Besucht unser neues Big Data Projekt! Overlyzer bietet Live Trend Daten zu Fußballspielen aus 800+ Bewerben und gibt den Spielverlauf einer Partie in einer übersichtlichen Graphenform wieder! Hier geht's zum Release-Beitrag mit mehr Informationen!

Jump to content

Heinrich_VIII

Members
  • Content Count

    13,840
  • Avg. Content Per Day

    4
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Heinrich_VIII last won the day on January 15 2017

Heinrich_VIII had the most liked content!

4 Followers

About Heinrich_VIII

  • Rank
    ASB-Legende

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    SK Rapid Wien

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ja, sei froh. Wegen dieser nicht auf erfolg ausgerichteten einstellung wird rapid in zukunft immer mehr ins abseits geraten. Die zeiten, in denen man sich mit einer solchen einstellung auf längere sicht durchschummeln konnte sind seit corona mmn endgültig vorbei. Auch für jeden einzelnen privat im berufsleben btw. "Allesversprecher und abhauer" ist eine populistische falschdarstellung der fakten, da sie suggeriert als hätte er vor der wahl viel versprochen und wäre in operativer verantwortung einfach gegangen. Aber auch das zeigt sehr deutlich woher der wind weht... Rapid kann echt froh sein, dass man aktuell zoki hat. Der rest... Ps: und ich finde es echt amüsant, das noch jemand mit dem schmäh mitgliederverein kommt, nachdem man eigentlich so gut wie immer patzig abgewimmelt wurde bei den hv's, wenn es zu einem nicht genehmen thema kam.
  2. Man sollte einfach akzeptieren das es im beruflich erfolgreiche menschen gibt, die es gewohnt sind dinge ganz oder gar nicht zu machen. Ist bei solchen menschen oft auch ein geheimnis ihres erfolges. Das mag für den durschnittlichen angestellten österreicher befremdlich rüber kommen, ist aber so, und hat nichts mit glücksrittertum oä zu tun, sondern mit - beruflich notwendiger - konsequenz. Schmid jetzt aus seinem rückzug einen strick zu drehen verkennt diese charaktereigenschaft mmn gänzlich. Wobei da mmn natürlich auch viel absichtliche missinterpretation dabei ist, um ihn schlecht darzustellen. Aber gut, ist jetzt eh so wie es ist. Rapid wird damit leben müssen.
  3. Nicht zwangsläufig. Kommt eindeutig auf die vertragsgestaltung an. Selber schuld, siehe oben. Jemand der auf kurzfristig schnelles geld aus ist, darfst du natürlich nicht nehmen.
  4. Natürlich. Das trifft aber auf jede impfung (auch zb bei der grippe impfung kann es zu problemen kommen in ähnlichem ausmaß) und jedes medikament zu. Ist aber schon sehr off topic.
  5. Es ist eben ein unterschied, ob man einen investor für einen bestimmten spieler hat (so wie das die austria gemacht hat und es mittlerweile verboten ist), oder einen, der sich mit summe X an der akademie beteiligt und dann sagt, von jedem verkauften spieler bekomme er hausnummer 10 % , bis sein investment plus zinsen abbezahlt ist. Das verhindert nämlich den drang des investors, spieler y unbedingt verkaufen zu müssen, da er früher oder später sowieso zu seinem geld kommt...
  6. Aber bei ca 7 mrd impfungen (er hat js selbst gesagt, jedem soll der impfstoff zur verfügung gestellt werden) sind das dann wie viel prozent? Hätte mal auf 0,01 % getippt...
  7. Danke, ich brauche kein video um zu wissen wie man budgetiert. Um den Prozess an und führ sich geht es auch nicht. Einmal versuche ich es noch, grob gesagt: diesen prozess in dieser branche jährlich mit minus X zu beginnen, finde ich nicht sehr gescheit.
  8. So ist es! Zum letzten satz: man ist mmn schon zu sehr in der eigenen geschichte gefangen...das ist nur noch schwer ein ausweg möglich.
  9. Perfekt analysiert! "Man verhandelt", "corona", "man schaut", "corona", "es gibt natürlich die möglichkeit, "corona", "die fans regeln das schon" (wie in der vergangenheit eben, haha), "corona", "leider keine persönlichen treffen möglich", "corona", "unangenehmen fragen ausweichen, alles super sauber", "corona", "dem muss ich klar widersprechen", "corona", "seitenhieb auf meinen ehemaligen mitbewerber (wäre ja etwas neues, wenn ein rapid präsident auf so einen scheiß verzichten könnte ..kommt bei ein paar ja sicher gut an)", "corona", usw.... Aber klar, natürlich wird er bestreiten, dass es mit sponsoren probleme gibt wenn es so sein sollte, oder das man schwierigkeiten hat neue zu finden. Und ebenso wenig wird er zugeben, dass die trauzeugen geschichte zumindest einen fahlen beigeschmack hat, und natürlich war er der bestgereihte, klar...detto das mit mitter, tja, was soll man machen, wenn ihn die fans doch so gerne wollten...egal das der herr zuvor im wahlkomitee angeblich unabhängig war und so verkauft wurde...nichts hat mit nichts zu tuen, alles purer zufall. Gewisse dinge muss er gerade in zeiten wie diesen sagen (zb zu wirtschaftlichen dingen), und wirklich kritsch nachgefragt wurde halt auch nicht...aber sonst hätte es das interview wohl auch nicht gegeben.
  10. nochmal: nur aufgrund der "geplanten" spielerentwicklung diverser spieler in den letzten jahren, und der meist guten performance im ec konnten man sich überhaupt auf das hasardspiel mit dem nationalen minus einlassen. Also, nicht pescheks wirtschaftsabteilung hat dem verein ermöglicht sich zu entwickeln, sondern die abteilung sport (das das geld dann falsch ausgegeben wurde, ist eine andere sache. Und das nicht nur in der abteilung sport). Und ja, das zusätzliche geld durch die logen rechne ich peschek nicht an, das hätte der maxi müller auch zusammen gebracht vor/zur stadioneröffnung...nachdem die ersten mieten abgelaufen sind, gab es ja dann angeblich eh das erste hängen und würgen, wenn ich mich richtig erinnere.
  11. Ich hab da jetzt von der vor-corona zeit gesprochen, als ja auch schon mit einem fetten nationalen minus gearbeitet wurde. Wichtig war aber auch da schon vorallem, das man auf diversen veranstaltungen immer herausgestrichen hat, wie toll der umsatz ist...
  12. Man könnte als gf wirtschaft natürlich versuchen mehr sponsoren an land zu ziehen, oder den mitgliedern reinen wein einschenken. Und nicht stattdessen andauernd umsatz-jubelmeldungen verkünden...
  13. An eine akkordierte bestrafungsaktion glaub ich nicht...was ich mir vorstellen kann ist, dass durch gewisse vorkommnisse in der vergangenheit die unzufriedenheit sehr groß ist und es daher manchen leichter fällt wegen corona zu reduzieren. Gerade bei den kleineren und mittleren sponsoren. Und reden wird man natürlich schon auch untereinander...
×
×
  • Create New...