pironi

Wacker Innsbruck - SK Rapid Wien 2:1

329 Beiträge in diesem Thema

HOFMANNS STANDARTS SAN FIAN OOOOOOOOOOOOOOOOOOOASCH!!!

jep und darum sind wir die mannschaft mit den meisten toren aus standards :winke:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

War ich der einzige, der das Gfühl ghabt hat, dass Pichlers Herz no immer für Innsbruck schlägt? :ratlos:

Zum scheißen is das, so machts kan spaß, Heikkinen kann sich bitte endlich mal schleichen...Was mir am meisten am beidl geht is aber da schöttel, jedes spiel immer nur: "Da war leider viel pech dabei", "Wir haben eh so extrem viel chancen", "der spielverlauf war ungünstig"....sag lieber goar nix mehr, bzw ich werds ma nimmer anhörn

In Wirklichkeit sagt er das:

"Der Gegner ist mit dem ersten Torschuss in Führung gegeben. Wir haben die sofortige Ausgleichsmöglichkeit, machen sie aber nicht. Und Innsbruck macht mit dem zweiten Torschuss das zweite Tor. Danach war es natürlich schwer, trotzdem hatten wir genug Möglichkeiten, um zumindest noch das Remis zu erreichen. Das haben wir nicht geschafft, deswegen bin ich sehr enttäuscht. Der Gegner war einfach effektiver als wir, das müssen wir eingestehen, deshalb fahren wir heute mit leeren Händen nach Wien zurück."

Und ich wüsste nicht, was daran falsch sein sollte..?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In Wirklichkeit sagt er das:

Und ich wüsste nicht, was daran falsch sein sollte..?

Manche haben ihre Ohren offensichtlich nicht dort wo sie hingehören. Ich bin zwar extrem enttäuscht und ärgere mich, in der ersten Emotion bin ich auf keinen Spieler bzw den Trainer gut zu sprechen. ABER: was manche glauben da zu hören ist mir unverständlich... Trainerbashing scheint in zu sein in Österreich, Selbstreflexion ziemlich out!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Spiel heute ... kaum Besserung im Spielaufbau erkennbar. Und wie "sicher" unsere Abwehr wirklich ist, hat man heute deutlich zu sehen bekommen.

danke für die schöne, übersichtliche Zfg des Spiels und unserer Situation. Ich stimme dir zu 100% zu und könnte es nicht besser schreiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

geh bitte. schon alleine seine spielintelligenz geht uns ab. ein mann mit seinem passspiel suchst du bei uns auch vergeblich. klar war nicht jedes spiel von ihm ein überagendes, aber im aufbau hast ihm immer die kugel geben können, jetzt muss sich heikkinen und co. 3x eindrehen bis er eine passlösung findet.

Natürlich richtig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja ein Riesenskandal war dieses Spiel bei weitem nicht. Was uns natürlich das Genick gebrochen hat war das schnelle und unnötige 1:0, danach ist es bei den Tirolern wie am Schnürchen gelaufen. Macht Alar gleich im Anschluss dass 1:1 geht die Partie wahrscheinlich anders aus, aber gut, darüber will ja eh niemand was lesen :D

Besser als zuletzt empfand ich auf jeden Fall Prokopic, in Innsbruck dürft er sich wirklich wohler fühlen. Lukas Königshofer hat auch ein paar nette Möglichkeiten zunichte gemacht, danach such ich aber schon vergebens nach Spielern die man loben kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist Heikkinen eigentlich vom Schusstraining befreit? Jedesmal wieder wundere das ein Fussballprofi so eine miserable Schusstechnik hat... Bei jedem 14jährigen ist mehr Kraft dahinter...

Naja, bei seinem einen Versuch heute war eh a bisserl Bums dahinter. Er ging halt weit drüber + daneben, also auch wieder jenseits jeglicher Kritik, aber ja ... ghupft wie ghatscht. ;)

Auch wenns schwer OT ist, und eigentlich ein Fall für Captain Obvious - die HEUTE verbreitet mal wieder Scheiße: http://www.heute.at/sport/fussball/art23663,680340

:facepalm:

Wenn ich mal mehr Zeit hab, werd ich durch Wien fahrn und von jeder Ubahnstation etc diese Scheißblattln einsammeln und in der Donau versenken. Täglich. Und dann will ich einen Orden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wieder daheim, zum glück :facepalm:

alles oasch, des gibts doch nicht. wann spielt endlich wieder die richtige rapid

Auch wenns schwer OT ist, und eigentlich ein Fall für Captain Obvious - die HEUTE verbreitet mal wieder Scheiße: http://www.heute.at/sport/fussball/art23663,680340

:facepalm:

bitte, die innsbrucker rennen zu zehnt im stadion zum auswärtssektor hin ohne dass sie von irgendwem aufgehalten werden.

klar dass sich a paar grüne darauf einlassen. aber jetz sind die rapidler mit am platzsturm light unterwegs gwesn :confused:

heute :facepalm:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, bei seinem einen Versuch heute war eh a bisserl Bums dahinter. Er ging halt weit drüber + daneben, also auch wieder jenseits jeglicher Kritik, aber ja ... ghupft wie ghatscht. ;)

Auch wenns schwer OT ist, und eigentlich ein Fall für Captain Obvious - die HEUTE verbreitet mal wieder Scheiße: http://www.heute.at/sport/fussball/art23663,680340

:facepalm:

Wenn ich mal mehr Zeit hab, werd ich durch Wien fahrn und von jeder Ubahnstation etc diese Scheißblattln einsammeln und in der Donau versenken. Täglich. Und dann will ich einen Orden.

:allaaah: :allaaah: :allaaah:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja ein Riesenskandal war dieses Spiel bei weitem nicht. Was uns natürlich das Genick gebrochen hat war das schnelle und unnötige 1:0, danach ist es bei den Tirolern wie am Schnürchen gelaufen. Macht Alar gleich im Anschluss dass 1:1 geht die Partie wahrscheinlich anders aus, aber gut, darüber will ja eh niemand was lesen :D

Besser als zuletzt empfand ich auf jeden Fall Prokopic, in Innsbruck dürft er sich wirklich wohler fühlen. Lukas Königshofer hat auch ein paar nette Möglichkeiten zunichte gemacht, danach such ich aber schon vergebens nach Spielern die man loben kann.

Mir ist schon klar, dass das sowohl ironisch als auch ein wenig provokant gemeint ist. Und ja, prinzipiell hast Du mit dieser Aussage gar nicht einmal so unrecht.

Allerdings tut es in den ersten Stunden nach solch einer Niederlage gut, ein wenig Dampf abzulassen (und da will oder kann man nicht viel Positives sehen).

Aber auch mit weit weniger Ärger muss ich zugeben, dass ich das "was wäre wenn" nicht mehr hören will, geschweige denn kann. Denn genau dieses "Wenn X das gemacht hätte, wäre das Spiel ganz anders gelaufen" ist mittlerweile zu einer ständig zu gebrauchenden Allgemeinfloskel geworden, um sich von einer Woche in die nächste retten zu können und dabei nicht die Hoffnung auf Besserung endgültig in die Donau zu kippen.

In Wirklichkeit ist es aber so, dass wir die letzten entscheidenden Spielzüge oder Tore, die uns dann auch tatsächlich etwas gebracht haben, beim legendären 3:2 in Birmingham gesehen haben. Seit damals reden wir aber leider nur noch von "richtungsweisenden Spielen" (die mit schöner Regelmäßigkeit schief gehen), von "Serien, die jetzt endlich gestartet werden" (und dann doch nicht kommen - sieht man von einer wenig beeindruckenden Remis-Serie, untermalt mit dem einen oder andern Sieg ab). Oder man hantelt (sic!) sich hoffnungsvoll von einer Transferperiode zur Nächsten, nur um dann wieder enttäuscht zu werden.

Mir geht es bei meiner Kritik sicher nicht darum, auf die Spieler hinzudreschen, "Alle raus!" zu fordern oder alles und jeden als gescheitert abzustempeln.

Es ist aber für mein Empfinden sehr wohl bezeichnend, wenn einerseits ständig von einem "aufgeblähten Kader" gesprochen wird, andererseits aber seit langer Zeit Alternativen fehlen, die sowohl Offensive als auch Defensive stabilisieren.

Es ist auch bezeichnend, dass ständig irgendwelche Gerüchte oder Halbwahrheiten kursieren, dass 2-3 Verstärkungen geholt werden (müssen), die "Verstärkungen" sich dann aber als ewige Talente oder Rohrkrepierer heraus stellen.

Es ist weiters auch bezeichnend, dass rund 80% der User hier zwar keine Trainer sind (und daher nach Ansicht einiger selbsternannter Gurus hier gar nicht das Recht haben, irgend etwas zu kritisieren), trotzdem aber die nun herrschende Misere schon vor vielen Monaten detailliert vorhergesagt haben.

Und es ist zu guter Letzt auch bezeichnend, dass viele einem Branko, Jimmy, Jela oder Ümit nachtrauern. Ich bin nun zwar auch kein Fan davon, Vergangenem nachzutrauern, aber gerade die genannten Spieler haben (neben einigen anderen) nicht unwesentlich dazu beigetragen, dass man sich an Rapid erfreuen durfte.

Solange es nicht zumindest ein oder zwei Neuverpflichtungen gibt, die sofort in der Lage sind, uns wieder Leben einzuhauchen, wird dieses sehnsüchtige Geraunze unmindert weiter gehen. Und ich verstehe das sogar. Denn wer von den letzten Neuverpflichtungen ist denn wirklich in der Lage uns Hoffnung auf Besserung zu geben?

.) Ein Alar, der um viel Geld geholt wurde, aber eher jemanden braucht, an dem er sich aufrichten kann als er selbst Impulsgeber für neue "Hoffnung" ist?

.) Ein Burgstaller, der herum rennt wie ein wildgewordender Stier, bei allem Einsatz aber vergisst, dass er auch Mitspieler hat?

.) Ein Prager, der hauptsächlich mit sich selbst (und seiner Zukunft) zu kämpfen hat?

.) Oder doch ein Schrammel, der bis vor ein paar Stunden selbst gegen einen alternden Mecki Hamster kaum Land gesehen hätte?

Nichts gegen genannte Spieler und ich hege auch keinerlei Groll gegen die zahllosen verkümmerten Talente und Mitläufer, die sich täglich in Wien-Hütteldorf am Trainingsplatz tummeln.

Aber solange wir uns mit einem derartigen Einheitsbrei an Spielern, die man in gleicher Güte auch in Wr. Neustadt, Kapfenberg, Mattersburg oder Innsbruck herumtaumeln sieht, begnügen müssen, ist es mir persönlich auch herzlich egal, ob das heutige Spiel mit einem Alar-Ausgleich eventuell und unter Berücksichtigung der Mondphase und des Maya-Kalenders anders gelaufen wäre.

Unterm Strich steht auch heute wieder eine inakzeptable Leistung des Großteils der Mannschaft. Und sollte sich der Vorstand dazu entschliessen, ohne große Änderung in die neue Saison zu gehen, dann gratuliere ich uns schon jetzt zu einer weiteren Horror-Saison.

Denn unabhängig von den taktischen Fähigkeiten eines Trainers Schöttel "leben" wir doch heuer nur von der Unfähigkeit der - übrigens immer zahlreicher werdenden - Schar an Gegnern. Und man kann davon ausgehen, dass Vereine wie die Austria, die Dosen oder Sturm nicht jedes Jahr so einen SChei.... der Extraklasse zusammen spielen werden. Und dann können wir uns wirklich gratulieren, wenn wir in einem mit 4.500 Leuten "gefüllten" Happel-Oval gegen SVM oder WRN sprichwörtlich um den Rotz raufen.

Sorry, wenns ein wenig heftig war. ist keinesfalls gegen Dich gerichtet, aber ich denke, das mußte mal in aller Deutlichkeit gesagt werden :betrunken:

bearbeitet von holybatman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.