Spechtl

Members
  • Gesamte Inhalte

    13.382
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

25 User folgen diesem Benutzer

See all followers

Über Spechtl

  • Rang
    ASB-Legende

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    Wien

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Rapid, Arsenal

Letzte Besucher des Profils

15.067 Profilaufrufe
  1. Ein Hendl selbst zu sein ist mir zu blöd. Fürs lustige "Geldverbrennen" wette ich lieber auf Rapid und spende die Beträge an karitative Zwecke, anstatt sie auf Börsen oder in Wettbüros zu verlieren.
  2. Den hat man doch eh, wenn man sich in zweiter Reihe ansieht, wie alle aufgescheuchte Hendln den Aktienmarkt verfolgen.
  3. Also ganz verstehe ich deinen Ansatz nicht. Wenn du Kommer gelesen hast, seine wissenschaftlich belegten Argumente für valide hältst und ein Verfechter der Efficient Market Hypothesis bist, lässt du doch die Finger von dem zu hohen Zucker. Das rote und grüne Zahlenspiel interessiert mich gar nicht. Schon gar nicht was bei den Kummerln passiert und für Geldmacherei interessant sein könnte. Zurücklehnen und produktiveres machen, als sein Geld zu verbrennen mit Orakeln aus China.
  4. Najo. Fast.
  5. Support kann man das von ihnen nicht wirklich nennen, sondern eher singing when winning. Ansonsten ist man die meiste Zeit damit beschäftigt, den Gegner mit lächerlichen Gesten zu provozieren. Das als Fankultur zu definieren ist mir zu mager, aber halt typisch Insel. Gestern führte die Provokation gegen uns zu Motivation. Wenn auch um einges mehr gegangen wäre, v.a. wenn man mit der Führung in die Halbzeit geht. Allein die Tatsache, dass gegnerische Fans 3m neben einem stehen in einem vollen ~50k Stadion, ohne Plexiglas, Netz oÄ hat einen Flair. Passiert ist dennoch nichts. Für solche Auswärtsspiele ist man Fan. Auch wenns dann sportlich nicht reicht.
  6. Jo. Sexistenstadt. (Obwohl die Geschlechterunterschiede so schwer wie sonst nirgends zu unterscheiden sind. Nicht einmal in Amstetten.)
  7. Waren dann Slouch - bar gegenüber, "tourists from Denmark". Grindige Hendlhaxen, aber immerhin Magners Cider.
  8. Wie reingekommen?
  9. Und ich dachte es ist er mit neuer Farbe:
  10. Das trifft vieles auf den Punkt. Visionen und ein Gesamtplan der uns fehlt.
  11. Erster Gedanke: "Aufglegter gehts nicht." Ich habe gemischte Gefühle, nur teile ich keine Meinung zwischen den Extremen: "JETZT wird alles supi" oder "JETZT geht alles in Orsch". Auf der einen Seite freue ich mich ein bekanntes Gesicht auf der Trainerbank zu sehen, was die Rapid-Mentalität ausstrahlt wie kein anderes. Während ich mich auf der anderen Seite frage: "jo eh, aber WTF brauchts dann noch einen Bickel, wenn es eh so eine aufglegte Variante gibt?" Ich möchte da jetzt keine Verschwörungstheorien anzetteln, aber werde das Gefühl nicht los, dass das doch nicht Bickels engere Auswahl war. Nachdem mein Gefühl aber komplett keinen Einfluss auf die zukünftigen (Miss)Erfolge unseres Club hat, ist es aber auch vollkommen blunzn. Es zählt das, was in Zukunft abgeliefert wird. Was allerdings weniger gefühlstechnisch, sondern nachgewiesener Massen ein Blödsinn war, ist ein langer Vertrag eines neuen Trainers. Wo alles passieren kann, wo klarerweise Risiko genommen wird. Nur warum denn bitte vergrößert man sein finanzielles Risiko so drastisch mit einem lang laufenden Vertrag? Ich hoffe inständig, dass ich mich täusche und wir ewige Freude mit Didi haben werden, nur ist der Gedanke ein anderer. Kurz gefasst: es ist zwar aufgelegt, aber verloren noch rein gar nichts. Er hat die Chance verdient sich zu beweisen und wenn es nicht passt - nach einer kurzen Dauer - ist er weniger zu kritisieren, als die Person(en), die mit ihm diese lange Laufzeit eingegangen sind. Alles Gute und nur das Beste!
  12. Mit Steuern, Gebühren und Abgaben? Würde mich etwas verwundern und einen Glücksgriff nennen, aber eben auch die richtige Kritik daran: Der MSCI World ist nicht die beste Diversifizierung, ja.
  13. Wenn ich den reinen MSCI World nehme stimmt das. Mit einem Weltportfolio umgehst du die Ami-Übergewichtung und hast die besser Diversifizierung. Bsp (alle Kommer Leser kennen es): Quelle: Kommer, Gerd, Souverän Investieren mit Indexfonds & ETFs Wenn man über ETFs redet, redet man halt über zig tausende, ich rede lieber davon den Markt zu "kopieren" und strebe keine Outperformance an. Das hat man früher mühsam mit Indizes gemacht, heute macht man es leichter mit ETFs. Du investierst aktiv, ich passiv, weil ich mir eine stetige Outperformance nicht zutraue. Und wer schafft es bitte?