Amarildo Lambrechtsteiner

Members
  • Gesamte Inhalte

    360
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Amarildo Lambrechtsteiner

  • Rang
    Superkicker

Kontakt

  • Website URL
    http://

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Vorwärts Steyr
  • Bestes Live-Spiel
    Voest AW 0:2, Vienna AW 0:1, Weißkirchen H 1:1, St. Valentin H 1:0
  • Schlechtestes Live-Spiel
    Jedes in Marchtrenk
  • Lieblingsspieler
    Westerthaler, Madlener, Waldhör, Mehlem, Ruckendorfer, Berger, Zela
  • Geilstes Stadion
    Unseres
  • Am Wochenende trifft man mich...
    im Stadion
  • So habe ich ins ASB gefunden
    SKV HP

Letzte Besucher des Profils

2.584 Profilaufrufe
  1. Can't believe it's true.
  2. Der Christian Schachinger der OÖN.
  3. Österliche Freude!!
  4. Edit
  5. Ich möchte mich einmal ausdrücklich für die schönen Jubiläumschoreos bedanken, das war echt ein Vergnügen! Eine aktive Fanszene ist nun einmal das Salz in der Suppe, ohne Stimmung und Emotionen wäre der ganze Fußball nichts wert.
  6. Ich mag Deine feine Ironie
  7. Unbestritten. Nur hat das irgendwann halt Folgen.
  8. Das Posting gehört getrommelt und gepfiffen. Zumal Sanou ja nicht der einzige Fehlgriff war. Der krasseste, aber bei weitem nicht der einzige.
  9. Viel blöder finde ich den Spieltag. Ich mein, diese Runde Palmsonntag, nächste Runde Ostersonntag. Was kommt als nächstes? Heiliger Abend 19:00 Uhr? Da wirbt man um Familien und dann spielt man zu Zeiten, wo man mit Kindern in der Kirche oder beim Nestlsuchen ist.
  10. Schmutzwäsche incoming in 3, 2, 1...
  11. Der Malerkrieg mit dem Lask wird also weitergehen. Ein paar Schwarz-Weiße halten das nämlich nicht aus und rücken seit Monaten immer wieder mit Farbe aus, um das zu übermalen. Verstehe ich überhaupt nicht, weiß doch jeder, dass Enns Vorwärts-Country ist...
  12. Und die Vorstellung am Palmsonntag. Hosanna!
  13. Na, das werden wir verkraften.
  14. Es ist wie es ist. Wer nun Schuld hat und ob die Entscheidung gut oder schlecht für den Verein ist, das alles bringt uns jetzt nicht weiter. Die Wahrheit wird wie so oft ohnehin in der Mitte liegen. Wichtig ist es jetzt, in die Zukunft zu schauen und zu überlegen, wer erstens eventuell doch noch die Liga halten und zweitens den Verein auch in den nächsten Jahren sportlich weiter bringen kann. Und wer so kurzfristig zur Verfügung stünde und obendrein leistbar ist. Ich könnte daher in Summe mit Willi Wahlmüller sehr gut leben. Auch ich war oft genug in Sierning dabei und habe ihn verflucht, aber bitte, dass ist ewig her und die Zeiten haben sich geändert. Heute sind wir Zweitligist und die alten Derbys sind nicht mehr als eine schöne Erinnerung. Und in Wahrheit haben wir Wahlmüller schon auch ein bisschen gefürchtet, weil wir merkten, dass er etwas kann. Bei BW hat er das ja dann auch weiter oben bewiesen, auch wenn das Ende in Linz nicht gut gelaufen ist. Aber seien wir uns ehrlich: Bei jedem Trainer kommt einmal der Zeitpunkt, wo es (warum auch immer) nicht mehr rennt und sich etwas ändern muss. Das ist daher für Wahlmüller ebensowenig ein Stigma, wie es eines für Scheiblehner sein wird, wenn er früher oder später einmal bei einem neuen Klub unterschreiben wird. Und gesamtösterreichisch gesehen, ist Wahlmüller schon mehr als eine regionale Lösung, in Wahrheit wäre er geradezu ein echter Local, ein einheimischer Trainer. Und irgendein Gefühl sagt mir, dass unser Verein genau das jetzt braucht, um die vorhandenen Wunden und persönlichen Kränkungen der letzten Jahre heilen zu können.
  15. Hoffentlich wurde Scheibi als Jahrhunderttrainer gewählt.