Jump to content
Dexta

Fanszene Hütteldorf

61,064 posts in this topic

Recommended Posts

der Widerstand gegen die Staatsgewalt wird in einer gewissen Zeit auf Video und Bildmaterial dokumentiert,jedoch bei Leuten denen man diese Tat vorwirft ist auf den Beweismaterial klar ersichtlich,

dass sie erst später als zur Tatzeit den WBH betreten....steckt da doch Willkür dahinter ?....

kennst du leicht alle beweisvideos? :betrunken:

Stimmt!

Und unsere Medien schreiben von schwer verletzten Polizisten! :betrunken::lol: :lol: :lol:

ja typisch öst. medien halt.

dennoch ist es in österreich aber so, dass wenn man einen polizisten verletzt, es immer automatisch einer schweren körperverletzung gleichkommt. warum hab ich auch nie verstanden, und ich kenn selber eine person sehr gut, die sich vor dem landl verantworten musste, weil ein polizist (in zivil getarnt) gemeint hatte, er hätte eine gehörverletzung durch ein verwendetes megaphon! die anklage war hier auch "schwere körperverletzung" und mit einem sehr saftigen strafrahmen angelegt.. (war damals aus mangel an beweisen gottseidank ein freispruch).

Edited by HwG

Share this post


Link to post
Share on other sites

das kommt schon noch.

das wird nämlich dann der lustigere teil für die sta,wenn leute am video eindeutig identifiziert werden und sie bei einer strafbaren handlung zu sehen sind und vorher noch gesagt haben sie waren zum tanzen und singen dort.

jetzt darf einmal jeder sein sprücherl aufsagen.

Schön, dass du weißt, dass es solche Videos gibt :-)

Kannst Du mir als Jurist eines erklären:

Was denkt sich der Tomanek dabei, sie sowas aussagen zu lassen, wo er doch ganz genau weiß, daß es die Videobeweise gibt und sie zerlegt werden? Sollte er ihnen nicht raten zumindest ein (Teil-)Geständnis abzulegen, das strafmildernd wirken würde, anstatt so herumzueiern?

Oder ist es so, daß er ihnen das eh raten würde, und sie in ihrer depperten United we stand-Mentalita so verbohrt sind, daß keiner durch ein Geständnis den anderen anschwärzen will?

PS: Mir ist schon klar, daß Du es nicht fix wissen kannst, was die untereinander besprechen, aber Deine Einschätzung als Fachmann würde mich interessieren...

QFT!

Aha, auch du weißt also, was auf den Videos zu sehen ist!?

wenn einer wegbricht und sagt er hat gewußt warum er dort hinfährt,also um den austrianern eine abreibung zu verpassen, dann bricht die ganze verteidigung zusammen.

die einzige chance ohne landfriedensbruch rauszukommen ist,wenn alle dicht halten und alle nur tanzen und singen wollten.

der prozeß ist jetzt noch frisch und alles geht ganz lieb und ruhig zu,die sta wird schon einige im auge haben welche gefährdet sind wegzubrechen.bei der großen menge und vor allem dadurch,dass da auch einige buberl dabei sind und nicht nur kampf und szeneerprobte leute sind 100% einige dabei die dem druck nicht standhalten.

jetzt in der ersten tranche sind ja mehr oder weniger die oberen szeneleute drann,ok gut die halten das wahrscheinlich schon aus aber was ist in der zweiten tranche oder dann erst in der dritten.

das wird noch ganz interessant und ungemütlich,vor allem wenn die beweise präsentiert werden und sich leute mit einem geständnis oder teilgeständnis selber runterschrauben können.

Selbst dann bricht nicht die ganze Verteidigung zusammen. Wwenn EINER sagt, er persönlich sei dort hingefahren um den Austrianern eine Abreibung zu verpassen, heißt das nicht, dass die anderen das selbe vor hatten. Es muss jedem einzeln dieser Vorsatz nachgewiesen werden. So habe ich das zumindest verstanden und div. Medienberichten entnommen.

kennst du leicht alle beweisvideos? :betrunken:

Ich denke, die Verteidigung kennt die Beweisvideos...

Share this post


Link to post
Share on other sites

dennoch ist es in österreich aber so, dass wenn man einen polizisten verletzt, es immer automatisch einer schweren körperverletzung gleichkommt. warum hab ich auch nie verstanden

dem liegt vor allem ein präventiver gedanke zu grunde. es soll von haus aus abschrecken jemanden anzugreifen der für ruhe,ordnung und sicherheit verantwortlich ist.

das es dabei auch zu grenzfällen kommt ist halt ein problem,welches aber nicht so oft auftritt um diesen gedanken der schweren körperverletzung zu überdenken,denn immerhin,wie auch in deinem fall,gibt es oft freisprüche und es ist ja eigentlich nur erfüllt wenn ein vorsatz nachweisbar ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Selbst dann bricht nicht die ganze Verteidigung zusammen. Wwenn EINER sagt, er persönlich sei dort hingefahren um den Austrianern eine Abreibung zu verpassen, heißt das nicht, dass die anderen das selbe vor hatten. Es muss jedem einzeln dieser Vorsatz nachgewiesen werden. So habe ich das zumindest verstanden und div. Medienberichten entnommen.

wenn er jedoch sagt - mir wurde mitgeteilt von XY wir alle fahren jetzt dort hin um ihnen auf die fresse zu hauen - schauts anders aus ;) liegt wohl einfach an der formulierung des umfallenden

warum keine Austrianer der Verhandlung beiwohnen muss man leider schon hinterfragen...ich mein jetzt nicht als Angeklagte,aber als Zeuge hätte die Polizei doch den einen oder anderen gebrauchen können...

darauf wurde aber (absichtlich) verzichtet um so sein eigenes Spiel spielen zu können,oder war es einfach die gewohnte Beamtenschlamperei und es wurde vergessen...man weiss es nicht

naja, sollen sie einen austrianer als zeugen laden der dann gegen "bekannte grüne schläger" aussagt? wir hatten bei uns so einen fall - nasenbeinbruch vor jahren durch einen rapidler (nicht im fussballzusammenhang) - der ist damals eingefahren, am 2. tag nach der entlassung

haben dem opfer 2 leute die tür eingetreten zu hause!?

die polizeilchen Aussagen decken sich untereinander von wenig bis gar nicht...sagt der Beamte A " Ja der Mann hat auf mich hingeschlagen"...sagt Beamte B "Nein ich weiss ganz genau der andere wars"

blöderweise sind beide Verdächtige aber auf Bildern zu sehen,wie sie in mitten der Polizei den WBH gemeinsam verlassen,die Polizei ihnen aber absolut keine Aufmerksamkeit schenkt,als wären beide irgendwelche Reisenden...

naja die aussagen der angeklagten sind ja teilweise auch etwas abenteuerlich ;) aber nachvollziehbar

Edited by Admira Fan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schön, dass du weißt, dass es solche Videos gibt :-)

Selbst dann bricht nicht die ganze Verteidigung zusammen. Wwenn EINER sagt, er persönlich sei dort hingefahren um den Austrianern eine Abreibung zu verpassen, heißt das nicht, dass die anderen das selbe vor hatten. Es muss jedem einzeln dieser Vorsatz nachgewiesen werden. So habe ich das zumindest verstanden und div. Medienberichten entnommen.

nein ich weiß es nicht,dass es solche videos gibt aber ich dürfte mich vielleicht leichter tun 1+1 zusammenzuzählen

tja die fragen werden aber lauten

1. wer hat gesagt,dass es dort eine abreibung geben wird ?

2. wie haben sie das erfahren,dass es dort eine abreibung geben wird ?

und was glaubst wie lustig das dann alles wird wenn du 5,6 leute hast welche zugeben,dass sie vorm stadion,im stadion oder wo auch immer erfahren haben,dass heute zahltag für die violetten ist.

du wirst ja nicht glauben,dass sie beim gericht so blöd sind und einem xy der eigentlich ein mitläufer war glauben,dass er aus eigenem antrieb hingefahren ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke einmal für deinen Bericht.

Was mich halt bei der Sache aufregt ist, das von Seiten der "Abholer" bewußt in Kauf genommen wurde das "unschuldige" (damit meine ich keine UST/Hooligan/Ultra Typen) Austrianer hier zum Handkuss kommen. Was kann ein Familienvater der mit seinen Kindern in Linz war, was kann irgendein Fußballfan dafür, hier attakiert zu werden. Und genau das wäre auch passiert wenn die Polizei nicht eingeriffen hätte.

Die "Mitläufer" kann man verschonen, aber mit den Rädelsführer habe ich kein Mitleid, die gehören sehr wohl aus dem Verkehr gezogen.

an deiner Meinung ist ja auch nichts zu verurteilen,jedoch sollte Wahrheit auch immer Wahrheit bleiben.....160 Rapid Fans begehen einen Sachschaden von 2500 Euro...

und die Polizei ist wenns gegen Fussballfans geht meisten immer schwer verletzt....so kann man ja danach Verdienstentgang privat gegen die Leute einklagen und ein Krankenstand schaut auch noch dabei herraus....

das ganze ist ein Spiel der Polizei vs. Rapid Fans...wie schon vorher oben erwähnt wurde,will die Polizei mit aller Kraft einige Leute aus dem Verkehr ziehen,die Vorgehensweise ist aber leider sehr zu hinterfragen...

auf drängen einiger hohen Beamten wurde die Anklage durchgeboxt,auch auf die Gefahr hin,dass die Beweislage sehr dürftig ist...Hauptsache sie sitzen vor Gericht,da dies ja schon einer Bestrafung gleicht...

müssen doch nicht wenige Angeklagte ihren Beruf für diese Zeit ad acta legen....einige verlieren ihren Job,wir werden sie auf ihren jeweiligen AMS Stützpunkten wieder sehen,dass wiederum kommt den Steuerzahler

genauso wie die Gerichstverhandlung sehr teuer....ma kann nur hoffen ,unterm Strich steht das Positive über dem Negativen....nach den ersten 2 Verhandlungstagen ist es leider umgekehrt...

Share this post


Link to post
Share on other sites

das ganze ist ein Spiel der Polizei vs. Rapid Fans...wie schon vorher oben erwähnt wurde,will die Polizei mit aller Kraft einige Leute aus dem Verkehr ziehen,die Vorgehensweise ist aber leider sehr zu hinterfragen...

auf drängen einiger hohen Beamten wurde die Anklage durchgeboxt,auch auf die Gefahr hin,dass die Beweislage sehr dürftig ist...Hauptsache sie sitzen vor Gericht,da dies ja schon einer Bestrafung gleicht...

müssen doch nicht wenige Angeklagte ihren Beruf für diese Zeit ad acta legen....einige verlieren ihren Job,wir werden sie auf ihren jeweiligen AMS Stützpunkten wieder sehen,dass wiederum kommt den Steuerzahler

genauso wie die Gerichstverhandlung sehr teuer....ma kann nur hoffen ,unterm Strich steht das Positive über dem Negativen....nach den ersten 2 Verhandlungstagen ist es leider umgekehrt...

weißt du was wiedermal das lustige ist ?

alle sind schuld,alle, gott und die welt,ein verschwörung wie sie dan brown nicht besser schreiben könnte.

und die opfer sind jene,welche doch nur singen und tanzen wollten

Share this post


Link to post
Share on other sites

an deiner Meinung ist ja auch nichts zu verurteilen,jedoch sollte Wahrheit auch immer Wahrheit bleiben.....160 Rapid Fans begehen einen Sachschaden von 2500 Euro...

und die Polizei ist wenns gegen Fussballfans geht meisten immer schwer verletzt....so kann man ja danach Verdienstentgang privat gegen die Leute einklagen und ein Krankenstand schaut auch noch dabei herraus....

das ganze ist ein Spiel der Polizei vs. Rapid Fans...wie schon vorher oben erwähnt wurde,will die Polizei mit aller Kraft einige Leute aus dem Verkehr ziehen,die Vorgehensweise ist aber leider sehr zu hinterfragen...

auf drängen einiger hohen Beamten wurde die Anklage durchgeboxt,auch auf die Gefahr hin,dass die Beweislage sehr dürftig ist...Hauptsache sie sitzen vor Gericht,da dies ja schon einer Bestrafung gleicht...

müssen doch nicht wenige Angeklagte ihren Beruf für diese Zeit ad acta legen....einige verlieren ihren Job,wir werden sie auf ihren jeweiligen AMS Stützpunkten wieder sehen,dass wiederum kommt den Steuerzahler

genauso wie die Gerichstverhandlung sehr teuer....ma kann nur hoffen ,unterm Strich steht das Positive über dem Negativen....nach den ersten 2 Verhandlungstagen ist es leider umgekehrt...

Nein, das ganze ist ein Spiel zwischen Polizei und Rapid Hooligans, oder zumindest zwischen Polizei und Ultraorientierten Rapidfans. Die meisten Rapidfans haben mit der Polizei kein Problem genauso wie umgekehrt.

Ich gebe dir aber natürlich recht das Unschuldige weder verurteilt noch kriminalisiert werden sollen und dürfen.

Einige dieser Leute gehören aber aus dem Verkehr gezogen, dann hört sich vielelicht auch dieses völlig blödsinige ACAB auf, für einige der "Mitläufer" ist es vielleicht auch eine Abschreckung, ein "zu Sich kommen" und man denkt dann ein bisserl darüber nach ob es sich wirklich lohnt als Fußballfan den "harten Ultra" zu markieren. Mir ist es vor ca. 20 Jahren auch so gegangen, ich weiß schon wovon ich rede.

Share this post


Link to post
Share on other sites

kennst du leicht alle beweisvideos? :betrunken

wenn man als Zuschauer der Verhandlung beiwohnt weiss man mehr..... :-)

nur betrunken solltest lieber zuhaus bleiben,sonst sitzt womöglich gleich selber auf einer Anklagebank

Share this post


Link to post
Share on other sites

Fetzen ziehn kennst?

Landsfriedensbruch is lächerlich, die Vermutung liegt sehr nahe das man kam um unfreundlich zu sein, dies jedoch zu beweisen halte ich für ..sehr schwer :).

Kenn' aber auch Beispiele, wo das entwenden des Fetzen, keine Auflösung des FC nachsich gezogen hat..... also wie sich da die Leute so sicher sein können, dass es dann mit der EXISTENZ vorbei ist !? :ratlos:

Share this post


Link to post
Share on other sites

weißt du was wiedermal das lustige ist ?

alle sind schuld,alle, gott und die welt,ein verschwörung wie sie dan brown nicht besser schreiben könnte.

und die opfer sind jene,welche doch nur singen und tanzen wollten

Nein, aber dass die Beweislage sehr dünn ist, ist ja nicht unbekannt. Es spricht ja nichts dagegen, die paar Personen, die eine Sachbeschädigung begangen haben (der größte Teil der Summe enstand übrigens durch Aufräumarbeiten...) haftbar zu machen. Dass jetzt aber ein Verfahren gegen über 80 Personen eingeleitet wurde, ohne wirklich schlagkräftige Beweise zu haben, ist aus meiner Sicht wirklich problematisch. Wie gesagt: das Verfahren ist die eigentliche Strafe. Und hier sind die Pararellen zum Tierschutzprozess unübersehbar. Und wie der ausgegangen ist, wissen wir alle. Das hat nichts, aber auch wirklich gar nichts, mit Verschwörungstheorien zu tun.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein, das ganze ist ein Spiel zwischen Polizei und Rapid Hooligans, oder zumindest zwischen Polizei und Ultraorientierten Rapidfans. Die meisten Rapidfans haben mit der Polizei kein Problem genauso wie umgekehrt.

Ich gebe dir aber natürlich recht das Unschuldige weder verurteilt noch kriminalisiert werden sollen und dürfen.

Einige dieser Leute gehören aber aus dem Verkehr gezogen, dann hört sich vielelicht auch dieses völlig blödsinige ACAB auf, für einige der "Mitläufer" ist es vielleicht auch eine Abschreckung, ein "zu Sich kommen" und man denkt dann ein bisserl darüber nach ob es sich wirklich lohnt als Fußballfan den "harten Ultra" zu markieren. Mir ist es vor ca. 20 Jahren auch so gegangen, ich weiß schon wovon ich rede.

ja aber auch wenn einige Leute aus dem Verkehr gezogen gehören muss man sie der Tat überführen....

einer Tat die sie auch wirklich begangen haben....

mit willkürlichen Aussagen ist dass vor Gericht auch für die Polizei schwer....da muss schon eine klare Beweislage vorhanden sein....

es gibt einge Leute darunter die schon etliches am Kerbholz haben,jedoch haben sie dafür ihre Strafe bekommen,jetzt sie einfach willkürlich auszusuchen nur damit sie weg sind,

ohne dass sie wirklich eine Straftat begangen haben ist der falsche Weg...

was nach den ersten zwei Tagen ersichtlich ist,die Angriffe auf die Polzei haben vermummte Leute getan,diese jedoch konnte man nicht identifizieren,

jetzt Leute rauszupicken die zwar anwesend waren,jedoch sich an der Polizei nachweislich nicht vergangen haben,ist für einen Rechtsstaat wie Österreich beschämend...

ihre Anwesendheit allein langt für eine Haftstrafe einfach nicht.....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn man vorher den harten Mann markiert, hat das sehr viel mit Reife zu tun.

Es geht nicht drum was vorher war, sondern wie es jetzt (bei den Prozessen) is. Übrigens is das net das Beisl, also verdreh ma die Sachen bitte net.

Share this post


Link to post
Share on other sites

.Wie gesagt: das Verfahren ist die eigentliche Strafe. Und hier sind die Pararellen zum Tierschutzprozess unübersehbar. Und wie der ausgegangen ist, wissen wir alle. Das hat nichts, aber auch wirklich gar nichts, mit Verschwörungstheorien zu tun.

.was soll man dazu noch sagen wenn jeder schon den gleichen scheißdreck von "das verfahren ist die strafe" daherredet ?

pech gehabt,ein verfahren ist eben kein honiglecken.

und tierschützerprozeß,der nächste scheißdreck denn die einzige parallele ist,dass eine größere menge von personen angeklagt ist,aus ende.

bei den tierschützern hatte man von anfang an keine beweise oder sehr sehr dürftige

beim westbahnhof hat man videomaterial,ok ? videomaterial,den schönsten beweis den es gibt und auch wenn durch dieses material der vorsatz nicht beweisbar ist.

und erkundige dich mal um die verschiedenen arten von vorsätzen,es reicht auch oft schon dass ich es für möglich halte und mich damit abfinde,es mir auf gut deutsch scheißegal ist, auch das ist ein vorsatz.

„Vorsätzlich handelt, wer einen Sachverhalt verwirklichen will, der einem gesetzlichen Tatbild entspricht; dazu genügt es, dass der Täter diese Verwirklichung ernstlich für möglich hält und sich mit ihr abfindet.“)

xy,haben sie es für möglich gehalten,dass es zu dem,dem oder dem kommt ?

hmmmm,sowas kann immer passieren

danke das genügt.nächster bitte

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...


×
×
  • Create New...