Besucht unser neues Big Data Projekt! Overlyzer bietet Live Trend Daten zu Fußballspielen aus 800+ Bewerben und gibt den Spielverlauf einer Partie in einer übersichtlichen Graphenform wieder! Hier geht's zum Release-Beitrag mit mehr Informationen!

Jump to content

behindbrowneyes

Members
  • Content Count

    3,692
  • Avg. Content Per Day

    1
  • Joined

About behindbrowneyes

  • Rank
    Leaving the sinking ship happily
  • Birthday 10/10/1990

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Austria & Barça
  • Beruf oder Beschäftigung
    Student
  • Lieblingsspieler
    Lionel Messi, ganz klar
  • Geilstes Stadion
    Camp Nou

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    Österreich

Recent Profile Visitors

4,318 profile views
  1. Sergi Roberto ist Katalane. Genau so wie Busquets, Alba und Piqué. Ist wohl kein Zufall, dass von den "Verkäuflichen" genau diese unumstritten scheinen und Abgänge von Vidal, Rakitic und Suárez relativ kritiklos hingenommen werden. Bei Suárez sprechen wir immerhin vom vereinsintern drittbesten Torschützen. Kluger Schachzug von Bartomeu. Ein Verkauf eines Katalanen und ähnlicher Umgang wie mit den 3 "Amigos" hätte ihm in den so wichtigen Peñas wohl einiges an Kredit verspielt. Und den wird er brauchen, sollte er nicht der erste Präsident werden wollen, der abgewählt wird Natürlich spielen die Vertragslaufzeiten auch ihre Rolle und einen Busquets wird man schwer abgeben können. Mir kann aber keiner erzählen, dass man bei Sergi und Alba keine Abnehmer gefunden hätte, wenn man sich ernsthaft darum bemüht hätte. Ich war ja immer ein Fan von Sergi, nur ist der das Gehalt, das er seit seiner VVL bezieht, alles andere als wert und stagniert seitdem imo. Den Hype um Dest und auch Garcia kann ich nicht ganz nachvollziehen. Zweiteren kann man nächsten Sommer ablösefrei holen, da man diesen Sommer in der IV zwar qualitativ durchaus Verbesserung benötigt, aber quantitativ zu dicht besetzt ist und Garcia in seinem Alter wohl eher nicht sofort die Verstärkung ist, die man sucht. Dest ist ja nicht einmal bei Ajax unumstrittener Stammspieler. Klar hat er Talent, aber das hat(te) Semedo auch. Es ist ein Unterschied, ob man bei Benfica/Ajax gut aussieht oder bei Barcelona. Bzgl. leistungsbezogener Aufstellungen wird man noch abwarten müssen. Ich wäre enttäuscht, wenn Busquets Stammspieler bei Koeman bleibt. Bei Griezmann sehe ich nachwievor nicht, welchen Mehrwert er mitbringt. Alle anderen, die sich in der Offensive momentan herauskristallisieren, haben Stand heute imo durchaus ihre Berechtigung. Egal ob Cou, Trincao, Dembélé oder Fati, sie alle bringen die verschiedensten Qualitäten ins Team ein. Bei Puig hat sich halt leider bewahrheitet, dass es seine Position im 4-2-3-1 nicht wirklich gibt und man in der Dreierreihe wohl lieber einen Spieler hat, der torgefährlicher ist. Da kann man jetzt natürlich darüber streiten und wie hier eh schon angemerkt, sollte er forciert werden. Dennoch finde ich es gut und fair von Koeman, dass er Tacheles redet. Viel besser für die Entwicklung als der Umgang mit Alena letzten Sommer, der im ersten Spiel mehr oder weniger der zum Bauernopfer wurde und dann von Valverde ignoriert wurde. Wie die Sache ausgeht wird sich weisen, Puig ist ein Kämpfer und will sich ja beweisen und Wut im Bauch kann einiges positives hervorbringen.
  2. Semedo also das Bauernopfer der Bayern-Schmach. Hätte auch gedacht, dass der eher bei einem größeren Club landet, aber wer hätte erwartet, dass die Wolves so eine Summe für einen RV zahlen können. Da hat wohl auch die starke Verbandelung zwischen Gestifute und den chinesischen Eigentümern der Wolves mitgeholfen. Denke Semedo wird eine starke Saison mit Adama an seiner Seite abliefern. Semedo wäre bei mir persönlich der vorletzte Abgang aus der Viererkette gewesen, die gegen Bayern aufgelaufen ist. War halt nach dem Arthur-Tausch wohl so der ziemlich einzige, für den man am Transfermarkt einiges an Geld einnehmen kann, während man andere nur verschenken kann.
  3. Thiago war jetzt 7 Jahre bei Bayern, ist 7-facher Deutscher Meister und sucht halt nach einer neuen Herausforderung. Zudem soll es immer schon sein Traum gewesen sein, mal in der PL zu spielen. Völlig nachvollziehbare Entscheidung, am Höhepunkt seiner Karriere nach England zu gehen. Dann hat er in 3 der 4 Top-Ligen gekickt und wer weiß, wenn er weitgehend von gröberen Verletzungen verschont bleibt geht er dann noch für die eine oder andere Saison nach Italien.
  4. Da kenne ich mich zu wenig aus, glaube aber eher nicht. Hier ein Thread, der die weitere Vorgehensweise erklärt: Mit der Nominierung der zwei Board-Member wird man sich wohl extra lange Zeit lassen, genau so wie mit der Auswertung der Unterschriften, also dauert das alles in allem länger als das Transferfenster offen hat wenn ich das mit den Tagen nicht falsch verstanden habe.
  5. Da sind hoffentlich genügend gültige Unterschriften dabei... Hat man die restlichen Tage wohl ein wenig tiefgestapelt um noch ausreichend Unterschriften zu sammeln. Wäre an der Zeit, dass Barto noch einmal abgestraft wird. Nach Leos großem Interview ist es schon wieder viel zu ruhig um seine Personalie geworden.
  6. Gibt es in den Büros so gar keine Cluster? Heutzutage muss man eh froh sein, wenn noch eine Arbeit hat, aber finde schon schade, dass Home-Office da heute gar nicht thematisiert wurde. Auch, wenn es mich selbst gar nicht betrifft...
  7. Muss man sowieso wieder auf die Verordnung warten. In den einstündigen PKs bringen sie einfach nicht alles Wesentliche unter.
  8. Beschränkungen bei privaten Treffen in privaten Räumen sind wie schon im Frühjahr auch weiterhin gegen die Verfassung. Die lernen nicht dazu und kriegen vom VFGH wieder eins übergebraten...
  9. Araujo muss forciert werden. War bis jetzt bei jeder seiner wenigen Chancen beeindruckend. Die Kombination aus Physis, Athletik, Körpergröße und Schnelligkeit ist ziemlich speziell. Mit dem Ball wirkt er manchmal etwas nervös und sein Passspiel ist definitiv ausbaufähig. Das sollte in dem Alter noch auszumerzen sein. In dem Aspekt ist Garcia sicherlich besser, aber imo ist Araujo der geeignetere Partner für Lenglet was Stärken/Schwächen angeht. Ich wiederhole mich: Valverde hatte Recht. Araujo > Todibo. Trincão hat dieselbe Spielintelligenz wie Ansu und versteht es sehr gut sich sinnvoll im Raum zu bewegen. Er bietet sich viel an und macht die Läufe, die der Verteidigung weh tun. Leider steigen die Mitspieler noch zu selten darauf ein und spielen den Ball in den Raum. Wenn doch, wirds gefährlich, siehe Tor von Cou. Betreibt auch im Spiel gegen den Ball einen nennenswerten Aufwand. Zweite Hälfte wars dann durch die vielen Wechsel und die vergleichsweise unerfahrene Mannschaft etwas chaotischer, aber Pedri und Konrad konnten eine Talentprobe abgeben. Puig wie immer mit starken Aktionen. Der muss ebenso wie Araujo forciert werden, egal welch große Namen die Konkurrenten im Kader haben. Frenkie heute mit einigen haarsträubenden Ballverlusten in der eigenen Hälfte, die durchaus zu Gegentoren hätten führen können/gegen einen stärkeren Gegner geführt hätten.
  10. Ich rechne eigentlich mit keinen Zugängen mehr. Man muss realistisch sein und wenn man sich die Aktivitäten am Transfermarkt so ansieht, dann ist es glaub ich nicht nur eine subjektive Wahrnehmung, wenn ich sage, dass es die Vereine heuer bis auf wenige Ausnahmen deutlich ruhiger angehen. Abgängen von Arthur und Rakitic (Cucu zähle ich nicht, da er sowieso nicht auf der Payroll stand) stehen Zugänge von Pjanic, Trincão, Fernandes, Pedri und Coutinho gegenüber. Man kann also mit ziemlicher Sicherheit sagen, dass der Kader signifikant teurer wurde. Und da habe ich die anderen Leihrückkehrer noch gar nicht erwähnt. Ich bezweifle, dass man Suárez und Vidal abgeben wird können. Wenn einer noch geht, muss man schon zufrieden sein und selbst da wird der Verein noch "bluten" müssen und die eine oder andere Million Abfindung zahlen.
  11. 50 shades of yellow, damit Wien ja nicht Orange wird.
  12. Absolut. Wichtig wird imo sein, dass die Hierarchie innerhalb der Mannschaft gebrochen wird und es wieder einen fairen Konkurrenzkampf um die Stammplätze gibt. Same. Ganz unschuldig an seiner Verletzungsserie scheint der Verein diversen Medienberichten zufolge auch nicht zu sein. Man darf sich halt nicht gleich zu viel erwarten. Man darf nicht vergessen, dass ihn die vielen Verletzungen drei Jahre in seiner Entwicklung gekostet haben und das ist in dem Alter nicht ohne.
  13. Liest sich sehr gut. Das schwierigere ist dann halt die Umsetzung des Ganzen. Koeman ist gut gestartet, indem er klar kommuniziert hat, für wen er keine Verwendung mehr hat. Mittlerweile sind 3 Wochen vergangen und nur Rakitic ist weg. Bei den anderen gibts zwar immer wieder Gerüchte, aber keine Vollzugsmeldungen und das behindert die Zugangsseite. Knapp 2 Wochen vor Meisterschaftsstart sollte man halt den Kader dann bald beisammen haben. Laut Alfredo Martinez verdient Vidal 8 Mio. netto(!). Umtiti hat seine Verlängerung unterzeichnet, als er gerade im Beast Mode war. Suárez ist Bestverdiener nach Messi. Mit Pjanic und Coutinho kommen 2 Spieler, die teurer sind als ihre Vorgänger. Wenn man besagte Spieler loswerden will, wird das den Club noch einiges kosten und ich bezweifle, dass man da ausreichend einsparen kann um noch großartig Spielraum für Neuzugänge zu haben, selbst wenns vom Gehalt her eher "billigere" Spieler wie Wijnaldum oder Depay sind. Nichtsdestrotrotz, schön langsam steigt die Spannung auf die neue Saison. Momentan weiß man ja noch nicht einmal, welche Formation es werden wird und wie sich Koeman die Rolle von Messi vorstellt. Ich hätte ja gehofft, dass er ihn als false 9 oder 10er im 4-2-3-1 versucht, aber die Berichte gehen eher Richtung sehr inverser RA und einem LA, der für die Breite auf der anderen Seite sorgen soll.
×
×
  • Create New...