halbe südfront

(NACH) Deutschland - Mexiko 0:1

226 Beiträge in diesem Thema

Bin ich eigentlich der einzige der sich denkt, dass Neuer das Tor verhindern kann?
Kurze Ecke und er war dran. Und die ach so tollen Torhüter-Experten sagen ja immer, wenn man dran ist kann man den auch halten. :D Und ich als ehemaliger Torhüter sage auch, dass der so hochgelobte Neuer den halten kann. 

Generell war Neuer für mich wie schon gegen Österreich mit dem Fuß komplett daneben. 

Kann mich eigentlich nur an 2 lange Abschläge erinnern. Der eine ging ins aus, der andere kam kurz vor der Mittellinie genau auf die Brust eines Mexikaners ohne Gegenspieler im Umkreis von 5m. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
phy schrieb vor 48 Minuten:

Stellt sich die Frage ob Boatengs EM nicht selbiges damals schon verdeckt hat. Hummels mehrfach mit ungeschickten Timing und Kimmich hat Boateng der noch immer nicht in Topform ist halt auch öfters alleine gelassen.

Boateng hat mMn mit dem geschickten Verzögern viele Situationen noch retten können.

Ja Khedira war unterirdisch und war quasi nicht vorhanden. Aber dass Hummels den Mund aufmacht und öffentlich alle kritsiert, ist eine Farce wenn man sein Spiel gesehen hat.

Das 0815-Muster einen Verteidiger rauszuziehen, um dann prallen zu lassen hat halt immer gereicht um Hummels, diesen "Weltklasse"-Verteidiger, zu entblößen. Gab mehrere solcher Situationen und immer kam er zu spät bzw. ließ sich nicht zurückfallen. Er muss mMn wie beim Tor eigentlich sehen, dass die Deutschen hier a) nicht wirklich in Überzahl sind und b) er eigentlich erst die 3m bis Hernandez laufen muss um mal in den Zweikampf zu kommen. Hier rauszulaufen und dann (mehrmals) alles hinten aufzumachen, ist einfach ein No-Go, das lernst sogar in der 1.Klasse in Österreich.

Einfach ein maßlos überschätzter Verteidiger, der 2-3 gute Jahre hatte.

bearbeitet von papomilano

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eldoret schrieb vor 5 Stunden:

Ich versuch ja immer neutral zu sein. Aber wenn man sich gestern mittag Doppelpass auf Sport1 angesehen hat... ein Effenberg, ein Pocher und die anderen..... arrogant wie nur was, Mexiko nicht ernst nehmend usw....dann fällt es einem nicht schwer ihnen eine Niederlage zu wünschen.

Aber unterhaltsam. Effenberg mit der Forderung, dass Özil bei der Hymne mitsingen sollte. Was durchaus Anklang fand im Publikum. Der daneben wurde ausgelacht und ausgebuht, weil er sagte, Özil müsse sich während der Hymne konzentrieren. Nachzusehen auf YouTube. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
stifflor schrieb vor 4 Stunden:

ich fühl mich da jetzt zu einem gewissen Grad angesprochen und möchte daher auch meinen Senf dazu geben. 

Es geht mir nicht um die Mannschaft an sich, denn bis auf Neuer und Müller und Gomez ist die Mannschaft mir persönlich sogar relativ sympathisch. 

Ich hab sehr viel mit Deutschen beim Kunden zusammen gearbeitet und wenn DE dann gewonnen hat hatten genau die Leute, die keine Ahnung von Fussball haben, ca 6 Monate so dicke Eier, dass sie quasi am Boden geschliffen sind und das nervte mich einfach so derartig, dass ich nicht mehr zu denen halten kann - is jetzt aber nur meine ganz persönliche Einschätzung - und spricht natürlich auch nicht für alle Deutschen. 

Ich selber nehme mich aus der Diskussion nicht aus, ich freue mich jedes Mal wenn die verlieren, aber wenn ich drüber nachdenke woher das kommt gibts - zumindest bei mir - keinen wirklichen Grund. Ganz im Gegenteil habe ich sehr liebe deutsche Freunde, denen ich da irgendwie auch unrecht tue. 

Wenn du deutsche Kunden schon anstrengend findest hast du wohl noch nie mit Italienern gearbeitet. Denen reicht es nicht, dass sie gewinnen - alle anderen müssen verlieren. Total unprofessionell. 

Was ich total ablehne ist diese vererbte Antipathie, wir sind ja hier nicht auf dem Balkan.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eldoret schrieb vor 11 Stunden:

Ich versuch ja immer neutral zu sein. Aber wenn man sich gestern mittag Doppelpass auf Sport1 angesehen hat... ein Effenberg, ein Pocher und die anderen..... arrogant wie nur was, Mexiko nicht ernst nehmend usw....dann fällt es einem nicht schwer ihnen eine Niederlage zu wünschen.

Naja,die beiden als Grundlage für die Einschätzung einer Nation herzunehmen wäre halt genau so sinnvoll und fair wie wenn uns andere Länder auf Grund der Aussagen von Polster oder Schinkels beurteilen würden ;) Grenzwertige Experten mit fragwürdigem Intellekt haben wir selbst auch zur Genüge, da brauchen wir nicht auf andere zeigen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
papomilano schrieb vor 9 Stunden:

Boateng hat mMn mit dem geschickten Verzögern viele Situationen noch retten können.

Ja Khedira war unterirdisch und war quasi nicht vorhanden. Aber dass Hummels den Mund aufmacht und öffentlich alle kritsiert, ist eine Farce wenn man sein Spiel gesehen hat.

Boateng hat passend fragt warum ihm keiner sagt, dass in seinem Rücken einer davonläuft. k.A. Ob da der Fanboy spricht aber mit 2  Boatengs könnte die Strategie funktionieren - Hummels ist mir imho zu .. langsam? Ungeschickt? Sicher einer der besten IVs der Welt aber  halt kein Boateng.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Coops schrieb vor 11 Stunden:

Hummels war gestern aber auch nicht gerade zu beneiden. Er und Boateng wurden ja oftmals komplett alleine gelassen und natürlich sind kleine, spritzige, junge Spieler auf 30-40M schneller als der wesentlich ältere knapp 190 große Hummels. Da schaut er dann natürlich schlecht aus aber die Wahrheit ist, dass diese Situationen gar nicht entstehen wenn Kross und Khedira hinten absichern würden wenn die AVs auf ihrer Seite überlaufen. Wenn es kurz vor Schluss um alles oder nichts geht musst du natürlich aufmachen aber in der ersten Hälfte bei 0-0 in solche Konter zu laufen ist Amateurhaft.

 

Richtig! Das gestrige Spiel herzunehmen, um die Leistung der deutschen IV zu bewerten, ist echt völlig daneben! Wenn man gesehen hat, wie da drei, vier Mexikaner in schöner Regelmäßigkeit völlig ungehindert und im Vollsprint auf Boateng und Hummels zurasen, was willst als Verteidiger denn da noch machen??? Unser MF-Zentrum hatte gestern Tag der offenen Tür und das fast die komplette Spielzeit über. Im heutigen Fußball kann es schon ein echtes Problem sein, wenn nur EINER nicht richtig nach hinten mitarbeitet. Gestern waren es gleich drei, und dass auch noch im Zentrum. Da kannst die besten IV ever haben, dann funktioniert hinten trotzdem nichts!

Was ich nicht verstehe, wieso Khedira so spät ausgewechselt wurde. Den hätte man nach spätestens 30 Minuten runternehmen müssen. Wenn Kroos zugedeckt wird, wieso bringt man dann nicht Gündogan, der unser Spiel hinten heraus auch ankurbeln kann??  Für Khedira den Totalausfall?? Falsch gemacht hätte man damit sicher nichts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
halbe südfront schrieb am 17. Juni 2018 um 19:13 :

 

Werde mir das Spiel gemeinsam mit @wynton ansehen. Mal sehen, ob ich ihn dann trösten muss.

Wenn die Schweden gegen Korea gewinnen, dann wird das sehr schwer für euch. Auf 0:0 spielen können die, wie selbst Italien erfahren musste und mit den 3 Punkten in Rücken wäre das für die eine logische Option.

Jep, das könnte passieren, kann wohl ein ziemlich bitterer Tag für mich werden.

War ehrlich gesagt schon mehr oder weniger entsetzt vom Auftritt gegen Mexico und hab echt nicht damit gerechnet, dass es so schlecht sein würde, wenig gelungene Vorbereitungsspiele hin oder her. Spieler die bei Bayern, Real, Juventus spielen und machen derart derbe, billige Fehler am laufenden Band. So leichte und damit für die Mitspieler auch nicht vorhersehbare Fehler, dass man praktisch nie auch nur ansatzweise in ein Gegenpressing gekommen ist, nach Ballverlust. Tödlich wenn man so hoch stehen will, ohne Absicherung für die IV.

Hinterher spricht Kroos dann davon, dass man keine Lösungen gefunden hat. Das ist schon ein Armutszeugnis für sich. Wenn man beinahe nach einer Minute 0:1 hinten ist, wenn man dann in den ersten 20 min. noch 2-3 saugefährliche Konteransätze der Mexikaner zulässt, dann sollte ein Lösungsansatz nicht allzu schwer fallen. Dann lass ich mich halt mal eine Weile etwas tiefer hinten rein fallen und guck was passiert, wenn ich dem Gegner nimmer genau in seinen Matchplan reinspiele. Aber nix passiert, bis dann endlich ein Konter der Mexikaner sitzt.

Wie naiv das alles wahr, verdeutlicht auch schon, dass fast jede Ecke kurz gespielt wird. Gegen einen körperlich unterlegenen Gegner wie Mexiko? Man wechselt Gomez ein, braucht dringend ein 1:1 und spielt auch nach der 80. min noch Ecken kurz? Geht mir nicht in den Kopf, was das soll. Das ist strunzdumm und nix anderes, ham die Engländer ja gestern gezeigt, wie man das macht. So ein Eröffnungsspiel ist nicht einfach, viele der Favoriten hatten Schwierigkeiten ihr Spiel sauber auf den Platz zu bringen, da ist es umso wichtiger, dass wenigstens die Standards dann halbwegs für Gefahr sorgen.

Naja, wär eh unverdient gewesen. Dass man dann gegen müde werdende Mexikaner die letzten 20 Minuten noch bisserl drückt ist normal, da darf man dann trotzdem nicht zu dem Schluss kommen, dass man sich daraus noch ein Unentschieden verdient hätte. Die Mannschaft die es viel mehr wollte und die sich viel cleverer angestellt hat, hat verdient gewonnen.

Ok, das war jetzt das erste Spiel, das ist, wie gesagt, nie einfach, gegen einen guten Gegner wie Mexiko so wie so nicht, von dem her, was solls. Haben wir halt auch einmal ein Auftaktspiel verloren, ab jetzt ist eben jedes Spiel ein K.o.-Spiel und da könnens jetzt zeigen, was sie wirklich drauf haben. Sicher immer schwer jetzt am Samstag gegen eine Mannschaft, die voll auf 0:0 spielen wird, aber naja man ist auf jeder Position besser besetzt, als die Schweden, wenn man die nicht schlägt, dann braucht man eh nicht rumjammern und dann isses auch besser so, wenn man früh wieder heimfliegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das wird ja immer besser :bounce:

"Fast alle" Mexikaner spielten gegen DFB-Elf erkältet

Die mexikanische Nationalmannschaft kämpfte vor dem 1:0-Sieg gegen Deutschland offenbar mit einer Erkältungswelle - das verriet nun Trainer Juan Carlos Osorio.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kaiser Soße schrieb vor 50 Minuten:

Das wird ja immer besser :bounce:

"Fast alle" Mexikaner spielten gegen DFB-Elf erkältet

Die mexikanische Nationalmannschaft kämpfte vor dem 1:0-Sieg gegen Deutschland offenbar mit einer Erkältungswelle - das verriet nun Trainer Juan Carlos Osorio.

Gegen durchzechte Mexikaner mit Grippe verloren :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WorkingPoor schrieb Gerade eben:

Gegen durchzechte Mexikaner mit Grippe verloren :lol:

Ob wirklich eine Erkältung an der verschnupften Nase Schuld war ? :=

...oder sie haben es 17,5 Stunden in einem vollklimatisierten Hotelzimmer getrieben, oder im Kühlhaus einer Disco :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.