Jump to content
GRENDEL

Der Präsidentschaftswahlkampf

6,670 posts in this topic

Recommended Posts

hereiam schrieb vor 13 Stunden:

Ich verstehe offen gesagt überhaupt nicht was man Michael Tojner so alles ankreidet und vorwirft und breche hiermit mal eine Lanze für ihn.

Der Mann ist ein herausragender österreichischer Unternehmer mit weltweiten Geschäftsfeldern und bestimmt sensationellen Kontakten. Dessen Wissen in verschiedenen Bereichen hat kaum jemand und dessen Expertise ist dadurch auch entsprechend gefragt. Und dass er ein Gespür für Geld, sowie für Chancen und Risiken hat wird man wohl blind erkennen. Wenn er also Geld bei Rapid investiert, wie er es seit zig Jahren macht, was man gern einfach mal so duldet, dann wird er wohl auch etwas fordern dürfen. 


Rapid zu übernehmen wird aber wohl nicht sein vorrangiges Ziel sein, dies wäre vor ein paar Jahren um weitaus weniger Geld leichter möglich gewesen....
 

Ob er nun irgendwo Dreck am Stecken hat oder nicht ist mir ehrlich gesagt egal, bei Rapid hat er sich, nach meinem Wissensstand, bisher nichts zu schulden kommen lassen. Da haben auch schon andere außerhalb von Rapid Dinge gemacht die innerhalb von Rapid keine Rolle gespielt haben. Da lebe doch das Leitbild, wo alle Menschen jeder Herkunft gleich sind und mit Respekt behandelt werden....solange sie das Wohl Rapids im Herzen tragen...oder so ähnlich...

Ich bin voll deiner Meinung.

Der gute Mann will mit 5-8Mio Euro Rapid unterstützen, da darf er es sich doch aussuchen welches Konzept Ihm besser gefällt. Alles andere wäre absurd. Das sportliche Konzept der letzten 6 Jahre ( falls es eines gab) war für die Fisch.  

Wenn ich Rapid sponsern würde, würde ich auch denjenigen Unterstützen der zum Status Quo eine Veränderung will. 

Und man sollte nicht vergessen, er hat Rapid bisher auch mit viel Kohle unterstützt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schwemmlandla3 schrieb vor 27 Minuten:

Es ist eine Frage des Inhalts des Resets. Wenn der Reset ausschließlich darin besteht einen Trainer zu stanzen, dann braucht das natürlich niemand. Aber das passiert ja auch nicht weil die handelnden Personen ja unter jeder Liste weiterarbeiten und gefördert werden.

Es geht um das Konzept dahinter bzw. um das große Ganze (mit entsprechender Weitsicht ohne das Hier und Jetzt zu vergessen).

Das Konzept hört sich nicht schlecht an, ich hab aber meine Zweifel ob das bei Rapid so umgesetzt werden kann. Kurzfristig wird die Reduktion des KM-Budgets wohl nicht zu einer sportlichen Steigerung führen, eher im Gegenteil. Und wenn das Umfeld dann komplett nervös wird, schau ich mir an, wie ruhig Schmid dann bleibt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
GazaDownUnder schrieb vor 1 Stunde:

Ich beziehe mich auf Dein Posting, in dem du einige Mitglieder der Liste Bruckner über den grünen Klee gelobt hast. Ein paar Tage später behauptest Du ergreifst für niemanden Partei, das ist ein klarer Widerspruch. Wenn man dir diesen Widerspruch vorhält, bezeichnest du es als Gebelle. Ist halt eine etwas merkwürdige Wahrnehmung.

Falls es unfair sein sollte, auf Widersprüche aufmerksam zu machen, dann bekenne ich mich gerne zu Unfairness :)

Warum sollte ich dir erklären, welchen persönlichen Vorteil du von einem Sitz im Sportbeirat haben könntest?

euer bitchfight ist nur noch peinlich - zitiert habe ich dich, aber es gilt für euch beide

Share this post


Link to post
Share on other sites
Silva schrieb vor 16 Stunden:

Allianz zahlt für das Stadion, dass fix jedes dritte Wochenende im Jahr in den Medien vorkommt, mWn 2M pro Jahr. Im Vergleich ist da eine Akademie wohl deutlich weniger wert.

Vermutung meinerseits: Spieleranteile von den Akademiespielern wären etwas wert. Klassisch wie bei Start Ups. Geht dir einer von 100 komplett auf, dann hast deine Investition wieder reingespielt.

Edited by Mark Aber

Share this post


Link to post
Share on other sites
Neocon schrieb vor 30 Minuten:

Das verstehe ich bei Sponsoring des laufenden Betriebs. Aber bei einer Jugendakademie profitiert der Verein so oder so.

Ich gebe aber niemandem 5mio euro, dem ich nicht zutrauen dieses projekt auch sehr gut über die bühne zu bringen.

Wenn du das machen würdest, ok, aber es wäre mmn nicht verwerflich es nicht zu tuen.

Edited by Heinrich_VIII

Share this post


Link to post
Share on other sites
Heinrich_VIII schrieb vor 18 Minuten:

Gehen tut viel. Es ist die frage ob man will, weil man zb einem anderen team auch zutraut das projekt, wofür man das geld gibt, zu einem guten und positiven ende zu führen.

Hätte ich 5 mio euro über, würde von mir auch nur eines der beiden teams in genuss dieses geldes kommen...selbst dann, wenn ich die 5 mio euro nicht mehr spüren würde als aktuell 5 euro.

Und da liegt für mich halt ein Vereinbarkeitsproblem mit dem Mitgliederverein und der Wahl der Gremien.
Ist es legitim Personen/einem Verein/einer Sales Abteilung für einen bestimmten Zweck Geld als Sponsoring in Aussicht zu stellen und dafür eine entsprechende Gegenleistung auszuverhandeln und zu erhalten? Ja, absolut.

Aber ist es auch legitim vor der Wahl eines Mitglieder(!)vereins salopp formuliert anzusagen, "wenn ihr die wählts, öffne ich den Safe" oder eigentlich richtiger "wenn ihr uns wählts, öffnet der den Safe"? Ich für mich sage nein. Aber das soll und kann jeder absolut für sich entscheiden.

Hätte ich 5-10-20 Millionen Euro über (wer träumt nicht ab und zu vom EM Jackpot... ;) ) und hätte etwas (eine Marke/Firma/Brand/woswasi), wo mir die Werbung durch dieses investierte Geld auch einen Gegenwert bringen kann (es also keine Spende als Fan an den Verein ist), ich würde mich mit der Geschäftsführung des SK Rapid in Verbindung setzen und überlegen/verhandeln, wie wir hier auf einen Grünen Zweig kommen. Ich würde aber mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht versuchen, die gremiale Besetzung unseres Mitgliedervereins durch dieses Cash mitzubeeinflussen, wenn ich den Mitgliederverein ernst meine. Die Entscheidung der Mitgliederversammlung kann ich als Mitglied - wie jedes andere Mitglied auch - versuchen zu "beeinflussen", wenn ich das möchte, aber imho nicht als Geldgeber. Denn dann wirds politisch und für mich "investorisch".

Aber dieses theoretische Beispiel liegt in meinem Fall wohl bei einer Chance von 1:150 Millionen. :(

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mark Aber schrieb vor 12 Minuten:

Vermutung meinerseits: Spieleranteile von den Akademiespielern wären etwas wert. Klassisch wie bei Start Ups. Geht dir einer von 100 komplett auf, dann hast deine Investition wieder reingespielt.

Ist das nicht von der UEFA unterbunden worden?

Share this post


Link to post
Share on other sites
agger17 schrieb vor 37 Minuten:

Rapid und RB sind dann aber auch schwer zu vergleichn. Bei RB ist es so, dass 1. viel mehr Geld vorhanden und 2. ein starker Mann das Sagen hat, der das eben abnickt oder nicht.

Bei uns gestaltet sich das mit dem Neuanfang, den das Team Grün Weiß anstrebt, schwierig. Es gibt halt einige Skeptiker, dass Tojner doch mehr will als ein reines Sponsoring/Naming right oder ähnliches. Und diese Skeptiker sehen dann den Status als Mitgliederverein gefährdet. Das ist meine Interpretation der letzten Seiten dieses Threads.

Glasner ist von RB zum LASK und hat dort RB sachen eingeführt und hatte nicht so viel Geld . 

Tojner kann nicht mehr anstreben, denn alles was über Sponsoring angeht, müssten die Mitglieder entscheiden. Soweit ich Tojner kenne, würde er das auch nicht wollen. Er ist ein Rapidler durch und durch

Share this post


Link to post
Share on other sites
GazaDownUnder schrieb vor 2 Stunden:

Ich beziehe mich auf Dein Posting, in dem du einige Mitglieder der Liste Bruckner über den grünen Klee gelobt hast. Ein paar Tage später behauptest Du ergreifst für niemanden Partei, das ist ein klarer Widerspruch. Wenn man dir diesen Widerspruch vorhält, bezeichnest du es als Gebelle. Ist halt eine etwas merkwürdige Wahrnehmung.

Falls es unfair sein sollte, auf Widersprüche aufmerksam zu machen, dann bekenne ich mich gerne zu Unfairness :)

Warum sollte ich dir erklären, welchen persönlichen Vorteil du von einem Sitz im Sportbeirat haben könntest?

Jo, nur gibt's in der damaligen Liste Grüneis auch ein paar Leute, die ich sehr leiwand find. Es wäre schön gewesen, alle gemeinsam in einem Präsidium zu sehen. Schade drum.

Warum du mir das erklären sollst? Weil du mir es nicht erklären kannst. Das zeigen die meisten deiner Einzeiler-Antworten ja sowieso... das ist zwar eine Ehre für mich, aber auch ein gewisser Aufwand. Ich hab de facto nichts davon (außer, dass Rapid vielleicht davon profitiert und ich mich freuen kann, dass es besser rennt), aber trotzdem wird da häufig so getan als wär das der Golden Handshake für mich...

Ernesto schrieb vor 17 Minuten:

euer bitchfight ist nur noch peinlich - zitiert habe ich dich, aber es gilt für euch beide

Stimme vollinhaltlich zu. Ist er mir in Wahrheit auch schon.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stanley-Stiff schrieb vor 1 Minute:

Und da liegt für mich halt ein Vereinbarkeitsproblem mit dem Mitgliederverein und der Wahl der Gremien.
Ist es legitim Personen/einem Verein/einer Sales Abteilung für einen bestimmten Zweck Geld als Sponsoring in Aussicht zu stellen und dafür eine entsprechende Gegenleistung auszuverhandeln und zu erhalten? Ja, absolut.

Aber ist es auch legitim vor der Wahl eines Mitglieder(!)vereins salopp formuliert anzusagen, "wenn ihr die wählts, öffne ich den Safe" oder eigentlich richtiger "wenn ihr uns wählts, öffnet der den Safe"? Ich für mich sage nein. Aber das soll und kann jeder absolut für sich entscheiden.

Hätte ich 5-10-20 Millionen Euro über (wer träumt nicht ab und zu vom EM Jackpot... ;) ) und hätte etwas (eine Marke/Firma/Brand/woswasi), wo mir die Werbung durch dieses investierte Geld auch einen Gegenwert bringen kann (es also keine Spende als Fan an den Verein ist), ich würde mich mit der Geschäftsführung des SK Rapid in Verbindung setzen und überlegen/verhandeln, wie wir hier auf einen Grünen Zweig kommen. Ich würde aber mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht versuchen, die gremiale Besetzung unseres Mitgliedervereins durch dieses Cash mitzubeeinflussen, wenn ich den Mitgliederverein ernst meine. Die Entscheidung der Mitgliederversammlung kann ich als Mitglied - wie jedes andere Mitglied auch - versuchen zu "beeinflussen", wenn ich das möchte, aber imho nicht als Geldgeber. Denn dann wirds politisch und für mich "investorisch".

Aber dieses theoretische Beispiel liegt in meinem Fall wohl bei einer Chance von 1:150 Millionen. :(

Siehst du, du sprichst mmn gerade eher über liebhaberei, sorry ;).

Aus rein wirtschaftlicher sicht wärst du dumm das geld jemandem zu geben, dem du nicht vertraust das er das beste aus jedem cent heraus holt.

Ich bin mir durchaus bewusst, dass diese liebhaberei durchaus auch seine berechtigung hat (und rapid auch immer wieder davon profitiert hat), nur dies zu "verlangen" und als voraussetzung für integrität her zu nehmen, finde ich nicht richtig.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mark Aber schrieb vor 18 Minuten:

Vermutung meinerseits: Spieleranteile von den Akademiespielern wären etwas wert. Klassisch wie bei Start Ups. Geht dir einer von 100 komplett auf, dann hast deine Investition wieder reingespielt.

Ist meines Wissens nach - völlig zu recht - verboten worden und nicht mehr möglich.

Das sind Menschen und keine Aktien.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Neocon schrieb vor 7 Minuten:

Ist das nicht von der UEFA unterbunden worden?

keine Ahnung. Hätte da nichts mitbekommen. Im Notfall gründet man halt schnell eine Spieleragentur und alle Aka Spieler laufen über diese. Ich sag nur FAL und Jürgen Werner. Meines Erachtens ist das ja auch ziemlich unvereinbar, einen Spielervermittler im Präsidium sitzen zu haben.

Edited by Mark Aber

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...