violaNG

Members
  • Gesamte Inhalte

    363
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über violaNG

  • Rang
    Superkicker

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    FK Austria Wien
  1. Vermutlich der einzige der (zu) vielen Innenverteidiger, den sie los werden konnten. Ich denke, bei einem guten Angebot hätten vielleicht auch die oben genannten einer Vertragsauflösung zugestimmt, es wird aber wohl keins geben.
  2. Gibt wenige, denen ich das mehr gönne, als ihm. Lustig auch der Ingolstadt-Trainer, der sich (lt. Standard.at) darüber beschwert, ob denn die Engländer keine eigenen Spieler hätten, weil sie alle aus Deutschland holen müssen... bissl komisch, wenn man den Spieler selbst aus dem Ausland geholt hat
  3. Fein, dann spielt halt der eine gegen tief stehende Gegner und der andere gegen höher stehende. Gibt schlimmeres, als die Qualität im Kader zu haben um sich auf den Gegner einstellen zu können, finde Ich...
  4. Diesbezüglich hab ich jetzt auch nix im Kopf... in welchem Zusammenhang war das?
  5. Ganz offensichtlich war unser Trainer der Meinung, dass unsere Mannschaft in manchen Momenten zu unerfahren bzw unroutiniert war. Artikuliert hat er dies beispielsweise nach dem EL-out. Daher wäre es nachvollziehbar, wenn er einen erfahrenen und routinierten Spieler suchen würde. Minimalanforderung ist offensichtlich, dass er besser als Rotpuller ist, der ja unser Einser-Innenverteidiger war. Somit wäre wohl ein IV-Paar Kadiri/Flipovic zumindest aus der Sicht von Fink ein Downgrade zum letzten Jahr.
  6. Und weil alle über die Qualität der möglichen Zugänge und die Trefferquote bei den Transfers reden... Aus dem Jacek Bak - Thread: weitere Neuzugänge damals: Sariyar, Kulijc, Sulimani, Majstorovic. Jeder seine eigene Story (abgesehen vom letzten, der bekanntlich dann nie zu uns gekommen ist).
  7. Und ihn dann auf Basis dieses Leistungsbezogenen Vertrags in Spielen einsetzen, in denen man tiefer steht / stehen muss. Wäre sicherlich eine taktische Variante, um unsere Abwehr gegen starke Gegner mithilfe seiner Routine zu stabilisieren. Sofern tatsächlich so ein Unterschied im Antritt und in der Grundschnelligkeit besteht (ich kann es nicht beurteilen), kann man umgekehrt auf Kadiri/Filipovic setzen, wenn man höher stehen will. Nur so als Idee.
  8. Leitner?
  9. Danke. Das ist ja kein Hobbykick, nicht die Stadthalle (leider...) und auch nicht das letzte Spiel des Jahres, sondern der Kampf um den Europacupstartplatz gegen Ende einer Saison. Da wäre es doch Irrsinn, nicht die Möglichkeit zu nutzen, bei einem glasklaren Zwischenstand einen Gang zurückschalten, um die Kräfte zu schonen. Nein, wir Zuschauer erkaufen nicht automatisch ein garantiertes Spektakel. Der Trainerstab und die Mannschaft haben das Ziel, dass vorgegeben wurde, bestmöglich zu erreichen. Dazu brauchen sie fitte Spieler und gute Ergebnisse. Punkt. Ich sehe auch gerne ein 7:0, aber nicht auf Kosten einer Mannschaft, die im nächsten Spiel aufgrund der Belastungen nicht 100 Prozent bringen kann und dann möglicherweise Punkte liegen lässt. Und die Einschätzung, wie hoch der Level der Belastung ist, überlasse ich gerne den Profis. Ich verlasse mich darauf, da in dem Bereich augenscheinlich gute Arbeit geleistet wird (ich glaube nicht, dass unsere Verletzungsstatistik Zufall ist, z.b. im Vergleich zu den Grünen).
  10. Wenn ich es richtig gesehen habe, ist AG zu Vidovic gelaufen?
  11. Diesmal können wir uns nach der Führung wenigstens nicht noch weiter zurückziehen
  12. Bin ich eigentlich der einzige, der das Abwehrverhalten von Knoflach beim Ausgleich als eher unkonventionell empfunden hat? Erinnert mich eher an einen Handball-Tormann.
  13. Lesenswert, wie ich finde.
  14. Ich hoffe inständig, dass Schinkels bei uns nie mehr auch nur irgend etwas zu sagen oder tun hat.
  15. Danke für die Info, hab mich nur daran erinnert, dass diese Verbindung bei uns auch ein Thema war damals.