Unterstützt das Austrian Soccer Board und abseits.at in Zeiten der Krise! Kauft ein im abseits.at Shop - derzeit (bis zum Ende der umfassenden Quarantänemaßnahmen) gibt es mit dem Gutscheincode "stayathome" 20% Rabatt auf alles!

Jump to content
S.K.

SK AUSTRIA KLAGENFURT ... eine Legende kehrt zurück

2,496 posts in this topic

Recommended Posts

spätestens in den 90igern wars aber vorbei mit diesem "hype" (ganz im allgemeinen - hatte da z.b. rapid oft auch nur ~2500 zuschauer in heimspielen). jedenfalls hat z.b. das tunier zum 75-jahr jubiläum von austria klagenfurt mit hajduk split, HSV und rapid - kaum jemanden in kärnten so wirklich interessiert (jene von den paar hundert die kamen, kamen vermutlich wegen den gastmannschaften). man kann vielleicht sagen - wenn der klub erfolgreich spielte (imstande war gegen die wiener klubs zu überraschen) - kamen auch die zuschauer (egal ob "austria" oder "fc kärnten"). und bezügl. fusion mit dem VSV zum "fc kärnten" kann ich mich an auch keine "proteste" oder kritische stimmen erinnern.

In den 80igern war die Austria eindeutig ein starker Bezugspunkt in der stadt. Alle Buam wollten dort spielen und identifizierten sich mit den einheimischen Spielern. Viel mehr kann ein Fußballverein sportkulturell in einer stadt wie KLU gar nicht erreichen. Das ist eben das, was ich nicht kleingeredet haben will...

Dass die organisierte Fankultur noch in den Kinderschuhen steckte fiel der Austria dann erst später auf dem Kopf.

von mir aus. ich stell mir ja nur die frage wie Loibnegger, König und Co. sich das genau vorgestellt haben... (aus dem "Austria Kärnten"-disaster scheint niemand auch nur irgendwas gelernt zu haben....). was ich König anrechne ist, das er lt. zeitungsberichten, zumindest im nachhinein noch auf seine vertraglich zugesicherten gehälter verzichtet hat... aber die schallplatte ist eh bekannt.

Die Planung war am Anfang durchaus nicht völlig unseriös und kein völliges Luftschloss. Loibnegger ist ja selber Unternehmer und kein Phantast. Loibnegger unterschätzte allerdings, dass sein Plan ohne Politik in Kärnten fast net aufgehen kann. Der Eigendynamik nach den ersten, daraus resultierenden massiven Schwierigkeiten war er dann freilich nicht gewachsen. Ohne Politik braucht es da ein anderes Kaliber, mit wirklich viel Geld. Ich halte ihn wie König nach wie vor für einen Ehrenmann. König hatte da m.M. nach keinen Vertrag der auf keiner Gegenleistung beruhte- und verzichtete eben noch darauf.

Share this post


Link to post
Share on other sites

In den 80igern war die Austria eindeutig ein starker Bezugspunkt in der stadt. Alle Buam wollten dort spielen und identifizierten sich mit den einheimischen Spielern. Viel mehr kann ein Fußballverein sportkulturell in einer stadt wie KLU gar nicht erreichen. Das ist eben das, was ich nicht kleingeredet haben will...

Dass die organisierte Fankultur noch in den Kinderschuhen steckte fiel der Austria dann erst später auf dem Kopf.

glaub ich dir - die geschichten von ramadani etc... erzählt man sich ja heute noch. wie schon geschrieben - selbst erinnere ich mich halt nur an die "tristen" 90iger. und sry ohne wenn angreifen zu wollen aber die sogennante "organisierte" fankultur ist mir pwidl. darum gehts mir nicht.

Die Planung war am Anfang durchaus nicht völlig unseriös und kein völliges Luftschloss. Loibnegger ist ja selber Unternehmer und kein Phantast. Loibnegger unterschätzte allerdings, dass sein Plan ohne Politik in Kärnten fast net aufgehen kann. Der Eigendynamik nach den ersten, daraus resultierenden massiven Schwierigkeiten war er dann freilich nicht gewachsen. Ohne Politik braucht es da ein anderes Kaliber, mit wirklich viel Geld. Ich halte ihn wie König nach wie vor für einen Ehrenmann. König hatte da m.M. nach keinen Vertrag der auf keiner Gegenleistung beruhte- und verzichtete eben noch darauf.

loibnegger hat selbst nachträglich gemeint er sei "naiv" gewesen. luftschluss trifft es mmn. ziemlich gut - aber da werden wir uns wohl nicht einigen (macht ja nix).

@proteste - hab nicht gesagt das es keine gab - nur das ich mich an keine erinnern kann. war schlecht ausgdrückt, sorry. der punkt is eher : wenn die "austria" in den 90igern ein besseres standing gehabt hätte - dann würde sie heute womöglich noch existieren. außerdem haben dann eh quasi alle (inkl. den fanklubs dies vorher gab) dem schoko und dem großklub "fc kärnten" zugejubelt. und vielleicht gibts ja das comeback... obwohl svetits ja noch auf wunder hofft.

Edited by cmo

Share this post


Link to post
Share on other sites
Heute hätte es ein Testspiel gegen VST Völkermarkt geben sollen. Wurde aber anscheinend abgesagt. Schon was bekannt was da los ist?

Tja.... wahrscheinlich nichts mehr!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tja.... wahrscheinlich nichts mehr!

:(

Leider leicht möglich, trotz der "Silberstreif"-Meldung des Conny L. in der heutigen Krone. Demnach ist der Svetits in Wien, hat schon mehr als die Hälfte von den 200K beisammen und an selber Stelle wird mal wieder darüber spekuliert, den Frankie-Boy anzupumpen.

In dasselbe Horn stößt ein rlmitte.at - Artikel, wo Svetits freilich "keine Wasserstandsmeldungen" abgeben will. Die Gerüchte gegen Ende des Artikels, wonach Steindorfer (!) Interesse an einer Übernahme mit dem gerichtlich erstrittenen Geld zeigt, sind wahrlich köstlich. Unmöglich - das Wort gibt es hier in Klagenfurt aber schon lange nicht mehr, außer dass es unmöglich ist längerfristig ruhig zu arbeiten.

Hier der RLM-Artikel:

http://www.regionalliga.at/mitte/news/6962/auf-der-suche-nach-dem-strohhalm---stronach-als-rettungsanker/

Ganz aktuell hab ich eben erfahren, dass die Spieler den Platz nicht mehr betreten, solange die Zukunft nicht geklärt ist. deshalb auch die Absage. Offiziell wird "davon ausgegangen, dass bis Donnerstag alles klar ist".

Share this post


Link to post
Share on other sites

Österreich ist das einzige Land der Erde, in dem die Cabarettisten austerben. Die Realität ist skuriller als das jemals ein Cabarettist sie ausmalen kann. In diesem Fall: Die Stadt Klagenfurt verweigert Austria Klagenfurt die Subvention, die sie dem FC Kärtnen zahlen muß, damit diese Austria Klagenfurt finanzieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine kleinen Töchter wollen mit mir unbedingt einmal nach Klagenfurt - Sie haben gehört dort gibt es das größte Kasperltheater Österreichs... :facepalm:

Ich konnte den Informationsgehalt dieses Posts nicht ausmachen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine kleinen Töchter wollen mit mir unbedingt einmal nach Klagenfurt - Sie haben gehört dort gibt es das größte Kasperltheater Österreichs... :facepalm:

Wo ich lebe?

Bamberger_Kasperl.jpg

Klagenfurt!

:=

Bitte nicht als Angriff werten, sondern als schwarzer Humor.

Ich konnte es leider angesichts der Gesamtsituation nicht verhindern, schnell ein MEME zu kreieren.

Edited by robbie1967

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wo ich lebe?

Bamberger_Kasperl.jpg

Klagenfurt!

:=

Bitte nicht als Angriff werten, sondern als schwarzer Humor.

Ich konnte es leider angesichts der Gesamtsituation nicht verhindern, schnell ein MEME zu kreieren.

Ist ja klar, dass wir mit einem Verein, dessen einheimische Spieler zu mehr als 80% von Kasperln in der Landeshauptstadt Klagenfurt ausgebildet wurden, nicht mithalten können.

:laugh:

Edited by S.K.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...