Mach' mit bei der ASB-Bundesliga-Tippliga zur Saison 2019/20! Einfach mit dem ASB-Usernamen bei TIPPETY anmelden und lostippen. Alle weiteren Infos hier!

Jump to content
pironi

SK Rapid 0:0 WAC

487 posts in this topic

Recommended Posts

El_aurare schrieb vor einer Stunde:

Alar spielt nicht anders als in Graz, aber er passt halt einfach überhaupt nicht in das System dass wir spielen wollen bzw Gogo, wobei ich glaube mittlerweile weiß Gogo selbst nicht mehr was er spielen will.

weil der gegner sehr gut eingestellt war! man sollte auch mal etwas objektiv bleiben. der rapid kader gibt eh nicht viel mehr her. der wac war heute stark! zum glück blieb der killerinstikt des wac im spielerbus ... 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Adversus schrieb vor 1 Minute:

Da fällt mir direkt der versuchte Seitenwechsel mit einem hohen Ball auf Auer ein, der natürlich aufgrund seiner Körpergröße nie und nimmer für ihn erreichbar war.

Gut, da hats a bissl am "Feintuning" gelegen, kommt der an halben meter Tiefer is er absolut perfekt für Auer.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Alleine an der Körpersprache der Spieler und allen Beteiligten von Rapid erkannte man, dass der Trainer nicht mehr lange sein wird. Slovan wird ein mehr als harter Brocken, der zu großer Wahrscheinlichkeit Gogos letztes Spiel sein wird. Ich kann mir nicht vorstellen, dass wir diese Partie gewinnen können. Viele schreiben von Mentalitätslücken bzw. keine richtige Ausrichtung im Kopf der Spieler. Würde ich alles bestimmen können, und zum Glück mache ich das nicht, würde Krammer schon längst verbannt sein aus diesem Verein. Für mich ist es einfach ein Nogo, dass jemand vollkommen ohne sportlicher Vergangenheit, bei einem Verein wie Rapid, Präsident sein kann. (auch wenn er kaum Entscheidungen trifft)
Bei ihm merkt man einfach, bzw. wirkt es auf mich so, als würde Krammer nur die Marke Rapid ausnutzen, für seine supertollen Handytarife z.B.!
Zweiter Punkt wäre, dass Gogo geht und Kühbauer endlich kommt. Ich wünsche mir keinen Trainer der brav sagen kann 'wir haben die besten Fans Österreichs' und 'die ersten 20 Minuten waren gut, die folgenden 20 nicht so, aber dann war alles wieder halbwegs gut, und hey, habt ihr die 2 Stangenschüsse gesehen? Geil gö?'.
Alleine wenn ich sowas höre, krieg ichs Kotzen!
Kühbauer is ned aufd Goschn gfoin, der redt wie er will! Man merkt einfach das Kühbauer ein Motivationsmonster ist und die 'alten Tugenden' lebt. Und genau das fehlt unseren Kickern. Dieser Wille, dieser eindeutige Wille zum Sieg. 
Wenn man 20 Mal die Stange trifft, stellt Kühbauer den Spieler hin und sagt 'Wenn ich morgen komm, stehst noch immer da und übst Freistöße!'. Dem liegt Rapid am Herzen und es ist sein Traum bei Rapid Trainer zu werden, hat er ja schon oft genug aufblitzen lassen. Ich würde gerne wissen, was passiert wäre, wenn er statt Büskens/Canadi Trainer geworden wäre. Die Spieler haben genügend Qualität, mit ein paar Ausnahmen. Der richtige Schlachtplan und die entsprechende Ausrichtung im Schädl fehlt komplett. Disziplin und eine Einheit werden, sollten die aktuellen Richtigunsweiser sein. 

Bestes Beispiel: Skt. Pölten - Sturm heute... mehr sag ich ned..

Share this post


Link to post
Share on other sites
flanders schrieb vor 10 Minuten:

In Salzburg schauen wir meistens eh gut aus und verlieren wenn knapp. Bis auf wenige Ausnahmen (Canadi Debut) sind wir dort immer knapp dran was mitzunehmen oder punkten sogar dort. 

Generell sind wir aber einer Meinung und beide massiv angepisst.

Da hast du wohl auch recht - im Schnitt spielen wir in Salzburg stärker, als woanders. Da gehe ich mit dir d'accord; was mir (und evtl auch dir) nicht eingeht ist einfach, dass wir nach ~10 Jahren (!!!) scheinbar noch imer nicht gelernt haben, keine Partie auf die leichte Schulter zu nehmen. Strenger formuliert: quasi jede Partie gegen die "Kleinen". 

Ja; bezüglich Meinung und angepisst unterschreibe ich.

 

Ernesto schrieb vor 14 Minuten:

die sachen, die bei mir bewirken dass ich mit argumenten wie diesen und jenen davor nix anfangen kann. und mit diesem stuss kann ich eben nix anfangen. da bist eben bei anderen besser aufgehoben mit solchen aussagen 

Ok cool.

Share this post


Link to post
Share on other sites
StepDoWn schrieb vor 15 Minuten:

Lass mich das Pferd von der anderen Seite aufzäumen: wieso schreiben wir dann nicht regelmäßig in Wals-Siezenheim voll an? Da sind wir der kleine Verein und sollten mit 120% bei der Sache sein. Entweder wir sind es nicht, oder die Mitarbeiter von Red Bull sind besser eingestellt. 

Ja: die Ausreißer nach oben, mit den beinahe obligatorisch folgenden "Gatschpartien" sind eine Sache, die uns eigentlich seit Pacult verfolgt. Da übertrumpfen wir uns hier im ASB immer gegenseitig mit Rat- und Fassungslosigkeit, schwören uns, dass es ab dem neuen Trainer/Stürmer/Masseur/Wind besser werden wird. Wir sind eigentlich einer Meinung, die Probleme liegen nicht an Gogo oder an Schwab als Kapitän, auch nicht am neuen Spielball und auch nicht am Schiri. Da passt was mit der Einstellung oder - wie ich eben ursprünglich gemeint habe - am Mindset nicht. Wir haben seither Betreuerstab und Mannschaft glaube ich 2-3x komplett durchrotiert, das ist keine kurze Phase. Irgendwas ist hin bei uns, die Frage ist was. (CSI ASB to the rescue, pls.)

Bei deiner Frage kann man auch das Pferd von der anderen Seite aufzäumen: Welche österreichische Mannschaft schafft es denn, konstant Punkte zu sammeln und erlaubt sich keine Ausrutscher gegen die "kleinen"? Das ist ausschließlich Salzburg. Und daher ist es auch schnell erklärt: Der Unterschied zwischen Rapid/Austria/Sturm und dem Rest ist einfach nicht so groß, als dass sich gewisse Faktoren nicht sichtbar niederschlagen würden. Wenn bei Rapid zwei Leistungsträger nicht in Form/verletzt sind, dann tut man sich gegen Altach schon schwer. Wenn bei Rapid drei Stammspieler den Verein verlassen, dann wird es zum Saisonstart eng. Wenn Rapid drei Spiele lang nicht überzeugt hat und verunsichert ist, dann wird der Unterschied zu den anderen Vereinen immer geringer. Wenn Rapid unter der Woche gespielt hat, dann kann es schon sein, dass die fehlenden Vorbereitungstage spürbar sind. Und wenn das alles zusammenkommt, dann verliert man halt in Bratislava oder sieht gegen Altach und den WAC schlecht aus.

Und warum Salzburg nicht? Natürlich ist die Einstellung ein Thema. Aber es gibt auch andere Faktoren: Wenn man es mit unfassbaren Gehältern schafft, dass die Spieler nicht bei der ersten Gelegenheit weg sind. Wenn man einen Kader hat, in dem jede Position qualitativ doppelt besetzt ist. Wenn man ein Firmenkonstrukt hat, das einen direkten Karriereweg in die deutsche Bundesliga vorzeichnet. Wenn man infrastrukturell was Trainingsmöglichkeiten, medizinische Abteilung usw. betrifft so viel attraktiver ist als alle anderen Verine. Wenn man im Europacup aufzeigt. Wenn nicht jeder Transfer sofort und zur Gänze einschlagen muss, sondern auch die Zeit bekommt, sich einzuleben. Kurz: Wenn Geld keine Rolle spielt - dann schafft man es auch, die Schwankungen, mit denen Vereine wie Sturm, Austria oder Rapid zu kämpfen haben, auszugleichen und konstant erfolgreich zu sein. Ich fürchte, damit muss man sich abfinden, solange Salzburg finanziell in einer eigenen Liga spielt und nicht mehr so patschert damit umgeht wie in den ersten paar Jahren. Die Liga hat diese Übermacht zugelassen, wir müssen jetzt alle damit leben.

Was aber nicht heißt, dass man mit diesen Scheißleistungen leben muss. Aber nur so viel: Voriges Jahr haben wir alle ganz neidisch nach Graz geschaut, weil die das so gut gemacht haben. Aktuell sind sie wahrscheinlich noch eine Spur schlechter drauf als wir - weil sie halt genau die gleichen Probleme haben, mit denen wir seit vielen Jahren zu kämpfen haben. Abgänge, Formschwächen, unsichere Neuzugänge, die aber sofort einschlagen müssen und so kommt es dann halt, wie es bei ihnen und bei uns gerade kommt. Trotzdem gilt es, das zu reduzieren - ein kompetenter Trainer mit einer klaren Spielidee (zb Glasner) kann dazu ein erster Schritt sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gottseidank haben sich der Herr hinter der Spitze und die Spitze nicht verletzt. Sie haben es aber auch taktisch gut angelegt, indem sie wie ein kleines Mäderl jedem Zweikampf souverän aus dem Weg gingen.

Dem Gogo wünsche ich eine erfolgreiche Restkarriere als Trainer - bei Rapid ist er nicht mehr zu halten. Das ist zu wenig. Und wenn das Stadion aufschreit, ist noch jeder Trainer gegangen. Das wird auch diesesmal so sein. Und dass er den armen Martic 90 Minuten herumstolpern lässt, ist mir ein Rätsel.

So eine unbissige Rapid tut einfach nur weh. Gegen die sogenanntem Kleinen der Liga hab ich noch nie so wenige Torchancen zuhause gesehen. Und es wird auch nicht mehr unterboten werden. Weniger als null ist brutal wenig.

Haben wir irgendeinen ersten oder zweiten Ball erobert? Ich kann mich nicht entsinnen. 

Hurra. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
dahasi schrieb vor 3 Stunden:

und wie schafft das ein wac? haben die bessere spieler? gleich mal zur info, die hatten einen noch größeren umbruch...

Die haben das heute geschafft, weils ihnen sehr leicht gemacht wurde. Fußball ist grundsätzlich ein relativ einfaches Spiel, passen, frei laufen, passen, frei laufen, bei Ballverlust drauf gehen und dann zurück ziehen,einfache Basics, das kann jeder Profi, auch der Neuzugang nach einem Umbruch und wenn du dann vom Gegner so gar nicht gestört wirst, dann sieht auch eine nicht eingespielte Mannschaft gut aus.  Die haben ja teilweise, gerade in HZ 1 ellenlange Ballstafetten gespielt, völlig ungestört. Rapid hat die phasenweise aussehen lassen, als wären die der FC Barcelona. Schwab und Martic irgendwo im nirgendwo, gewinnen keinen Ball, die Offensive von Rapid schaut nur zu, gewinnen keinen Ball. Wenn man da im Vergleich den Stürmer der Wolfsberger gesehen hat, der hat dem schläfrigen Rapid-Mittelfeld bestimmt an die 10 Bälle vom Fuss genommen.

Die haben ihr Spiel halt einfach gemacht und ordentlich gearbeitet und sind so gut reingekommen. Und nein, die haben nicht die besseren Spieler (insgesamt nicht, 2-3 Leute könnte Rapid aber sicher gut gebrauchen, Liendl und Schmitz z.B.) und die sind auch noch im Umbruch, ansonsten hätten die das Spiel heute ganz klar und deutlich gewonnen.

Ich fand z.B., dass Neuzugang Potzmann gar nicht so schlecht angefangen hat, war einer der engagierteren in der unfassbar lausigen ersten HZ. Hat aber nicht lange gedauert, bis er dann auch unsichtbar wurde, weil die anderen um ihn rum, Neuzugänge und etablierte Leute einfach schlechten bis überhaupt gar keinen Fussball gespielt haben.

Das gleiche dann mit Nicht-Neuzugang Murg als er reinkam, halbwegs engagiert angefangen, da dachtest kurz, ok vielleicht kann er das Spiel jetzt etwas zum positiven verändern, aber der Effekt war auch sofort wieder vorbei.

Das hat mit Umbruch, neuer Spieler, alter Spieler gar nicht so viel zu tun. Wenn du so einen Dreck spielst kannst kein Spiel gewinnen, so einfach ist das.

 

 

 

Insgesamt kann man Müldür heute sicher noch zu den Besten zählen, eigentlich der Einzige der defensiv ok war, manchmal schon absurd, wie der sich den Arsch aufgerissen hat, um die phlegmatische Kollegenschaft zu retten, aber wie Ernesto gesagt hat, nach vorne geht da halt auch nix. Galvao fehlt sehr, das ist klar, der wusste nach Balleroberung was zu tun ist. Spiel schnell machen oder noch mal auf den Ball treten. Müldür und Barac konnten das heute nicht, haben weder die Ruhe noch die Übersicht noch das technische Vermögen, den richtigen Ball rauszuspielen.

Grösstes Problem sicher das zentrale Mittelfeld, Schwab kanns sicher besser, ist halt nicht wirklich fit. Martic nun ja, was der an Zweikämpfen verloren hat, Kopfbälle gegen Leute die einen Kopf kleiner sind als er, weil er völlig desorientiert erst gar nicht hoch kommt, das war schon echt hart. Überfordert, kann man wohl leider nicht anders sagen.

Von Alar hab ich zwei ganz gute Aktionen in HZ 1 gesehen, Bälle die er gut angenommen und abgeschirmt hat. Er hat nicht viel bekommen, das muss man ihm zu Gute halten, aber natürlich arbeitet er da auch viel zu wenig mit. So eine Leistung kannst gerade noch rechtfertigen, wenn du irgendwann aus dem Nichts das entscheidende 1:0 machst. Machst du auf der Position kein Tor und trägst sonst auch praktisch überhaupt nichts bei, was der Mannschaft irgendwas bringt, dann ist es halt auch eine schlechte Leistung.

War wirklich schwach heute, jetzt gilts halt so richtig gegen Bratislava.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich verstehe nicht wieso wir schon seit Jahren, immer nur Mittelmaß sind. Jedesmal denkst du dir, irgendwann muss doch der Turnaround kommen. Aber nein weit gefehlt. Das gestern hat dem Faß den Boden herausgeschlagen. 0 Herz, 0 Pressing, 0 Leidenschaft und das schlimmste 0 Torchancen. Was ist aus unserer geliebten Rapid geworden? Früher hat man sich noch über Niederlagen von Sturm, Austria gefreut. Heute freut man sich wenn man wieder einmal 3 Punkte holt ( irgendwann in der Saison), und auch das wird immer seltener.

 

Mit unserem Budget muss zum Teufel doch mehr möglich sein. Wo sind nur die glorreichen Rapid Tugenden verschwunden??

Share this post


Link to post
Share on other sites
Le_derp schrieb vor 7 Stunden:

 Für mich ist es einfach ein Nogo, dass jemand vollkommen ohne sportlicher Vergangenheit, bei einem Verein wie Rapid, Präsident sein kann. (auch wenn er kaum Entscheidungen trifft)
Bei ihm merkt man einfach, bzw. wirkt es auf mich so, als würde Krammer nur die Marke Rapid ausnutzen, für seine supertollen Handytarife z.B.!
 

Das sehe ich komplett anders. Ein Präsident sollte mmn ein umfangreiches wirtschaftliches Verständnis haben. Fast alle Personen mit sportlicher Vergangenheit, die jahrelang in ihrer eigenen abgeschnittenen Spielerwelt gelebt haben, haben das einfach nicht bis auf ein paar wenige Ausnahmen. Dem Präsidium kann ruhig eine Person mit sportlicher Erfahrung angehören, aber als Präsident brauche ich diese nicht.

Edited by chelsea91

Share this post


Link to post
Share on other sites
mazunte schrieb vor 8 Minuten:

Es reicht. Schönredereien, bringen Nüsse.
Wir benötigen ein neues Trainerteam.

So ist es. Es kann nicht sein, dass wir mit dem Spielermaterial solche Leistungen abliefern. Da ist und muss viel mehr drinnen sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lucifer schrieb vor 4 Minuten:

Es hätte gestern Abend passieren müssen, da dies nicht der Fall ist wird Djuricin am Do und am So gegen den LASK noch auf der Bank Platz nehmen!

Nur weil nichts öffentlich geworden ist? Hat das gestern gezeigte mal gereicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nur weil nichts öffentlich geworden ist? Hat das gestern gezeigte mal gereicht.


ehrlich, ich bin mindestens genauso angepisst wie 3/4 der User hier herinnen, aber Aufgrund der kürzen und längeren Vergangenheit komme ich zu dem Schluss das unsere sportliche Führung einschließlich des Präsidiums keine akute Handlungsnotwendigkeit sieht, keine Schnellschüsse tätigt! Es wäre auf jeden Fall an der Zeit das ein Umdenken in so manchen Bereichen stattfindet. Ich denke nicht das man sich vor SO dazu entschließt das Trainerteam zu Stanzen! das wäre in dieser Kürze ein Novum in den letzten 14 Jahren!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Recently Browsing

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...