captain_hofmann

Ajax Amsterdam - SK Rapid Wien

646 Beiträge in diesem Thema

Beric

Kainz - Hofmann - Schaub

Grahovac - Petsos

Stangl - M. Hofmann - Sonnleitner - Auer

Novota

Im Grunde genommen ist noch alles möglich.

Mmn ist die Ausgangslage sogar recht gut. Wir sind durch die 2 Gegentore gezwungen offensiv aufzutreten und den Gegner zumindest mehr unter Druck zu setzen als in Halbzeit 1 des Hinspiels. Man hat ja schließlich gesehen, dass eine nach vorne spielende Rapid-Mannschaft Ajax richtig weg tun kann - mit Sicherheit mehr als eine zu defensiv ausgerichtete. Und wer weiß, vielleicht würde ja genau das passieren, wenn Rapid gestern gewonnen hätte.

Gegen Ajax gilt: Frühes Attackieren und freches Offensivspiel!

Wunsch: 0:1 - M. Hofmann mit einem Kopfballtreffer à la Valachovic. :)

Alle in Grün nach Amsterdam! :gruen:

bearbeitet von captain_hofmann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beric

Kainz - Hofmann © - Schaub

Petsos - Grahovac

Stangl - M. Hofmann - Sonnleitner - Auer

Novota

Bank: Strebinger; Dibon, Schimpelsberger (?); Schobesberger, Huspek, Nutz; Tomi;

0:1 Tomi in der 89. mitm Kopf nach einer Nutz Flanke :davinci:

bearbeitet von svecee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Grahovac muss bitte spielen. Pressingresistent war Ajax gestern überhaupt nicht, da waren ja tlw. irre Abspielfehler dabei, müssen wir halt 90 Minuten lang konsequent durchziehen, dann geht was :davinci:

bearbeitet von j.d.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So ein 0-1 hätte natürlich schon was, ist aber natürlich realistisch gesehen fast gar ned drin.

Leider kann man ja nicht erwarten dass Ajax auf ein 0-0 spielt sondern die werden gleich von Anfang an Dampf machen damit sie sich in Hälfte zwei (wieder) zurücklehnen können. Je länger es 0-0 steht desto höher sind natürlich unsere Chancen. Ich würde auf jeden Fall auch mit Petsos-Grahovac in der Mitte beginnen - nachdem Schwab ausfällt und Nutz noch kein Spiel bisher gemacht hat ist das sowieso zu erwarten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn, dann wird das nur wie damals in Moskau etwas. Ajax verjuxt ein paar Chancen und das 0-0 steht bis in die Rapid-Viertelstunde. Dann schlägt Sonnleitner per Kopf zu!

Aufstellung ergibt sich eigentlich von selbst.

Grahovac statt Schwab und Schaub von Beginn an und Schobesberger als Joker.

Der gestrige Abend steckt mir noch in den Knochen, aber wenn an nächsten Dienstag denke merke ich schon wie es wieder leicht kribbelt!

:support: Gemma!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Aufstellung:

Novota _Slowakei_

Auer - Sonnleitner - Dibon - Stangl

Grahovac _Bosnien_ - Petsos _Griechenland_

Schaub - Hofmann _Deutschland_ - Kainz

Beric _Slowenien_

Hatte auch kurz überlegt, Sonnleitner nach rechts zu stellen (schnell, erfahren), allerdings war der gestern auch innen sehr schwach und Dibon/Hofmann gefällt mir nicht wirklich. Hofmann war gestern im Aufbau eine Katastrophe und körperlich ein Henderl, da würde ich lieber Dibon sehen, auch wenn das nicht passieren wird.

Grahovac wird sehr wichtig sein und muss Auer gegen den LA von Ajax helfen. Im Umschaltspiel hoffe ich auf Schaubs Qualitäten am Ball, das war gestern teilweise klasse, was er so fabriziert hat.

Die Marschrichtung ist klar: Ajax wird wohl wie die Eisenbahn beginnen und versuchen, das Ding möglichst schnell zu schaukeln. Wir müssen die Anfangsphase gut und konzentriert bewältigen; Wie schon jemand geschrieben hat, je länger es 0-0 steht, desto nervöser werden die Niederländer wohl werden. In einer Woche werden sie zwar bezüglich Fitness schon weiter sein, aber komplett auf der Höhe wohl auch noch nicht und so wie die gestern eingegangen sind (nicht nur mental) denke ich doch, dass wir in HZ2 einen Vorteil haben werden. Allerdings muss man dafür konzentrierter zu Werke gehen als gestern und sich auch durch Rückschläge nicht aus der Bahn werfen lassen. Solche Aktionen wie direkt nach dem 0-1 gestern (fast das 0-2) darf es da auswärts einfach nicht geben, dann ist die Überraschung (Sensation will ich nicht schreiben, denn so stark ist Ajax auch nicht) drin. Cillessen muss man definitiv stark anpressen, am Ball ist der eine Katastrophe.

Realistisch betrachtet werden wir zwei Tore benötigen, kann mir fast nicht vorstellen, dass Ajax nicht treffen wird in heimischen Gefilden. Ich trau uns aber durchaus zwei Tore zu, wenn wir endlich körperlich dagegen halten und nicht die Hosen gestrichen voll haben, wie dies gestern in HZ1 der Fall war.

Hoffnungsvoller Tipp: Ein legendäres 1-2.

bearbeitet von Starostyak

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Marschrichtung ist klar: Ajax wird wohl wie die Eisenbahn beginnen und versuchen, das Ding möglichst schnell zu schaukeln.

Ist die NBB (Niederländische Bundesbahn) wirklich so viel schneller als die ÖBB? ;) Wenn die wie die Eisenbahn beginnen, soll es mir recht sein. Haben eh meistens Verspätung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich trau uns aber durchaus zwei Tore zu

:yes: durchaus, seh ich auch so.

dibon statt hofmann versteh ich nicht - der rest ist OK!

rapid sollte von der spielanlage wie gestern auftreten, abzüglich der nervosität. eine defensivtaktik kann glaub ich nur daneben gehen. da hat man gestern klar gesehen, dass uns ajax zerstören kann, wenn wir es darauf anlegen würden.

ich rechne uns durchaus chancen aus, falls wir konzentrierter auftreten und die chancen - die wir auch in amsterdam bekommen werden - effizienter nutzen.

nutz & schobi wären interessante alternativen von der bank.

bearbeitet von maindrop

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

2:2 wäre - grundsätzlich - nicht die perfekte Ausgangslage, aber unserer Rapid (HZ 2) mit diesem Kämpferherz und super Qualität, trau ich einen Sieg zu :super:

Solangs in Amsterdam so kämpfen wie gestern, bin ich extrem stolz auf die Jungs - egal was passiert :love:

Btw kann ich mir keine Sekunde anschauen, werd daher das Handy erst ab Mitternacht aufdrehen und hoffentlich die traumhafte Tickermeldung bekommen :fuckthat:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beric

Kainz - Schaub - Huspek

Nutz - Petsos

Stangl - M. Hofmann - Sonnleitner - Auer

Novota

Ajax wird sehr hoch stehen, das müssen sie immer, wenn sie daheim spielen. Dadurch werden sich für uns wieder Räume hinter der Abwehr auftun. Nachdem Schwab fehlt, würde ich mich für Nutz entscheiden statt Grahovac. Er kann erstens diese tödlichen Bälle in die Vertikale versenden und zweitens kann er ein Pressing organisieren. Und das sollten wir machen, die nicht immer ganz sichere und junge Abwehr pointiert ansteigen. Beric nicht als Spitze im Zentrum, sondern etwas tiefer gestellt. Nicht als Target-man, sondern als klarer Wandspieler für die durchlaufenden Kainz und Huspek bzw. den durchdribbelnden Schaub. Huspek deshalb, weil wir damit erstens einen für Ajax relativ unbekannten Faktor in die Rechnung bringen und weil er zweitens defensiv besser arbeitet als Schobesberger. Den kann man aktuell getrost wieder von der Bank bringen.

+ Schaub ist ein Spieler, den man oft in gefährlicher Position foulen muss (ähnlich wie Kainz) - ergo Vorteil Nutz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.