Mach' mit bei der ASB-Bundesliga-Tippliga zur Saison 2019/20! Einfach mit dem ASB-Usernamen bei TIPPETY anmelden und lostippen. Alle weiteren Infos hier!

Jump to content

Heinrich_VIII

Members
  • Content Count

    12,965
  • Avg. Content Per Day

    4
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Heinrich_VIII last won the day on January 15 2017

Heinrich_VIII had the most liked content!

4 Followers

About Heinrich_VIII

  • Rank
    ASB-Legende

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    SK Rapid Wien

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Denen wird man eben weiter narrenfreiheit zugesagt haben, wenn sie brav bruckner wählen.
  2. Gut, wenn es lt statuten möglich ist... Danke für die info.
  3. Frage, da ich nicht so firm bin bei den statuten des sk rapid: kann man dieses wahlkomitee eigentlich wieder abschaffen? Aus meiner meiner bescheidenen nicht-mitglied-sicht haben die viel zu viel macht entscheidungen der hv vorweg zu nehmen, spricht willkürlich kandidaten abzulehnen. (Mal abgesehen davon, dass ich prinzipiell kein freund davon bin, mir von anderen vorschreiben zu lassen wen ich bei einer wahl dann auch wählen können soll ).
  4. Nein, eigentlich absolut nicht...es würde bedeuten das die, denen es egal ist weiter in einem anderen team arbeiten...das müssen aber nicht zwangsläufig die besten sein.
  5. Und trotzdem würde ich 5 mio euro nur leuten geben, denen ich vertraue. Gewissen leuten im jetzigen präsidium würde ich nach der katastrophe mit dem trainingszentrum light keinen cent geben zb, vertrag hin oder her.
  6. Ich würde mein geld auch nur leuten geben, denen ich vertraue. Vorallem, wenn es um so viel geld geht...
  7. Dir ist schon klar das man sein geld anderweitig verwenden kann, wenn man spieler solcher qualität in den kader bekommt, und seien es vorerst auch nur ergänzungsspieler. Beim wac macht man das natürlich sehr geschickt seit ein paar jahren. Also sei ein bisschen weniger latent aggressiv und schalte dein hirn ein, danke. Ich habe btw mit keinem wort die leistung des wac geschmälert, nur manchen fußballromantikern auf rapid-seite einen denkanstoß geben wollen. Ich bin nämlich der letzte, der die entwicklung von rapid auf den verschiedensten ebenen in den letzten jahren gut geheißen hat.
  8. Auch von meiner seite gratulation an den wac, top leistung! Aber: Ich finde es eh nett, wenn hier manche von "ehrlichem fußball, wo jeder für den anderen rennt" schreiben...nur ganz so rosarot ist es auch nicht...da sind kicker dabei, die sich der wac weder leisten noch so ausbilden könnte...das sollte man auch nicht vergessen. Der trainer: aus dem stall liefering/rb...zufall? Eher nicht...
  9. Erster absatz: ist auch eine - weit verbreitete - meinung. Akzeptiere ich natürlich, kann mich aber nicht damit identifizieren. Zweiter: krammer war keine wahl, sondern ein abnicken (gab ja keinen zweiten kandidaten, den man wählen hätte können. Der zweite kandidat wurde ja verbissen, ganz wertfrei). Zu peschek wurde alles gesagt. Nur habe ich nie gesagt das die mitglieder ihn gewählt haben, bitte keine unterstellungen. Dritter absatz: sorry, das ist einfache eine antwort auf eine gestellte frage. Als fan würde ich mich ohnehin nicht mehr bezeichnen. Interessierter zuseher, mal mehr, mal weniger. Der letzte satz des ansatzes kommt latent aggresiv rüber, hängt vermutlich mit deinem ersten absatz zusammen. Ich bin nicht dein feind, keine angst. Vierter: du brauchst nichts aufzählen, was ich nie behauptet habe.
  10. Zu namen möchte ich mich nicht äußern, da ich hier ebenfalls kein experte bin. Ich kann dir nur sagen, wie ich mir vorstellen würde, das dieser verein besser funktioniert, und allen voran muss sich rapid mmn von der schrebergartenmentalität verabschieden, die dieser verein verinnerlicht hat, diese vereinsmeierei, diese angst vor innovation, diese furcht vor veränderung und persönlich erfolgreichen menschen, weil manche die angst haben, das ihnen etwas weg genommen wird (und beim letzten punkt spreche ich vorallem auch von den mitgliedern). Der nächste schritt muss sein, sich endlich aus der abhängigkeit von der gemeinde zu begeben, das gängelband an dem der verein hängt, ist ein strick. Und nein, ich meine ganz sicher kein schlechtes verhältnis, oder gegen die stadt bzw die dort bestimmende partei zu arbeiten. Aber was einfach nicht mehr sein dürfte wäre zb, dass die stadt einfluss darauf haben darf, wer bei uns gf wirtschaft wird (sieht man eh was dabei raus kommt), oder bei der listenerstellung für die präsidentenwahl so offensiv im hintergrund prominent mitmischt. Sie sollen gern auf der vip sitzen, in die camera lächeln und sich von mir aus auch einmal einen kicker für werbezwecke ausborgen. Aber es muss klare grenzen geben, so wie bei jedem anderen unternehmen. Dann kommen noch so dinge wie ua die professionalisierung bei personalentscheidungen (stichwort peschek - mal wieder - oder wie die verpflichtung von küh abgelaufen ist) und ganz unpopulär: öffnung des vereins für beteiligungen an der gmbh (24,9 %) oder potente gönner (aber ganz sicher kein modell rb.) Und wenn es nach mir ginge, hätten die mitglieder nur noch misprachrecht, wenn es darum geht, ob der verein sk coca cola rapid heissen soll, ab sofort daheim in punk spielt oder zu 50 % an microsoft verkauft wird. Durchleuchtung aller abteilungen auf effizienz/produktivität, professionalisierung des verhältnisses zu spielern (zb kein billa in der mittagspause mehr, zur verfügungstellung von alternativen, klare konsequenzen bei unprofessionellem verhalten) und teilen der fans. Es gäbe da noch so einiges...auch wenn es abgedroschen klingt: im prinzip muss rapid endlich wie ein offenes, innovatives mittelständisches wirtschaftsunternehmen geführt werden - und da meine ich vorallem auch vom selbstverständnis und vom spirit her - das erfolg will in seinem unternehmensbereich (= profifußball) , un nicht wie die kantine des taubenzüchtervereins penzing, wo es eh egal ist, weil die drei mitglieder sowieso jeden tag kommen die tauben füttern und dann auf ein gulasch.
  11. Man hat mich im danach gefragt, warum mir 100 euro für eine mitgliedschaft nicht wert sind. Das ist meine antwort warum. Von selbst hätte ich damit nicht angefangen. Von farben verkaufen etc habe ich kein wort gesagt. Aber es war mir klar, das der vorwurf kommen wird, und sich an der ams-karli aussage aufgehängt werden wird (zum rest kam ja nicht viel), deswegen habe ich mir auch kurz überlegt ob ich überhaupt antworten soll, weil lügen bzw es mir einfach machen mit einer antwort ala "weil es so ist" oder "hab kein geld" wollte ich nicht. Es steht dir ja frei, und es ist auch ok, das du es gut findest wenn der ams-karli darüber entscheidet (ich habe übrigens keine wertung über seine person, nur über seine fachliche kompetenz abgegeben) ob der verein in zukunft erfolgreich ist, oder nicht. Aber: Der ams-karli war einfach plakativ gedacht für leute, die mehr aus dem bauch heraus abstimmen, ohne die erfordernisse des modernen fußballs mit zu denken, um erfolgreich zu sein. Wie soll er das auch können. Alles in allem komme ich mit der selbstgewählten erfolglosigkeit einfach nicht klar. Für mich ist zwischen dem system rb und rapid einfach noch viel platz.
  12. Schau, ich habe jetzt doch schon das eine oder andere jährchen am buckel, bin in ö geboren und aufgewachsen, und aufgrund meiner familienverhältnisse mütterlicherseits gab es als kind keine frage, für welche fußballklub man sich zumindest in ö entscheidet. Ich war nach meiner ersten ausbildung in ö dann eine gewisse zeitspanne für längere zeit immer wieder im ausland, habe rapid aber immer versucht mit zu verfolgen so gut es ging, und als ich wieder zurück gekommen bin, war ich natürlich auch wieder in hütteldorf im stadion. Nur was habe ich schnell gesehen als ich zurück kam? Der verein hat sich null entwickelt, wirklich null. Es war ein verein der noch immer im eigenen saft gebraten, ausschließlich von der vergangenheit gelebt hat und sich noch immer von der gemeinde wien gängeln ließ, an ihren rock hing, und ein funktionärsverein im schlechtesten ö sinne war, mit absolut null innovationsgeist. Das wäre ja alles noch irgendwie zu ertragen gewesen, aber als dann das abbruchderby kam, und - sind wir uns ehrlich - im endeffekt einmal mehr so gut wie null reaktion darauf von seiten das vereins, da hat es mir gereicht. Das war es mit meinem abo etc. Auf spielen war ich nach einiger zeit dennoch hin und wieder. Dann kam das für rapid jahrhunderprojekt stadion, verbunden mit der neuaufstellung des vereins. Da hab ich mir gedacht ok, vielleicht wird es jetzt doch was. Aber was war wieder: man hat nichts dazu gelernt, auch diese chance hat man im sinne einer nötigen professionalisierung verstreichen lassen. Es sitzen wieder leute an wichtiger funktion, die dort nichts zu suchen hätten (peschek), und entscheidungen werden danach getroffen was die fans beruhigt, und nicht nach einem konzept (zb trainerbestellung kühbauer). Zu guter letzt ist nun mal ein riesen punkt bei einem mitgliederverein wie ihn rapid denkt, das leute die null fachwissen haben, über immens wichtige, auch strategische, entscheidungen abstimmen bzw mitreden. Ganz überspitz gesagt: der ams-karli entscheidet aus dem bauch heraus über wohl und wehe des vereins, schimpft aber dann, wenn der verein seit x-jahren keinen titel holt, oder keinen auftrag gegenüber rbs hat. Bei uns wird von diesen entscheidern - klarer weise, da fan - zu emotional gedacht, zu fußballromantisch, der fußball hat sich eben weiter entwickelt, ob es einem gefällt oder nicht. Da kann ich einfach nicht mit. Dafür sind mir selbst 100 euro zu schade. Nein, sorry, es müsste sich schon sehr viel ändern, was es in absehbarer zeit nicht wird, um 100 euro in eine mitgliedschaft zu investieren, und damit all das indirekt zu unterstützen. Hin und wieder einmal auf ein spiel, da bin ich dann ohnehin über diesen betrag von 100 euro .
  13. Weil ich die gelebte unprofessionalität in diesem verein finanziell nicht unterstützen will.
  14. Ich geb dir ja tw recht zum ersten absatz. Nur in der häufigen regelmäßigkeit, in der bei rapid transfers aus dem ausland aus den verschiedensten gründen nicht funktioniert haben in letzter zeit, kann das mmn kein zufall sein. Nur auch zb der fc basel ist aktuell nicht die kragenweite von rapid. Sicher weder finanziell, noch infrastrukturell und vermutlich auch nicht in der professionalität.
×
×
  • Create New...