Jump to content
raumplaner

Corona & österreichische Politik

2,160 posts in this topic

Recommended Posts

OidaFoda schrieb vor 9 Minuten:

Die vulnerablen Personen müssen effektiv geschützt bzw. sich selbst schützen , auch wenn es bei vermeintlich gesunden auch gelegentlich zu schweren Verläufen kommen kann. Das ist aber keine Eigenheit von Covid19. 

Wenn Kinder nicht in die Schule gehen dürfen, die nachweislich ganz selten erkranken und auch selten Überträger sind und gleichzeitig in den gefährdetsten Bereich der Alten- bzw. Pflegebereich ,die  (leicht) Covid Positiven Plfleger arbeiten müssen, dann ist das alles nur mehr absurd.

Wie soll das gehen?

Mitarbeiter in Pflegeberufen sollen auch Distanz halten?

Share this post


Link to post
Share on other sites
OidaFoda schrieb vor 3 Minuten:

Vernünftige, qualitativ hochwertige Masken verbunden mit entsprechender Hygiene

OK, also ein Mann bei dem die Frau Ärztin ist, sollte eher nicht große Menschenansammlungen im privaten Bereich suchen.

Oder wo soll diese Maskenpflicht überall gelten? Bzw. darf ich als Sohn oder Enkel meine Eltern/Großeltern auch nur mehr mit dieser hochwertigen Maske besuchen bzw. müssen sie sie tragen, wenn Besuch kommt.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hans_Dotterblum schrieb vor 6 Minuten:

OK, also ein Mann bei dem die Frau Ärztin ist, sollte eher nicht große Menschenansammlungen im privaten Bereich suchen.

Oder wo soll diese Maskenpflicht überall gelten? Bzw. darf ich als Sohn oder Enkel meine Eltern/Großeltern auch nur mehr mit dieser hochwertigen Maske besuchen bzw. müssen sie sie tragen, wenn Besuch kommt.

 

muss es ein dürfen sein? man könnte es freiwillig machen?! und ja, warum nicht in solchen Fällen als Zwang? sinnvolle Masken, Schutz der Risikogruppen, seit März gefordert 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hans_Dotterblum schrieb vor 2 Stunden:

Wie soll das gehen?

Mitarbeiter in Pflegeberufen sollen auch Distanz halten?

es würde schon reichen wenn man sie wöchentlich oder alle drei tage testet, aber NEIN das geschieht nicht, da wird am falschen ende gespart, und das ist das komplett lächerliche 

 

 

edit:

und ja, angekündigt wird viel :fuckthat:

Edited by falcomitdemkoks

Share this post


Link to post
Share on other sites
J.E schrieb vor 16 Stunden:

muss es ein dürfen sein? man könnte es freiwillig machen?! und ja, warum nicht in solchen Fällen als Zwang? sinnvolle Masken, Schutz der Risikogruppen, seit März gefordert 

Also ein Zwang Masken zu tragen für alle Personen, die über 60 sind und einen BMI von über 25 haben? Dieser Zwang gilt ntl auch für alle Haushaltsangehörigen.

falcomitdemkoks schrieb vor 14 Stunden:

es würde schon reichen wenn man sie wöchentlich oder alle drei tage testet, aber NEIN das geschieht nicht, da wird am falschen ende gespart, und das ist das komplett lächerliche.

Absolut richtig. Aber wie @fis schon geschrieben hat, sind mehr als drei Viertel der Intensivpatienten unter 80 Jahre (Studie: https://www.thelancet.com/journals/lanres/article/PIIS2213-2600(20)30316-7/fulltext)

Es wäre nicht so, dass wenn man die Altenheime perfekt schützen würde, die Intensivstationen danach leer wären. Das wäre sehr vereinfacht dagestellt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hans_Dotterblum schrieb vor 3 Stunden:

Also ein Zwang Masken zu tragen für alle Personen, die über 60 sind und einen BMI von über 25 haben? Dieser Zwang gilt ntl auch für alle Haushaltsangehörigen.

 

ähm, auch jetzt gibt es einen maskenzwang, übrigens auch bei besuchen in pflegeheimen, spitälern etc.

Share this post


Link to post
Share on other sites
J.E schrieb vor 53 Minuten:

ähm, auch jetzt gibt es einen maskenzwang, übrigens auch bei besuchen in pflegeheimen, spitälern etc.

ähm ich hab das bei dir so verstanden, dass du das als Dauerlösung bis zum Impfstoff siehst und daneben soll das Leben normal weitergehen.

Sollte das Leben normal weitergehen und nur die vulnerablen Gruppen geschützt werden, ist es ntl nicht mit einem Maskenzwang bei Besuchen in Pflegeheimen und Spitälern getan. Auch die Mitarbeiter von Pflegeberufen und Personen aus dem selben Haushalt von diesen müssen/sollen dann am Fußballplatz, in den Öffis oder in der Trinkhalle eine Maske tragen.

Die Risikogruppen (älter 60 Jahre und/oder BMI >25) kommen da noch dazu.

Edited by Hans_Dotterblum

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hans_Dotterblum schrieb vor 3 Stunden:

Es wäre nicht so, dass wenn man die Altenheime perfekt schützen würde, die Intensivstationen danach leer wären. Das wäre sehr vereinfacht dagestellt.

das glauben leider aber recht viele. 

Zitat

Wie definiert man Risikogruppen? Das RKI nennt ein Alter ab 50 Jahren, diverse Vorerkrankungen oder auch das männliche Geschlecht als irgendwie risikobehaftet.

So oder so sind damit 20 bis 40 Millionen Menschen betroffen. Es ist schwer, eine Grenze zu ziehen. Ab wann wollen wir diese Menschen schützen? Wenn sie ein ein-, fünf- oder zehnprozentiges Infektionssterberisiko haben?

Übrigens: Ein statistisch niedriges Sterberisiko bedeutet nicht, dass mit einer Covid-19-Erkrankung nicht auch bei anderen Personen schwerwiegende oder längerfristige Nebenwirkungen einhergehen. 

Spahn hat gestern zB von 40% der Bevölkerung gesprochen. 

gibts eig. irgendein Land, dem der Schutz in Pflegeeinrichtungen bislang wirklich gelungen ist? das klingt in der Theorie so einfach, dürft es in der Praxis aber nicht sein. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hans_Dotterblum schrieb vor 33 Minuten:

ähm ich hab das bei dir so verstanden, dass du das als Dauerlösung bis zum Impfstoff siehst und daneben soll das Leben normal weitergehen.

Sollte das Leben normal weitergehen und nur die vulnerablen Gruppen geschützt werden, ist es ntl nicht mit einem Maskenzwang bei Besuchen in Pflegeheimen und Spitälern getan. Auch die Mitarbeiter von Pflegeberufen und Personen aus dem selben Haushalt von diesen müssen/sollen dann am Fußballplatz, in den Öffis oder in der Trinkhalle eine Maske tragen.

Die Risikogruppen (älter 60 Jahre und/oder BMI >25) kommen da noch dazu.

wie war es denn zb im sommer? wurde da einem arzt, pflegehelferin, etc. überall masken auferzwungen? verstehe deinen ansatz jetzt nicht. oder willst mir erklären, dass die masken nicht schützen, dann verstehe ich dich

Share this post


Link to post
Share on other sites
J.E schrieb vor 13 Minuten:

wie war es denn zb im sommer? wurde da einem arzt, pflegehelferin, etc. überall masken auferzwungen? verstehe deinen ansatz jetzt nicht. oder willst mir erklären, dass die masken nicht schützen, dann verstehe ich dich

Man hat ja gemerkt, dass die Maßnahmen im Sommer anscheinend nicht gegriffen haben?

Ich will damit sagen, dass die Risikogruppe nicht mit Altenheim und Krankenhaus so leicht abgrenzbar ist, sondern die Gruppe größer ist als man denkt und dass an dieser Gruppe auch die Haushaltsangehörigen hängen.

Und ja ich glabue auch dass die Maske gerade im engsten Bereich (Körperpflege, medizinische Behandlung)  kein 100%iger Schutz ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...