 

Edited by wama

Share this post


Link to post
Share on other sites
wama schrieb Gerade eben:

Haben uns diese 3 Titel eine einzige Gruppenphase gebracht? Leider nein!

Das letzte Mal, als man sich dafür qualifizierte, war 2009 nachdem Beichler Charkiv im Retourspiel erledigte, ist also satte 11 Jahre her.

Das ist falsch. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
OoK_PS schrieb vor 15 Stunden:

Das ist falsch. 

hast natürlich völlig recht @ookPs - danke für den hinweis.

nach dem titel 2011 sind wir ja erst in der letzten, somit dritten runde championsquali, nach einem 1-1 auswärts, zuhause unter foda mit total voller hose spielend gegen bate borisov 0 - 2 eingegangen, spielten danach tatsächlich eine euroliguegruppenphase, wo wir gegen anderlecht, lok moskau und aek athen genau einen sieg in athen einfuhren und somit gruppenletzter wurden.

hatte ich völlig verdrängt, weil mir das bittere und sinnlose aus gegen borisov - es wäre ua. unsere 4. championsligueteilnahme gewesen - noch immer sehr schmerzvoll in erinnerung blieb, der rest dadurch irgendwie kaum mehr bedeutung für mich hatte und gelöscht wurde 

Edited by wama

Share this post


Link to post
Share on other sites
wh54 schrieb am 12.2.2020 um 08:12 :

Es läuft derzeit so viel falsch, aber es wird nur zugewartet und zugeschaut. Herr Jauk, jetzt wär's mal an der Zeit zu handeln.

und was soll er deiner meinung nach tun? vielleicht schon jetzt in einer hauruckaktion den trainer feuern? ist eine ehrliche frege?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lobboo schrieb vor 1 Stunde:

und was soll er deiner meinung nach tun? vielleicht schon jetzt in einer hauruckaktion den trainer feuern? ist eine ehrliche frege?

Klar man hat halt 2 schwere Fehler gemacht Hosi kann doch mehr als er gezeigt hat bei uns und Mählich ist im Cup HF wir nicht! Beide sofort retour holen :clap:

 

 

:davinci:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lobboo schrieb vor 8 Stunden:

und was soll er deiner meinung nach tun? vielleicht schon jetzt in einer hauruckaktion den trainer feuern? ist eine ehrliche frege?

Er hat ja keine Ideen, nur Kritik. Und er versteht nicht, das wir nicht besser sind als wir sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lobboo schrieb vor 10 Stunden:

und was soll er deiner meinung nach tun? vielleicht schon jetzt in einer hauruckaktion den trainer feuern? ist eine ehrliche frege?

Nein, überhaupt nicht. Aber vielleicht sollte man einmal einen seriösen Erneuerungsprozess starten? Und der beginnt nun mal von ganz oben. 

Christian Jauk ist für weitere 4 Jahre gewählt und hat daher in den Gremien (Vorstand bzw. Präsidium) die zukünftige Ausrichtung des Vereins vorzugeben. Jetzt stellt sich natürlich die Frage, wo will man hin, was will man tun, wie will man das erreichen. Hat man diese "Findungsphase" abgeschlossen, ist dementsprechend die sportliche Leitung zu bestellen. Will man auch zukünftig den aktuellen Kurs fortfahren, den möglichst schnellen Erfolg suchen, diesem alles unterzuordnen, dann kann man das aktuelle Personal belassen. Will man eine andere Schiene fahren, gilt es auf der Position des Sportchefs umzudenken und es wäre dementsprechend eine neue Lösung zu installieren. Jede weitere Amtshandlung im sportlichen Bereich ist dann von dieser Person anzugehen, wie immer mit dem Vetorecht in den übergeordneten Gremien.

Sollte man umdenken und sich neu orientieren, haben GF + Trainer natürlich die aktuelle Saison fertigzumachen, haben ja schließlich auch beide Verträge (Ersteren kann man mit Ende Mai oder Juni kündigen, unbekannte Kündigungsfrist, Zweiterer noch 1 Jahr darüber hinaus). Idealerweise ist der neue GF schon parallel im März oder April startklar und stellt die Weichen für die Zukunft (Personal Spieler und Trainer).

Hinzuzufügen ist, dass bei der Suche nach einem geeigneten Kandidaten für den GF-Posten auch externe Beratung wünschenswert wäre, um möglicherweise nicht zu eindimensional zu denken und handeln. 

SteirAIR schrieb vor 2 Stunden:

Er hat ja keine Ideen, nur Kritik. Und er versteht nicht, das wir nicht besser sind als wir sind.

Der Kommentar ist so entbehrlich wie deine Ideen zu einem Stadion im Grazer Umland ohne Finanzierung, Anbindung oder sonstigen nicht ganz irrelevanten Dingen.

Edited by wh54

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich werfe mal etwas anderes in den Raum.

Statt immer nur zu jammern was grad NICHT ist, sollte man sich vielleicht auch freuen können was IST.

Ein guter Verein, mit guten Anhängern. Stabil, Solvent, sportlich in unserer Liga doch soweit dabei mit auf und ab, wie es halt im Leben so spielt. Es gibt genug Beispiele von Vereinen die es in den letzten Jahren richtig verbockt haben, teilweise in der Versenkung verschwunden sind. Natürlich wäre es schön alle Jahre einen Titel zu holen, wird es aber nicht spielen. Schaffen andere mit viel mehr Budget auch nicht.


Jetzt schon wieder alles über den Haufen werfen wäre einfach nur fahrlässig.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
SteirAIR schrieb vor 30 Minuten:

Ich werfe mal etwas anderes in den Raum.

Statt immer nur zu jammern was grad NICHT ist, sollte man sich vielleicht auch freuen können was IST.

Ein guter Verein, mit guten Anhängern. Stabil, Solvent, sportlich in unserer Liga doch soweit dabei mit auf und ab, wie es halt im Leben so spielt. Es gibt genug Beispiele von Vereinen die es in den letzten Jahren richtig verbockt haben, teilweise in der Versenkung verschwunden sind. Natürlich wäre es schön alle Jahre einen Titel zu holen, wird es aber nicht spielen. Schaffen andere mit viel mehr Budget auch nicht.


Jetzt schon wieder alles über den Haufen werfen wäre einfach nur fahrlässig.

 

Kann man absolut zustimmen, nur kommt dieser Hang zur Unzufriedenheit halt teilweise von der Spitze des Vereines und äußert sich dadurch, dass sehr schnell mittels Querschüssen in Bereiche eingegriffen wird, wo man die nötige Kompetenz nicht hat und nicht haben kann und dadurch viel zu oft wieder ein Neustart stattfindet, statt dass einmal ein wenig Konstanz in das Gefüge käme und man ein bissl was aufbauen könnte. Man wird weder den Trainer finden, den alle super finden, noch den SD, der nur Granaten mit minimaler Ablöse an Land zieht, die auch nur bei Sturm unglaubliche Leistungen bringen und davor und danach nichts mehr. Es ist halt wie in einem Unternehmen, wenn ich das Gefühl habe die Vision fehlt generell und man hat immer nur das kurzfristige Ziel vor Augen, dann ist der Optimismus, was die weitere Zukunft betrifft begrenzt. Das heißt aber natürlich auch nicht, dass man vom Untergang ausgehen muss, nur hab ich in beiden Fällen oft den Eindruck, dass man durch diese Konsequenzen Neustarts (konsequent in der routinemäßigen Durchführung, nicht darin, zu diesen dann auch einmal zu stehen) mehr Reibungsverlust hat, als wenn man einmal mit bedacht einen Weg formuliert, in diesen auch ein bissl Mut und Zuversicht inkludiert und daran festhält.

Share this post


Link to post
Share on other sites
SteirAIR schrieb vor 49 Minuten:

Statt immer nur zu jammern was grad NICHT ist, sollte man sich vielleicht auch freuen können was IST.

Ich stell mir die Diskussion zwischen Kreissl und NeM echt lässig vor, wenn der Trainer so argumentiert wie du:

NeM: "Günter, wir sind einfach nicht besser. Sturm ist erst 1966 aufgestiegen und war seitdem im Schnitt Tabellen-Fünfter. Wir haben heuer zwar auf Erfahrung gesetzt und Unmengen an Kohle investiert, um sportlich erfolgreich zu sein, aber mehr ist einfach nicht drinnen. Immerhin ist Rapid heuer auch nicht Meister geworden, obwohl sie ein viel höheres Budget haben als wir! Freu dich doch lieber, dass wir solvent sind und gute Fans haben. Ich geh jetzt zurück auf den Trainingsplatz, um Platz fünf nach unten abzusichern. Ciao." 

GK: "Hast recht, die Richtung stimmt. Ichs sag's dem Präsidenten. Ciao." 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...