Hank Schrader

Members
  • Gesamte Inhalte

    121
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Hank Schrader

  • Rang
    Ergänzungsspieler

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Sturm Graz

Letzte Besucher des Profils

701 Profilaufrufe
  1. Alar 1/3 mehr Fixum als bei Sturm (4 Jahre, 14x im Monat). Als Sturm ihn als letztes Offert für 3 Jahre anbot, wohlgemerkt! Jeggo Handgeld in Höhe einer angemessenen Ablösesumme.
  2. Ich kann dir doch nicht dein Betätigungsfeld nehmen. Dann siehst ja gar keinen Sinn mehr im Leben. Also leg los, erklär uns wieder was für ein Osim-gleicher Hammer-Trainer Hösele ist und was für Wappler Standfest und Kreissl! Dann geht's dir sicher wieder besser. Hinterher noch ein Überraschungsei und Bussi von der Mutti, und der Sonntag ist gerettet. Nein, nein. Das ist nicht der Grund. Du findests einfach interessanter, tagein tagaus vor dem Kastl zu hängen und dann profunde Expertisen abzugeben. Ich wollte dir ohnehin schon mal den Eintritt für ein Fußballspiel bezahlen, aber das hast du ja abgelehnt. Wäre wohl ungwohnt für dich gewesen, so ganz in der freien Laufbahn. Und nicht die Muttis schimpfen: Hätte sie dir als Kind nicht immer Würste um den Hals gehängt, hätten sich nicht einmal die Hunde mit dir beschäftigt.
  3. Solltest deine Komplexe mal therapieren lassen. Ist für dein Umfeld auf Dauer vermutlich etwas mühsam. Gibts diesmal gar keine Analyse wie zu den vorangegangenen Amateur-Spielen?
  4. Wirklich toll was du alles kannst. Danke👍👍 Wer selbst Samstagabend alleine daheim sitzt und die nummerische Aufstellung der Amas vom Ligaportalticker ins asb reinkopiert, der hats wirklich geschafft.
  5. Ein Möchtegern Millionär, der auf seinem fb profil mit dicken autos, operierten Weibern und angeblichen luxusreisen posiert. Aber wohl alles mehr Schein als Sein.
  6. Eh ungefähr so wie man es sich vorstellt. Peckt, Unterbüchse steht ausser und vor allem pinkes Poloshirt. Höchstwahrscheinlich von Camp David. Der Bodensatz unserer Gesellschaft.
  7. Am Wochende darfst wieder daheim den total aussagekräftigen Ligaportalticker verfolgen und da den Zwischenstand reinposten sowie manigfaltige Expertisen zu den Amas abgeben. Viel Spaß. Jeder weitere Kommentar ist bei dir sinnlos.
  8. Auch wenn es mühselig und zu nichts führt, versuche ich für den Tool_King (der wie selbst zugegeben Spiele der Amateure über den Ligaportal-Ticker verfolgt und dann massig Expertisen abgibt, unglaublich btw und dann voller Stolz jedes Tor hier reinpostet, "Was für ein Leben" - unter dem Motto), vor allem aber für alle anderen, eine kleine Bestandsaufnahme: Als einer, der die Spiele unserer Amas verfolgt. Also wirklich, so mit rausgehen und dann ins Stadion... Mit dem Amtsantritt von GK wurde - etwas durch die Blume kommuniziert - ganz klar, dass ein Aufstieg in die 2. Liga nicht primäres Ziel der zweiten Mannschaft ist. Muss man nicht gut finden, ist aber verständlich. Trotzdem wurde unter Standfest eine Siegesserie hingelegt, die seinesgleichen gesucht hat. Man ging vom Platz und immer wieder das Phänomen: Wie konnten wir dieses Spiel nur gewinnen, zumeist als klar unterlegene Mannschaft. Der Fußball der unter JS gespielt wurde, war ein Walter Schachner Gedenkkick. Der hat bei Standfest eindeutig Spuren hinterlassen. Furchtbar zum Anschauen, aber erfolgreich. Natürlich auch oft mit einer riesen Portion Glück. Unter Hösele wird ein völlig anderer Fußball gespielt. Ein kreativer, ballbesitzorientierter Fußball. Spieler sollen das 1:1 suchen, auch wenn sie in 9 von 10 Fällen hängen bleiben. Er versucht aus den Jungen Kickern richtige Fußballspieler zu machen, die sich ständig weiterentwickeln. Und nicht Soldaten, die 90 Minuten einer taktischen Ausrichtung blindlings folgen. Das kommt eh später früh genug. In dem Alter muss ein Kicker noch richtig ausgebildet werden. Ganz klar die Osim-Schule, Training nur mit dem Ball usw... Die Art und Weise wie gegen den GAK agiert wurde, zeigt schon den Aufwärtstrend und erste Erfolge. Das war richtig schön anzusehen. Die jungen Buben waren die, die klar das Spiel gemacht haben. Klar dass dabei auch noch massig Fehler passieren (Giuliani beim ersten Tor, Ferk beim zweiten, Winnie glaub ich wars beim Dritten). Trotzdem ist den Roten nach rund 70 Minuten völlig die Luft ausgegangen, ganz einfach, weil sie fast das ganze Spiel über den Ball nachgerannt sind. Was beispielsweise ein Lema über 90 Minuten und ein Amoah in der zweiten Hälfte aufgeführt haben, war fantastisch. Die beiden bringen zwar gemeinsam noch keine 100 Kilo auf die Waage aber Beispiel dafür, dass solche Jungs einfach spielerisch kreativ gefördert werden müssen. Das ist in diesem Alter viel wichtiger als ein 1:0-Sieg aus einem Standard. Und nein Tool_King, alias Internetriese, ich bin weder mit Hösele verwandt noch verschägert (weil diese Anschuldigungen ja bestimmt wieder kommen)
  9. Irgendwie erinnert mich das alles an den legendären Markellinho zu S12-Zeiten. Damals hab ich keinen Artikel gelesen, bevor ich die Comments durchstöberte um ihn zu suchen. Herrlich.
  10. Wie ist die taktische Formation? (Deine Startelf ist nur nach Nummern geordnet)
  11. Ernsthaft? Silvestre war verwandt mit seinem Namensvetter Mikael von ManU...aber wzT mit Rio Ferdinand?🤔
  12. Geil, dass er großartig "auch die andere Seite gehört gehört" propagiert. Genau das was er gestern (wieder einmal) nicht getan hat. Bitte, bitte: Konzentrier dich auf deinen geliebten Teamchef und berichte darüber, was es für FF zum Frühstück gab. Oder arbeit zukünftig für den Grazer. Aber verschon die Sturmfans mit deinem Liebeskummer!!!
  13. Pink/Hosiner/Schubert... Um diesen Sturm wird uns spätestens nach einem lässig, lockeren 7:0-Auswärtssieg in der Johann-Cruijf-Arena zu Amsterdam ganz Europa beneiden.
  14. Ich bin nicht PROzurek. Hab gehofft, man nimmt Abstand. Fürcht fast, der nächste Chabbi Ovenstad Schulle Schrammel usw..
  15. Was hier immer wieder vergessen wird: Schon lange nimmer war die Chance auf eine europäische Gruppenphase so konkret wie noch vor 1 Monat. Das Team zusammenhalten, gegen Ajax oder Basel mit einem - meist im Unterschied zum Gegner - eingespieltem Team. Da wäre viel möglich gewesen, so früh in der NochNichtSaison. Das Team punktuell und vor allem auch in Anbetracht der Dreifachbelastung zudem breiter aufstellen. Diese Hoffnung kann man nun begraben. Auch wenn evtl für die 10-12 Abgänge adäquater Ersatz geholt wird, der erhoffte Vorteil eines funktionierenden Teams ist futsch. Leider. In euren Start11s muss auch bedacht werden, dass immer 2-3 Spieler wegfallen (verletzung, krankheit, sperre, unform)...Kalkuliert man diese ein, schauts momentan extrem düster aus.