Schlagt die Buchmacher mit unserem neuen Projekt overlyzer.com! Wir liefern LIVE-Trends für über 800 Ligen und Wettbewerbe, die den genauen Matchverlauf eines Spiels wiedergeben und euch insbesondere bei Live-Wetten einen entscheidenden Vorteil verschaffen können! Meldet euch jetzt an!

Jump to content
Doug Heffernan

Der Computer - Kauf- & Beratungsthread

6,470 posts in this topic

Recommended Posts

Da gehts nicht darum, ob eine Software für 2 oder 4 oder 6 cpus ausgelegt ist. entweder ist eine software so ausgelegt, dass sie ihre aufgaben auf mehrere threads aufteilen kann oder nicht. Und wenn er 8 Programme gleichzeitig offen hat, ist logisch, dass die dann natürlich von 8 cpus profitieren.

aber vermutlich haben die meisten tools gar nicht so viele verschiedenen anwendungsmöglichkeiten für 8 cpus.

also wenn du nicht viele große programme/spiele gleichzeitig offen haben willst, videoschnitt oder 3D-programme verwendest, wird es sich für den otto-normaluser wohl nicht auszahlen.

Naja, so simpel ist das nicht, dass mehr Rechenkerne automatisch "schneller" sind, denn dies hängt wesentlich von den Prozessorfeatures (Architektur, Befehlssätze), den Aufgaben (Threads) und natürlich dem Parallelisierungsgrad einer Anwendung ab.

Beispiel:

Ein Intel i7-3770k wird als Quad-Core ("4-Kerner") bezeichnet und kann dank Hyper-Threading acht Aufgaben gleichzeitig bearbeiten.

Ein AMD FX-8150 wird als Octo-Core ("8-Kerner") bezeichnet, kann aber durch den anderen Aufbau auch nur acht Aufgaben gleichzeitig bearbeiten, ist dabei - je nach Anwendungsgebiet - mehr oder weniger langsamer als die genannte Intel-CPU und verbraucht mehr Strom, ist aber in der Anschaffung deutlich billiger.

(Vergleich siehe: http://www.cpu-world.com/Compare/448/AMD_FX-Series_FX-8150_vs_Intel_Core_i7_i7-3770K.html)

Zur Parallelisierung:

Unabhängig von der Architektur bringen mehr Kerne nur dann etwas, wenn diese auch voll ausgelastet werden. Ein Prozess der einen 4-Kerner zu 50 % je Kern auslastet, wird aufgeteilt auf einen 8-Kern zwar jeden Kern weniger auslasten aber deswegen nicht schneller sein. Nicht alle Algorithmen lassen sich beliebig aufteilen.

Weil es verschiedene Architekturen sind.

AMD "Octa-Core" hat in Wahrheit vier Module zu je 2 Integereinheiten und 1 Gleitkommaeinheit.

Leistungsvergleich: http://www.cpu-world.com/Compare/446/AMD_FX-Series_FX-8350_vs_Intel_Core_i5_i5-4670K.html

Falls man dem Glauben schenken darf ist bei Single-Thread-Anwendungen der Intel sogar um über 50 % (!) schneller, bei den (immer wichtiger werdenden) Multi-Thread-Anwendungen ist der AMD leicht vorne.

Intel dürfte auch deswegen teurer sein, da er eine eingebaute GPU hat und effizienter ist (weniger Stromverbrauch).

Fazit: Von "Gigahertz" und "Cores" sollte man sich nicht blenden lassen, denn sie sagen nur bedingt etwas über die tatsächliche Leistung aus.

Edited by go4glory

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kann nur eines sagen: ich verwende gerade den FX-8350 von AMD und kann nicht sagen, dass mir nur irgendwann mal die Leistung zu knapp geworden wäre. Hauptaufgabe: Gaming! Nominell ist Intel auch in den Benchmarks natürlich vorne. Dafür zahle ich auch mehr. Und der low-level user wird den Unterschied nicht merken. Der Stromverbrauch ist aufgrund der Fertigung bei AMD sicherlich höher. Nur stellt sich dann halt die berechtigte Frage, ab wann sich das rechnen würde.

Vorsichtig bin ich bei den Fanboys, die jeweils das andere Lager verdammen. Wer keinen AMD-Prozessor der jetzigen Generation nutzt, der kann auch kein Urteil abgeben. Enthusiasten werden nach wie vor weitestgehend zu Intel greifen. Mit AMD fährt man jedoch auch nicht schlecht. Sicherlich hat die Firma in der Vergangenheit viele Fehler gemacht, ganz zu schweigen von der teilweise desaströsen Personalpolitik.

Wer mal Vergleiche abseits des Mainstreams sehen will, der sollte sich mal Logan's Vergleiche auf dem tek syndicate Kanal auf youtube ansehen. Habe manche Links hier schon gepostet. Dafür wurde er von den Fanboys sehr gescholten - meiner Meinung nach einer der ganz wenigen Typen, die mal ohne Vorurteile an die Sache herangegangen sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites

AMD 8320 und richtig konfiguriert (ohne Übertaktung) übertreffe ich die Benchmarkwerte um 10-15%

Zudem kann ich, wenn ich es brauche, sehr einfach übertakten. 4,7 GHZ pro Core sind drinnen.

Da die Next Gen Konsolen auf AMD Multicore basieren werden die spiele auch dafür optimiert.

Probleme gibt es tatsächlich bei alten, schlecht programmierten Spielen. ZB WoW.

Der nutzt nur rund 1,5 Kerne. Hier ist Intel unschlagbar vorne.

Bei den neuen Ressourcen fressen konkurriert der FX 8350 mit den doppelt so teuren i7.

Was Videobearbeitung/Schnitt anbelangt ist, je nach Software, der AMD Konkurrent vorne.

Hier würde ich aber von jammern auf hohem Niveau sprechen.

@Strom

Hier würde ich auch aufpassen. Der maximal Wert wird kaum erreicht bei Spielen. Im "Stromsparmodus" verbraucht er fast nix.

Bis man beim Strom also 20 Euro erreicht können Jahre vergehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also, ich hab erst eine Software erlebt die meinen I7-3770 (4cores, Hyperthreading, 8 logical cores) richtig schön hergenommen hat. War was zum Mandelbrot Fraktale rendern, da war dann wirklich von nahezu Vollauslastung die Rede. Ich war positiv überascht (und Performant war das natürlich auch wie Sau). Ansonsten habe ich oft mal bis zu 10 VMs gleichzeitig rennen, und die CPU gesamtauslastung steht bei ca 20-30 %. Heuzutage ist die CPU einfach nicht mehr der Flaschenhals. Eher Hauptspeicher, Festplatte und dergleichen. Wenn man keine CPU intensiven ambitionen hat wie ich, kann man sich da durchaus ein paar Netsch sparen mMn...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich helfe gerade einer Freundin einen neuen Laptop auszusuchen. Gibts jemandem der am LENOVO ThinkPad EDGE E540 i5-4200M etwas auzusetzen hat? Kenn mich mit Lenovo in der Praxis nicht aus, und wollt nur fragen obs da Stolperfallen gibt. Kann wer was zu deren Geräuschkulisse sagen? Eins anderes mit full HD display in der Preisklasse (775€) war auf die schnelle nicht zu finden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab mir jetzt das Sony Vaio Pro 13 Ultrabook gekauft. Der Eindruck so far = :love:

Dauert ungefähr 2 Sekunden bis das System komplett hoch gefahren ist. Full-HD Display bei 13,3" mit unglaublichen Farben, kein Kilo schwer, ewige Akkulaufzeit (heute 3 Stunden auf der Uni durchgeschrieben und ich war noch immer bei 75 %). Und weil oftmals gejammert wird, die Tastatur würde sich durchdrücken: Das ist überhaupt kein Problem im alltäglichen Betrieb. Kein Mensch der Welt schreibt mit so einem Anpressdruck, dass diese auch nur ansatzweise ein Problem darstellen könnte. Das genialste ist ohnehin die Konstruktion des Aufklappmechanismus, wo sich die Tastatur um ein Paar Grad neigt und das schreiben somit weit ergonomischer macht.

Zwar nicht ganz billig, aber wer ein mid-high end Ultrabook kaufen will, wird wohl kein besseres Gerät finden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich helfe gerade einer Freundin einen neuen Laptop auszusuchen. Gibts jemandem der am LENOVO ThinkPad EDGE E540 i5-4200M etwas auzusetzen hat? Kenn mich mit Lenovo in der Praxis nicht aus, und wollt nur fragen obs da Stolperfallen gibt. Kann wer was zu deren Geräuschkulisse sagen? Eins anderes mit full HD display in der Preisklasse (775€) war auf die schnelle nicht zu finden.

Ohne persönliche Erfahrung zu haben: Hab gehört, dass die ThinkPads und Lenovo im Allgemeinen, in letzter Zeit ordentlich an Qualität eingebüßt haben sollen. Würde mir jedenfalls mal Testberichte anschauen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ohne persönliche Erfahrung zu haben: Hab gehört, dass die ThinkPads und Lenovo im Allgemeinen, in letzter Zeit ordentlich an Qualität eingebüßt haben sollen. Würde mir jedenfalls mal Testberichte anschauen.

das habe ich leider auch gehört...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein letzter Lenovo (S12) war von Verarbeitung (Scharniere vom Display) und Qualität (Prozessor :facepalm: ) eine Zumutung. Wenn da Acer draufgestanden wäre, hätte es mich nicht gewundert. Echt schade. Auch wenns "nur" ein SNB war, da war einiges garned okay.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ohne persönliche Erfahrung zu haben: Hab gehört, dass die ThinkPads und Lenovo im Allgemeinen, in letzter Zeit ordentlich an Qualität eingebüßt haben sollen. Würde mir jedenfalls mal Testberichte anschauen.

Lenovo (Yoga, Ideapad, S12) ja, Thinkpads nein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke, habe eine review gelesen, das nicht allzu positiv war. Vor allem displayqualität,.... mal schauen ob ich was ähnliches in besserer qualität finde, zu diesem Preis. Empfehlungen welcome....

Schau, im Endeffekt kannst bei jeder Marke entweder gewinnen oder einfahren. Wenn Du die Möglichkeit hast "vor Ort" die einzelnen Kandidaten zu testen bzw. zu sichten, dann wäre eine Entscheidung vielleicht leichter. Ich habe Erfahrungen mit Acer, HP und Sony Vaio. Und da kommt es immer darauf an, wie einem die Modelle zugesagt haben bzw. wie der Support im Bedarfsfall wäre. Dementsprechend wichtig ist für mich auch eine gute Treiberpflege auf der Homepage der Hersteller. Da würde ich beispielsweise Sony (die sich aus dem Laptopbereich offensichtlich zurückziehen) an letzter Stelle reihen. Der Treibersupport ist dort einfach grauenhaft. Auch das zumindest im Vaio meiner Mutter implementierte BIOS ist eine Frechheit. Ich möchte dem Laptop eine Frischzellenkur verabreichen und eine SSD einbauen, den Arbeitsspeicher habe ich schon auf max. 8GB erhöht. Es gab genau 1(!!!) BIOS Update für den VPC F12F4E und da weiß man nicht, was konkret verbessert wurde. Nun ist das BIOS im Gegensatz zu den Modellen von Acer (V3-771G) und HP (ProBook 4535s) um WELTEN besser bzw. umfangreicher.

Hey, ich will nich übertakten, aber zumindest sollte die Wahlmöglichkeit zwischen IDE/AHCI Modus gegeben sein und das ist beim VAIO (Modell 2011) nicht der Fall. Da gibts nur Datum, Uhrzeit, Bootreihenfolge. That's it. So kann man nun die Registry durchforsten bzw. den Gerätemanager, ob es einen AHCI Controller überhaupt gibt, im IDE-Modus verliert die SSD sofort an Geschwindigkeit. Das mag jetzt für manche unwesentlich sein, mich stören solche Schlampigkeitsfehler. Das gleiche gilt für die dedizierte Grafikkarte Nvidia 330m. Gut, kein Zugpferd, wird auch in dem Fall gar nicht benötigt. Nur ist es ein Witz, wenn Sony quasi den offiziellen Nvidiatreibern einen Strich durch die Rechnung macht und nach Installierung der Laptop gar nicht mehr hochfährt. Abgesicherter Modus, den staubalten komprimierten Treiber von der Sony Homepage und that's it. Ist ein Treiber aus dem Jahr 2010! Dazu noch ein Lüfter, der mitan zu den lautesten und nervigsten gehört, die ich je bei einem Notebook hören durfte. Von der Treiberpflege bin ich von Sony maßlos enttäuscht. Gut, ist das Teil meiner (zufriedenen) Mutter, die ja auch kein Problem hat, wenn der Lappy mehr als 1 Minute zum Booten braucht. Für einen Technikinteressierten jedoch unverständlich, dass eben dieses Modell, welches damals als "Multimedianotebook" angepriesen wurde, so einen laschen Support bekommen hat.

Anders bei Acer und HP. Da werden die Treiber kontinuierlich erneuert, zumindest bis zum end of life Status. Die Homepage von HP ist meiner Meinung nach aber zu unübersichtlich. Beim Acer war es jedoch notwendig, die HDD gegen eine SSD zu tauschen. Win 8.1 neu aufgesetzt, ALLE Treiber wurden von Microsoft installiert, alle funktionieren (hat mich am meisten gewundert, da ich nix selbst manuell konfiguriert habe), die Probleme mit den ungenauen Tastenanschlägen war ebenfalls beseitigt, selbst das ehemalige Stocken beim Schreiben, während der Lüfter mehr schaufelt.

Auch Lenovo hat gute Modelle, kann über die Thinkpad's zumindest vom Sehen und Fühlen her betrachtet nix negatives sagen. Für mich klassische Businessnotebooks, das Edge ist halt die spartanisch abgespeckte Variante. Sie gefallen mir allerdings gut. Billig wirkt auf mich auch Toshiba, vor allem die Satellite-Serie ist ein Plastikbomber. Für mich noch von Interesse wäre DELL! Solltest vielleicht auch mal prüfen.

Edited by aficionado

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schau, im Endeffekt kannst bei jeder Marke entweder gewinnen oder einfahren. Wenn Du die Möglichkeit hast "vor Ort" die einzelnen Kandidaten zu testen bzw. zu sichten, dann wäre eine Entscheidung vielleicht leichter. Ich habe Erfahrungen mit Acer, HP und Sony Vaio. Und da kommt es immer darauf an, wie einem die Modelle zugesagt haben bzw. wie der Support im Bedarfsfall wäre. Dementsprechend wichtig ist für mich auch eine gute Treiberpflege auf der Homepage der Hersteller. Da würde ich beispielsweise Sony (die sich aus dem Laptopbereich offensichtlich zurückziehen) an letzter Stelle reihen. Der Treibersupport ist dort einfach grauenhaft. Auch das zumindest im Vaio meiner Mutter implementierte BIOS ist eine Frechheit. Ich möchte dem Laptop eine Frischzellenkur verabreichen und eine SSD einbauen, den Arbeitsspeicher habe ich schon auf max. 8GB erhöht. Es gab genau 1(!!!) BIOS Update für den VPC F12F4E und da weiß man nicht, was konkret verbessert wurde. Nun ist das BIOS im Gegensatz zu den Modellen von Acer (V3-771G) und HP (ProBook 4535s) um WELTEN besser bzw. umfangreicher.

Hey, ich will nich übertakten, aber zumindest sollte die Wahlmöglichkeit zwischen IDE/AHCI Modus gegeben sein und das ist beim VAIO (Modell 2011) nicht der Fall. Da gibts nur Datum, Uhrzeit, Bootreihenfolge. That's it. So kann man nun die Registry durchforsten bzw. den Gerätemanager, ob es einen AHCI Controller überhaupt gibt, im IDE-Modus verliert die SSD sofort an Geschwindigkeit. Das mag jetzt für manche unwesentlich sein, mich stören solche Schlampigkeitsfehler. Das gleiche gilt für die dedizierte Grafikkarte Nvidia 330m. Gut, kein Zugpferd, wird auch in dem Fall gar nicht benötigt. Nur ist es ein Witz, wenn Sony quasi den offiziellen Nvidiatreibern einen Strich durch die Rechnung macht und nach Installierung der Laptop gar nicht mehr hochfährt. Abgesicherter Modus, den staubalten komprimierten Treiber von der Sony Homepage und that's it. Ist ein Treiber aus dem Jahr 2010! Dazu noch ein Lüfter, der mitan zu den lautesten und nervigsten gehört, die ich je bei einem Notebook hören durfte. Von der Treiberpflege bin ich von Sony maßlos enttäuscht. Gut, ist das Teil meiner (zufriedenen) Mutter, die ja auch kein Problem hat, wenn der Lappy mehr als 1 Minute zum Booten braucht. Für einen Technikinteressierten jedoch unverständlich, dass eben dieses Modell, welches damals als "Multimedianotebook" angepriesen wurde, so einen laschen Support bekommen hat.

Anders bei Acer und HP. Da werden die Treiber kontinuierlich erneuert, zumindest bis zum end of life Status. Die Homepage von HP ist meiner Meinung nach aber zu unübersichtlich. Beim Acer war es jedoch notwendig, die HDD gegen eine SSD zu tauschen. Win 8.1 neu aufgesetzt, ALLE Treiber wurden von Microsoft installiert, alle funktionieren (hat mich am meisten gewundert, da ich nix selbst manuell konfiguriert habe), die Probleme mit den ungenauen Tastenanschlägen war ebenfalls beseitigt, selbst das ehemalige Stocken beim Schreiben, während der Lüfter mehr schaufelt.

Auch Lenovo hat gute Modelle, kann über die Thinkpad's zumindest vom Sehen und Fühlen her betrachtet nix negatives sagen. Für mich klassische Businessnotebooks, das Edge ist halt die spartanisch abgespeckte Variante. Sie gefallen mir allerdings gut. Billig wirkt auf mich auch Toshiba, vor allem die Satellite-Serie ist ein Plastikbomber. Für mich noch von Interesse wäre DELL! Solltest vielleicht auch mal prüfen.

Danke für deinen Ausführlichen Beitrag, wär aber in diesem Ausmaß nicht nötig gewesen ;)

Es geht darum, einer guten Freundin ein Gerät zu besorgen mit dem sie zufrieden ist. Das Fräulein ist alles andere als ein power user, grad halt kein DAU mehr :D

Sie braucht ihn hauptsächlich zum Surfen und Musikhören. Wichtig sind für für uns Full HD (darauf bestehe ich), dass das Gerät icht auseinanderfällt, also etwas robustes hat. Das Dsplay sollte kein schaas sein, von wegen betrachtungswinkel und konsorten, und das ding sollte nicht zu schnell zu laut werden. Es ist die ablöse für ihren HP Laptop, der schön langsam zerfällt,...

Wenn ichs für mich kaufen müßte würden sich solche Fragen nicht stellen, aber für jemand anderen, da werd ich schnell mal unsicher,...

Anschauen is nicht praktisch, da ich beim Großhändler über die Firma kaufe, zwecksm Preis warats.... Vielleicht mal zum Mediamarkt, und dort anschauen, und dann woanders kaufen :=

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für deinen Ausführlichen Beitrag, wär aber in diesem Ausmaß nicht nötig gewesen ;)

Es geht darum, einer guten Freundin ein Gerät zu besorgen mit dem sie zufrieden ist. Das Fräulein ist alles andere als ein power user, grad halt kein DAU mehr :D

Sie braucht ihn hauptsächlich zum Surfen und Musikhören. Wichtig sind für für uns Full HD (darauf bestehe ich), dass das Gerät icht auseinanderfällt, also etwas robustes hat. Das Dsplay sollte kein schaas sein, von wegen betrachtungswinkel und konsorten, und das ding sollte nicht zu schnell zu laut werden. Es ist die ablöse für ihren HP Laptop, der schön langsam zerfällt,...

Wenn ichs für mich kaufen müßte würden sich solche Fragen nicht stellen, aber für jemand anderen, da werd ich schnell mal unsicher,...

Anschauen is nicht praktisch, da ich beim Großhändler über die Firma kaufe, zwecksm Preis warats.... Vielleicht mal zum Mediamarkt, und dort anschauen, und dann woanders kaufen :=

+200 €uronen mehr & wennst eh über eine fa. + großhändler zugang hast, dann frage ich mich was du wirklich willst!?

was kannst den über den großen bestellen?

Edited by mazunte

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...